Thailand demontiert sich selbst – viele Schikanen bei der Visa-Erteilung für Rentner

Warum macht Thailand das – aus welchen Gründen? Wie beschädigt man den vormals guten Ruf eines Landes, ohne dass es dafür wichtige Gründe gibt? Wie vergrault man eine Stammklientel, aus Unkenntnis der Mentalität der westlichen Besucher? In vielen Leserforen großer Tageszeitungen und in sozialen Netzwerken kreisen diese Fragen – und sie alle drehen sich um ein heikles Thema: Warum greift die Regierung seit Monaten ausgerechnet gegen viele ausländische Gäste im Land durch, obwohl diese statistisch bei Straftaten oder sonstigen Vergehen kaum ins Gewicht fallen?

Hohe Finanzhürde für die Erteilung eines Langzeitvisums:

Beispiel 1: Die Ankündigung, dass bald jeder Inhaber eines Non-Immigrant Jahresvisums in Thailand 800.000 Baht für mindestens drei Monate auf seinem thailändischen Konto vorweisen muss, war nicht neu – aufgeschreckt worden sind viele von der Drohung der Immigrationsbehörden, dass dieser Betrag auch drei Monate nach der Visaerteilung ein weiteres Mal nachzuweisen ist.

800.000 Baht waren vor drei Jahren umgerechnet 20.200 Euro. Beim heutigen Wechselkurs von 35,25 Thai-Baht für einen Euro sind es 22.539 Baht. Das ist ein realer Kursverlust von elf Prozent. Ähnlich sieht es für Rentner aus, die eine Mindestmonatsrente in gleicher Höhe wie die aufs Jahr akkumulierten 800.000 Baht nachweisen müssten, also ein Einkommen von ca. 67.000 Baht durch Rente oder Pension.

Auch diese hohe Finanzhürde für den legalen Verbleib im Königreich ist seit Jahren bekannt. Allerdings gab es – wie in Thailand üblich – doch Möglichkeiten, mit weniger nachgewiesenem Finanzpolster seinen Langzeiturlaub auf Samui, Phuket, in Hua Hin oder Pattaya verbringen zu dürfen.

Dass in Thailand bei einem monatlichen Durchschnittseinkommen von geschätzt 12.000 bis 15.000 Baht von ausländischen Gästen mehr als das Vierfache an Finanzmitteln verlangt wird, beschäftigt insbesondere weniger betuchte Rentner. Viele griffen in der Not dankbar auf Agenturangebote zurück, die ihnen zur Visaerteilung kurzfristig das fehlende Geld liehen und danach zurückerhielten. Fast alle waren zufrieden, die Immigrationsbehörden, die Langzeitgäste, viele von ihnen geben über die langen Monate ihres Verbleibs in Thailand nachweislich mehr Geld aus als beispielsweise chinesische Kurzurlauber.

Chinesen scheinen bei Funktionären wichtiger zu sein als westliche Besucher

Thailands Junta und das ihr untergeordnete Tourismusministerium stellen dennoch seit Jahren Chinas Markt in den Fokus ihrer Werbestrategien und ernten damit bei den treuen westlichen Stammurlaubern wenig Verständnis. Erst eigene markante Fehler in der Außendarstellung, insbesondere nach dem verheerenden Schiffsunglück vor Phuket mit 48 toten chinesischen Urlaubern am 5. Juli 2018, änderten alles.

Weil Thailands starker Mann und stellvertretender Ministerpräsident Prawit Wongsuwon damals den Chinesen eine Mitschuld am tödlichen Unfall des Ausflugschiffes Phönix gab, war die Empörung im Reich der Mitte riesig. Bis heute strafen chinesische Urlauber Thailand ab – die Zahl der Ankömmlinge ist drastisch gesunken.

Von den zigtausenden Rentnern und Langzeit-Touristen in Thailand wird geschätzt die Hälfte die Forderung der Immigrationsbehörden nicht dauerhaft erfüllen können. Ohne Hilfe der Visaagenturen werden viele das Land verlassen und neue Domizile in Kambodscha, Vietnam, in Laos oder auf den Philippinen suchen müssen. „Gesindel mit wenig Geld“ sind sie nicht. Auch wenn manche betuchtere Pensionisten sich ins Fäustchen lachen und den Exodus begrüßen – Thailand verliert ein gewaltiges Stammpublikum, mit deren Budget viele Familien im Isaan oder in sonstigen ländlichen Bereichen mitversorgt wurden.

Auslieferungshäftling vor laufenden Kameras in Fußketten vorgeführt

Beispiel 2:  Der jüngste Fall des bahrainisch stämmigen Fußballers Hakeem Al Airabi, der seit November in Thailand wegen eines Auslieferungsbegehrens Bahrains in Haft sitzt, veranschaulicht das mangelnde diplomatische Fingerspitzengefühl der Thairegierung und Justiz. Der in Australien asylsuchende Sportler war während eines Urlaubs in Thailand nach einem international erwirkten Haftbefehl festgenommen worden. Seither streiten Diplomaten aus Bahrain, Australien und dem Inhaftierungsland Thailand um eine Lösung.

Nicht der Fall an sich wäre so signifikant für eine völlig unnötige Rufschädigung Thailands – es ist die brachiale Art und Weise, wie man den möglichen Abschiebehäftling öffentlich vorgeführt hat. Mit Handschellen und Fußketten schlurfte der 25jährige gestern vor das Bangkoker Gericht und die Empörung war weltweit enorm.

Hakeem Al Airabi hat in Thailand keine Straftat begangen und stellt für das Land keine Bedrohung dar. Weshalb kam keiner der involvierten hohen Politiker und Justizfunktionäre auf die Idee, den Flüchtling aus Bahrain menschenwürdig vor den Kameras auftreten zu lassen? Australiens Premierminister hat scharf protestiert und viele westliche Regierungen schlossen sich an. Der diplomatische Schaden ist mindestens so groß wie der an der Reputation Thailands.

Die australische U-23 Fußballnationalmannschaft sagte kurzfristig ein Trainingslager in Thailand ab. Indirekt forderten australische Medien einen generellen Boykott Thailands als Urlaubsland. Der Rückgang westlicher Touristen ist an vielen Stränden unübersehbar. Nur ein Sturm im Wasserglas, der bald in sich zusammenfällt? So einfach scheint es nicht mehr zu sein, nach der Häufung ähnlicher Skandale und einer erkennbar härteren Gangart Thailands gegen Ausländer.

An Koh Samuis Stränden, in Bangkoks City, auf Phuket und auch im Touristenort Pattaya mit seinem illustren Nachtleben, überall dort zeigt sich der beginnende Niedergang des Tourismus guter alter Tage. Westliche Urlauber machen sich rar, sogar in den Hochsaisonmonaten Januar und Februar bleiben viele Tische und Liegen in Thailands Topdestinationen leer. Umweltverschmutzung an vielen Ständen, ein im Weltvergleich gefährlicher Straßenverkehr, Raubrittertum durch Taximafiosi, ein teils unverständlicher Bauwahn in einst idyllischen Tourismus-Gebieten, die Argumente ließen sich fortführen. Es sind nicht Thailands Menschen, nicht die von vielen geliebte Kultur und die überragenden kulinarischen Angebote, die auf dem Prüfstand stehen.

Es ist die Politik und die Außendarstellung des Landes, die kein positives Echo findet bei der kritischen westlichen Tourismusgemeinde.

Qantitätstourismus anstelle des viel gepriesenen Qualtitätstourismus

Das Wort Qualitätstourismus haben Thailands Funktionäre seit Jahren so oft strapaziert, dass es heute fast eine negative Bedeutung erhalten hat. Quantitätstourismus mit zweifelhaften Statistikrekorden muss Thailands Journaille seit Jahren vermelden. Kalte Jubelzahlen anstelle von Charme, Gigantomanie statt umweltorientierter Strategie, kein erkennbares Wahrnehmen der unübersehbaren Problematik mit ihren Langzeitfolgen.

Bangkoks vorübergehender Shutdown durch tagelangen gefährlichen Smog schien wie das Sinnbild einer verstörenden Neuzeit. „Was ist nur aus meinem guten alten Thailand geworden“, klagte jüngst ein amerikanischer Rentner (73), der seine Koffer packte und wieder nach Florida zurück ausgewandert ist. Er lebte zwölf Jahre in Hat Yai in Südthailand, war bei Thais hochgeachtet, gab jährlich mehr als eine Million Baht für sein Leben aus.

Sein Miethaus steht leer, seine Stammkneipe wird in wenigen Wochen schließen. „Big Bob“, wie ihn seine Freunde riefen, hat wegen wiederkehrender Schikanen bei der Visaerteilung und gefühlter mangelnder Wertschätzung kapituliert. Thailand liebte ihn nicht und irgendwann empfand er genauso.<

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
146 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Siamfan
Gast
Siamfan
9. März 2022 3:36 pm

Diesmal klemmt die Antwortfunktion nicht,  denn wieder einmal ist gar keine da! 

Ich weiß  nicht,  was Sie hier für grundsätzliche Vorbehalte gegen "MilitärBanken" haben?!?!

Ich war bei dieser Bank 15-20 Jahre,  dann wurde sie von  der TMB-Bank übernommen. 

Da auch alle Beamten übeenommen wurden,  und die mich immer bestens bedienten,  ich ein Bankschließfach habe, Briefköpfe (auch digital) und Visitenkarten entsprechend eingerichtet hatte,  warum sollte ich die Bank wechseln?!? 

Als ich diese Entscheidung getroffen hatte,  kannte ich die …. "Dame"noch nicht! Sie wurde erst übernommen,  als ich die Einzugsermächtigung für das Schließfach unterschrieben hatte,  mein erstes Bankbuch,  meine ATM-Karte, die Zusage des Filialleiters für das 2. Bankbuch,  die Statements,  … hatte. 

Wenn eine Bankbeamtin so mit den 100.000 Baht,  wie von STIN beschrieben,  einen Kunden betrügt,  gehört sie weggesperrt und nie mehr wieder in eine Bank angestellt. 

Sie hat eine Wissenslücke. Die hätte sie nach der Richtigstellung des Vorgesetzten aus Bkk schließen  können und fertig. 

Stattdessen wartet sie,  bis ich 1,1mio auf meinem Konto habe und die notwendigen 800.000 TB auf das 2. Konto überweisen mußte. 

Jetzt versucht sie mich durch ihr provozierendes Verhalten zur Weißglut zu bringen. 

Aber das hat nicht geklappt.

Für mich ist diese Frau eine… "Zumutung"

Wenn die das auf Anraten eines "Beraters" durchgezogen hat,  wird  das nochmal schlimmer. 

 

Siamfan der nicht gelöscht werden will
Gast
Siamfan der nicht gelöscht werden will
8. März 2022 9:09 pm

Mir wurde,  durch die Ablehnung einer neuen Mitarbeiterin,  kein 2. Bankbuch,  nur für die 800.000TB ausgestellt. 

Nachdem meine Frau in Bkk angerufen hatte,  bekam ich anstandslos mein 2.Bankbuch.

Ich habe jetzt 2mal 12.500€ überwiesen,  die jeweils in wenigen Stunden da waren. 

Früher war das Geld tagelang auf privaten Schleichwegen,  wie selbstverständlich verschwunden. 

Also bin ich heute mit den beiden Bankbüchern und guten Gemüts zur Bank und zog meine Nummer. 

Irgendwann pöpelte die neue Mitarbeiterin durch rufen "saamsip" im Kassenraum herum und "deutete an", ich solle zu ihrem Schalter kommen. Englisch konnte sie wohl Nicht!?!? Ich zeigte meine Nummer 37, … trotzdem bestand sie darauf,  ich solle zu ihrem Schalter kommen. 

Ich legte ihr das alte Sparbuch mit ungefähr 1,1mio TB vor und sagte sie solle 800.000TB auf das 2. Sparbuch überweisen. 

Jetzt…. schrie sie mich an,  "wieviell Baht"?

Ich wiederholte ruhig,  "800.000TB", worauf sie….  "8.000TB??" zurückschrie. 

Ich antwortete ruhig,  "800.000 TB" und hielt 8Finger hoch. 

"8.000 TB???? "schrie sie fragend. 

Ich antwortete wieder ruhig mit "800.000Baht!"

Jetzt schmiss sie mir einen Kugelschreiber hin und verlangte,  ich sollte den Betrag unten auf den Überweisungsbeleg schreiben,  dem ich nachkam!!! 

Nach zweifacher Unterschrift,  überprüfte sie diese ausführlicht unter UV! 

Sie kam zum Ergebnis,  ich müsse eine 3. Unterschrift schreiben. Ich fragte nach,  wo genau hin,  und kam dem nach,  womit ich wohl ihre Anforderungen erfüllt hatte, denn sie schrie jetzt "Passport"! 

Da ich nur von einem Sparbuch auf das andere überweisen wollte,  fand ich die Forderung etwas überzogen,  kam ihr aber nach,  nachdem ihn aus dem wasserdichten Beutel mit viel Aufwand ausgepackt hatte. 

Dann fragte sie " khun Khon Yereman?!? "

Jetzt war ich etwas verwirrt,  da sie meinen deutschen Pass in Händen hielt! 

Ich zeigte ihr,  wo sie in meinem Pass die Nationalität sehen konnte. 

