Pakret: Soldaten überwachen Wahlkampf-Auftritte der Phuea Thai Partei

Ein Sprecher der Militärregierung versuchte am Montag die Kritik in den Medien herunterzuspielen, nachdem ein Bericht und ein Videoclip in den sozialen Medien einen Führer der Pheu Thai Partei gezeigt hatte, der mit Soldaten sprach, die den Berichten zufolge die Politiker bei ihren Wahlkampf auf der Straße verfolgen sollen.

Der Video Clip zeigte Khunying Sudarat Keyuraphan, die Vorsitzende des strategischen Panels der Pheu Thai Partei, die sich während des Wahlkampfs im Bezirk Pakret am Samstag drei Soldaten näherte.

Nach der Veröffentlichung des Video Clips in den sozialen Medien wurde die Militärregierung kritisiert, weil sie die Soldaten beauftragt hatte, Frau Sudarat heimlich zu folgen und Informationen über ihre Kampagne zu sammeln.

Frau Sudarat fragte daraufhin den Premierminister über die Medien, warum die Soldaten noch nicht in die Kaserne zurückgekehrt seien, nachdem das Land so kurz vor den nationalen Wahlen steht.

Der Sprecher der Junta, Oberst Winthai Suvari sagte, die Diskussion zwischen Frau Sudarat und den Soldaten wurde in einer freundlichen und ehrenvollen Atmosphäre geführt und nicht in einer bedrohlichen oder unangemessenen Atmosphäre.

“ Es wurde nichts getan, was über die allgemeine Friedensüberwachung hinausging „, beharrte Oberst Winthai.

Dies sei in allen Bereichen umgesetzt worden, sagte der Sprecher der Junta und fügte dabei hinzu, die Armee sei auch für die Friedenssicherung innerhalb des Landes zuständig, insbesondere um zu verhindern, dass Gruppen mit schlechtem Willen erneut versuchen, ein Chaos auszulösen.

„ Wir haben uns bei unserer Aufgabe zur Friedenssicherung nicht auf Einzelpersonen oder auf Politiker konzentriert. Unser Ziel ist es, in jedem Bereich für Ordnung und Frieden zu sorgen “, sagte er weiter.

Während seiner Erklärung bat er die Öffentlichkeit, die Arbeit der Offiziere zu verstehen.

Die Behörden beobachten die Bewegungen in allen Gebieten und sammeln dabei insbesondere Sicherheitsinformationen, um die bevorstehenden nationalen Wahlen vom 24. März 2019 zu erleichtern, fügte er weiter hinzu.

Er betonte, dass die Öffentlichkeit sich darüber keine Sorgen machen sollte, da die Aktivitäten der Behörden gemäß dem Gesetz durchgeführt würden.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. Februar 2019 9:09 am

 

Two Thaksins run in Phayao for Puea Chat

  • 3 Feb 2019
  • PHAYAO: Two prospective MP candidates of the Puea Chat Party are banking on the popularity of the fugitive former prime minister to win the election in the province by changing their first names to "Thaksin". Jiraroj…
    "Campaigning for the election this time is very difficult due to restrictions imposed by the Election Commission," Mr Thaksin, known until recently as Mr Jiraroj, said on Sunday. "The name change would… make it easier for voters to remember me." Election rules get rid of party numbers and require that each candidate be assigned a number instead. For voters focusing on parties, they will have to remember…
    the candidate numbers of their favourite parties in their constituencies instead of just memorising the numbers of the parties they want to vote for like in the past. Moreover, the EC doesn't allow putting…

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1622838/two-thaksins-run-in-phayao-for-puea-chat. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.
     

  • Vor ein paar Jahren hätte ich dieses Manöver als Thaksinsche Wahlbetrügerei
  • angeprangert, heute kann ich dazu nur applauderen!
  • Es ist ein legales Mittel um der Wahlmanipulation dieser Militärdiktatur
  • etwas entgegenzusetzen!
  • Phayao war noch mehr Thaksinistenhochburg als sein Lannareich!
  • Abhisit konnte auch dort nie öffentlich auftreten!
  • Damals war ich sehr erzürnt über soviel Engstirnigkeit von eigentlich
  • sehr freundlichen und netten Menschen die gerade auch mich als Farang
  • so herzlich aufgenommen hatten.
  • Heute würde ich zusammen mit ihnen Prayuth und seine Baggage
  • schnellstmöglich aus der Provinz befördern!
berndgrimm
Gast
berndgrimm
4. Februar 2019 9:30 am
Reply to  berndgrimm

Das Foto der beiden Neu Thaksins fehlte noch!

