Thailand demontiert sich selbst – viele Schikanen bei der Visa-Erteilung für Rentner

Warum macht Thailand das – aus welchen Gründen? Wie beschädigt man den vormals guten Ruf eines Landes, ohne dass es dafür wichtige Gründe gibt? Wie vergrault man eine Stammklientel, aus Unkenntnis der Mentalität der westlichen Besucher? In vielen Leserforen großer Tageszeitungen und in sozialen Netzwerken kreisen diese Fragen – und sie alle drehen sich um ein heikles Thema: Warum greift die Regierung seit Monaten ausgerechnet gegen viele ausländische Gäste im Land durch, obwohl diese statistisch bei Straftaten oder sonstigen Vergehen kaum ins Gewicht fallen?

Hohe Finanzhürde für die Erteilung eines Langzeitvisums:

Beispiel 1: Die Ankündigung, dass bald jeder Inhaber eines Non-Immigrant Jahresvisums in Thailand 800.000 Baht für mindestens drei Monate auf seinem thailändischen Konto vorweisen muss, war nicht neu – aufgeschreckt worden sind viele von der Drohung der Immigrationsbehörden, dass dieser Betrag auch drei Monate nach der Visaerteilung ein weiteres Mal nachzuweisen ist.

800.000 Baht waren vor drei Jahren umgerechnet 20.200 Euro. Beim heutigen Wechselkurs von 35,25 Thai-Baht für einen Euro sind es 22.539 Baht. Das ist ein realer Kursverlust von elf Prozent. Ähnlich sieht es für Rentner aus, die eine Mindestmonatsrente in gleicher Höhe wie die aufs Jahr akkumulierten 800.000 Baht nachweisen müssten, also ein Einkommen von ca. 67.000 Baht durch Rente oder Pension.

Auch diese hohe Finanzhürde für den legalen Verbleib im Königreich ist seit Jahren bekannt. Allerdings gab es – wie in Thailand üblich – doch Möglichkeiten, mit weniger nachgewiesenem Finanzpolster seinen Langzeiturlaub auf Samui, Phuket, in Hua Hin oder Pattaya verbringen zu dürfen.

Dass in Thailand bei einem monatlichen Durchschnittseinkommen von geschätzt 12.000 bis 15.000 Baht von ausländischen Gästen mehr als das Vierfache an Finanzmitteln verlangt wird, beschäftigt insbesondere weniger betuchte Rentner. Viele griffen in der Not dankbar auf Agenturangebote zurück, die ihnen zur Visaerteilung kurzfristig das fehlende Geld liehen und danach zurückerhielten. Fast alle waren zufrieden, die Immigrationsbehörden, die Langzeitgäste, viele von ihnen geben über die langen Monate ihres Verbleibs in Thailand nachweislich mehr Geld aus als beispielsweise chinesische Kurzurlauber.

Chinesen scheinen bei Funktionären wichtiger zu sein als westliche Besucher

Thailands Junta und das ihr untergeordnete Tourismusministerium stellen dennoch seit Jahren Chinas Markt in den Fokus ihrer Werbestrategien und ernten damit bei den treuen westlichen Stammurlaubern wenig Verständnis. Erst eigene markante Fehler in der Außendarstellung, insbesondere nach dem verheerenden Schiffsunglück vor Phuket mit 48 toten chinesischen Urlaubern am 5. Juli 2018, änderten alles.

Weil Thailands starker Mann und stellvertretender Ministerpräsident Prawit Wongsuwon damals den Chinesen eine Mitschuld am tödlichen Unfall des Ausflugschiffes Phönix gab, war die Empörung im Reich der Mitte riesig. Bis heute strafen chinesische Urlauber Thailand ab – die Zahl der Ankömmlinge ist drastisch gesunken.

Von den zigtausenden Rentnern und Langzeit-Touristen in Thailand wird geschätzt die Hälfte die Forderung der Immigrationsbehörden nicht dauerhaft erfüllen können. Ohne Hilfe der Visaagenturen werden viele das Land verlassen und neue Domizile in Kambodscha, Vietnam, in Laos oder auf den Philippinen suchen müssen. „Gesindel mit wenig Geld“ sind sie nicht. Auch wenn manche betuchtere Pensionisten sich ins Fäustchen lachen und den Exodus begrüßen – Thailand verliert ein gewaltiges Stammpublikum, mit deren Budget viele Familien im Isaan oder in sonstigen ländlichen Bereichen mitversorgt wurden.

Auslieferungshäftling vor laufenden Kameras in Fußketten vorgeführt

Beispiel 2:  Der jüngste Fall des bahrainisch stämmigen Fußballers Hakeem Al Airabi, der seit November in Thailand wegen eines Auslieferungsbegehrens Bahrains in Haft sitzt, veranschaulicht das mangelnde diplomatische Fingerspitzengefühl der Thairegierung und Justiz. Der in Australien asylsuchende Sportler war während eines Urlaubs in Thailand nach einem international erwirkten Haftbefehl festgenommen worden. Seither streiten Diplomaten aus Bahrain, Australien und dem Inhaftierungsland Thailand um eine Lösung.

Nicht der Fall an sich wäre so signifikant für eine völlig unnötige Rufschädigung Thailands – es ist die brachiale Art und Weise, wie man den möglichen Abschiebehäftling öffentlich vorgeführt hat. Mit Handschellen und Fußketten schlurfte der 25jährige gestern vor das Bangkoker Gericht und die Empörung war weltweit enorm.

Hakeem Al Airabi hat in Thailand keine Straftat begangen und stellt für das Land keine Bedrohung dar. Weshalb kam keiner der involvierten hohen Politiker und Justizfunktionäre auf die Idee, den Flüchtling aus Bahrain menschenwürdig vor den Kameras auftreten zu lassen? Australiens Premierminister hat scharf protestiert und viele westliche Regierungen schlossen sich an. Der diplomatische Schaden ist mindestens so groß wie der an der Reputation Thailands.

Die australische U-23 Fußballnationalmannschaft sagte kurzfristig ein Trainingslager in Thailand ab. Indirekt forderten australische Medien einen generellen Boykott Thailands als Urlaubsland. Der Rückgang westlicher Touristen ist an vielen Stränden unübersehbar. Nur ein Sturm im Wasserglas, der bald in sich zusammenfällt? So einfach scheint es nicht mehr zu sein, nach der Häufung ähnlicher Skandale und einer erkennbar härteren Gangart Thailands gegen Ausländer.

An Koh Samuis Stränden, in Bangkoks City, auf Phuket und auch im Touristenort Pattaya mit seinem illustren Nachtleben, überall dort zeigt sich der beginnende Niedergang des Tourismus guter alter Tage. Westliche Urlauber machen sich rar, sogar in den Hochsaisonmonaten Januar und Februar bleiben viele Tische und Liegen in Thailands Topdestinationen leer. Umweltverschmutzung an vielen Ständen, ein im Weltvergleich gefährlicher Straßenverkehr, Raubrittertum durch Taximafiosi, ein teils unverständlicher Bauwahn in einst idyllischen Tourismus-Gebieten, die Argumente ließen sich fortführen. Es sind nicht Thailands Menschen, nicht die von vielen geliebte Kultur und die überragenden kulinarischen Angebote, die auf dem Prüfstand stehen.

Es ist die Politik und die Außendarstellung des Landes, die kein positives Echo findet bei der kritischen westlichen Tourismusgemeinde.

Qantitätstourismus anstelle des viel gepriesenen Qualtitätstourismus

Das Wort Qualitätstourismus haben Thailands Funktionäre seit Jahren so oft strapaziert, dass es heute fast eine negative Bedeutung erhalten hat. Quantitätstourismus mit zweifelhaften Statistikrekorden muss Thailands Journaille seit Jahren vermelden. Kalte Jubelzahlen anstelle von Charme, Gigantomanie statt umweltorientierter Strategie, kein erkennbares Wahrnehmen der unübersehbaren Problematik mit ihren Langzeitfolgen.

Bangkoks vorübergehender Shutdown durch tagelangen gefährlichen Smog schien wie das Sinnbild einer verstörenden Neuzeit. „Was ist nur aus meinem guten alten Thailand geworden“, klagte jüngst ein amerikanischer Rentner (73), der seine Koffer packte und wieder nach Florida zurück ausgewandert ist. Er lebte zwölf Jahre in Hat Yai in Südthailand, war bei Thais hochgeachtet, gab jährlich mehr als eine Million Baht für sein Leben aus.

Sein Miethaus steht leer, seine Stammkneipe wird in wenigen Wochen schließen. „Big Bob“, wie ihn seine Freunde riefen, hat wegen wiederkehrender Schikanen bei der Visaerteilung und gefühlter mangelnder Wertschätzung kapituliert. Thailand liebte ihn nicht und irgendwann empfand er genauso.<

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

35 Kommentare zu Thailand demontiert sich selbst – viele Schikanen bei der Visa-Erteilung für Rentner

  1. SF sagt:

    Anhang

    Auch hier würde nach 10mal drücken auf die Antwort-Funktion, keine DirektAntwortmaske geöffnet!
    Natürlich haben SIE was geändert, weil auch bei den anderen Kommentatoren, wird nicht mehr, wie bisher, der Antworttext nach rechts eingerückt.
    Es würde wieder geschraubt und alles zerschossen.
    Auch das hatten wir schon zigmal!