Sie hatte aber wohl kaum etwas verstanden!?!? 

Jetzt rechnete sie etwas mit einem Taschenrechner,  was ich aber nicht nachvollziehen konnte. 

Jetzt….  schrie sie "thii yuu"?!?!

Ich sagte ihr,  bei der Ausstellung des 2.Bankbuches hätte man wohl vergessen,  den Wohnortsnachweis in neinem Pass zu kopieren,  deswegen hätte das meine Frau in Kopie vor 2-3Tagen nachgereicht. 

Da sie weiter "ThiiYuu" schrie,  nahm ich meinen Pass wieder an mich und holte den Wohnortnachweis der Immigration aus dem Pass heraus und gab ihr diesen in die Hand. 

Sie behauptet,  da würde kein Eohnort draufstehen und …. schrie,  "Telefon nummer"!!!

Jetzt nahm ich mein Telefon und rief meine Frau an. Ich schilderte ihr,  was huer abging und sie versprach unverzpglich zu kommen. 

Nach ihrem Eintreffen,  war die…..  Dame wie ausgewechselt. Auch der Bankdirektor,  der alles beobachtet hatte,  gab seinen Code ein und die 800.000 TB waren überwiesen. 

Die Gereiztheit der…..  Dame,  kann ich mir nur mit InteressenKonflikten erklären!!!!!?!  … oder auch mehr!?! 

… zB Zusammenarbeit mit Legal-Services und Visa-offices und der Immigration!?!?!? 

Oder deren….  Netzwerk.

Siamfan
Gast
Siamfan
9. März 2022 9:00 am
Reply to  STIN

Die Antwortfunktion war wieder voll am Klemmen. 

Ihre Verdrehereien und Wortspielereien und Verleumdungen und Beleidigungen passen genau zu dem Verhalten der Bankbeamtin. 

Wieso verlangt sie meinen Pass,  wenn sie ihn nicht lesen kann? 

Wieso setzt der Filialleiter die Beamtin dort ein,  wenn sie keinen Paß lesen kann. 

….

Ich habe gestern auf Vorschlag meiner Frau beschlossen,  ich gehe nur noch mit Zeugen dort hin. 

Traurig,  wenn ich mir vorstelle,  wie dort die meisten Thais behandelt werden. 

Es gibt auch dort viele, meist jüngere Beamte,  die gut und zuverlässig arbeiten! 

Ich werde mein JahresVisa verlängern und dann suche ich mir eine andere Bank mit Bankschließfach und dann werde ich bei der "TMB Bank" (hört sich an wie "deutsche DM 555555) alles kündigen! 

Die BangkokBank gleich an der Ecke,  hat zwar Schließfächer,  ist aber gegen Ausländer noch "rassistischer"!!

Auf jeden Fall werde ich keinen LegalService nutzen!!!! 

Die Kasikornbank (Früher Thaifarmers) hat in Hamburg eine Niederlassung,  da kann jeder in Deutsch ein Konto eröffnen! 

 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
23. April 2021 8:01 pm

Das ist wieder so ein Fettnäpfchen-Kalter,  den STIN vorgeschlagen hat:

https://der-farang.com/de/pages/90-tage-meldung-per-post-einreichen

Da man darauf vertraut,  daß die Intetnetplattform nach so langer Zeit wieder funzt, hat natürlich keiner einen Vordruck! 

5555

Also muß man persönlich in die Immi um das Papier zu holen. 

Früher mußte man in der Immi nur den Paß abgeben und wenn sich nichts geändert hatte,  wurde der Beleg ausgedruckt. 

Heute muß man den Vordruck ausfüllen,  den Paß mehrfach kopieren,  dann erhält man den Paß mit dem Ausdruck zurück und der Vordruck und die Kopien laden in dem riesigen Abfallkorb. 

5555555

TiI Das ist (die) Immigration!  

 

SF
Gast
SF
9. November 2019 9:57 pm

Vorgestern hat mich einer von der Immi angerufen,  er wolle meine Frau sprechen. 

Ich sagte ihm, ich wäre gerade in einem Kaffee. Er wolle mich besuchen. Ich sagte ihm,  das könne er machen,  aber um 12.30Uhr müßte ich ins Krankenhaus fahren. 

Ich bin zurück und habe meiner Frau das Telefon gegeben. 

Er wollte wissen,  wo wir wohnen, was ihm meine Frau mehrfach erklären mußte.  

Ich frage mich wieder,  warum ich bei der letzten Verlängerung wieder ZWEI Karten und Skizzen mit GPS wieder vorlegen mußte, wenn diese schon wieder nicht benutzt werden können. 

Es erschien dann ein frischgebackener Leutnant (Fachoffz?). 

Er sagte gleich zu Anfang,  er käme mich jetzt monatlich kontrollieren. Ich fragte ihn, ob das jetzt neu wäre. Er sagte,  ich wolle doch ein Langzeitvisum haben. Ich sagte ihm,  ich hätte ein Jahresvisum. 

Er füllte seinen Vordruck aus,  fragte meine Frau einiges, wiederholte seine Ankündigung der monatlichen Kontrolle,  … sagte dann was von alle 3Monate,  … Ließ meine Frau den Vordruck unterschreiben und dann sollte ich das auch tun. 

Natürlich konnte ich es mir nicht verkneifen zu fragen,  was ich da jetzt unterschreiben müßte,  da alles in Thailändisch war. Ich müßte das unterschreiben. 

Dann gat er mich mit meiner Frau fotografiert und meine Frau machte ein Bild von ihm und mir. 

Nun gut, das Alles hat mich wieder bestärkt in meiner Meinung,  die Immi besser zu Privatisieren. 

Von mir aus können die mich zweimal am Tag kontrollieren,  das wird meine Meinung über sie nicht ändern. 

Viele können jetzt zwar etwas besseres Englisch,  aber mit Schreben und Lesen sieht es wohl meist noch sehr düster aus. 

Das dürfte auch bei denen nicht anders sein,  die als Nebenbeschäftigung "Bärenführer"machen.

Bei denen,  die ich bisher gesehen habe,  konnte ich immer erkennen,  "einmal und nie wieder". Irgendwie glaube ich nicht,  man tut damit TH mittel-und langfristig eine Gefallen. 

SF
Gast
SF
10. November 2019 2:32 pm
Reply to  STIN

xxxxxxxxxx

Wenn ich HIER etwas über fehlende Verkehrsingenieure schreibe,  die in TH vieles verbessern würden,  paßt Ihnen das nicht in den Kram,  weil dann Ihr Netzwerk keine Ladenhüter mehr an TH verkaufen kann. 

xxxxxxxxx

Magu
Gast
Magu
22. Oktober 2021 7:27 am
Reply to  SF

Guten Tag, da Sie verheiratet sind haben Sie die Extension of stay vermutlich auf verheirateten Basis. Die Immigration ist verpflichtet das zu überprüfen muss aber nicht. Weil sehr viel Unfug damit getrieben wird, Scheinheirat. 

Es ist einfacher die Extension of stay als Single zu beantragen was man wenn verheiratet problemlos machen kann. 

 

SF
Gast
SF
6. November 2019 5:10 pm

Menschen zu brechen ist mit die schlechteste Motivationsmethode,  die man sich denken kann. 

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Motivation

Deutsche Soldaten,  Sport-Teams,  Industrie,  … waren wegen der gute Motivation weltweit spitze! 

Gebrochene Menschen sind die Grundlage für  Überläufer,  Vaterlandsveräter,  …. innere Kündigung,  … .

Die amerikanische Armee ist eine der am Schlechtesten motivierte Armeen. 

Ich habe das deutliche Gefühl,  man bricht zur Zeit die Thais und stülpt ihnen die Thainess-Rolle über. 

Brechen,  Angst ist natürlich auch eine Form der Motivation,  aber eigentlich eine der Dümmsten und sie zeugen nicht von besonderen Führungsqualitäten. 

Ich bin heute noch positiv überrascht,  was mir diesbezüglich beim westdeutschen Militär begegnet ist!!! 

Das schließt natürlich nicht jede Einzelperson bei der BW ein. 

Warum ich das hier diesem Thema zuordne? 

Man versucht offensichtlich auch Expats zu brechen. 

Natürlich sitzt die Immigration bei der Visaerteilung am längeren Hebel,  aber so wird aus TH NIEMALS  ein Rechtsstaat. 

Ich muß weg. 

In letzter Zeit sehe ich soviele verbiesterte,  verängstigte Farangs und die bezeichnender Weise mit Frau oder gar Kinder. 

Hier geht was voll in die Hose! 

Und auch hier hat TH die falschen Berater! 

 

SF
Gast
SF
6. November 2019 10:28 pm
Reply to  STIN

STIN: ne, eher nur loszuwerden – wie schon eine Prof. der Maejo Universität mal öffentlich erklärte: Thailand benötigt keine Farangs, die hier leben.
Machen nur Ärger.

Der Frau habe ich schonmal gesagt,  TH braucht Leute,  die was machen und nicht Ihre Unfähigkeit und Untätigkeit mit anderen entschuldigen! 

xxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

SF
Gast
SF
7. November 2019 11:42 am
Reply to  STIN

Sie haben meine letzte Antwort,  bis zur Wertlosigkeit zensiert und haben meinen Letzten Kommentar vollkommen gelöscht. 

Ich bleibe bei dem,  was ich geschrieben habe. 

Menschen,  die glauben,  sie könnten für andere sprechen,  sollten erstmal die Ermächtigung vorzeigen. 

Jemand,  der zB gewählt eurde kann das. 

Wenn ich hier schreibe,  Interessenkonflikte sind schlimmer als Korruption und ich bekomme dann gesagt (auch von STIN),  auf Expats könnte man verzichten,  kann ich echt nur lachen. 

Wenn das alle Expat-Länder zu den Thaifrauen sagen würden,  wäre TH eines seiner finanziellen Standbeine los,  das zweite durch die Millarden, die due Expats auf den Banken deponiern. 

xxxxxxxxxx zensiert – Bashing, Verschwörungstheorien

SF
Gast
SF
9. November 2019 9:32 pm
Reply to  STIN

Aerm Sau hätte jetzt Monta gesagt. 

xxxxxxxxxxxx

SF
Gast
SF
21. September 2019 9:01 am

Wenn wirklich ein Titel besteht, kann der im Ausland geltent gemacht werden!!!!

Und das laeuft seit einiger Zeit.

Es bleiben also nur die "Forderungen" wo es keinen rechtlichen Titel gibt, weil das PrivatKH gegen Recht verstossen hat!

Som Nam Na!

ANsonsten gilt folgendes:

Übernahme von Behandlungskosten in Drittstaaten

Nur wenn ein versichertes Mitglied nachweisen kann, dass es keine private Auslandskrankenversicherung abschließen konnte, können gesetzliche Krankenkassen maximal sechs Wochen im Kalenderjahr die Kosten von unverzüglich erforderlichen Behandlungen bei privaten Auslandsreisen auch in Staaten außerhalb der EU und des EWR übernehmen.

Voraussetzung ist, dass Versicherte wegen einer Vorerkrankung oder ihres Alters keine private Auslandskrankenversicherung abschließen können. Die Ablehnung der privaten Krankenversicherung muss vor dem Reiseantritt gegenüber der Kasse nachgewiesen werden. Und es ist die vorherige Zusage der Krankenkasse über die Gewährung des Versicherungsschutzes erforderlich. Die Krankenkasse übernimmt dann die Kosten bis zu der Höhe, wie sie im Inland entstanden wären.

Wenn eine Behandlung nur im Ausland möglich ist

Krankenkassen können ausnahmsweise die Kosten für eine erforderliche Behandlung außerhalb der Europäischen Union und des EWR ganz oder teilweise übernehmen. Die Bedingung: Eine dem allgemein anerkannten Stand der medizinischen Erkenntnisse entsprechende Behandlung ist nur dort möglich.

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/krankenversicherung/online-ratgeber-krankenversicherung/krankenversicherung/versicherungsschutz-im-ausland.html&nbsp;

Damit sind meiner Ansicht nach alle Rentner fein raus.

Junge Lebenskuenstler dann weniger!

SF
Gast
SF
6. November 2019 4:45 pm
Reply to  STIN

Auch wenn Sie "direktantworten" wieder gesperrt  haben,  kann ich es über Umwegen doch.  Jetzt bin ich selbst schon ein kleiner "Hacker"! 555

Ich bleibe bei meinen Ausführungen! 

SF
Gast
SF
6. November 2019 9:12 pm
Reply to  STIN

:Liar: einer der STINs hat immer wieder gesagt,  es wäre für immer gesperrt. 

Immer wenn man es angeklickt hat,  konnte man den Cursor nicht in das Fenster einfügen. 

DAS ist auch jetzt nochso! 

xxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

SFwiedergeloescht
Gast
SFwiedergeloescht
16. September 2019 8:07 am

Ich denke echt, Sie in dem Stadium wie Nero, kurz bevor er Rom angesteckt hat!.

Diesen Kommentar habe Sie verbrannt geleoscht!