Wohlgemerkt ich bin auch Heute noch Thaksin Gegner und wäre dies auch

in Phayao!

Aber bei aller berechtigten Kritik an ihm:

Er hat nie eine so umfassende Allmacht gehabt wie die Militärdiktatoren

und ihre Chefs Heute!

Er hat zwar immer versucht sich eine Zweidrittelmehrheit im Parlament

zu kaufen, aber es nie geschafft.

Ich war auch für seine Entmachtung durch das Militär 2006 und 2014!

Aber Heute ist er für  mich eindeutig das kleiner Übel für Thailands Zukunft!

Und wohlgemerk: Thaksin ist nicht durch eigene Propaganda oder gar Taten

hier wieder populär geworden sondern ausschliesslich durch tölpelhafte

Fehler, Fehleinschätzungen, Arroganz und totalen Vertrauensverlust

der Militärs und ihrer Auftraggeber!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Januar 2019 6:09 pm

Jean/CH sagt:

30. Januar 2019 um 2:29 pm

Und was soll daran "Super" sein ?

Na dass sie nicht sofort geflüchtet wurde!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Januar 2019 6:39 pm
Reply to  berndgrimm

Der Chefdiktator hat derzeit wirklich ganz andere Probleme!

PM says he 'won't quit' Four cabinet ministers resign from posts 30 Jan 2019
Prime Minister Prayut Chan-o-cha insisted Tuesday he will not resign and will remain in power until a new government is sworn in.
"I won't quit. If I quit, who can take my place?" he said when reporters asked whether he would step down if he became a prime ministerial candidate on any party's ticket.

Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1620026/pm-says-he-wont-quit. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

Da hat er vollkommen Recht! Jeder sollte wohl inzwischen geschnallt haben

dass die Militärs oder ihre Chefs wirklich keinen Besseren als Prayuth haben.

Er wird, selbst wenn es Wahlen geben sollte seit Thaksin der am längsten

regierende PM sein.

Und was er Alles erreicht hat: Über 16.000 Sendeminuten auf allen Programmen

vollkommen Solo als Monologisierer.

Weiterhin über 50.000 Sendeminuten wo er Andere zusammensch… äh

zurechtweist.

Desweiteren 100.000 Sendeminuten wo er sich selbst, seine Kalfakter

und seine Thainess preist.

Und was er International Alles erreicht hat:

Selfies mit Donald Trump,Angela Merkel,Emanuel Macron, Maggie May etc

War er eigentlich nicht beim Putin?

Und dann die ganzen Asiaten denen er gezeigt hat welch hervorragender

Urlaubsgastgeber er ist. Kostenlose Visa,Fast Lane für Chinesen

und gratis Tauchfahrten auch ohne U-Boote!

Und erst seine Reformen im Inland:

Die Polizeireform, die Landreform, die Bildungsreform etc.

Noch nie hat ein Thai PM mehr versprochen

und weniger realisiert.

Also ein Doppelerfolg für seine Thainess!
 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
30. Januar 2019 6:48 pm
Reply to  berndgrimm

Er wird, selbst wenn es Wahlen geben sollte seit Thaksin der am längsten

regierende PM sein.