    Es gibt in der Hauptkommentarmaske , siehe Bild unten, keinerlei Möglichkeiten zum formatieren, auch die Smileys fehlen.
    Nein, ich erwarte, keine Entschuldigung von Ihnen, mir reicht es ,wenn Sie nicht löschen!!!

    STIN sagt:
    15. Februar 2019 um 5:15 pm
    Jetzt wollte ich ein Bankkonto eröffnen und die 800.000 TB einzahlen, ….
    “workpermit”
    Das geht mir jetzt 20Jahre so in TH!
    Der nette BankBeamte fragt seinen Chef, der nette Chef ruft in Bangkok an, der Herr in BKK sagt, ohne work permit “No Go”!

    I.d.R. verlangt nur die Bangkok Bank workpermit.
    Kasikorn, Siam-Commercial usw. – eröffnen mit dem gelben Hausbuch auch ohne WP.
    Aber das hast du ja vermutlich nicht. Dann kommt es wohl auf den Ermessensspielraum des Beamten
    an.

    Weil ohne feste Wohnadresse gibt es eigentlich kein Bankkonto. Ein Wisch von der deutschen Botschaft hilft da
    i.d.R. nix.
    Helfen kann hier die Ausländer-ID-Karte, die bekommt man aber nur mit dem gelben Hausbuch.

    Ich erkläre, ich habe ein nonO-Visa, was dem WorkPermit entspricht. Keine Reaktion.

    nein, mit dem NON-O Visa darfst du nicht arbeiten. Woher hast du diesen Unsinn. Daher auch keine Reaktion.
    Glücklich sind die, die lesen Können!
    Sie selbst oder einer Ihrer Consorten, haben die Bestimmungen hier in Deutsch und Englisch abgedruckt!
    Wie soll jemand auf einer Thaibank 800.000TB einzahlen, wenn er bis dato nur ein TouristVisum hat.
    Die Bestimmung sagt, sind die 800.000TB 2Monate auf der Bank, wird das Touristvisum, in ein Rentnervisum geändert/ umgeschrieben.
    Dann erklären Sie doch mal, wo, vor der Umschreibung jetzt nach Ihrer Auslegung, ein Bankkonto herkommen soll!
    Ich hatte mein erstes Konto bei der Thaifarmers (heute Kasikorn) per Post in der Niederlassung Hamburg in Deutschland eröffnet. Da hatte ich noch gar kein RentnerVisum.
    Also stimmen doch all ihre Behauptungen nicht.
    Aber egal, ich streite nicht mit trotzigen Kindern.
    Ich warte jetzt, daß Sie uns allen erklären, wie beim Erstenmal, die 800.000TB auf ein Konto des Antragsteller in TH kommen. Sie sollten dabei besonders darauf eingehen, wie das Konto eröffnet werden kann.
    In TH ist es typisch, man lernt einmal etwas, und da man dann alles weiß, muß man nicht einmal mehr zuhören, weil der Thai weiß ja alles.
    :Angry:
    Prayut kann echt seine Reform verbrennen, wenn er nicht genau diese Art aus den Menschen herausbringt!
    Ich bin voll sicher, ohne Anstöße von aussen hätte es gar keine Reform gegeben.
    Und man Igel sich jetzt schon wieder ein!
    Das Beispiel mit dem Workpermit ist ein dermaßen großes Armutszeugnis, das spottet jeder Beschreibung.
    Man darf hier ja keine so “harten” Wörter benutzen, aber beim Bund nannte man das ein Scheißhausgerücht, weil auch wenn die Kabinen frisch überstrichen würden, würden die falschen Parolen ganz schnell wieder überschrieben.
    Also ich versuche mir vorzustellen, was passiert, wenn einer als Unternehmer hier in TH etwas machen will. Wahrscheinlich hat er einen Begleit-“Beamten”, der alles für ihn erledigt!?
    Würde mich nicht wundern, wenn viel davon heute ein VisaOffice hätten.
    Also, ich warte auf Ihre Erklärung und stehen Sie mal ihre Frau/Mann und löschen Sie nicht wieder.

    • STIN STIN sagt:

      Wie soll jemand auf einer Thaibank 800.000TB einzahlen, wenn er bis dato nur ein TouristVisum hat.

      mit Tourist-Visum bekommt man kein Rentner-Visum. Es ist mind. ein NON-O erforderlich und mit diesem
      Visum bekommt man auch ein Konto. Nicht überall, aber bei Kasikorn oder Siam Commercial dürfte es funktionieren.
      Am besten mit einem gelben Hausbuch.

      Dann erklären Sie doch mal, wo, vor der Umschreibung jetzt nach Ihrer Auslegung, ein Bankkonto herkommen soll!

      es kann nur von NON-O auf Rentner-Visum umgeschrieben werden. Damit bekommt man schon irgendwo ein Konto.
      Mich wundert, dass du schon Jahre lang in TH weilst – schon angeblich mehrmals 800.000 Baht nach TH transferiert hast und nun auf einmal
      kein Bankkonto mehr hast.
      Wie kommt das?

      Ich hatte mein erstes Konto bei der Thaifarmers (heute Kasikorn) per Post in der Niederlassung Hamburg in Deutschland eröffnet. Da hatte ich noch gar kein RentnerVisum.

      soweit ich weiss, gibt es die Thai-Farmer Bank (heute Kasikorn) in HH nicht mehr.

      Also stimmen doch all ihre Behauptungen nicht.

      doch, alles korrekt. Da es keine landesweit einheitliche Regelung gibt – weil jede Bank anders agiert, solltest
      du versuchen, nach dieser Erklärung ein Konto zu eröffnen. In Satun geht es, Ranong weiss ich nicht.

      https://www.deutscheskonto.org/de/kasikornthai-kontoeroeffnung-in-thailand/

      Ich warte jetzt, daß Sie uns allen erklären, wie beim Erstenmal, die 800.000TB auf ein Konto des Antragsteller in TH kommen. Sie sollten dabei besonders darauf eingehen, wie das Konto eröffnet werden kann.

      wie schon im Link erklärt.
      Einfach versuchen, bei mehreren Banken vorzusprechen, aber nur Kasikorn oder Siam Commercial Bank.

      Mietvertrag mitnehmen
      Konsular-Bescheinigung über den Wohnsitz, am besten in Thai
      Reisepass mit Rentnervisum
      Arrival-Card

      Dann eine Bankentour machen, wenn Ranong keine Ahnung hat, dann halt in Chumpon oder gar Phuket.

      Hilft das auch nix, dann versuchen gelbes Hausbuch zu erhalten – an der Wohnadresse, an der deine Freundin gemeldet ist.
      Das dürfte nicht Ranong sein, nehm ich an.

      Also ich versuche mir vorzustellen, was passiert, wenn einer als Unternehmer hier in TH etwas machen will.

      die haben wieder andere Rechte, als ein Rentner. Die brauchen oftmals nicht mal eine sorkpermit und können trotzdem
      arbeiten, lt. dem neuen Dekret.

      Wahrscheinlich hat er einen Begleit-“Beamten”, der alles für ihn erledigt!?

      nein, eher einige Anwälte, die das alles regeln und vorbereiten. Hatten wir durch Onkelchen ja auch.
      Der hat alles abgescheckt und uns dann eben Ratschläge gegeben.

      • SF sagt:

        Anhang

        Sorry, ich habe alles dazu gesagt! Die Gesetze der Immi haben sich in den letzten 20 Jahren geaendert.

        Aber viele Einrichtungen, Behoerden, Banken, … und die STINs, sind oft noch auf dem Stand vor zig Jahren!

        Wenn die Reformregierung wirklich wissen will, was abgeht, sollte sie eine Stellungnahme der Verwaltung anfordern und nicht auf das Geschwaetz von gewinnorientierten Unternehmern hoeren!

        Auch hier geht jetzt alles wieder, nach dem ich mehrfach darauf hingewiesen habe und genausooft beleidigt und als Depp hingestellt wurde.

        Auf eine Entschuldigung verzichte ich, wenn es nicht zensiert wird, reicht es mir!

  2. SF sagt:

    Anhang

    TiT!
    Jetzt wollte ich ein Bankkonto eröffnen und die 800.000 TB einzahlen, ….
    “workpermit”
    Das geht mir jetzt 20Jahre so in TH!
    Der nette BankBeamte fragt seinen Chef, der nette Chef ruft in Bangkok an, der Herr in BKK sagt, ohne work permit “No Go”!
    Ich erkläre, ich habe ein nonO-Visa, was dem WorkPermit entspricht. Keine Reaktion.
    Ich mache auf die PolizeiVerfügung aufmerksam, lege die Nr und den Englischen Text vor.
    Ich schildere den Ablauf, wie man RetirementVisa bekommt.
    -Tourist Visa
    -800.000TB auf Bankkonto einzahlen
    -nach zwei Monaten Umschreibung durch Immi

    Jetzt gibt es einen zweiten Anlauf in der Zentrale in BKK. Die Dame fragt, wo ich denn das Visa her hätte.
    Da Problem bei TH4.0 ist, man hat das “Zuhören müssen/können) übersprungen und das wird auch so bis TH40.0 so sein.
    Man versucht jetzt eine Etage höher in Bkk zu gehen.
    Bis jetzt (16.00 Uhr; Feierabend) kam kein Rückruf.
    Ich gehe wohl wieder zur ehemaligen ThaiFarmers (Kasikorn), die hat eine Niederlassung in Hamburg, da sollte alles leichter, billiger sein und das Geld verschwindet auch nicht 2-3Tage.
    Am Montag geht meine Frau zur Immo um zu fragen, was wir machen sollen.