117 Antworten zu Thailand demontiert sich selbst – viele Schikanen bei der Visa-Erteilung für Rentner

  1. AvatarSFwiedergeloescht sagt:

25. August 2019 um 1:10 pm

Anhang https://www.schoenes-thailand.at/wp-content/uploads/2019/02/0a-the-Troll99.jpg

Irgendwie fangen Sie jetzt an groessenwahnsinnig zu werden!

Das Folgende haben Sie zensiert:

xxxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

SFnichtbeachtet sagt:

24. August 2019 um 7:17 am

Anhang https://www.schoenes-thailand.at/wp-content/uploads/2019/02/0a-the-Troll99.jpg

Diesen Kommentar haben Sie nicht beantwortet:

SF sagt:

22. August 2019 um 9:55 pm

Anhang  

Oh ist was kaputt?  Hier kann man ja direktantworten!? 

Man hat den roten Teppich ausgerollt,  sie durften für ihre Mia auf deren Namen ein Haus bauen,  dann durften sie an der Versorgung on den StaatsKHs teilnehmen (was eigentlich selbstverständlich ist),  gegen Kostendeckende Bezahlung natürlich!  Dann konnten sie wie die Wanderarbeiter eine Jahresversicherung für 3.-3.500TB abschließen. Die Welt war in Ordnung, … aber dann kam der Neid und due Gier ins Spiel und vor allem auch die Ausländer,  die auch von etwas leben müssen. 

Gell STIN,  ich will jetzt keine Namen nennen,  aber sie wissen schon, wer gemeint ist!? 

Die Notfallverordnung schreibt heute immer noch für alle Menschen vor,  es muß dem Patienten VOR der Aufnahme in en PrivatKH gesagt werden,  was kostet und was seine Versicherung nicht deckt. 

Ich würde gerne die Möglichkeit haben bei den "300mio TB unbeglichenen Rechnungen" zu prüfn,  wo das nicht eingehalten wurde.  Eigentlich weiß ich die Antwort schon. 

Das Ansehen THs und mehr wird auch geschädigt,  wenn kranke und verletzte Menschen in die Sammelräume eingewiesen werden,  obwohl es angenehme Einzelzimmer für 1.000-1.200TB gibt. 

Noch schlimmer ist die Hetzpropaganda der HF/LP, wo dann die königlichen KHs aufs Übelste verleimdet werden.

Es ist eine Minderheit,  die nichts mit der demokratisch gewählten Regierung zu tun hat, die hier versucht, ihre privaten Interessen durchzudetzen,  ohne Rücksicht auf Schaden und Verluste. 

In D ist kein Thailänder auf PrivatKHS abgewiesen!!!!  Wer hier versucht,  eteas anderes zu suggerieren,  ist ein bösartiger Lügner! 

Die verlangte Versicherung muß NUR die Kassentarife decken. 

Wenn in der deutschen Botschaft in BKK nur teure Verträge von ADAC ausliegen,  sollte man dazu mal eine Stellungnhme anfordern. 

Warum gründet denn die "ach-so-fürsorgliche" Seite Thaivisa nicht eine Versicherung für ältere Expats? 

Da sollten etwa 5.000TB im Jahr ausreichen. Wer dann "bessere"(="teurere") Medikamente will,  der muß zuzahlen.

Oder "vertritt" Thaivisa eigentlich jemand anderes oder nur sich selbst!?! 

In dieser billig,  schmutzigen Geschichte,  haben die Gewinner und die Propaganda keine Hemmungen,  das Ansehen THs zu schädigen. 

Oh ich muß aufhören,  hier liest wieder einer mit,  gleich wird wird wieder geblo"g"t

Das haben Sie damit zugemuellt:

STIN sagt:

22. August 2019 um 10:31 pm

In TH könnte alles sehr gut sein, so wie früher, wenn es nicht die gäbe, die von dem Geld der anderen leben müssen.

richtig, also auf nachhause und arbeit noch ein paar Jahre. Du bist ja jener, der von unseren Steuergeldern in TH dahin siechst, ohne zu arbeiten.
Wir nennen die eigentlich Sozial-Schmarotzer. Gibt noch einen, der schon mit knapp 40 als Beamter in den Ruhestand ging, aber sehr wohl
reisen kann und auch schon mal beim eigenen Haus helfen konnte. Dann dürfte er wohl auch einen Büro-Job ausüben können.4

Hoeren Sie bitte aufmit dem PsychoTerror mich zu Duzen. Das loest bei mir nur heftige Wuergereize aus!

In Bezug auf Verdreherei sind Sie wirklich Weltmeister! Ich habe eine Pension und sogar genug um die Visabedingungen in TH zuerfuellen und mich und meine Familie zu versichern!

Sie bekommen fuer Ihre Dienste sicher erheblich verguenstigt!? Und leben tun Sie von Rentnern, die den Setang dreimal umdrehen muessen, zu westlichen Tarifen und von Cookies.

Diese Leute bringen aber ALLE Geld nach TH rein und Sie bringen es eher raus!

Ich bleibe aber dabei!

Auch dabei:

xxxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

Womit wir wieder bei Ihnen waeren!

Aber auch da bin ich guter Dinge:

https://der-farang.com/de/pages/regierung-plant-zentrum-zur-bekaempfung-von-fake-news

Auch wenn die Kommentarfunktion gesperrt wurde!

Auch wenn Sie nicht mehr in TH leben!

Ich hoffe, das geht wie mit den Mopedfahrern auf den Buergersteigen, da koennen sich alle Minimalrentner einiges an Praemien verdienen! 555555

Warum sollten die MinimalRentner das nicht tun! Sind sie dann boese!?

Ich erwarte, Sie beantworten das alles

Sie haben lediglich das geschrieben:

STIN sagt:

24. August 2019 um 1:38 pm

Kein Rentner braucht eine SuperPrivatversicherung, damit er PrivatKHs beanspruchen kann! Sie haben ueberwiegend alle sich das nicht im Farangland leisten koennen, warum muessen sie es dann in TH.

in Deutschland gibt es keine Krankensäle, in denen Hunde, Katzen, Ratten und Kakerlaken rumschwirren.
Daher bietet so eine KV, wo nur staatliche KH´s aufgesucht werden können, keine Versicherung an.
Auch bei meiner KV kann ich in jedes PKH gehen, mich ins EZ legen und entspannen.

Weiters sind KH´s nicht für die Abrechnung weltweit eingerichtet, weder sprachlich – noch organisatorisch.
Sie haben auch keine Verträge mit KV´s weltweit, nicht mit Bupa, DKV usw.

Also benötigt jeder Rentner eine ganz normale Standard-KV, die ihm erlaubt, ein ordentliches PKH aufzusuchen,
dass dann zumindest westlichen Standards entspricht.

Sowie du und deine Freundin es machen – genauso.

Mit einem Sozialabkommen, koennten alle an der staatlichen
Gesundheitzversorgung in TH direkt teilnehmen. Dann haetten aber viele Blutsauger und Schmarotzer kein “Einkommen” mehr.

kommt nicht. Wenn es kommen würde – würde es so gestaltet werden, dass die KH´s die man aufsuchen möchte, westlichen Standards
entsprechen müssten und das wären in TH nur die PKH´s.
Du selbst meidest das KH Rayong wie der Teufel das Weihwasser – erklär mal warum die 130km weit fährst, wenn bei dir ein angeblich so
tolles KH steht.

Man ist aber nicht mehr willkommen in den StaatsKHs.
Und das entscheidet nicht der Staat, sondern eine Elite voller Gier und Interessenskonflikte und die Propaganda!!

man war als Farang noch nie wirklich willkommen in einem Staats-KH´s, weil die einfach für Farangs nicht ausgerüstet sind.
Es war den Ärzten peinlich, sich zu outen, dass sie kaum Englisch können. Weiters könnte durch diese Sprachschwierigkeiten es zu einem
Missveständnis und danach zu einer falschen Behandlung oder gar OP kommen.
Das wäre für das KH fatal. Auch die Entschädigungsklage danach.

Beantworten Sie meine Ausfuehrungen oben, dann werde ich auf Ihre Luegen und Verdrehereien zurueckkommen.

Sie beluegen seit Jahrzehnten den thailaendischen Staat und verdrehen im Sinne Ihrer Netzwerkangehoerigen!

SF
Gast
SF
24. August 2019 7:17 am

xxxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

Kein Rentner braucht eine SuperPrivatversicherung, damit er PrivatKHs beanspruchen kann! Sie haben ueberwiegend alle sich das nicht im Farangland leisten koennen, warum muessen sie es dann in TH.

Mit einem Sozialabkommen, koennten alle an der staatlichen Gesundheitzversorgung in TH direkt teilnehmen. Dann haetten aber viele Blutsauger und Schmarotzer kein "Einkommen" mehr.

Selbst wenn sie die Leistungen der StaatsKHs kostendeckend verrechnent bekaemen, koennen sie sich auch das leisten.

Man ist aber nicht mehr willkommen in den StaatsKHs. Und das entscheidet nicht der Staat, sondern eine Elite voller Gier und Interessenskonflikte und die Propaganda!!

xxxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. August 2019 6:18 am

Roaul Duratte sagt:

22. August 2019 um 10:35 pm

XXXXXXX Dummschaltung=on

 

Als ich diesen Thread öffnen wollte, wurde ich mit thailandlaw.org verbunden!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
22. August 2019 11:08 pm

SF:            In TH könnte alles sehr gut sein, so wie früher, wenn es nicht die gäbe, die von dem Geld der anderen leben müssen.

STIN:       richtig, also auf nachhause und arbeit noch ein paar Jahre. Du bist ja jener, der von unseren Steuergeldern in TH dahin siechst, ohne zu arbeiten.
Wir nennen die eigentlich Sozial-Schmarotzer. 

YMMD

Ich ignoriere ja solche Leute in aller Regel; aber das war gut (und richtig) gekontert. 

Roaul Duratte
Gast
Roaul Duratte
22. August 2019 10:35 pm

XXXXXXX Dummschaltung=on

SF
Gast
SF
16. August 2019 8:08 pm

Ich finde das nicht mehr? 

Irgendwo hatte ein STIN gesagt, es gäbe keine Alterheime in TH! 

https://der-farang.com/de/pages/ruhestand-unbeschwert-und-luxurioes

Ruhestand – unbeschwert und luxuriös!

Das ist ein Nobel-Grufti-Heim! 

Solche "Nobel"Touristen sind in TH willkommen. Dabei bleibt fast gar nichts in TH hängen!!!! 

Von einem Expat der 800.000TB  Land ausgibt, hat TH viel mehr. 

Und die luxuriöse Senioren-Residenz, was macht die,  wenn einer krank wird? 

Das war es dann?! Ende mit unbeschwert! ?

Das bedeutet dann wohl auch Ende Visa!? 

Ende TH!!! 

 

SF
Gast
SF
22. August 2019 8:56 am
Reply to  STIN

Sie draengen das Thema immer in eine vonIhnen gewollte Richtung ab!

Diese Nobelheime sind doch wohl die ersten Jahre steuerbefreit!?

Und dann kommt ein Besitzerwechsel? Geht dann wieder alles von vorne los? Blos die haftung leidet darunter!??

Es gibt da gute, ehrliche kleine Familienbetriebe, aber die werden sehr schnell kaputt gemacht, wie die Hebammen. Denen braucht man nur eine Laus in den Pelz zu setzen der Regressforderungen stellt, und schon ist alles pleite!

Trotzdem ging es hier nicht um Altersheime, sondern um ruestige Rentner!

Und die stehen vor dem NICHTS, wenn sie krank werden!!!!!!!!

die bekommen genauso einen Tritt in den A*sch, wie die Expats, wenn die sich nicht die PKHs leisten koennen.

UND DA MUSS KEIN THAI IN D!!!!!!!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
22. August 2019 6:45 pm
Reply to  STIN

STIN:      wenn sie keine Versicherungen haben, stehen sie vor dem michts […] wenn sie die Visa-Voraussetzungen nicht mehr erfüllen können – müssen sie raus aus TH.

Genau deshalb gibt es ja die Versuche, eine Pflicht-Versicherung einzuführen. Hätten sich alle Ausländer rechtzeitig um eine ausreichende Vorsorge gekümmert, wäre das alles nicht notwendig.

SF
Gast
SF
22. August 2019 9:55 pm
Reply to  STIN

Oh ist was kaputt?  Hier kann man ja direktantworten!? 

Man hat den roten Teppich ausgerollt,  sie durften für ihre Mia auf deren Namen ein Haus bauen,  dann durften sie an der Versorgung on den StaatsKHs teilnehmen (was eigentlich selbstverständlich ist),  gegen Kostendeckende Bezahlung natürlich!  Dann konnten sie wie die Wanderarbeiter eine Jahresversicherung für 3.-3.500TB abschließen. Die Welt war in Ordnung, … aber dann kam der Neid und due Gier ins Spiel und vor allem auch die Ausländer,  die auch von etwas leben müssen. 

Gell STIN,  ich will jetzt keine Namen nennen,  aber sie wissen schon, wer gemeint ist!? 

Die Notfallverordnung schreibt heute immer noch für alle Menschen vor,  es muß dem Patienten VOR der Aufnahme in en PrivatKH gesagt werden,  was kostet und was seine Versicherung nicht deckt. 

Ich würde gerne die Möglichkeit haben bei den "300mio TB unbeglichenen Rechnungen" zu prüfn,  wo das nicht eingehalten wurde.  Eigentlich weiß ich die Antwort schon. 

