Korat; Mehrere Kandidaten änderten ihre Vornamen in Thaksin und Yingluck

Mehrere Kandidaten der Phuea Chart Partei im Norden Thailands haben noch schnell vor den kommenden Wahlen tatsächlich ihren Namen in “ Thaksin “ oder „ Yingluck „ geändert. Sie haben vermutlich die Hoffnung, aus der anhaltenden Beliebtheit des angeblichen Patron der Partei, dem ehemaligen Premierminister Thaksin Shinawatra bzw. seiner Schwester Yingluck Shinawatra Kapital zu schlagen und dadurch mehr Stimmen zu bekommen.

Nicht weniger als sechs Kandidaten namens Thaksin meldeten sich am Montagmorgen in Nakhon Ratchasima unter dem Banner der Phuea Chart Partei an. Zwei weitere Kandidaten wurden im nördlichen Phayao unter dem Namen registriert.

Die Phuea Chart Partei wurde von aktiven Mitgliedern der Pheu Thai Partei als ein strategischer Zwischenstopp für den Fall geschaffen, dass die Ambitionen der Pheu Thai Partei durch die komplizierten neuen Wahlbestimmungen vielleicht beeinträchtigt werden könnte.

Eine Regel verhindert, dass eine Partei, die viele Sitze im Wahlkreis gewinnt, mehr Sitze in der Parteiliste gewinnt. Daher ist Phuea Chart Partei dazu da, die Stimmen für die Sitze in der Parteiliste zu teilen, ohne dabei allerdings einen Wahlsieg für die Abgeordneten des Wahlkreises zu suchen.

In Nakhon Ratchasima, wo 14 Sitze im Haus zu vergeben sind, verzeichnete Pheu Chart sechs Thaksins und eine Kandidatin, die ihren Namen in Yingluck änderte. Herr Sod Foksanthia, der die Wahlen jetzt mit seinem neuen Namen als Thaksin Khuankhoksunng bestreitet, sagte, der ehemalige Ministerpräsident habe Thailand Wohlstand gebracht und sei weltweit bekannt.

“ Ich habe meinen Namen geändert, weil Thaksin weiter in den Herzen der Bürger sowohl der Basis- als auch der Mittelklasse bleibt“, sagte Sod – Thaksin. “ Jeder in unserem Land kennt Thaksin und Yingluck „. fügte er weiter hinzu.

Die neue „ Yingluck “ war früher als Kanokwan Phetraksa bekannt und hat diesen Namen beibehalten, aber sie wollte einen neuen Vornamen, der für die Wähler leichter zu erkennen wäre, sagte sie nach ihrer Namensänderung.

“ Das ist die Taktik unserer Partei „, sagte sie. „ Yingluck hat viel Gutes für die Gesellschaft getan. Wir möchten nicht, dass die Leute sie vergessen – wir möchten, dass sie sich für immer an sie erinnern “, betonte sie gegenüber der lokalen Presse.

In Phayao, wo sich am Montagmorgen 12 Kandidaten der Parteien angemeldet hatten, enthüllte die Phuea Chart  Partei ebenfalls zwei weitere Thaksin – Kandidaten.

Der ehemalige Jiraroj Kiratisakworakul und Praphan Sinchai werden die Wahlbezirke 1 und 2 bestreiten. Auch sie behielten ihre Nachnamen bei und änderten nur ihre Vornamen.

Phuea Charts anderer Mann im Rennen blieb bei seinem ursprünglichen Spitznamen – Pichet Chaiyanetr.

 

Quelle: The Nation

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Korat; Mehrere Kandidaten änderten ihre Vornamen in Thaksin und Yingluck

  1. Avatar ben sagt:

    Hat also die ganze böse Diktatur nichts gebracht… schade, dass Prayuth nicht fähig war sich rechtzeitig mit allen pragmatisch auseinander zu setzen.. Wenn man die heutige Bangkok Post liest, geht wohl alle wieder von vorne los… wie im 2014…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)