    • STIN STIN sagt:

      Jetzt wollte ich ein Bankkonto eröffnen und die 800.000 TB einzahlen, ….
      “workpermit”
      Das geht mir jetzt 20Jahre so in TH!
      Der nette BankBeamte fragt seinen Chef, der nette Chef ruft in Bangkok an, der Herr in BKK sagt, ohne work permit “No Go”!

      I.d.R. verlangt nur die Bangkok Bank workpermit.
      Kasikorn, Siam-Commercial usw. – eröffnen mit dem gelben Hausbuch auch ohne WP.
      Aber das hast du ja vermutlich nicht. Dann kommt es wohl auf den Ermessensspielraum des Beamten
      an.

      Weil ohne feste Wohnadresse gibt es eigentlich kein Bankkonto. Ein Wisch von der deutschen Botschaft hilft da
      i.d.R. nix.
      Helfen kann hier die Ausländer-ID-Karte, die bekommt man aber nur mit dem gelben Hausbuch.

      Ich erkläre, ich habe ein nonO-Visa, was dem WorkPermit entspricht. Keine Reaktion.

      nein, mit dem NON-O Visa darfst du nicht arbeiten. Woher hast du diesen Unsinn. Daher auch keine Reaktion.

      Das benötigst du für ein Bankkonto:

      und/oder dieses hier:

      Ich gehe wohl wieder zur ehemaligen ThaiFarmers (Kasikorn), die hat eine Niederlassung in Hamburg, da sollte alles leichter, billiger sein und das Geld verschwindet auch nicht 2-3Tage.
      Am Montag geht meine Frau zur Immo um zu fragen, was wir machen sollen.

      gute Frage – wie hast du bisher die 800.000 nachgewiesen?

  3. berndgrimm sagt:

    Anhang

    Ich zieh nochmal den Hut vor Stephff ,dass er sich und uns an den Tag erinnert!

    CHAPEAU!

    Der Chefdiktator will sich daran natürlich nicht erinnern.

  4. SF sagt:

    Anhang

     

    STIN sagt:
    11. Februar 2019 um 5:58 pm
    Es ist Recht in TH, die Rentner können den fehlenden Teil der Rente als Guthaben in einer Bank nachweisen.

    das geht bei einigen Immigrations – in Chiang Mai nicht. Haben da schon angerufen, für einen Kunden.
    Machen die nicht.

    Was soll jetzt das?  Jetzt verbreiten Sie schon wieder ein neues Gesetz,  schon wieder neue Gerüchte. 

    Was sind Sie für ein bösartiger Mensch!? 

    Ich bleibe bei meinen Ausführungen im vollen Umfang! 

    Viele der einfachen Menschen, verstehen doch gar nicht was hier abgeht.  Wenn denen ein Legalservice sagt,  gehen Sie zu einem VisaOffice,  und er liest noch die Anzeige beim Farang dann hält der das für legal!! 

    Illegal sind in Demokratie und Rechtsstaaten diese UNTERKOFFER-Fallen. 

    Die wirklich Schuldigen sind doch die Berater und die,  die die Werbungsanzeigen veröffentlichen. 

    xxxxxxxxxxxx zensiert, sinnbefreit

    Viele zB 60Jährige, bekommen erst mit 65 die Lebensversicherungen ausgezahlt!  Andere haben auch noch mit 60Jahren Aussicht auf ein Pflichterbteil von….  bis…. Mio €.

    Warum haben Sie denn den Rentnern,  die ein Haus gebaut haben,  die Rechte nicht gesichert? 

    Die Erfahrung in D hat gezeigt,  wenn junge Thailänderinnen nach zB D einreißen durften,  sind sie kurzfristig im Gewebe untergetaucht. Deswegen würde der Nachweis des "Rückkehrwillens" Verlangt. 

    Ich gehe davon aus,  keiner der Rentner wird den Mädels in Pattaya Konkurrenz machen!?  55555555

    Ihr Vergleich ist genauso dumm und bösartig,  wie Ihre sonstige Argumentation. 

    Der Spruch ist nicht von mir,  aber TH ist Weltmeister,  in,  sich selbst den Ast abzusägen und Sie und Lord Molteford Na Dubai helfen dabei. 

    Die für TH guten Geschäftsleute werden daraus Ihre Lehren ziehen,  kommen und bleiben werden nur die,  die TH abzocken und Ihnen Ladenhüter verkaufen. 

    In diesem Sinne,  ….

     

     

    • STIN STIN sagt:

      Was soll jetzt das? Jetzt verbreiten Sie schon wieder ein neues Gesetz, schon wieder neue Gerüchte.

      keine Ahnung ob die Immi-Beamten lügen, Gerüchte verbreiten – wenn wir für einen Kunden anrufen und die sagen, es geht nicht – dann geht
      es halt nicht.
      Wir können die nicht zwingen, etwas zu tun – was sie nicht tun.

      Du hast auch schon sehr oft Dinge erzählt, die es bei uns nicht gibt.
      Das z.B. Immi-Beamte auftauchen und die Lebensumstände des Expats prüfen, obwohl dieser gar nicht verheiratet ist.
      Macht man in CM nur bei Eheleuten.

      Verbreitest du nun bösartige Gerüchte, um die Immi zu diskreditieren?

      Viele der einfachen Menschen, verstehen doch gar nicht was hier abgeht. Wenn denen ein Legalservice sagt, gehen Sie zu einem VisaOffice, und er liest noch die Anzeige beim Farang dann hält der das für legal!!

      Nicht-Wissen schützt nicht vor Strafe.

      Ein Legal-Service muss nicht nachprüfen, ob ein Visa-Office legal arbeitet. Ein Visa-Antragsteller muss aber
      spätestens beim Gespräch mit dem Visa-Agenten ein Licht aufgehen – das diese nicht legal arbeiten können.

      Lesen können die meisten Farangs und alles was benötigt wird, steht auf den Webseiten der Immi, der Botschaften usw.

      Illegal sind in Demokratie und Rechtsstaaten diese UNTERKOFFER-Fallen.

      nein, auf keinen Fall.
      Fragt mich einer in DACH, wo er den Drogen erhalten würde. Sage ich dem dann, mal in der Apotheke versuchen und der geht dann dorthin und
      der Apotheker handelt dann in der Tat mit Drogen und verkauft ihm unter dem Ladentisch welche – dann habe ich damit nichts zu tun.
      Wäre ja krass….

      Die wirklich Schuldigen sind doch die Berater und die, die die Werbungsanzeigen veröffentlichen.

      ja, die Visa-Offices die diese illegalen Dinge über Werbeanzeigen anbieten sind Kriminelle – aber nicht die Online-Medien, die diese
      publizieren. Die müssen auch nicht wissen, dass diese Offices illegal arbeiten.

      Viele zB 60Jährige, bekommen erst mit 65 die Lebensversicherungen ausgezahlt!
      Andere haben auch noch mit 60Jahren Aussicht auf ein Pflichterbteil von…. bis…. Mio €.

      richtig, die benötigen aber keine Visa-Offices. Für was auch.
      Die meisten Expats dürften wohl erst nach der Rente, also nach 65 nach TH ziehen.

      Warum haben Sie denn den Rentnern, die ein Haus gebaut haben, die Rechte nicht gesichert?

      ja, das machen wir auch.
      Hier tragen wir dann die Rechte des Ehemannes im Chanod ein, nach Wunsch – wie er es möchte.

      Die Erfahrung in D hat gezeigt, wenn junge Thailänderinnen nach zB D einreißen durften, sind sie kurzfristig im Gewebe untergetaucht. Deswegen würde der Nachweis des “Rückkehrwillens” Verlangt.

      bei den Expats ist das wohl dann die Nebenbeschäftigung neben der Rente. Ein Farang mauert hier für Expats, malt, renoviert usw.
      Seine Frührente ist 450 EUR – reicht natürlich hinten und vorne nicht.
      Wegen solcher Farangs werden dann die Anforderungen für ehrliche Rentner immer höher.

      Ich gehe davon aus, keiner der Rentner wird den Mädels in Pattaya Konkurrenz machen!?

      leider doch. Vor 2 Monaten wurden wieder Farang-Nutten aufgedeckt, eingesperrt und ausgewiesen.
      Meist aus Russland und anderen Ost-Staaten. Auch viele Schwarze aus Afrika….
      Ob die Frührentner sind, weiss ich natürlich nicht.

      Der Spruch ist nicht von mir, aber TH ist Weltmeister, in, sich selbst den Ast
      abzusägen und Sie und Lord Molteford Na Dubai helfen dabei.

      Vermutlich meinst du Lord Voldemort na Dubai – aber nein, den unterstützen wir schon gar nicht.
      Der soll angeblich versucht haben, in Dubai Selbstmord zu verüben, nachdem seine Kandidatin aus der königl. Familie
      nun doch nicht antreten kann.

      Die für TH guten Geschäftsleute werden daraus Ihre Lehren ziehen,
      kommen und bleiben werden nur die, die TH abzocken und Ihnen Ladenhüter verkaufen.

      richtig, das ist in der Tat wahr.
      Es kommen ja schon meist chin. Waffenhändler – die der Thai-Regierung mehr oder weniger Schrott oder
      Ladenhüter verkaufen. Chinesen investieren aktuell schon fast in allen Bereichen – gute Geschäftsleute, wie Siemens usw.
      bleiben aussen vor.
      Zum Schluss hat TH den gleichen Schrott bei Eisenbahnen, Panzern, U-Booten wie du beim Handy.