Das Ansehen THs und mehr wird auch geschädigt,  wenn kranke und verletzte Menschen in die Sammelräume eingewiesen werden,  obwohl es angenehme Einzelzimmer für 1.000-1.200TB gibt. 

Noch schlimmer ist die Hetzpropaganda der HF/LP, wo dann die königlichen KHs aufs Übelste verleimdet werden.

Es ist eine Minderheit,  die nichts mit der demokratisch gewählten Regierung zu tun hat, die hier versucht, ihre privaten Interessen durchzudetzen,  ohne Rücksicht auf Schaden und Verluste. 

In D ist kein Thailänder auf PrivatKHS abgewiesen!!!!  Wer hier versucht,  eteas anderes zu suggerieren,  ist ein bösartiger Lügner! 

Die verlangte Versicherung muß NUR die Kassentarife decken. 

Wenn in der deutschen Botschaft in BKK nur teure Verträge von ADAC ausliegen,  sollte man dazu mal eine Stellungnhme anfordern. 

Warum gründet denn die "ach-so-fürsorgliche" Seite Thaivisa nicht eine Versicherung für ältere Expats? 

Da sollten etwa 5.000TB im Jahr ausreichen. Wer dann "bessere"(="teurere") Medikamente will,  der muß zuzahlen.

Oder "vertritt" Thaivisa eigentlich jemand anderes oder nur sich selbst!?! 

In dieser billig,  schmutzigen Geschichte,  haben die Gewinner und die Propaganda keine Hemmungen,  das Ansehen THs zu schädigen. 

Oh ich muß aufhören,  hier liest wieder einer mit,  gleich wird wird wieder geblo"g"t

SF
Gast
SF
22. August 2019 10:01 pm
Reply to  SF

In TH könnte alles sehr gut sein,  so wie früher, wenn es nicht die gäbe,  die von dem Geld der anderen leben müssen. 

SF
Gast
SF
22. August 2019 10:32 pm
Reply to  STIN

haben Sie schon wieder gelöscht?!  :Angry:

Was verdrehen Sie so billig?! 

Was hilft die Altersheim-Versicherung,  wenn man dann nach D(ACH) zurück muß und dann (krank + alt)  eine Versicherung braucht,  die man nicht mehr bezahlen kann. 

Und das dann mit hohem Alter und krank! 

Klar,  als Sozialfall muß man immer wieder aufgenommen werden. 

SF
Gast
SF
12. August 2019 8:04 pm

Direkt antworten geht wieder nicht! 

Haben Sie das den beiden Damen eingeflüstert? 

Sie kamen mir direkt in den Sinn,  als ich das intelligente Grinsen sah. 

Das geht schon weit über Dienst nach Vorschrift hinaus,  wenn die beiden einzigen ansprechbaren Beamtinnen,  bei der Visa-Verlängerung sagen,  sie könnten Englisch only a little. 

Zumal ich bei der jungen Frau Leutnant weiß,  sie spricht sehr gut. 

Wenn man mir 3-4Monate Zeit gibt und die Berechtigung und mir meine Unkosten deckt denke ich schon,  ich kann das aufzeigen. 

Ich hatte mal in deutlich weniger Zeit aufgrzeigt,  die halbe Stadtkasse einzusparen. Das war aber dann der Auftraggeberin deutlich zuviel. 

In meinen eigenen Bereichen habe grundsätzlich nie eingespart,  aber mit mehr Freude wurde das 2-4fache erledigt. 

SF
Gast
SF
16. August 2019 11:13 am
Reply to  SF

Wieder nicht beantwortet!?

Ein Land, das 50mio Touristen anstrebt  und dann keine ImmiBeamten, die Englisch koennen, das kann nur von Ihnen kommen!

SFdasistmeinemeinung
Gast
SFdasistmeinemeinung
17. August 2019 5:26 am
Reply to  STIN

Soll die Immi auswandern nach D und dafuer einen Englischkurs im Cambridge machen?

5555

Noch ein typischer "STIN".

Ich bleibe bei Privatisieren! All die Begleiter bei den Nobeltouristen, die die FastLane gebucht haben, koennen perfekt Englisch! Da sieht man doch, es geht!

Waere mal interessant, wo die das gelernt haben!??

SF
Gast
SF
12. August 2019 8:57 am

Schon wieder geloescht!

Es langweilt echt!!!

Wuerde die Immi 'kundenfreundlich" arbeiten , brauchte es keine "Offices"!

Deswegen auch mein Vorschlag diesen Bereich zu privatisieren! An Schluesselpositionen koennen ja 10-20 Beamten sitzen bleiben, aber der Rest alles Privat!

In keinem Bereich in D kenne ich einen so schlechten Service wie bei der Immi!!!

Bei mir stellte sich die DreisterneDame und die neubefoerderte mit einem Stern vor mich hin und sagte (dem Sinn nach) , "I can speak Englisch a little".

Ich glaube die lesen hier mit? Oder instruieren Sie die auch!

Sie haben auch geloescht, weil Sie nicht beantworten wollen, warum Sie wussten diese "Dame" hat ein Tochter!?

Diese dumme Kuh hat auch keine Hemmungen ihre Tochter einzusetzen!

Der Beweis ist eingefrohren! Fertig!

Rauol Duarte
Gast
Rauol Duarte
2. August 2019 3:49 pm

 xxxxxxxx Stummschaltung aktiviert

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
2. August 2019 5:08 pm
Reply to  Rauol Duarte

Kindchen – es ist schon seit langem bekannt, daß ich Raoul heiße und nicht (wie in diesem Fake suggeriert werden soll) Rauol.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
2. August 2019 11:31 am

SF:     … die Luege, meine Tochter waere nicht meine Tochter! Diese Boesartigkeit kostet mich 400.000TB! 

Wenn die Nachkommen Ihrer Freundin mit Ihnen nicht "blutsverwandt" sind (keine Nazi-Ideologie, sondern Thai-Vorschriften), hat dies doch nichts mit einer angeblichen "Bäsartigkeit", die Sie hier im Blog ausgemacht haben wollen, zu tun.

Wenn Sie meinen, daß Sie wegen einer leiblichen Tochter eine geringere Zahlungsverpflichtung zur Verlängerung Ihres Aufenthaltes hätten, gibt es doch Mittel und Wege, dies mit mehr als 99-%iger Wahrscheinlichkeit nachzuweisen.

Ganz davon abgesehen, daß es Sie nichts kosten würde, sondern Sie das Geld doch nur vorübergehend auf die Bank legen müßten, um es später wieder abzuholen usw usf.

Dabei könnten Ihnen Experten übrigens relativ leicht helfen, wenn Sie es nicht selbst auf die Reihe bekommen. Das ist doch alles ganz eindeutig Ihre ureigenste Entscheidung. Warum tun Sie's denn nur nicht? Ich meine: Anstatt hier ausfallend zu werden?

SF
Gast
SF
1. August 2019 4:53 am

xxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

also versteh ich das richtig: eine Tussi vom Visaoffice, dass du nie benutzt hast, verfolgt dich, wenn du die Tochter deiner Freundin abholst?
Vll hat die ihre Tochter auch dort auf der Schule – ansonsten würde ich sie mal aufsuchen und fragen.

Ich versuchte die Dame zur Rede zu stellen, aber sie ist wohl umgezogen!

in Deutsch? Mein lieber Schwan…..

Das mit dem auf die "Fuesse treten" ist doch bildlich gemeint. Ich habe halt zu oft geschrieben, die Visa- Offices gehoeren geschlossen.

Ich haette sie natuerlich auf Thai angesprochen, dafuer reicht es!

Sie kann aber wohl auch Deutsch! Ihr derzeitiger Lebensabschnittsbegleiter ist Deutscher und in seiner Abwesenheit ist ein echter Urschweizer im Gehege.

Das Lustige ist, ich hatte sie nur einmal kennengelernt, weil sie Brot baeckt.

Da habe "Yep Mae" einen Ex-Bekannten von mir angetroffen und vor versammelter Mannschaft zur Sau gemacht. Da hatte ich natuerlich schlechte Karten , bei dem guten Stammgast.

Dieser Stammgast ist einer der Drei, wo ich vermute er ist ihr Ausflusslecker!!!!

Zurueck zum Spass, dieser feine Herr wurde zwischenzeitlich wegen 5-6 Jahren Overstay abgeschoben!!!! 55555

Jetzt bleibt aber fuer mich die Frage, woher Sie wissen, diese feine Dame hat eine TOCHTER!?

Nein, die geht nicht in die Schule, in der ich diese Begegnung hatte.

Ich halte es aber mittelerweile auch fuer moeglich, sie ist die Ursache fuer all die "Distanz", die selbst mir unbekannte Nativ-Speaker-Lehrer entgegenbringen!?? Wobei Sie natuerlich auch Ihren Teil dazu beitragen!

Na, dann erklaeren Sie mal, ich warte und hoeren Sie endlich mit dem Psychoterror auf, mich zu duzen!

 Ich warte immer noch!

SF
Gast
SF
28. Juli 2019 6:39 am

Mein Abenteuer meiner diesjaehrigen VisaVerlaengerung spare ich mir!.

Aber scheinbar habe ich den VisaOffices hier vor Ort irgendwie falsch auf die Fuesse getreten! Bleibe aber dabei!!!

Ich habe wohl gerade wieder eine Attacke auf meine Gesundheit ueberlebt!!!

Das sollte bald das letzte der 7 Katzenleben gewesen sein!?

Aber jetzt faengt diese kranke Tusse auch noch an, mich zu beobachten und verfolgen, wenn ich meine Tochter von der Schule abhole.

Und dieser angeblich kranke Ausrufer steht jetzt vor den Schulen meiner Kinder!

mail

Ich versuchte die Dame zur Rede zu stellen, aber sie ist wohl umgezogen!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
22. Juni 2019 8:55 pm

berndgrimm aka Björn aka Heinz-Christiam:     Wer jetzt noch in Thailand bleibt ist selbst dran schuld.

Dann wollen wir doch mal alle Daumen drücken, daß unser rechtsrechter GAGA-User mit seinen Multi-Nicks schnell jemanden findet, der ihm ein paar Peanuts für "seine" derzeitige Unterkunft in der heruntergekommenen Anlage spendiert, damit er mit gutem Beispiel vorangehen kann.

Wir drücken alle Daumen.

Raoul Duartes Klapsmuehle
Gast
Raoul Duartes Klapsmuehle
22. Juni 2019 1:48 pm

Waehrend unserer Betriebsferien ist unser Namensgeber und unheilbarster Patient

leider wieder entwischt.

Der notorische AfD Propagandist , der aufgrund der Verzoegerung

der AfD Machtergreifung in D in eine Daseinskrise geraten ist,

zieht wieder seine Amoklaeufe durch alle Medien die ihm die Moeglichkeit

dazu geben.

Er gefaellt sich darin eine antidemokratische Militaerdiktatur in Thailand

zu preisen die zwar keine groessere Gefolgschaft  als seine AfD hat

aber aufgrund von erfolgreichen Wahlmanipulationen und Betruegereien

an der Macht geblieben ist.

Da er an Skrupellosigkeit,Emphatielosigkeit und Verkommenheit

hoechstens von seinen Vorbildern zu uebertreffen waere

ist er derzeit in einem Delirium Tremens der Selbstueberschaetzung.

Da er nur ein Nick ist macht ihm die Tatsache dass er keine Freunde hat

auch garnichts aus.

Aber auch sein verzweifelter Versuch sich wenigstens Feinde zu schaffen misslang.

Deshalb umgibt er sich mit anderen Nicks mit denen er Selbstgespraeche haelt.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
21. Juni 2019 10:23 pm

berndgrimm aka Björn aka Heinz-Christiam:     Wer jetzt noch in Thailand bleibt ist selbst dran schuld.

Dann wollen wir doch mal alle Daumen drücken, daß unser rechtsrechter GAGA-User jemanden findet, der ihm ein paar Peanuts für "seine" derzeitige Unterkunft in der heruntergekommenen Anlage bekommt, um mit gutem Beispiel vorangehen zu können.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. Juni 2019 9:38 pm

THAIFARANG sagt:

21. Juni 2019 um 4:03 pm

Anscheinend reicht es nicht, dass Ausländer brav und regelmäßig ihre Visagebühren bezahlen und die thailändische Wirtschaft mit viel Geld für moderne Unterkünfte, westliche Produkte und Lebensmittel unterstützen, ganz zu schweigen von all den Familien im Isaan, wo die Thaigirls  fast immer Geld für die Kinder, für die Schule, für die Verwandten, für alles mögliche bis zum Bike für den Papa und Geld für den Arzt haben wollen , die durch großzügige Farangs stets gut um die Runden kommen. Nein, die Thais verlangen von Ausländern sogar noch höhere Preise für Eintritte. jeder ausländer wird in thailand nur abgezockt und diskriminiert. z.b. bei allein eintrittspreisen zahlt der ausländer gegenüber einem thai bis zu 500% mehr eintritt. er zahlt mehr bei ausflügen usw.. so z.b. zahlt ein thai für den wat pra kaeo in bangkok 0,00 baht eintritt. ein farang (AUSLÄNDER) darf hier mal gleich 500 baht eintritt bezahlen. es gibt 1000 beispiele dafür sieh anhang. ein gleichbehandlungsgrundsatz ist hier nicht verfügbar da alles was kein thai ist nichts wert ist hier. die behörden denken sich unaufhörlich weitere schikanen aus um touristen sowie rentner weiter abzuzocken.