 

Die Bearbeitungsfunktion ging nicht, deshalb Berchtigung:

Er wird selbst bei einer Wahl natürlich auch länger PM

gewesen sein als Thaksin!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
31. Januar 2019 8:59 am
Reply to  STIN

Hunderte von korrupten Militär und Polizei Offiziere eingekerkert, inkl. General Manas.
Die intern. Fischereigesetze wieder international angepasst – egal ob wegen Druck. Vorher passierte gar nix
So gut wie alle kriminellen Ausländer aus dem Land geschafft
Die nervigen Dauer-Demos gestoppt
100e illegale Ressorts, Hotels, Firmen, Privathäuser eingestampft
1. malig in der Geschichte Thailands einen Milliarden-Betrüger aus der USA geholt
Mit Big Joke die illegale Visa-Branche zum erliegen gebracht

Dies sehe ich naturgemäss etwas anders:

Die "eingekerkerten" Militär und Polizei Offiziere

möchte ich gern einmal sehen.

Es waren Alles niedere Bauernopfer trotz grossartiger

Rangbezeichnungen.An die wirklich verantwortlichen

ist er nie rangegangen weil da seine Leute auch dabei

gewesen wären.

Er hat in den ersten 18Monaten in der Tat etwas getan

aber dann ist er auf die Idee gekommen dauerhaft

an der Macht zu bleiben und seitdem geht es ausschliesslich um Machterhalt.

Wegen der Fischereigesetze ist garnix passiert

sondern die EU ist auf ein paar saubere Gross Trawler

gebracht worden wo Alles in Ordnung war.

Ich sehe hier in unserer Bucht doch täglich und höre

nächtlich was los ist.

Da wird mit verbotenen Netzgrössen "illegal"

gefischt und niemand kontrolliert.

Obwohl wir 2 Kontrollschiffe des Fischerei Ministeriums

und eine grosse Marine Polizei Station hier haben!

Er hat viele Ausländer (höchstens Kleinkriminelle)

meist Afrikaner angeblich aus dem Lande geschafft.

Wirkliche Kriminelle die rausgeschmissen gehörten

waren nicht dabei.

Die letzte nervige Dauer Demo hat ihn an die Macht

gebracht. Wenn Sutheps Mitlatscher nicht gewesen

wären hätte er mit nem Panzer im Government House

vorfahren müssen und Yingluck selber nach

Kambodscha bringen müssen.

Welchen Milliardenbetrüger hat er aus den USA

zurückgebracht?

ich weiss nur von einem JetSet Mönch und

Kinderschänder den er vor einer ordentlichen

Gerichtsbarkeit in den USA "gerettet" hat.

Natürlich musste er hier eine Show abziehen

weil die Amis etwas aufgepasst haben.

Schliesslich ist Kinderschändung dort kein

Kavaliersdelikt wie in Thailand.

Die Visa Branche kenne ich nicht,

illegal war sie wohl nicht,

weil sie in allen Ausländerzeitungen

geworben haben.

Ich selber hätte nie diese Visa Branche

benutzt sondern hätte lieber die Beamten

direkt bestochen.

Dies ist jetzt wohl nicht mehr möglich

weil man Angst haben muss auf einen

Maulwurf zu treffen.

Also ein neues Geschäftsmodell für die

Visa Branche.

Ich war ja selber über ein Jahr für Prayuth

weil mir am Anfang seine Freitagsmonologe

so gefallen haben weil er so ziemlich

alle Probleme richtig erkannt hatte.

Nur gemacht hat er nix oder eben das Falsche!

Deshalb waren die 5 Jahre vertane Zeit,

insbesondere deshalb weil eine Militärdiktatur

wirklich etwas hätte richten können

was einer gewählten Regierung hier nicht

möglich ist.

 

SF
Gast
SF
30. Januar 2019 3:57 pm

Sie wissen aber schon,  wodurch der letzte Putsch notwendig ausgelöst wurde!? 

SF
Gast
SF
31. Januar 2019 2:26 am
Reply to  STIN

Wie koennen Sie beurteilen, TH waere kein Rechtsstaat?!

Es wurden Hunderte Gesetze geaendert und es sollen bis zu den Wahlen noch ca 100 weitere geaendert werden.

Trotzdem koennen SIE behaupten, TH waere kein Rechtsstaat!

Wie untermauern Sie das?! Das riecht nach Aufwiegelung!

 

SF
Gast
SF
30. Januar 2019 12:05 pm

Super! 

Jean/CH
Gast
Jean/CH
30. Januar 2019 2:29 pm
Reply to  SF

Und was soll daran "Super" sein ?