      Also in diesem Sinne….

  5. Wolf5 sagt:

    Ich hatte ja schon einmal klar gemacht, dass man mit Rechten, wie unserem Stin, nicht diskutieren kann, da er nur sieht, was er sehen will und in seiner Argumentation immer mehr diesem Troll RD ähnelt. Ihm geht es nach wie vor nicht um Fakten, sondern Stimmungsmache.

    Deshalb werde ich abschließend noch einmal ein paar Dinge richtig stellen:

    Es ist zwar richtig, dass der Ausländeranteil in einigen Haftanstalten bei 40 bis 50 % liegt, aber gleichzeitig gibt es Haftanstalten (besonders in Ostdeutschland), wo dieser Anteil deutlich unter 20 % fällt.
    Insgesamt beträgt der Ausländeranteil in Deutschlands Haftanstalten 27,9 % (2017)(also nicht im oberen Drittel), in der Schweiz z.B. ca. 75 %.
    Auch sind es nicht allein die Flüchtlinge, welche die Gefängnisse füllen, sondern Ausländer vieler Nationen.
    So gibt es eine Untersuchung (2017), welche sich mit der Herkunft der Häftlinge in Bayern beschäftigt und man kann leicht erkennen, dass, anders als die Populisten behaupten, die Häftlinge aus vielen verschiedenen Ländern (einschl. EU-Ländern) stammen.

    Zahlen der fünf heimischen Haftanstalten – welche Herkunft haben Häftlinge in unseren Gefängnissen?

    https://www.rosenheim24.de/bayern/landkreis-welche-herkunft-haben-haeftlinge-unseren-gefaengnissen-8124128.html

    Und auch die Frage, warum in deutschen Gefängnissen so viele Muslime sitzen, wurde untersucht.

    https://www.huffingtonpost.de/entry/muslime-haft_de_5a2a8c24e4b073789f6910f2

    • STIN STIN sagt:

      Ich hatte ja schon einmal klar gemacht, dass man mit Rechten, wie unserem Stin, nicht diskutieren kann, da er nur sieht, was er sehen will und in seiner Argumentation immer mehr diesem Troll RD ähnelt. Ihm geht es nach wie vor nicht um Fakten, sondern Stimmungsmache.

      ja, andersrum auch so.
      Ich diskutiere ja Spass halber auch in einem Sozi-Forum – was da bei den Linken für ein Dreck gepostet wird, passt auf keine
      Kuhhaut mehr.

      Es ist zwar richtig, dass der Ausländeranteil in einigen Haftanstalten bei 40 bis 50 % liegt, aber gleichzeitig gibt es Haftanstalten (besonders in Ostdeutschland), wo dieser Anteil deutlich unter 20 % fällt.
      Insgesamt beträgt der Ausländeranteil in Deutschlands Haftanstalten 27,9 % (2017)(also nicht im oberen Drittel), in der Schweiz z.B. ca. 75 %.

      nein, auch falsch – weil es schon 2016 32% Ausländer-Anteil in den Haftanstalten – bundesweit gibt. Siehe Auswertung von 2016 in WIKI.
      Da die Tendenz nach 2015/2016 steigend ist, dürfte es heute eher schon bei 40+% sein.
      Aber Fakt ist, jeder 3. Häftling in D ist ein Ausländer.

      https://www.welt.de/politik/deutschland/article185358352/Statistisches-Bundesamt-Fast-jeder-dritte-Haeftling-ist-inzwischen-Auslaender.html

      Das kommt vom Stat. Bundesamt und die sind eigentlich nicht bekannt dafür, dass sie damit protzen.

      Richtig, Schweiz gibt es mehr als doppelt soviele – nur gehört die Schweiz bekanntlich noch nicht zur EU.
      Wir diskutierten über die EU – und da steht D so ca. auf Rang 9 von allen EU-Staaten, also im oberen Drittel und nicht wie du
      hier meintest – im unteren Drittel.
      Guck die die Liste der Welt nochmals genau an und sortiere die EU-Ländern, dann bist du bei der Realität angelangt.

      Aber ich weiss, die Linken sind Meister im verbiegen von Fakten. Die fühlen sich sicher noch als die Besten, wenn schon der letzte Sozi-Premier in
      der EU untergegangen ist.
      Wer ist der erste von den letzten: Tsipras, Sanchez….

      Auch sind es nicht allein die Flüchtlinge, welche die Gefängnisse füllen, sondern Ausländer vieler Nationen.

      das mag sein, Razzien gegen Flüchtlings-Ghettos, Sisha-Bars, Mafia-Clans beginnt man erst jetzt – hat man viel zu lange
      laufen lassen. Die beherrschen in Berlin schon ganze Strassenzüge.
      Soeben musste man wohl den Chef des grössten Verbrecher-Clans wieder laufen lassen, vermutlich zu gute Anwälte.

      Wie kann man als eigentlich vernünftiger Mensch, als den ich dich eigentlich halte – so neben der Spur sein.
      Obwohl alle Sozis-Parteien untergehen, ändern die sich nicht (Ausnahme Schweden-Premier und Dr. Wagenknecht).

      Naja, dann geht halt alle unter…. , eigentlich egal.

      Was die Häftlinge betrifft, mach ich dazu absolut keine Ausnahme.

      Ausländer – egal ob Flüchtling oder sonst wie nach D gekommen, die Verbrechen begehen, sollen ihren Visa-Status
      ab einer bestimmten Strafe verlieren. Punkt aus….
      Man kann noch eine leichte Bewährungsstrafe, z.B. für einen Diebstahl oder minderschweren Betrug dulden, aber auf keinen
      Fall eine Vergewaltigung, Mord oder sonstige Gewaltverbrechen.

      Wären in der EU aktuell die Sozis mehrheitlich an der Macht, hätten Parteien wie AfD, Le Pen usw. vermutlich bald 50%.
      Dann gute Nacht EU….

      • berndgrimm sagt:

        Wolf5 sagt:

        10. Februar 2019 um 6:26 pm

        Ich hatte ja schon einmal klar gemacht, dass man mit Rechten, wie unserem Stin, nicht diskutieren kann, da er nur sieht, was er sehen will und in seiner Argumentation immer mehr diesem Troll RD ähnelt. Ihm geht es nach wie vor nicht um Fakten, sondern Stimmungsmache.

        Deshalb werde ich abschließend noch einmal ein paar Dinge richtig stellen:

        Es ist zwar richtig, dass der Ausländeranteil in einigen Haftanstalten bei 40 bis 50 % liegt, aber gleichzeitig gibt es Haftanstalten (besonders in Ostdeutschland), wo dieser Anteil deutlich unter 20 % fällt.
        Insgesamt beträgt der Ausländeranteil in Deutschlands Haftanstalten 27,9 % (2017)(also nicht im oberen Drittel), in der Schweiz z.B. ca. 75 %.
        Auch sind es nicht allein die Flüchtlinge, welche die Gefängnisse füllen, sondern Ausländer vieler Nationen.
        So gibt es eine Untersuchung (2017), welche sich mit der Herkunft der Häftlinge in Bayern beschäftigt und man kann leicht erkennen, dass, anders als die Populisten behaupten, die Häftlinge aus vielen verschiedenen Ländern (einschl. EU-Ländern) stammen.

         

        Sehr richtig!

        Ausserdem möchte ich noch einen Aspekt einbringen:

        Ich bin ein Law and  Order Mann und immer sehr skeptisch

        wenn Kriminelle entlastet werden indem man die Schuld

        für ihre Kriminalität auf "die Gesellschaft" schiebt.

        Jeder Jugendliche ist der Meinung dass seine Eltern

        Schuld an seinem "Missraten" sind.

        Stimmt ja meistens auch.

        Aber , ich möchte meine Erfahrungen aus meinem

        jeweils siebenwöchigen Aufenthalt in einem Teil

        Westdeutschlands, nahe der luxemburger und französischen

        Grenze mitteilen.

        Ich kenne die Gegend seit 25 Jahren.

        Die Bewohner sind an Ausländer gewöhnt,

        es gab dort eine französische Garnison mit

        einstmals 5000 Soldaten und zuletzt 2008

        bei der Auflösung immer noch 1200!

        Viele Bewohner arbeiten in LUX  oder F.

        Der AfD Wähleranteil ist unter 5%.

        Trotzdem sind die Leute Ausländern gegenüber

        sehr voreingenommen!

        Sie sind überzeugt davon dass die Kriminalität

        (von der es dort garkeine gibt) nur von Ausländern

        ausgeht.

        Es ist ein kleiner Weinort an der Saar.

        Man kennt mich dort viele Jahre.Meine Mutter

        lebte nach dem Tod meines Vaters viele Jahre dort

        und war hochangesehen.

        Ich hab bei den Winzern meinen Wein gekauft.

        Seit 11 Jahren wohne ich dort 7 Wochen im Frühsommer.

        Durch meine Freunde die mich besuchen bin

        ich der Motor des örtlichen Tourismus!

        Es gibt nur ein gutes Hotel dort und ein paar Ferienwohnungen!

        Ich war dort mit einigen (meist ausländischen) Freundinnen

        und auch mit meiner Thai Frau.

        Mir verzieh man die Vielweiberei aber als der Bruder

        und der Neffe meiner Vermieterin nacheinander

        und ganz unabhängig voneinander auch Thai Frauen

        heirateten und mit ins Dorf brachten,

        gab es sofort Gerüchte wir würden eine asiatische

        Zelle gründen und irgendetwas Kriminelles vorhaben.