 

Sehr richtig!

Und der "neue" deutsche Botschafter tanzt mitten im groessten Wahlbetrug

den es in der Neuzeit in Thailand gegeben hat mit den Wahlbetruegern

Prayuth und Prawit Ringelreihen und kriecht ihnen in den A….

nur weil er meint als Siemens und Daimler Benz Verteter hier etwas

mitzubekommen.

Som nam na.

Wer jetzt noch in Thailand bleibt ist selbst dran schuld.

THAIFARANG
Gast
THAIFARANG
21. Juni 2019 4:03 pm

Anscheinend reicht es nicht, dass Ausländer brav und regelmäßig ihre Visagebühren bezahlen und die thailändische Wirtschaft mit viel Geld für moderne Unterkünfte, westliche Produkte und Lebensmittel unterstützen, ganz zu schweigen von all den Familien im Isaan, wo die Thaigirls  fast immer Geld für die Kinder, für die Schule, für die Verwandten, für alles mögliche bis zum Bike für den Papa und Geld für den Arzt haben wollen , die durch großzügige Farangs stets gut um die Runden kommen. Nein, die Thais verlangen von Ausländern sogar noch höhere Preise für Eintritte. jeder ausländer wird in thailand nur abgezockt und diskriminiert. z.b. bei allein eintrittspreisen zahlt der ausländer gegenüber einem thai bis zu 500% mehr eintritt. er zahlt mehr bei ausflügen usw.. so z.b. zahlt ein thai für den wat pra kaeo in bangkok 0,00 baht eintritt. ein farang (AUSLÄNDER) darf hier mal gleich 500 baht eintritt bezahlen. es gibt 1000 beispiele dafür sieh anhang. ein gleichbehandlungsgrundsatz ist hier nicht verfügbar da alles was kein thai ist nichts wert ist hier. die behörden denken sich unaufhörlich weitere schikanen aus um touristen sowie rentner weiter abzuzocken. wenn ein ausländer ein konto auf der KASIKORN BANK  eröffnet muß er gleich mal 10.000 baht einzahlen. ohne diese einzahlung wird kein konto eröffnet. ein thai dagegen zahlt für exact das gleiche konto zu eröffnen 300 baht.hinzu kommt das diese thail. währung künstlich sehr hoch gehalten wird im wechselkurs,

SF
Gast
SF
21. Juni 2019 4:38 pm
Reply to  THAIFARANG

Ich denke, die Ursachen fuer all das liegen heute immer noch hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Sakdina

Demnach hatten Sklaven das Recht auf 5 Rai.

Farangs duerfen kein Land besitzen!

SF
Gast
SF
22. Juni 2019 6:29 am
Reply to  STIN

STINKorinthenzaehler sagt:

21. Juni 2019 um 5:03 pm

Ich denke, die Ursachen fuer all das liegen heute immer noch hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Sakdina

nein, gibt es nicht mehr.

Demnach hatten Sklaven das Recht auf 5 Rai.

ja, Sklaven gibt es in TH noch, die haben aber kein Recht auf 5 Rai mehr.

So isses!

Farangs duerfen kein Land besitzen!

auch das ist falsch. Ein Deutscher, der bei uns in der Nähe Selbstmord begangen hat, wo ich dann
der Forensik auch bei den Dokumenten geholfen habe – hatte ein Grundstück auf seinen Namen.
Auch einen Waffenschein – er hat sich erschossen. Auf meine Frage, wie das beim Land möglich ist,
meinte er nur -früher war es möglich. Aktuell nicht mehr.

Aktuell kann man nur als Investor 1 Rai Grundstück erwerben, wenn man 40 Millionen Baht über BOI investiert.
Freund von meinem Sohn hat es gemacht – der hat 200 Millionen Baht in eine Elektronik-Firma investiert und konnte
1 Rai für sich eintragen lassen. Ist auch Deutscher…. – ein Schweizer, mit einem Altenheit, ebenfalls.

Auch da haben Sie senkrecht!

War das ein versuchter Selbstmord oder warum konnte er mit Ihnen noch sprechen?!

SF
Gast
SF
19. Juni 2019 9:41 pm

Direktantworten geht wieder nicht.  

Trotz dem Geschwurbel bleiche ich bei meinen Ausführungen!  Das ist meine Meinung

Hatte heute 90-Tage Report,  der schon lange abgeschafft werden sollte. 

Aus bekannten Umständen,  hatte ich nur noch etwa 10 Tage bis zur Visa-Verlängerung. 

Also bekam ich keine 90Tage,  sondern nur etwa 10 Tage.

Die Schablonen in denen die Immibeamten denken,  sind sehr beschränkt. 

Bleibt wieder die Frage,  ob die,  die über Legalservice und Visa-Office für etwa 20.000TB das JahresVisa machen,  auch in 365Tagen bis zu 5mal den 90TageReport machen müssen?

 

Freue mich schon auf die Jahresverlängerung. 

555555

Eines ist sicher,  dieses 10Jahresvisa,  werde ich nie machen, weil es einfach keine Rechtssicherheit gibt und weil es bei den überzogenen Konditionen keine Logik und Gerechtigkeit gibt! 

Ich bin mir sehr sicher,  auch hier wird TH sich wieder viel Gesocks ins Land holen. 

Bei den 2-3, denen ich jetzt unrecht getan habe,  entschuldige ich mich natürlich!

Ich muß jetzt auch wieder mehrere Karten,  mit und ohne Gps vorlegen,  obwohl ich diese schon vorgelegt habe und ich nicht umgezogen bin.  

Die unrechtmäßige Ausübung von Ermessen,  erspare ich mir heute,  die machen ja doch was sie wollen. 

 

SF
Gast
SF
20. Juni 2019 5:25 pm
Reply to  STIN

Quanta Costa?! 

Trotzdem haben Sie die Frage nicht beantwortet! 

SF
Gast
SF
28. März 2019 1:28 pm

Wieder kann man nicht direkt antworten!

Frisch duschen kann sich jeder selbst,  dafür braucht keiner einen Legal-Service! 

Mit diesen Ausreden wird ganz Thailand lächerlich gemacht und Big Joke zum DEPPEN! 

und alles nur damit  die LegalServices ein besseres Leben haben und sie  alle Probleme aus dem Weg räumen können. Wo soll da der Unterschied zur Bestechung sein.  Das gilt auch für die Konsulate!!!!!!  Egal wie STIN das umschreibt! 

Eine Wäscherei ist keine Trockenreinigung! 

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Chemische_Reinigung

Meine Arbeitsanzüge kamen auch in die Waschmaschine60°C,  da waren die sauber.  In TH werden sehr aggressive Waschmittel eingesetzt,  die schonen weder Umwelt noch Stofffasern. 

Die Dienstanzüge kamen in die Reinigung!  Da glänzte nichts nach Speckschwarte,  wie das in TH weit verbreitet und fast schon normal ist. Hätte ich mir selbst als Mann in D nicht erlauben Können! 

Wenn ich früher was in eine Thaiwäscherei gegeben habe waren meist irgendwo rote Betelnussflecken drauf! 

Wenn die Plastikstühle in dem Immi -Office etwas älter sind,  fängt der Schweiß wie Pisse an zu stinken,  das fiel mich schon immer auf,  auch wenn ich nach 3-4Stunden vom Visa-run mit dem Longtailboot aus Burma zurückkam.  Da war ich zwar verschwitzt,  wer wäre das nicht,  aber der frische Schweiß fängt erst später an zu stinken. 

Ich halte es für eine Unverschämtheit ohne Gleichen,  was die STINs hier für einen Zungenschlag hier einbringen. Mit Achselschweiß die eigene Blödheit und Geldgier entschuldigen und damit dann noch das eigene Verbrechen (Bestechung) schönreden. 

Es ist auch ein Hammer,  wenn die STINs hier die Konkurrenz mit Klarnamen anprangern und ihre eigene Klitsche unerkannt schönredet.

Ich bräuchte keinen "Legal Service" wenn ich nicht durch das willkürliche "Ermessen" der Immi das Leben schwer gemacht würde!!!! 

Mit etwas Kundenfreundlichkeit,  bräuchte das kein Rentner! 

Es gibt den 112 in TH und das ist gut so,  aber es braucht schon länger einen Zusatz für die internationale Schädigung des Ansehens des obersten Dienstherren! Und das muß auch für die gelten,  die das alles inszenieren!!!!!!!!!!!!! 

STIN sagt:
28. März 2019 um 1:16 am

Es ist eine Lächerlichkeit ohne Gleichen,  wenn der Ober-Zambolo im Internet verkündet,  er würde die 90Tage-Meldung abschaffen.  Werde aber psychoterrormäßig,  auch von den Beiträgen der LegalServices im Internet unter Druck gesetzt, wenn ich bei der Visa-Verlängerung nicht schon wieder,  den Lageplan mit GPS,  das Foto vorm Haus,  ….. vorlege,  obwohl sich absolut nichts geändert hat. 

Hören Sie auf Herr STIN mit Ihrem Geschwurbel TH immer mehr in die Lächerlichkeit zu ziehen und Verbrecher und sich selbst zu schützen. 

Ihre Geschichtsfälschungen über den Einsatz von Gefechtsmunition bei den Chaostagen 2010 und dem Einmarsch der PAD im Flughafen 2008, und die Reform in TH,  sollten ausreichen,  SIE und Ihre ganze Gespoke, lebenslang aus TH fernzuhalten. 

Ich denke das sollte auch für ein internationales Reiseverbot ausreichen! 

Um sich mit einer lächerlichen Summe X bereichern zu können,  nehmen Sie den millionenfachen Schaden bei anderen inkauf!  Das gilt auch für deren(!!!) Gesundheit! 

Kinder nicht ausgenommen! 

SF
Gast
SF
28. März 2019 12:33 am

Auch hier bleibe ich bei meinem Kommentar! 

 

STIN sagt:
27. März 2019 um 5:16 pm
Ich habe nichts dagegen, wenn die “Bad Boys” (Touristen) endlich aus TH rausgeschmissen werden, aber man sollte die “Bad Boys & Girls” bei der Immi nicht vergessen.

man wirft in fast keinem Land eigene Staatsbürger raus.
Also da haben die Thais in TH schon mal einen Vorteil. Die dürfen auch eine Bewährungsstrafe bekommen,
Ausländer auch – aber die fliegen dann raus.

Nicht raus sondern rein,  in den Knast!

Nach meiner Einschätzung kommen bisher immer noch mehr schlechte rein, als wie rausgeschmissen würden, auch durch das 10Jahresvisa und Geschäftsführer in “Win-Win-Win” Unternehmen.

wer sich ein 10-Jahres-Visum leisten kann, bringt schon mal ordentlich Kohle mit.
D.h. um die 3 Millionen die auf Dauer auf einem Thai-Konto sein müssen. Er ist auch dann noch
krankenversichert – fällt also dem thail. Staat nicht zur Last, weil er die OP-Gebühren nicht zahlen kann.

Vorbestraft ist er auch nicht, weil das wird aktuell überprüft, somit ist es kein offentlicher “Bad Boy”.
Wird er in TH einer, fliegt er natürlich auch raus.

Zum Thema "vorbestraft" oder nicht, siehe zB hier:

https://www.jasperprigge.de/wann-gilt-man-als-vorbestraft-und-was-steht-im-fuehrungszeugnis/

Die Frage,  wo die 3Mio herkommen,  interessiert Sie auch nicht! 

Vorstrafen können schon nach 5Jahren gelöscht werden,  andere werden gar nicht geführt. 

 

Deswegen stehe ich auch nicht hinter “BigJoke”!

der sperrt halt alle ein, egal ob Farang oder von seiner eigenen Behörde.
So sollte es eigentlich sein, ich kenne keinen fähigeren Mann für diese Position.

Wieviele von seiner Behörde würden denn schon weggesperrt? 

SF
Gast
SF
27. März 2019 11:49 pm

Ich bleibe grundsätzlich bei meinem Kommentar!  

 

Eine Dame bei der Immigration kann eigentlich keine Schwierigkeiten machen, wenn man alle Unterlagen (mehr ist besser)
vorlegt, die man erhalten kann.

Lächerlich, was Sie da schreiben!

nein, alles eigentlich eigene Erfahrung in unserem Job. Wir machen ja tw. in TH nix anderes.
Nur solche Anträge für Kunden fertigstellen und da achten wir drauf, dass der Kunde uns alles vorlegt – sodass wir dann
beim Konsulat o. dgl. in einem Rutsch durch sind. Gab noch niemals Probleme. Wurden auch schon vom Konsul gelobt,
weil wir immer alles gleich mit dabei haben.

Wie schon erklärt, diejenigen – die Probleme haben, sind meist selbst schuld, weil sie:

1. sich vorher nicht erkundigen und einfach mit der Liste vom Vorjahr den Antrag stellen. Was nicht klug ist,
weil sich in TH stündlich was ändern kann.

2. weil sie die Sprache nicht können, kein Englisch sprechen und die Frau ihnen auch nicht hilft bzw. nicht helfen kann.

Warum lesen Sie meine Fallschilderung nicht!? 

Ich hatte Tage vorher um die Liste gebeten, was in 5-7Tagen gefordert wird.

Hatte man nicht!

doch, hat jede Immigration.

Sind Sie jetzt blöd oder was! Sie hatte nichts!!!!!! 

Notfalls den Police Record ausdrucken und mit dem dann zur Immi gehen.
Am besten in Thai markieren, was wichtig ist – da kann die Frau helfen.

Ich(!!!)soll der Beamtin etwas vorgeben!? Wie th-fremd sind Sie denn?! 

Die Rückfragen dazu, könnte die Dame nicht beantworten, da sie “illy Little English” könnte. Ihr Chef, der das Ganze beobachtete, konnte/wollte aber auch nicht weiter helfen.

bei mir macht das alles meine Frau – hilft dir deine Freundin nicht.
Ev. neue Frau suchen.

Rotzlöffel!  Hat man Ihnen in der deutschen Schule on ChiangMai keinen Anstand beigebracht!? 

Müssen nach Ihrer Vorstellung all die ledigen Rentner sich jemanden für 24 Std mieten und das wo Prostitution in TH verboten ist.  Aber Recht haben Sie,  die sind für 24 Std billiger als ein Legalservice und sie haben deutlich mehr "Service".

5555 Wenn ich das richtig verstehe,  macht das für Sie Ihre "Frau" (obwohl Sie gar keine haben 55555) und für die 500-1000€-Rentner machen Sie das dann?!  55555

Würde ich zu einem dieser Visa-Offices oder LegalSercices gehen und dort die Wucherpreise abdrücken, gäbe es wahrscheinlich überhaupt keine Nachforderungen!?

naja, Wucherpreise sind es tw. nicht.
Kunden von uns haben oft den Schweizer in Pattaya aufgesucht. Der verlangt wohl um die
15.000 Baht für alles komplett. Der macht auch normale Visa, also ohne das Geld zu borgen.

15.000 sind etwa 400 EUR – dafür bekomme ich in D kaum einen Anwalt, der mir in DACH dann für meine Frau
das Visa macht. Da liegen die Preise so um die 1000-2000 EUR – je nach Aufwand.

Sie und Ihre Frau (die gar nicht Ihre Frau ist!!),  können in D nicht für sich selbst das Visa beantragen!?  5555 Da tun sich ja Abgründe auf!!! 

Und dann machen Sie das für die Ausländer in TH!? Wie geht das?  Netzwerk?  "Beziehungen"?

Oftmals wohnen Expats im Isaan weit ausserhalb und müssten dann ev. mehrmals zur Immi.
Da sind dann die 400 EUR für den Pattaya-Schweizer schnell auch durch Fahrtkosten, Hotel usw.
aufgebraucht.

Für mich ist das ein ganz großes Armutszeugnis!!!

nein, warum auch.
Australien macht es z.B. nur mehr über ihr verifiziertes Visa-Office. Aber die Preise
sind dort wesentlich höher.

England glaub ich auch…..

Dort und auch in D sind die Lebenshaltungskosten auch um ein Vielfaches höher! 

Nur die SpitzenKHs sind in der Regel billiger. 

Natürlich müssen die Beamten sicherstellen, es kommt niemand unberechtigt ins Land, das geht aber auch mit Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, …. und ohne Interessenskonflikt.

meine Frau hat mal mit einer Immi-Beamtin gesprochen.
Die hat ihr dann erklärt, dass sich meine Frau nicht vorstellen kann, welche
kaputten Expat-Typen bei ihr auftauchen.

Verschwitzt, nicht geduscht – tw. im gerippten Unterhemd mit Strand-Short und
Badelatschen usw. – also ungepflegt.
Wenn man das täglich macht – meinte sie, wird man etwas unfreundlicher.
Zu meiner Frau ist sie dann sehr freundlich geworden – hat dann alles gepasst.

Wie man auftritt, so kommt es zurück.

Sie entwickeln sich im mehr zum Spinner!? 

Hier bei uns kommen Seesleute,  die 3Jahre auf hoher See waren und zwischenzeitlich nicht in einer Boutique einkaufen konnten.  Auch die RohingyaFlüchtlinge sehen nicht wie frisch aus dem Ei gepellt aus. Kann es sein,  sie hat den Beruf verfehlt? 

Nun viele Rentner sind auch meist älter!  Da sieht man auch nicht mehr so jung und hübsch aus,  hat Falten,  graue/ weiße Haare die Thaimänner haben nur schwarze Haare bis ins hohe Alter, weil sie sich diese färben lassen).  Viele Rentner kommen kommen auch aus sehr kalten Kindermund da schwitzt man halt etwas mehr als die Thais. Vielleicht sollte man da besser eine Reisewarnung herausgeben. 

Irgendwie,  ist es möglich,  man kann da etwas wie Neid heraushören!? Die Beamtin muß da in ihre Uniform sitzen und der Urlauber muß nur zum ATM gehen. 

Aber um das mal klarzustellen. Die dreckigen Uniformteile sprechen auch nicht unbedingt für Sauberkeit.  Habe eigentlich in TH noch keine Reinigung gesehen und kaltwaschen geht wohl bei den Stoffen nicht!? 

Wenn zu mir ein Bauer, oder ein Schäfer kam und hat seine seine Hunde für die Steuer angemeldet,  dann waren die für mich genauso Bürger,  wie jeder andere! 

 

Die Beamten Des Königs schädigen damit auch das Ansehen des ganzen Landes!

ich glaube das stört keinen in TH.

Danke für die Bestätigung!

Dann sollte man vielleicht die Verfassung und die Nationalhymne umschreiben,  oder gelten die beide nicht für die Beamten?! 

 

SF
Gast
SF
27. März 2019 2:51 pm

Warum ich überhaupt hier in das Thema reingeschaut habe:

Meine Frau hat gestern mit einrer guten Freundin telefoniert. 

Ihr Mann,  ist ein angesehener Geschäftsmann aus Italien,  der heute auch als "Rentner" in TH lebt. Er stellt zB für die Tochter aus erster Ehe,  nach hervorragender Schulausbildung und Studium,  jetzt auch noch ein Sprachstudium in Italien sicher. 

Was dem widerfahren ist,  deckt sich mit dem,  was ich hier immer wieder schildere. 

Mir ist klar,  die Thais lassen sich durch Äußeres sehr leicht blenden und auch bauchpinseln. 

Ich bin da nicht so.  

Der uns bekannte Italiener ist im Auftreten perfekt und ist auch kein Blender! 

Wäre das in Deutschland passiert,  würde ich mich sicher nicht schämen ein Deutscher zu sein,  denn ich hätte eine Eingabe gegen die Beamten geschrieben!

Ich habe nichts dagegen,  wenn die "Bad Boys" (Touristen) endlich aus TH rausgeschmissen werden,  aber man sollte die "Bad Boys & Girls" bei der Immi nicht vergessen. 

Nach meiner Einschätzung kommen bisher immer noch mehr schlechte rein,  als wie rausgeschmissen würden,  auch durch das 10Jahresvisa und Geschäftsführer in "Win-Win-Win" Unternehmen. 

Deswegen stehe ich auch nicht hinter "BigJoke"!

SF
Gast
SF
27. März 2019 2:30 pm

 

STIN sagt:
22. März 2019 um 11:22 pm
Übrigens die Dame, die mir die meisten Schwierigkeiten bis heute gemacht hat, weiß, daß ich SiamFan bin.

bei den meisten Schwierigkeiten sind die Antragsteller selbst daran schuld.
Entweder haben sie nicht alle Unterlagen dabei, oder aber verstehen sie die Anforderungen nicht, weil sie kein
Englisch können.

Eine Dame bei der Immigration kann eigentlich keine Schwierigkeiten machen, wenn man alle Unterlagen (mehr ist besser)
vorlegt, die man erhalten kann.

Lächerlich,  was Sie da schreiben! 

Ich hatte Tage vorher um die Liste gebeten,  was in 5-7Tagen gefordert wird. 

Hatte man nicht! 

ZweiTage später bekam ich eine Liste auf Thai,  für jemanden der verheiratet ist. Ausgedrückt war das auf einer Kopie des Passes eines Burmesen!

Die Rückfragen dazu,  könnte die Dame nicht beantworten,  da sie "illy Little English" könnte.  Ihr Chef,  der das Ganze beobachtete,  konnte/wollte aber auch nicht weiter helfen.

Zur Beantwortung meiner berechtigten Fragen,  würde mir dann das gezeigt,  was ein anderer Expert eingereicht hatte (Datenschutz).

Als ich dann ALLES vorgelegt hatte,  gab es trotzdem noch neuen Nachforderungen.

Es gab bis heute nicht eine Verlängerung,  wo nicht etwas neues nachgeliefert würde, anderes fiel dann weg!!!

Würde ich zu einem dieser Visa-Offices oder LegalSercices gehen und dort die Wucherpreise abdrücken,  gäbe es wahrscheinlich überhaupt keine Nachforderungen!?

Für mich ist das ein ganz großes Armutszeugnis!!!

Auch die Beamten der Immo,  sind "Dienstleiter" für die "Kunden"/Urlauber,  so wie sonst die Beamten bei den Bürgern,  was aber nicht gelebt wird. 

Natürlich müssen die Beamten sicherstellen,  es kommt niemand unberechtigt ins Land,  das geht aber auch mit Hilfsbereitschaft,  Freundlichkeit,  …. und ohne Interessenskonflikt. 

Da ich selbst Beamter bin,  sogar ein höherer,  wie all die,  die mich bei der Verlängerung in den Dreck treten,  ist das wie ein heftiger Schlag ins Gesicht und gleichzeitig in die Weichteile. 

Die Beamten Des Königs schädigen damit auch das Ansehen des ganzen Landes! 

SF
Gast
SF
22. März 2019 9:18 pm

Warum ich hier überhaupt über die letzte Antwort gestolpert bin,  ….

… ich hatte 90-Tage-Meldung,  …

Man muß auch loben können,  das verstärkt die Kritik. 

Die jungen Leute,  die das machen, kann ich nur als leuchtendes Beispiel herausstellen. 

Bei der nächsten planmäßige Versetzung,  könnten die aus meiner Sicht,  alles übernehmen,  dann hätte TH einen XXXXXXFleck weniger. 

Übrigens die Dame,  die mir die meisten Schwierigkeiten bis heute gemacht hat,  weiß,  daß ich SiamFan bin. 

SF
Gast
SF
22. März 2019 9:05 pm

Warum gibt es hier keine Sicherheitsabfrage?! 

:Angry:

Keine Ahnung was ich falsch gemacht habe, auf jeden Fall war der ganze Beitrag weg. 

Sie haben meinen Beitrag zunächst in der Zensur verschwinden lassen,  dann kam irgendwann mit falschen Zeiten Ihre Antwort und die würde in der Übersicht nicht mehr angezeigt,  wodurch ich nicht antworten konnte. 

Ich habe jetzt keinen Bock mehr,  nochmal alles zu schreiben!

Sie schmeißen Pflege und Vormundschaft (absichtlich!?) durcheinander! Niemals darf jemand mit wirtschaftlichen Interessen eine Vormundschaft übernehmen!!! 

Wenn für die Botschaftsangehörigen der AG das *****PKH zählt,  läuft etwas schwer schräg. Zum Bsp Ledige bekommen nur 50%erstattet, aber nie Einzelzimmer und Chefarzttarif.  Für den Rest müssen Sie sich selbst versichern. 

Selbst wenn sie beim Bumrungrad einen saftigen Rabatt bekommen(was ich für super schräg halten würde),  müssen sie wie alle Ausländer auch die Pflichtversicherung (50%)abschließen und nachweisen,  da sie jederzeit bei Notfällen auch auf andere KHs angewiesen sein könnten. 

Ob ich den Rest nochmal beantworte,  glaube ich nicht,  ich bleibe bei meinen Aussagen! 

STIN sagt:
27. Februar 2019 um 11:41 pm
Genau da dürfen aber keine “Legal”- Services agieren, die das für einen Wucherpreis von zigTausend Baht erledigen.

natürlich dürfen die das.
Weltweit machen Anwälte, Legal-Services usw. solche Aufgaben.

Warum nimmt man denn nicht wie bei den Hippie, freiwillige Helfer in der jeweiligen Landessprache (ehrenamtlich)!?

weil das TH egal ist, wie ein Expat zu seinem Rentner-Visum kommt.
Ich kenne weltweit kein Land, wo es ehrenamtliche Helfer bei Visa-Fragen gibt.

Ich benutze meist in D selbst ein Visa-Office, weil mir das gleichviel kostet, als wenn ich mir mein NON-O selbstin Düsseldorf besorge.
Fahrtkosten hin und zurück, stundenlang warten, bis ich mein Visa habe usw.