        Ich hab dem Ortsbürgermeister gesagt:

        Seid doch froh wenn die Chinesen kommen,

        vielleicht steigen dann eure Immobilienpreise

        wenigstens auch mal.

        Der Ort hat immer noch wahnsinnig billige

        Landpreise. Trotz der fantastischen Lage.

        Die Einzigen die davon Gebrauch gemacht haben sind Luxemburger die auch die 30 minütige Autofahrt bis zur

        Grenze nicht scheuen.

        • STIN STIN sagt:

          Ich hatte ja schon einmal klar gemacht, dass man mit Rechten, wie unserem Stin, nicht diskutieren kann, da er nur sieht, was er sehen will und in seiner Argumentation immer mehr diesem Troll RD ähnelt. Ihm geht es nach wie vor nicht um Fakten, sondern Stimmungsmache.

          ich sehe das eigentlich genau andersrum – man kann mit “Linken” nicht diskutieren, absolut beratungsresistent.
          Soeben geht wohl der vorletzte wichtige “Sozi” den Bach runter – Sanchez aus Spanien. Der nächste ist dann noch Tsipras und dann war es das mit
          den Sozis – ausser vll Rumänien, aber das sind nicht wirkliche Linke.

          Halten wir uns an den Workshop von Karrenbauer – sehr interessant, was die neue Flüchtlingspolitik der CDU betrifft.
          Wird vll 2021 wieder wählbar. So wie es ich mir vorstelle.

          Es ist zwar richtig, dass der Ausländeranteil in einigen Haftanstalten bei 40 bis 50 % liegt, aber gleichzeitig gibt es Haftanstalten (besonders in Ostdeutschland), wo dieser Anteil deutlich unter 20 % fällt.

          ich diskutiere über Zahlen die bundesweit gelten und Wolf redet sich mit Ost-Deutschland raus.

          Fakt ist, jeder 3 Häftling in D ist Ausländer.

          https://www.welt.de/politik/deutschland/article185358352/Statistisches-Bundesamt-Fast-jeder-dritte-Haeftling-ist-inzwischen-Auslaender.html

  6. Wolf5 sagt:

    Da stin ja immer wieder versucht, die Kriminalität der ausländ. Rentner (welche in der Realität jedoch nicht zutrifft) in Thailand herauszustellen, befassen wir uns zur Abwechselung mal mit den Rechtsanwälte.
    So ist es ein Fakt, dass der Berufsstand der Rechtsanwälte im Ansehen der Bevölkerung von Jahr zu Jahr sinkt.
    Und nimmt man die Beiträge von Stin zur Kenntnis, dann kann man leicht nachvollziehen, warum dies so ist.
    Nun macht seit Jahrzehnten das Institut für Demoskopie Allensbach regelmäßig Erhebungen zum Ansehen bestimmter Berufe in Deutschland.
    In der Gesamtbetrachtung der letzten beiden Jahrzehnte zeigt sich außerdem, dass das Ansehen bestimmter Berufe erstaunlich stabil ist. Es gibt auch Berufe an denen die Zeit nagt oder die Reputation tendenziell rückläufig ist.
    Fazit: Banker, Rechtsanwälte und Politiker auf der Verliererstrecke.
    So ist über längere Zeit rückläufig das Ansehen des Rechtsanwalts.
    Er erreichte nur noch 24 Prozent der Stimmen.

    https://www.karriere.de/berufsprestige-banker-rechtsanwaelte-und-politiker-auf-der-verliererstrecke/23050486.html

    Und erneut wird von Stin nur polemisiert, statt Fakten zu bringen:

    1. „Deutschland gehört in der EU zu den Ländern mit den höchsten ausl. Straftäter in Gefängnissen. Dann noch jene, dazu – die noch frei rumlaufen und die noch nicht inhaftiert wurden, wie die gesamten Mafia-Clans.“

    Hatte dazu bereits die tatsächl. Angaben genannt, wonach Deutschland weit im unterem Drittel innerhalb Europas rangiert.

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/372757/umfrage/auslaenderanteil-in-gefaengnissen-in-ausgewaehlten-laendern/
    und
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/223/umfrage/verurteilte-straftaeter-nach-nationalitaet/

    2. „Ich halte aber die Linken für wesentlich gefährlicher – sind i.d.R. selbsternannte Gutmenschen und verdrängen die Realität, wenn es um Verbrechen bei Ausländern geht.
    Bis sogar einem grünen Kretschmann bei einer Rudelvergewaltigung durch Syrer der Kragen platzte und er mal aus sich herauskam.“

    Nur vorneweg, Kretschman ist kein Linker, sondern schwarzgefärbter Grüner.
    Und über die Gefährlichkeit von Links und rechts gibt es ebenfalls Untersuchungen.
    Fakt ist, es gibt viel mehr Straftaten von Rechts als von Links
    Stin muß aber trotz der Fakten weiterhin seine Gesinnungsgenossen verteidigen.

    Kriminalität von Extremisten auf dem höchsten Stand seit 15 Jahren

    https://www.tagesspiegel.de/politik/viel-mehr-rechte-als-linke-straftaten-kriminalitaet-von-extremisten-auf-dem-hoechsten-stand-seit-15-jahren/19709672.html

    und

    Anzahl der politisch motivierten Straftaten mit rechts- und linksextremistischem Hintergrund* in Deutschland im Jahr 2017 nach Art des Delikts

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/4721/umfrage/vergleich-der-anzahl-von-rechten-und-linken-gewalttaten/

    • STIN STIN sagt:

      Da stin ja immer wieder versucht, die Kriminalität der ausländ. Rentner (welche in der Realität jedoch nicht zutrifft) in Thailand herauszustellen,

      bitte meine Erklärungen nicht immer aus dem Zusammenhang reissen.

      Richtig, nicht alle ausl. Rentner sind in TH kriminell. Viele schaffen die Voraussetzungen für das Rentner-Visa ohne Probleme.
      Die gehen auch meist nicht zu den kriminellen Visa-Offices, sondern suchen die Immigration direkt auf, oder lassen sich legal
      von einem legalen Visa-Office helfen. Machen wir auch – nicht viel, aber ab und zu.

      Du wirst alles in einen Sack. Geht nicht….
      Jeder Rentner, der ein ilegales Visa-Office aufsucht, sich illegal mit Betrug also ein Visa beschafft, ist nun mal kriminell.
      Nicht nur in TH, sondern weltweit.

      So ist es ein Fakt, dass der Berufsstand der Rechtsanwälte im Ansehen der Bevölkerung von Jahr zu Jahr sinkt.

      das mag sein, aber ist eigentlich ohne Bedeutung, weil die in vielen Fällen eine Monopolstellung haben.
      So geht in DACH keine Scheidung ohne Anwalt und in TH, wenn man eine gerichtliche Scheidung möchte, auch nicht.
      Ansehen hin oder her – man braucht einen Anwalt.

      Und nimmt man die Beiträge von Stin zur Kenntnis, dann kann man leicht nachvollziehen, warum dies so ist

      richtig, weil es leider auch immer mehr kriminelle Anwälte gibt, siehe Festnahme des deutschen Anwaltes in TH.
      Dazu kommt noch, dass es immer mehr kriminelle Anwälte gibt, auch Legal-Services usw. – die kriminelle Aktionen durchführen,
      um dann letztendlich einen höheren Risiko-Zuschlag für diese kriminelle Handlung einzufordern.

      Ist auch uns bekannt. Können wir nicht ändern.

      Fazit: Banker, Rechtsanwälte und Politiker auf der Verliererstrecke.

      ja, in erster Linie bei den linken Politikern. Mit den Linken würde man nie koalieren und die Nahles fährt ihre SPD gerade
      gegen die Wand. Warum wohl…..
      Zeitgleich steigt das Ansehen, der Konservativen Politiker in der EU, die eine ausgewogene, kluge Asylpolitik betreiben, wie z.B.
      Sebastian Kurz. Stabil wie noch nie eine Partei vorher.

      Und erneut wird von Stin nur polemisiert, statt Fakten zu bringen:

      nein, natürlich auch gerne Nachweise darüber.
      Enfach mal die EU-Staaten betrachten und dann siehst du, dass D recht weit vorne liegt, mit
      31,3 % ausl. Häftlingen. Das ist schon sehr hoch….

      Hatte dazu bereits die tatsächl. Angaben genannt, wonach Deutschland weit im unterem Drittel innerhalb Europas rangiert.

      nein, im oberen Drittel. Siehe Tabelle – Zahlen von 2016. Dürfte natürlich nun schon höher liegen.
      2016 waren ja noch Massen an Flüchtlingen unterwegs.
      2018 sind es in HH und Berlin schon 57 und 47%. In Bayern auch schon 42%. Deutsch wird langsam in den Haftanstalten zur Fremdsprache.

      https://www.morgenpost.de/politik/article214113157/Deutsch-wird-in-vielen-Gefaengnissen-zur-Fremdsprache.html

      https://www.welt.de/politik/deutschland/article185358352/Statistisches-Bundesamt-Fast-jeder-dritte-Haeftling-ist-inzwischen-Auslaender.html

      https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.immer-mehr-fluechtlinge-im-gefaengnis-zuwanderung-in-den-knast.c1e8df04-1ca5-41c6-bb31-0c65d66f39d2.html

      usw.

      Du lebst scheinbar an der Realität vorbei – aber massiv. Daher halte ich ja Linke für sehr gefährlich. Gefährlicher als die AFD,
      bei der man weiss, woran man ist. Aber Linke sind Heuchler – zählen sich zu den Gutmenschen und handeln genau andersrum.

    • STIN STIN sagt:

      Da stin ja immer wieder versucht, die Kriminalität der ausländ. Rentner (welche in der Realität jedoch nicht zutrifft) in Thailand herauszustellen,

      jetzt haben wir einigermassen genaue Zahlen, wieviele Rentner die neuen Regelungen nicht mehr schaffen.
      D.h. die haben vorher Visa-Offices benutzt, hatten also die 400.000/800.000 Baht auch schon vorher nicht.
      Da das nicht mehr geht, müssen sie nachhause – und zwar wohl 31% – Bericht kommt gleich.

      Also kann man – wenn man vorsichtig schätzt, mit guten Gewissen behuapten, dass mind. 25-30% der Rentner ihr Visa bis jetzt illegal, also
      kriminell beantragt haben. Die sollten in der Tat nun schnellstens nachhause fliegen, bevor man die Listen bei den
      Visa-Offices oder Immigrations beschlagnahmt und auswertet. Dann droht Verhaftung….

      • SF sagt:

        Anhang

        Wo bleibt denn der Bericht!?  Wer ist denn "wir" und wo wollen (!!!)Sie welche verläßlichen Zahlen her haben. 

        Sie verbreiten wieder bösartige Gerüchte!!! 

        Sie haben vielleicht von der immi Zahlen, wieviel Rente die einzelnen Menschen bekommen. 

        Aber woher wollen Sie wissen,  welche Finanzmittel,  Häuser,  Mieteinnahmen,  Lebensversicherungen,  Gold,  die Expats noch haben. 

        Sie verbreiten hier Gerüchte! 

        Und ich vermute SIE haben auch die Immi aufgehetzt und falsch informiert. 

        xxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

        • SF sagt:

          Anhang

          Es ist Recht in TH,  die Rentner können den fehlenden Teil der Rente als Guthaben in einer Bank nachweisen. 

          Wenn jetzt die Thaibehörden,  den von Ihnen angekündigten Wirbel erzeugt,  dann könnten sie aber weltweit unten durch sein. 

          Ist es das,  was Sie wirklich wollen? 

          • STIN STIN sagt:

            Es ist Recht in TH, die Rentner können den fehlenden Teil der Rente als Guthaben in einer Bank nachweisen.

            das geht bei einigen Immigrations – in Chiang Mai nicht. Haben da schon angerufen, für einen Kunden.
            Machen die nicht.

            Wenn jetzt die Thaibehörden, den von Ihnen angekündigten Wirbel erzeugt, dann könnten sie aber weltweit unten durch sein.

            nein, weil sie nix anderes machen, als die Deutschen. Sind die Deutschen deswegen unten durch.

            So musste meine Schweigertochter für ihr Visa in die EU auch Vermögen vorweisen, Gehaltsbestätigung, Chanod vom Haus, Autopapiere,
            KV usw. – obwohl sie einen Gehalt von ca 80.000 Baht vorweisen konnte, mehr als viele Rentner in D erhalten.
            Dazu musste sie auch noch eine Garantie aus DACH vorlegen. Also volles Programm….
            Dagegen sind die Vorschriften für uns andersrum noch sehr human.
            USA, Australien ist der absolute Hammer. Da musste eine Thai, für die wir das Visa beantragt haben, mehrere Zeugen in AUS benennen, die mussten
            dann schriftlich eine Stellungnahme abgeben (war ein Besuchsvisum zum Verlobten).

            Also keine Sorge das TH unten durch ist – die EU macht aktuell auch für Ausländer ziemlich zu.

        • STIN STIN sagt:

          Wo bleibt denn der Bericht!? Wer ist denn “wir” und wo wollen (!!!)Sie welche verläßlichen Zahlen her haben.

          Sie verbreiten wieder bösartige Gerüchte!!!

          nein, sind keine Gerüchte – aber man kann ja Umfragen so sehen, oder auch als falsch bezeichnen.
          Da es keine verifizierte Umfrage ist, hab ich den Bericht nicht eingestellt.

          Sie haben vielleicht von der immi Zahlen, wieviel Rente die einzelnen Menschen bekommen.

          wir haben Einkommen von Kunden – eine 4-stellige Zahl im unteren Bereich. Da sind etwa 50% Kleinrentner mit unter 1000 EUR dabei.
          Etwa 25% haben bis 1200 EUR – und 25% liegen über 1200 EUR.
          Nur diese 25% dürften aktuell legal nach TH reisen, andere bekommen kein Dauer-Visa.

          Aber woher wollen Sie wissen, welche Finanzmittel, Häuser, Mieteinnahmen, Lebensversicherungen, Gold, die Expats noch haben.

          ein 800 EUR Rentner hat i.d.R. kein Vermögen. Weil hätte er das, müssten die nicht Visa-Offices aufsuchen.
          Wir haben auch darüber natürlich Unterlagen – nicht von allen – aber von einigen Hundert.

          Jemand der Vermögen hat, holt sich das Visa nicht über kriminelle Visaoffices und macht sich dadurch selbst kriminell.

          Und ich vermute SIE haben auch die Immi aufgehetzt und falsch informiert.

          wenn wir soviel Macht über die immi hätten, würden Rentner Visa-frei in TH leben.

  7. Wolf5 sagt:

    Was für ein Glück, dass Stin erneut eine Gelegenheit zur Verbreitung seiner Afd-Thesen gefunden hat, und so werden sofort deren sämtlichen unbewiesenen Behauptungen wiedergegeben, wie :
    “richtig. In Deutschland gibt es auch sehr viele Ausländer, die kriminell sind, die Polizisten niedertreten, Frauen ermorden, Mädchen im Rudel vergewaltigen usw.
    Daher ist es auch dort für mich nachvollziehbar, dass viele ehrliche Ausländer stinksauer auf dieses kriminelle Gesocks ist. „

    Deshalb siehe dazu als kleine Richtigstellung einen Bericht aus der huffingtonpost.
    Ist zwar schon vom 25.08.2017, es hat sich bei der AfD aber zwischenzeitlich mit ihren Lügen und Fake-Nachrichten nichts geändert – im Gegenteil :

    Alternative Fakten für Deutschland: 8 irre Fake-News der AfD aus dem Bundestagswahlkampf

    https://www.huffingtonpost.de/2017/08/25/afd-bundestagswahlkampf_n_17817632.html

    • STIN STIN sagt:

      “richtig. In Deutschland gibt es auch sehr viele Ausländer, die kriminell sind, die Polizisten niedertreten, Frauen ermorden, Mädchen im Rudel vergewaltigen usw.

      nein, keine AFD-Thesen, ich habe einfach bewiesene Fälle der letzten 3 Monate wiedergegeben.
      Ich weiss, kann ein Sozi nicht vertragen – die haben es nicht so mit der Realität.

      Daher ist es auch dort für mich nachvollziehbar, dass viele ehrliche Ausländer stinksauer auf dieses kriminelle Gesocks ist. „

      genau, so ist es. Diesen Teil, der auch von mir kommt – hasst du vermutlich absichtlich vergessen, man kennt dich ja mittlerweile 🙂

      Aber interessant an dir ist – kenne ich so eigentlich bei den Sozis nicht, dass alles was man an realen Verbrechen in D durch Ausländer
      aufzählt, für dich nur AfD-Geschätz ist. Obwohl diese Fälle schon Fakten sind.

      Genau deshalb halte ich euch Linken für sehr gefährlich. Ihr relativiert diese Verbrechen, blendet sie total aus und
      stellt sie sogar tw. dann noch in Frage, wenn der Richter schon mit seinem Urteil diese Verbrechen bestätigt hat.
      Deutschland gehört in der EU zu den Ländern mit den höchsten ausl. Straftäter in Gefängnissen. Dann noch jene, dazu – die noch
      frei rumlaufen und die noch nicht inhaftiert wurden, wie die gesamten Mafia-Clans.

      Alternative Fakten für Deutschland: 8 irre Fake-News der AfD aus dem Bundestagswahlkampf

      https://www.huffingtonpost.de/2017/08/25/afd-bundestagswahlkampf_n_17817632.html

      das die AfD Fakten verdreht, lügt usw. – ist bekannt. Von ihr kommt auch das Wort: Lügenpresse.

      Aber das kennt man ja und kann sich darauf einstellen. Am besten gar nicht zuhören, lesen – was die AfD so von sich gibt.
      Ich halte aber die Linken für wesentlich gefährlicher – sind i.d.R. selbsternannte Gutmenschen und verdrängen die Realität, wenn es
      um Verbrechen bei Ausländern geht. Bis sogar einem grünen Kretschmann bei einer Rudelvergewaltigung durch Syrer der Kragen platzte und
      er mal aus sich herauskam.

      Gestern lass ich mal eine Einschätzung eines Polit-Experten: Die Sozis werden alle untergehen, wenn sie sich in Asylpolitik nicht stark
      nach rechts wenden. Nachweise dazu gibt es ja schon viele – die letzten Sozi-Staaten kämpfen um ihr Überleben und sind
      vermutlich bei der nächsten Wahl Geschichte.

      Halte nicht viel von Linken (Ausnahme: Wagenknecht und schwed. Premier), Marxisten, Kommunisten usw.