Also mir klappen sich die Fußnägel hoch, wenn ich mir vorstelle, jemand wie STIN, wickelt das für Pflegefälle in TH ab.

ja, das machen wir. Sogar sehr erfolgreich und wir haben gute Mundpropaganda, müssen also keine Werbung schalten.
Der Kunde fragt bei uns an, wir machen ihm ein Angebot und er nimmt an und geht woanders hin.
Nimmt er an, erledigen wir alles und er muss dann nur noch zahlen. Fertig 

Du fährst halt lieber 10x zur Immigration, verstehst dort kein Wort, lässt deine Wut darüber in allen noch zugänglichen Foren und Blogs aus und
riskierst dabei einen Herzinfarkt – der dann auch wieder sehr teuer werden kann.

Selbst Zhaksin Na Dubai weiß zuviel!! Er hat ja auch schon mehrfach gedroht, alles aufzudecken!

Alleine dafür gehört er lebenslang… “abserviert”

ach so, du meinst also, wenn jemand was aufdeckt, z.B. kriminelle Aktivitäten – wie Snowden oder Assange, die gehören
alle weggesperrt.

Dann wird mir deine Phobie wegen der LP auch langsam klar. Du magst alles gerne, wie bei den Kommunisten (china, Russland usw.) geheim.
Es darf nix von der Presse aufgedeckt werden, könnte der geliebten Diktatur schaden.

Wahnsinn……

Nochmal, Legalservices haben in Pflegeheimen überhaupt nichts zu suchen.

und wenn ein ein Insasse vom Pflegeheim die Verwaltung z.B. wegen Übergriffe verklagen will.
Soll die das dann selbst machen?

Erklär mal….

Erklär mal auch bitte, wohin du dich wenden würdest, wenn du in TH vor Gericht ziehen müsstest oder dich zeigt wer an und du
hast eine Vorladung erhalten?

Wohin gehst du dann, damit dir einer hilft?
Vertritt dich dann deine Frau?

Du hast dann im Prinzip auch nur die Optionen:

Legal-Law-Service Offices aufzusuchen. Dich alleine vor einem Thai-Gericht zu verteidigen, traue ich nicht mal mir zu. 

Echte Pflegefälle brauchen einen Pfleger! Auch Kevin /Phommel darf das nicht für seinen Versorger machen, …!!!

doch, Verwandte dürfen die Pflegschaft übernehmen, bekommen in der EU auch das Pflegegeld ausgezahlt und ev. die Vormundschaft
übertragen.

Pfleger können i.d.R. nur pflegen, keine Tätigkeiten ausführen, für die man Gesetze, Regeln usw. kennen muss.
Macht auch kein Pfleger…..
Das machen eben wir oder in PKHs die dafür eingestellten Rechtsberater. Die machen dann Visa-Verlängerungen usw.
für den Patienten.
Ist er zuhause in Pflege, machen das wir oder eben Liz Luxen auf Koh Samui, Mike Slanina von Vimami auf Phuket, Richard-Tramaico in Bangkok, usw.

Es kann nicht sein, ein General, der sich selbst nur die Staatliche Versorgung in Sonder KHs leisten kann, darf über die gesundheitliche Pflichtabsicherung, der Expats Vorgaben machen.

doch, aktuell machen das alle Generäle, egal ob Prayuth mit Art. 44 oder eben Gen. Prawit usw.
Sind ja alles Generäle.

Später wird das dann der Innenminister machen, meist in TH per Ministererlass.

Den Hinweis, das Botschftsangehörige, die eine 50%ige Vergünstigungen bei einigen PKHs haben sollen,
TROTZDEM auch eine Pflichtversicherung für Notfälle haben müssen! ALLE!

nein, Diplomaten sind privat über die Regierung im Ausland versichert.
Die können also in TH in jedes PKH gehen und bekommen alles ersetzt bzw. wird alles direkt verrechnet.
Auch ins Bumrungrad Hospital. Spielt keine Rolle wohin.
Auch andere normale privat Versicherte bekommen in TH al

SF
Gast
SF
27. Februar 2019 10:21 pm

Wieder kann man nicht direkt antworten,  nur STIN selbst kann es! 

 

STIN sagt:
27. Februar 2019 um 6:24 pm
Die”Gesetze” sind Verwaltungsverfügungen mit Außenwirkungen, in einer Demokratie gäbe es so etwas nicht, weil alle Gewalt vom Volke ausgeht!

nein, auch in D gibt es so etwas.
Viele Minister delegieren ihre Behörden mit Dekrets. Das geht in Demokratien auch, in der USA ist Trump ein Meister darin, fast nur mehr mit
Dekrets, am Kongress und Senat vorbei zu regieren.

Also auch hier scheinst du keine Ahnung zu haben.

Ich streite mich nicht mit Rechthabern! 

Neutrale Gutachten sind auch hier angesagt! 

“Mittlerweile”, das geht also schon weiter, und jeder kocht sein eigenes Süppchen, gewürzt mit “Ermessen” das ebenfalls in Demokratie und Rechtsstaaten, ein disziplinares Nachspiel hätte.

nein, auch hier haben wir in D und TH eigene Erfahrungen.
So bekommen Kunden von uns bei den Ausländerbehörden unterschiedliche Dauer von Erst-Visas.
Eine Kundin hat in Bayern/Rosenheim erstmal nur 1 Jahr bekommen, in Aachen gleich 2 Jahre. In anderen AB´s geben sie
sogar tw. erstmals gleich 3 Jahre.
Je nach Bundesland – wird anderes gearbeitet. Gleiches beim Rauchverbot in Lokalen – in HH erlaubt, in Aachen verboten usw.

Das ist gerademal wieder nur fettes OT und Ablenkung(Neudeutsch: Zumüllen!) 

Dann kommt noch dazu, dass viele Rentner – jenseits der 70 – keine Ahnung haben, wie man einen Visa-Antrag, der oft nicht in der eigenen Sprache
vorliegt- ausfüllt.

Genau da dürfen aber keine "Legal"- Services agieren,  die das für einen Wucherpreis von zigTausend Baht erledigen. 

Warum nimmt man denn nicht wie bei den Hippie,  freiwillige Helfer in der jeweiligen Landessprache (ehrenamtlich)!? 

Also mir klappen sich die Fußnägel hoch,  wenn ich mir vorstelle,  jemand wie STIN,  wickelt das für Pflegefälle in TH ab. 

Ich gehe kurz vorher zur Immo und frage, was aktuell vorzulegen ist.

so ist der normale Weg.
Aber man sieht deutlich bei dir, dass du nicht alles verstehst, was deine Freundin dir übersetzt.
Aber nehmen wir mal an, ein Expat hat gar keine Tahi-Freundin und kann kein Englisch, wie die meisten unserer
Kunden. Wie kann der dann dort nachfragen. Sprechen sie bei euch Deutsch? Vermutlich kaum Englisch.

Genau durch diese dummblöde Anpisserei,  diesen Psychoterror  und ihren sonstigen Rufmord,  OUTEN Sie sich und Ihre ganze Zunft,  im höchsten Maße,  quasi als "Pfleger"für solche Menschen aufzutreten. 

Ich bekomme, dann eine Liste auf Englisch und wenn ich Fragen dazu habe, kann man die mir nicht beantworten. “Only a little English” sagte die Dame, die dann 2-3 Tage später mehrere Nachforderungen hatte und die nicht auf einmal, sonder hintereinander.

so ist es. Wie soll das dann ein 75j tattriger Greis schaffen?
Die sind dann froh, wenn das alles ein Office erledigt. Die haben es dann auch nicht nötig, illegale Offices zu verwenden.

Diese Rentner zahlen dann gerne jährlich ihre Gebühren für ein Visa-Office/Legal-Service usw. – und müssen sich um nix kümmern.

20.000TB von 400.000TB/a sind immerhin 5% vom Jahresbudget, ich bezeichne so etwas als Wucher!!!

du meinst nun die illegalen Offices – ich spreche von legalen Offices.
Wir borgen kein Geld für Visa. Viele andere auch nicht.

Nein! Die wird er nicht erwischen, weil keiner direkt an die Immo bezahlt, der “Legal”Service oder das Visa Office drückt das unsichtbar ab.

richtig, wird nicht per Quittung an die Immi bezahlt – der Schweizer in Pattaya zahlt das an den Pattaya Immi-Chef mit dem er sehr gut
bekannt ist.
Der zeichnet die Visas dann aber auch selbst ab. Weil sonst müsste er teilen.

Macht man irgendwann mal eine Razzia bei dem Schweizer, hat man alle Visa-Kunden vorliegen.
Danach wird man den Antragsweg dieser Visakunden überprüfen und siehe da: alle vom Chef persönlich unterzeichnet.
Dann holt man sich die Visakunden und quetscht die aus – und schon ist man beim Schweizer.
Dann holt man diesen und quetscht diesen oder dessen Frau aus und und schon hat man einen Kronzeugen gegen den Immi-Chef.

So dumm sind die Thais auch nicht.

Ich denke,  Ihre Rechnung geht nicht auf,  weil alle,  "einfach zuviel wissen"!!!!!!!!!

Selbst Zhaksin Na Dubai weiß zuviel!! Er hat ja auch schon mehrfach gedroht,  alles aufzudecken! 

Alleine dafür gehört er lebenslang…  "abserviert"

Nochmal,  Legalservices haben in Pflegeheimen überhaupt nichts zu suchen. 

Echte Pflegefälle brauchen einen Pfleger!  Auch Kevin /Phommel darf das nicht für seinen Versorger machen,  …!!!

Es kann nicht sein,  ein General,  der sich selbst nur die Staatliche Versorgung in Sonder KHs leisten kann,  darf über die gesundheitliche Pflichtabsicherung, der Expats Vorgaben machen. 

Den Hinweis,  das Botschftsangehörige,  die eine 50%ige Vergünstigungen  bei einigen PKHs haben sollen,  TROTZDEM auch eine Pflichtversicherung für Notfälle  haben müssen! ALLE!

Und sie müssen auch den geltwerten Vorteil beim Arbeitgeber anzeigen und genehmigen lassen. 

Diese Aussagen haben Sie schon zigmal "zensiert" oder gelöscht. 

In der Pflegschaft dürfen nur Ehrenwerten menschen ehrenamtlich eingesetzt werden. 

Antworten

SF
Gast
SF
27. Februar 2019 6:46 pm

Sorry für den Durcheinander,  aber auch hier kann man nicht direkt antworten! 

Fortsetzung! 

 

Die sollenNebenbeschäftigungen grundsätzlich verbieten. Wer dagegen verstößt wird nach einmaliger Abmahnung entlassen. Wenn es dann nur noch 25% sind, hören sie von selbst mit den Fratzen auf!

wäre ein Verstoss gegen die Menschenrechte und man könnte wohl auch vor intern. Gerichten klagen.
In D wäre das Verfassungswidrig und ein Nebenbeschäftigungsverbot im Vertrag sittenwidrig.

Was soll jetzt schon wieder(!!!!!!!!!) diese Verdreherei und Lüge! 

Es geht hier um Beamte! 

Geht also nicht…. – nur in Nordkorea. Aber auch nicht mal dort.

:Liar:

Die, die dann mit ziehen kann man auch belohnen, zB mit der Verdopplung des Gehaltes.

es würde kein einziger Beamter mitziehen, weil alle lachen nur – wenn Regelungen aus Bangkok eintreffen.
Prayuth hat keine Sicherheitsbeamte hinter sich, ausser vll das Militär.
Die sind aber nicht genug, um alle Beamten landesweit auf Nebenbeschäftigungen zu überprüfen.

Wenn nur noch 25% im Dienst wären,  würde das ausreichen. 

Außerdem ist doppeltes Gehalt und Pension,  für viele auch ein Anreiz. 

Ausserdem sind viele Familien auf Nebenbeschäftigungen des Mannes angewiesen – die würden dann alle wohnungslos werden,
ihr Hab und Gut verlieren.

Naja,  genau das ist der Teufelskreis , überall muß was abgedrückt werden,  wenn das insgesamt wegfällt reicht es auch wieder,  insbesondere, wenn auch die überzogenen Lebensmittelpreis wieder untergehen! 

Das wäre dann wohl ein Grund für einen Bürgerkrieg. Du hast wieder Ideen, die es weltweit in keinem Land gibt.

Dummquatsch,  nur wenn die Volksvehetzer dazu aufrufen. DAS war ja auch der Grund,  warum geputscht wurde. 

Genauso schlimm ist das mit der Abzocke durch die PKHs und den PKVs!

da wohl die meisten PKH´s mit Versicherung aufsuchen, wäre das ein Problem bei den Versicherungsunternehmen und die lassen sich
eigentlich nicht abzocken. Die paar Barzahler kann man vernachlässigen.

Ein guter Bekannter hat für 600km Transport nach BKK, 120.000TB abdrücken müssen

ja, das ist Abzocke von Farangs.
Der hat dann wohl an die Zentrale 12.000 Baht weitergegeben und den Rest behalten.

Taxipreis eines Kunden zu uns nach Chiang Mai – von Chonburi aus – vor 1 Jahr 15.000 Baht.

Aus eigener Tasche!!!

Das ist auch Wucher! Höchstens 5000Baht! 

hier würde ich einem Kunden raten, sofort die Versicherung anzurufen – sei es DKV, BUPA usw.
und um Auskunft bitten, wieviel der Transport kosten darf. Zahlen die KV´s ohne Probleme.
Muss jedoch medizinisch begründet sein.