  8. Uwe M sagt:

    Jede Entscheidung hat seine 2 Seiten –

    und sind wir mal ehrlich , sehr viele Touristen benehmen sich wie die letzten Schweine

    respektlos gegenüber Thai`s – Thaifrauen und der Kultur –

    und lassen die Sau raus – mit ihrem Geld –

    diejenigen machen sehr viel Kaputt in Thailand –

    auch die Kultur – und irgendwie ist es wie in Deutschland –

    die Kleinen müssen es wieder ausbaden –

    Ich will selber bald rüber weil ich in Deutschland so wenig Rente bekomme , das ich zum

    Sozialempfänger werden muß , trotz lückenloser Einzahlung über 46 Jahre –

    Warten wir ab – was kommt und bewaren Ruhe –

     

    • STIN STIN sagt:

      und irgendwie ist es wie in Deutschland –

      die Kleinen müssen es wieder ausbaden –

      richtig. In Deutschland gibt es auch sehr viele Ausländer, die kriminell sind, die Polizisten niedertreten, Frauen ermorden,
      Mädchen im Rudel vergewaltigen usw.
      Daher ist es auch dort für mich nachvollziehbar, dass viele ehrliche Ausländer stinksauer auf dieses kriminelle Gesocks ist.

      So auch in Thailand. Sind diese ausl. Kriminellen erstmal raus aus dem Land, können vll die anderen Expats ordentlich und entspannt
      in TH leben.

      • berndgrimm sagt:

        Uwe M sagt:

        Ich will selber bald rüber weil ich in Deutschland so wenig Rente bekomme , das ich zum

        Sozialempfänger werden muß , trotz lückenloser Einzahlung über 46 Jahre –

        Warten wir ab – was kommt und bewaren Ruhe –

         

        Willkommen im Paradies!

        Wo das Bier in Restaurants nur 80 cents und ein Abendessen mit

        Getränken nur 2-3 € kostet. Jedenfalls nach Sonnenklar Werbung.

        Wo man für 800THB/Monat  ein Haus mieten kann und für 10€/Monat

        eine Krankenversicherung bekommt.Jedenfalls nach STIN.

        Gerade jetzt ein idealer Platz für deutsche Sozialempfänger

        um aus der in der Tat skandalös niedrigen deutschen Rente

        das Beste zu machen!

        Bad Joke und seine Kollegen warten schon freudig erregt auf dich!

        Übrigens: Der Rückflug ist nicht Gratis!

        . STIN schreibt:

        In Deutschland gibt es auch sehr viele Ausländer, die kriminell sind, die Polizisten niedertreten, Frauen ermorden,
        Mädchen im Rudel vergewaltigen usw.

        Na klar , ohne AfD , Pegida und CSU wären die Deutschen

        schon lange von den bösen Ausländern ausgerottet worden!

         

        • STIN STIN sagt:

          Willkommen im Paradies!

          richtig – am besten Norden, dort ist alles noch paradiesisch.
          Wenn man die Visa-Bestimmungen schafft, sich beim SMOG mal auch ca 6 Wochen woanders aufhalten kann oder mehr im Haus
          bleibt, dann ist es sicherlich ein Paradies, auch die angenehmen Temperaturen für ca 6 Monate.

          Kaum einen Expat interessiert Politik, wenn er ein Rentner-Visum schafft. Alles andere ist unwichtig.

          Na klar , ohne AfD , Pegida und CSU wären die Deutschen

          schon lange von den bösen Ausländern ausgerottet worden!

          AfD ist eine rechtsradikale Partei, darüber müssen wir nicht diskutieren.
          Würden die Sozialdemokraten einen Plan haben, wie z.B. der schwedische Premier – der ein Linker ist, aber in Asylpolitik nach rechts geschwenkt ist,
          gäbe es keine AfD.

          Leider zerbröselt es aktuell alle Sozi-Parteien, weil alle planlos durch die Gegend laufen und keine Ahnung haben,
          wie sie die Asylpolitik gestalten sollen.
          Eine Aussage von Nahles ist zwar richtig: “Wir können doch nicht alle aufnehmen” – aber getan hat sie bis heute auch nix.

  9. Wolf5 sagt:

    Das was in diesem Beitrag wiedergegeben wird, hatte ich fast genauso bereits am 07.02.2019 in einem anderen Blog (CONFIRMED: Big Joke bestätigt die neuen Visa-Regeln bei einer Presse-Konferenz) zur Kenntnis gebracht, worauf unser Juntafan Stin daraufhin antwortete (einige Auszüge):

    „Keine Ausländer, keine Korruption bei der Immigration.
    Ich erklärte ja schon – dass durch die vielen kriminellen Ausländer, die kriminelle Visa-Offices einschalten, um kriminell ein Rentner-Visa zu erhalten – den ehrlichen Ausländern sehr viel Schaden zufügen.
    Beispiel dazu habe ich schon aufgezählt.
    Korruption bei den Thais fügt keinem Ausländer auch nur einen kleinen Schaden bei.
    Benehmen sich Ausländer in TH kriminell – wird diese Ansicht auf alle Ausländer verbreitet – ist nun mal weltweit so.“
    sowie
    „Schaden tun uns Expats aber nur die korrupten Deutschen in TH. Also die Teegeld-Geber.“
    und weiter:
    „Mir ist klar, das WOlf, Bernd usw. ihre Spezies verteidigen, egal wie die ticken. Ich tue es nicht, ich unterscheide hier sehr genau, zwischen ehrlichen/kriminellen Thais, und ehrlichen/kriminellen Farangs.
    Momentan kenn ich mehr ehrliche Thais. Kommt aber davon, dass ich private Kontakte mit Expats im Ausland gestoppt habe.“
    Dann folgen seitenlange Begründungen durch Stin, warum die Thais so gut und ehrlich und die Ausländer (insbesondere die Rentner) eigentlich nur kriminell sind.
    Hier in Thailand können sich die Deutschen mit rechter Gesinnung (wie unser Stin) ungestraft austoben, wenn er meint:
    „Deshalb kam er auf die geniale Idee alle Schuld auf die Ausländer zu schieben,was ja auch nicht so verkehrt ist.
    Leider in D auch nicht anders – mittlerweile ist in deutschen Haftanstalten Deutsch schon Fremdsprache.“

    Die Wahrheit ist trotzdem eine andere, da nur 27,9% der Gefangenen in deutschen Haftanstalten einen ausländ. Hintergrund haben und Deutschland innerhalb Europas damit im unteren Drittel liegt.

    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/372757/umfrage/auslaenderanteil-in-gefaengnissen-in-ausgewaehlten-laendern/

    • STIN STIN sagt:

      Dann folgen seitenlange Begründungen durch Stin, warum die Thais so
      gut und ehrlich und die Ausländer (insbesondere die Rentner) eigentlich nur kriminell sind.

      richtig, alle Kleinrentner, die kriminelle Wege beschreiten, um ein Rentner-Visa zu erhalten, sind auch kriminell.
      Ist nun mal so – sie gaukeln der Immigrationen eine finanzielle Stabilität vor, die aber nicht vorhanden ist.

      Das ist das gleiche, wie wenn ich bei einer Kreditaufnahme die Höhe meiner Sicherheiten fälsche – darauf geht man in DACH ins Gefängnis.

      • berndgrimm sagt:

        STIN sagt:

        9. Februar 2019 um 4:35 pm

        Dann folgen seitenlange Begründungen durch Stin, warum die Thais so
        gut und ehrlich und die Ausländer (insbesondere die Rentner) eigentlich nur kriminell sind.

        richtig, alle Kleinrentner, die kriminelle Wege beschreiten, um ein Rentner-Visa zu erhalten, sind auch kriminell.
        Ist nun mal so – sie gaukeln der Immigrationen eine finanzielle Stabilität vor, die aber nicht vorhanden ist.

        Das ist das gleiche, wie wenn ich bei einer Kreditaufnahme die Höhe meiner Sicherheiten fälsche – darauf geht man in DACH ins Gefängnis.

         

        Nun ja, man muss schon deutlich an der Realität in Thailand

        vorbei leben wenn man so einen Tinneff schreibt.

        Natürlich ist auch der Kleinrentner kriminell

        wenn er hier bei seinem Einkommen lügt und fälscht.

        Jeder der die Verhältnisse in Thailand kennt weiss

        dass wenn Thai nach den gleichen Kriterien behandelt

        würden mehr als die Hälfte der Thai und noch viel mehr

        Offizielle bei Polizei und den Behörden im Knast

        sitzen würden.

        STIN entschuldigt diese Kriminalität damit dass

        es eben "ihr" Land sei und sie hier eben machen

        können was sie wollten.

        Wie ich schon mehrmals schrieb , man muss

        sich in Thailand die Taschen zuhalten ,

        nicht aus Angst vor Taschendieben sondern aus

        Angst davor etwas untergeschoben zu bekommen.

        Es ist eigentlich klar dass wenn Immi und Polizei

        in Thailand nur halbwegs ihren Job tuen würden,

        diese "Betrüger" schon lange gefunden und abgeschoben

        wären.

        Nein, man hat jahrelang auch von denen gelebt und

        jetzt wo sie keine ausreichenden Korruptionszahlungen

        leisten können, werden sie rausgeschmissen.

        Und natürlich, wie ich schon mehrmals schrieb,

        die Thai Soaps mit Bad Joke werden aufgeführt

        damit keiner nachfragt was diese Militärdiktatur

        eigentlich 5 Jahre lang gemacht hat, ausser Propaganda!

        Wenn diese "Polizei"  heute noch unter Thaksins

        Fuchtel steht so ist dies das Totalversagen

        des Chefdiktators und seinem Brother in Arms

        dem hochanständigen Uhrensammler

        der seit 5 Jahren verantwortlich auch und gerade für

        diese "Polizei" ist!

        Ach so, ich vergass, vor der Arbeit und vor Allem

        vor der Verantwortung wegzulaufen gehört eben zur

        Thainess und ist laut STIN Unesco geschützte Folklore!

         

        • STIN STIN sagt:

          Nun ja, man muss schon deutlich an der Realität in Thailand

          vorbei leben wenn man so einen Tinneff schreibt.

          leider die absolute Realität. Aber ich weiss, Wahrheit tut oft weh.

          Jeder der die Verhältnisse in Thailand kennt weiss

          dass wenn Thai nach den gleichen Kriterien behandelt

          würden mehr als die Hälfte der Thai und noch viel mehr

          Offizielle bei Polizei und den Behörden im Knast

          sitzen würden.

          ist weltweit nicht so, sicher auch nicht mal in Luxemburg, in D schon gar nicht.

          Ein Deutscher begeht ein Verbrechen, daraufhin wird er, je nach Schwere ev. zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.
          Würde eine Thai in D ein Verbrechen begehen, wird ihr Visa gecancelt und sie muss nachhause fliegen (Ausnahmen Asylanten)

          Also auch kein gleiches Recht. So ist es auch in Thailand. Hier werden die Farangs, die vll 10 Jahre erhalten haben, oftmals
          nach 3 Jahren begnadigt und abgeschoben – ein Thai sitzt aber meist immer die Hälfte ab.

          Jetzt werden soeben mit vielen Ländern Abkommen geschlossen, dass in Thailand verurteilte ausl. Kriminelle, die eine längere
          Haftstrafe verbüssen müssen, dies in ihrem Heimatland tun können. Die wechseln dann die Thai-Knast-Hölle mit einem
          Luxus-Knast ev. mit Pool in D, der Thai muss weiterhin dort ausharren und froh sein, dass er die Haft überlebt.

        • STIN STIN sagt:

          Nein, man hat jahrelang auch von denen gelebt und

          jetzt wo sie keine ausreichenden Korruptionszahlungen

          leisten können, werden sie rausgeschmissen.

          gut möglich. 2 Fliegen mit einer Klappe erschlagen.

          1. man schiebt den Geber ab
          2. man setzt dadurch den Nehmer schachmatt, dem nun der Geber fehlt.

          Bleiben wir aber nun weiter bei der Realität:

          In Deutschland ist der Ausländer-Anteil in den Gefängnissen ca 32%, bei ca. 64.000 Häftlingen.
          In Thailand liegt dieser bei ca 4% – bei insgesamt 320.000 Häftlingen.

          Man sperrt also in TH wesentlich mehr Thais ein, als Ausländer. Nur mal so nebenbei erwähnt.

      • SF sagt:

        Anhang

        Kriminell sind die Visa-Offices und die Legalservice-Büros, die ihre Klienten dort hinvermitteln,  natürlich nur auf "Gegenseitigkeit"!!!

        :Angry:

        Ich bleibe dabei,  ich wurde von der Immigration nur vorsätzlich gefi*kt, in den letzten zwei Jahrzehnten. 

        Anfangs fragte die Dame ihre Kollegen,  "Was nehmen wir ihm den ab? "

        Und wenn ich darauf nicht reagierte,  mußte ich weitere Unterlagen vorlegen. 

        Als ich dann endlich meine Rente hatte,  würden Unterlagen gefordert,  die ich nicht liefern konnte.  Auch hier ging es nur darum,  daß ich gegen Bezahlung die Dienstleistung der VisaOffice in Anspruch nehme. 

        Selbst als ich dann wieder die 800.000 vorlegt,  wurden weitere Forderungen gestellt. 

        Ich nehme mir jetzt ein Buch zum lesen mit. Für mich ist das die lächerlichste Nimmer,  die mir je begegnet.

        Wem gehören denn die 51% in den Visaoffices? 

        Auch hier gäbe es in Rechtsstaaten sicher wieder heftige Probleme mit Nebenbeschäftigung und Interessenskonflikt. 

        TiT! !!

        Die Beamten der Immo betreiben Willkür in Hochkultur!  Werden aber dich das Thai-Recht und durch Verfügungen der Verwaltung selbst,  mit Aussenwirkungen gedeckt. 

        Etwas Vergleichbares Ding es in Demokratie nicht! 

        Das was hier bisher für das JahresVisa angekündigt  und für das "10-10-Jahesvisum" angedeutet wurde , ist dumm unlogisch oder einfach nur bösartig Krank!!! … oder beides! 

        Wenn man STIN endlich abgeschoben hat und die LP auch,  werde ich meine Dienstaufsichtsbeschwerde schreiben. 

        Ich schon einmal (2in Folge)  geschrieben und war so dumm ud habh sie zurückgezogen,  als ich mein Recht bekam. 

        Genau das werde ich nicht nocheinmal tun! 

         

        • STIN STIN sagt:

          Kriminell sind die Visa-Offices und die Legalservice-Büros, die ihre Klienten dort hinvermitteln, natürlich nur auf “Gegenseitigkeit”!!!

          das ist etwas schwierig – einem Legal-Office nachzuweisen, dass die von den kriminellen Machenschaften des Visa-Offices wussten.

          Ich bleibe dabei, ich wurde von der Immigration nur vorsätzlich gefi*kt, in den letzten zwei Jahrzehnten.

          Anfangs fragte die Dame ihre Kollegen, “Was nehmen wir ihm den ab? “

          das hat sie neben dir gesagt – wie hast du das verstanden? War deine Freundin mit dabei?
          Das sie das neben deiner Freundin gesagt hat, glaub ich nicht.

          Wenn sie es macht, dann beim nächsten Mal Handy auf Aufnahme schalten und dann mitschneiden.
          Dann das Audio-File an Big Joke senden (ev. anonym) und die Dame wird dich nie wieder fi..en.

          Als ich dann endlich meine Rente hatte, würden Unterlagen gefordert, die ich nicht liefern konnte. Auch hier ging es nur darum, daß ich gegen Bezahlung die Dienstleistung der VisaOffice in Anspruch nehme.

          das sind nur Vermutungen. Weil so läuft es in TH nicht.
          Wenn die Geld von dir wollen, schicken die dich nicht zum Visaoffice – die kassieren dann 20.000 Baht und geben der Dame dann
          nur 10.000 Baht. Da schnappt sich dann die Dame gleich selbst die 30.000 Baht.

          Wem gehören denn die 51% in den Visaoffices?

          die ich kenne, gehören alle zu 100% der thail. Ehefrau, die haben keine Partner.
          Bei uns auch – 100% meine Frau.

          Auch hier gäbe es in Rechtsstaaten sicher wieder heftige Probleme mit Nebenbeschäftigung und Interessenskonflikt.

          nein, Lüge. Auch nicht in DACH.
          Ist alles in den Arbeitsgesetzen geregelt.

          Die Beamten der Immo betreiben Willkür in Hochkultur! Werden aber dich
          das Thai-Recht und durch Verfügungen der Verwaltung selbst, mit Aussenwirkungen gedeckt.

          läuft in D auch so.
          Ein Beamter vom Rathaus meinte mal zu mir: wenn mich ein Kunde ärgert, steck ich seinen Antrag im Stapel ganz nach unten.
          Der Beamte wartet dann, bis der Kunde mit Untätigkeitsklage droht. Das sind dann schon mal 3 Monate…

          Etwas Vergleichbares Ding es in Demokratie nicht!

          doch, leider auch. Beamten-Willkür findet man in DACH meist beim Gewerbeamt, Bauamt, Arbeitsamt usw.
          Passt dem Beamten deine Nase nicht, darfst du mehr Unterlagen beibringen und er reizt seinen Ermessensspielraum voll aus.

          Das was hier bisher für das JahresVisa angekündigt und für das “10-10-Jahesvisum” angedeutet wurde ,
          ist dumm unlogisch oder einfach nur bösartig Krank!!! … oder beides!

          ja, das ist in der Tat unklug. Der Aufschrei ist auch gewaltig, aber bisher hat Prayuth die neuen Regeln noch nicht
          abgesagt.

          Wenn man STIN endlich abgeschoben hat und die LP auch, werde ich meine Dienstaufsichtsbeschwerde schreiben.

          STIN könnte man eigentlich nur aus Australien abschieben, aber auch dort wohl eher nicht.
          2 STIN´s kann man nicht abschieben – sind Thais. Ein STIN lebt nicht in TH sondern dauerhaft in D und
          ich pendle zur Zeit. Da ich in TH keinerlei Geschäften nachgehe, dürfte eine Abschiebung nicht möglich sein.
          Für was auch – ich halte mich an alle Regeln. Nicht wie du – hetze mit Verschwörungstheorien die Leser auf.
          Könnte eine Straftat nach dem Cyber Internet Act sein.

  10. berndgrimm sagt:

    อาร์เมอ sagt:

    9. Februar 2019 um 4:51 am

    Der Thai bei seiner Parade-Disziplin 

    Den Ast absägen, auf dem er sitzt…

     

     

  11. SF sagt:

    Anhang

    Hat Prayut die Luegenpresse endlich aufgekauft?

    Woher kommt dieser Sinneswandel?

  12. อาร์เมอ sagt:

    Der Thai bei seiner Parade-Disziplin 

    Den Ast absägen, auf dem er sitzt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)