Für die Behandlung des Herzinfarktes, waren 70.000 fällig. Euro natürlich, was damals 3mio Baht entsprach.

auch das ist überzogen.
UNser Kunde hatte auch Herzinfarkt, danach 4 Stents verlegt und alles zusammen, mit Nachbehandlung usw. – hat die DKV um die
1 Million Baht überwiesen.

Der betroffene Schwede hat sich in der Heimat zweimal den grauen Star operieren lassen,  für 20Euro= 800Bath. 

In allen StaatsKHs (auch in den Sonderkliniken)  gibt es Einzelzimmer mit Beistellliege,  aircon,  TV,  Kühlschrank,  für etwa 1200TB.  Die brauchen sich nicht zu verstecken und entsprechen MINDESTENS dem Standard für Kassentarife in D! 

Das Problem ist aber,  in den örtlichen StaatsKHs wird regelrechter Psychoterror betrieben. Die Ehepartner werden verängstigt und die Möglichkeit spezialeinrichtungen des Staates zu nutzen wird nicht angeboten. 

Dann kommt immer noch das Druckmittel mit dem 20Bettensaal. 

Ich habe schon mehrfach dargestellt,  wie man ohne Neubau etwa 30% mehr Einzelzimmer hätte. 

Ich erkennen da auch keine Dummheit mehr an,  das ist Vorsatz. 

Und ich bleibe auch dabei,  für eine "Überweisung" gibt es auch Prämien. Auch deswegen müssen die PKHs so teuer sein. 

Ich Genie,  mein Freund, hätte auf diesem Wege etwa 2,5mio sparen können. 

Warum sagt man das den Betroffenen nicht? 

Warum läßt man die so ausnehmen? 

Sorry,  bei solchen Größenordnungen,  hört der Spaß lange auf. 

und wie immer,  der verursachte Schaden ist um ein Vielfaches höher,  als der effektive Gewinn. 

:Angry: TiT aber nur 1% der Bevölkerung. 

 

Mit Bypass kostet es im Bangkok Hospital um die 2 Millionen Baht.

Bei 3 Millionen müsste er im Bunmruangrad-Hospital gewesen sein. Das ist nun mal recht teuer – aber für eines der besten
PKH´s der Welt eigentlich auch wieder sehr günstig.

Nein,  er hat BKK-Hospital gesagt. 

Daher schicken die Holländer viele Patienten auf Krankenkassen-Kosten dorthin. Ist billiger als in den Provinz-KH´s in Holland.

Link oder :Liar:

Da gibt es andere Hintergründe,  die die LP verschweigt! 

Warum dürfen solche Rentner, als Selbstzahler in ein Spezial StaatsKH gehen?

dürfen sie ja. Als Selbstzahler kein Problem, nur über DKV usw. geht es nicht, weil die nicht
verrechnen können.
Nur sind die sehr guten Staats-KH´s oft um keinen Baht billiger als die PKH´s und dann gehe ich halt
doch lieber in ein PKH, wo alle sehr gut Englisch – tw. sogar fliessend Deutsch können.

Vor etwa 30Jahren,  war ich in Trad im StaatsKH,  da war eine Schwester die perfekt Deutsch könnte. 

Ansonsten haben die meisten kein freies Fachenglisch drauf und nach 2-3Sätzen reden die nur noch mit meiner Frau und die versteht die Hälfte nicht und die andere vergibt sie! 

 

Ohne endlich da einen WirtschaftsPrüfer reinzuschicken, was ich, das würde auch zur Sanierung beitragen.

Revisionen gibt es ja in den Staats- und PKH´s.

5555555

Es ist eine Schande ohne Gleichen, was da abgeht!

eigentlich nicht. Alles ok.
TH hat die viele Weltklasse-PKH´s und wenn ich eine RKV habe, lege ich mich dort rein und geniesse es dann vll auch noch.
Keine Ratten, Kakerlaken usw.

Also mit den Kakerlaken wird es Schwierig!  Aber Ratten habe ich noch in keinem Einzelzimmer gesehen,  aber dafür Ameisen im Einzelzimmer eines PKHs. 

Sie verbreiten Aufhetzereien!!!! 

Es gibt viele Sachen, wo man den Amis nicht nacheifern muß!!!

Das staatliche Gesundheitswesen kann sich weltweit sehen lassen und wurde auch schon von der WHO hervor gehoben.

nein, eben nicht – weil die WHO nicht wirklich weiss, was in den ganzen Provinz-KH´s abgeht.
Daher legt man die Farangs ja in PKH´s.

:Liar: wer hat das verfügt,  wo ist das Gesetz?  Das läuft über die Krankenschwestern,  die die Angst und Gerüchte verbreiten und Sie und die LP macht das auch. 

Aber die Gesundheitsversorgung ist in TH trotz allem sehr gut. Flächendeckend genug KH´s, auch wenn nicht gerade alle
gute Qualität anbieten, aber für Knochenbrüche usw. gehen die schon.

 

Und viel mehr,  denn das wird ja auch von hohen Generäle genutzt 

SF
Gast
SF
27. Februar 2019 5:43 pm

Wieder kann man nicht direkt antworten! 

Die Funktion wird angezeigt (siehe unten)  die Maske geht auf, Norman kann keinen Cusoreinfügen und schreiben. Genau das ging aber,  bevor einer rumgeschraubt hat! 

 

STIN sagt:
27. Februar 2019 um 3:32 pm
Die echten Rentner und Pensionäre, werden von der Immi solange schikaniert, bis sie ein “Legal”-/ Visa-Office in Anspruch nehmen, statt ihre Rente/Pension (einmalig) einzureichen!

indirekt mag das sogar richtig sein.
Weil mittlerweile kommt ja kaum noch ein(e) Immi-Beamte(r) mit den immer wechselnden Gesetzen klar.

Die"Gesetze" sind Verwaltungsverfügungen mit Außenwirkungen,  in einer Demokratie gäbe es so etwas nicht,  weil alle Gewalt vom Volke ausgeht! 

"Mittlerweile", das geht also schon weiter,  und jeder kocht sein eigenes Süppchen,  gewürzt mit "Ermessen" das ebenfalls in Demokratie und Rechtsstaaten, ein disziplinares Nachspiel hätte. 

Dann kommt noch dazu, dass viele Rentner – jenseits der 70 – keine Ahnung haben, wie man einen Visa-Antrag, der oft nicht in der eigenen Sprache
vorliegt- ausfüllt.

Ich gehe kurz vorher zur Immo und frage, was aktuell vorzulegen ist. 

Ich bekomme,  dann eine Liste auf Englisch und wenn ich Fragen dazu habe,  kann man die mir nicht beantworten. "Only a little English" sagte die Dame,  die dann 2-3 Tage später mehrere Nachforderungen hatte und die nicht auf einmal, sonder hintereinander. 

Würde die Dame diese Zeit dazu nutzen,  den weniger sprachbegabten zu helfen,  wäre sie zeitlich früher fertig!! 

Diese Rentner zahlen dann gerne jährlich ihre Gebühren für ein Visa-Office/Legal-Service usw. – und müssen sich um nix kümmern.

20.000TB von 400.000TB/a sind immerhin 5% vom Jahresbudget,  ich bezeichne so etwas als Wucher!!! 

TH wäre nicht TH, wenn nach all der “Mühe” auf dem Wege auch etwas für die Immi abfallen würde.

richtig, es gibt bei der Immi sehr viele korrupte Beamte, die dann wohlhabend werden.
Das wird nun ja von Big JOke bek#mpft und bereits einige Immi-Beamte verhaftet.
Weitere werden wohl folgen, wenn die Verhafteten dann auch andere Kollegen belasten werden.

Nein!  Die wird er nicht erwischen,  weil keiner direkt an die Immo bezahlt,  der "Legal"Service oder das Visa Office drückt das unsichtbar ab. 

Fortsetzung folgt! 

Die sollenNebenbeschäftigungen grundsätzlich verbieten. Wer dagegen verstößt wird nach einmaliger Abmahnung entlassen. Wenn es dann nur noch 25% sind, hören sie von selbst mit den Fratzen auf!

wäre ein Verstoss gegen die Menschenrechte und man könnte wohl auch vor intern. Gerichten klagen.
In D wäre das Verfassungswidrig und ein Nebenbeschäftigungsverbot im Vertrag sittenwidrig.

Geht also nicht…. – nur in Nordkorea. Aber auch nicht mal dort.

Die, die dann mit ziehen kann man auch belohnen, zB mit der Verdopplung des Gehaltes.

es würde kein einziger Beamter mitziehen, weil alle lachen nur – wenn Regelungen aus Bangkok eintreffen.
Prayuth hat keine Sicherheitsbeamte hinter sich, ausser vll das Militär.
Die sind aber nicht genug, um alle Beamten landesweit auf Nebenbeschäftigungen zu überprüfen.

Ausserdem sind viele Familien auf Nebenbeschäftigungen des Mannes angewiesen – die würden dann alle wohnungslos werden,
ihr Hab und Gut verlieren.

Das wäre dann wohl ein Grund für einen Bürgerkrieg. Du hast wieder Ideen, die es weltweit in keinem Land gibt.

Genauso schlimm ist das mit der Abzocke durch die PKHs und den PKVs!

da wohl die meisten PKH´s mit Versicherung aufsuchen, wäre das ein Problem bei den Versicherungsunternehmen und die lassen sich
eigentlich nicht abzocken. Die paar Barzahler kann man vernachlässigen.

Ein guter Bekannter hat für 600km Transport nach BKK, 120.000TB abdrücken müssen

ja, das ist Abzocke von Farangs.
Der hat dann wohl an die Zentrale 12.000 Baht weitergegeben und den Rest behalten.

Taxipreis eines Kunden zu uns nach Chiang Mai – von Chonburi aus – vor 1 Jahr 15.000 Baht.

Aus eigener Tasche!!!

hier würde ich einem Kunden raten, sofort die Versicherung anzurufen – sei es DKV, BUPA usw.
und um Auskunft bitten, wieviel der Transport kosten darf. Zahlen die KV´s ohne Probleme.
Muss jedoch medizinisch begründet sein.

Für die Behandlung des Herzinfarktes, waren 70.000 fällig. Euro natürlich, was damals 3mio Baht entsprach.

auch das ist überzogen.
UNser Kunde hatte auch Herzinfarkt, danach 4 Stents verlegt und alles zusammen, mit Nachbehandlung usw. – hat die DKV um die
1 Million Baht überwiesen.
Mit Bypass kostet es im Bangkok Hospital um die 2 Millionen Baht.

Bei 3 Millionen müsste er im Bunmruangrad-Hospital gewesen sein. Das ist nun mal recht teuer – aber für eines der besten
PKH´s der Welt eigentlich auch wieder sehr günstig.
Daher schicken die Holländer viele Patienten auf Krankenkassen-Kosten dorthin. Ist billiger als in den Provinz-KH´s in Holland.

Warum dürfen solche Rentner, als Selbstzahler in ein Spezial StaatsKH gehen?

dürfen sie ja. Als Selbstzahler kein Problem, nur über DKV usw. geht es nicht, weil die nicht
verrechnen können.
Nur sind die sehr guten Staats-KH´s oft um keinen Baht billiger als die PKH´s und dann gehe ich halt
doch lieber in ein PKH, wo alle sehr gut Englisch – tw. sogar fliessend Deutsch können.

Ohne endlich da einen WirtschaftsPrüfer reinzuschicken, was ich, das würde auch 

SF
Gast
SF
27. Februar 2019 1:40 pm

Auch hier kann man wieder nicht direkt antworten:

Thailand demontiert sich selbst – viele Schikanen bei der Visa-Erteilung für Rentner

Die echten Rentner und Pensionäre,  werden von der Immi solange schikaniert,  bis sie ein "Legal"-/ Visa-Office in Anspruch nehmen,  statt ihre Rente/Pension (einmalig) einzureichen! 

TH wäre nicht TH,  wenn nach all der "Mühe" auf dem Wege auch etwas für die Immi abfallen würde. 

Die sollenNebenbeschäftigungen grundsätzlich verbieten. Wer dagegen verstößt wird nach einmaliger Abmahnung entlassen. Wenn es dann nur noch 25% sind,  hören sie von selbst mit den Fratzen auf! 

Die,  die dann mit ziehen kann man auch belohnen,  zB mit der Verdopplung des Gehaltes.

Genauso schlimm ist das mit der Abzocke durch die PKHs und den PKVs!

Ein guter Bekannter hat für 600km Transport nach BKK,  120.000TB abdrücken müssen. 

Aus eigener Tasche!!! 

Für die Behandlung des Herzinfarktes,  waren 70.000 fällig.  Euro natürlich,  was damals 3mio Baht entsprach. 

Warum dürfen solche Rentner,  als Selbstzahler in ein Spezial StaatsKH gehen?

Ohne endlich da einen WirtschaftsPrüfer reinzuschicken,  was ich,  das würde auch zur Sanierung beitragen. 

Es ist eine Schande ohne Gleichen,  was da abgeht! 

Es gibt viele Sachen,  wo man den Amis nicht nacheifern muß!!! 

Das staatliche Gesundheitswesen kann sich weltweit sehen lassen und wurde auch schon von der WHO hervor gehoben. 

Na Dubai und seine Anhänger sorgen für den Untergang und damit auch den Untergang THs. 

 

SF
Gast
SF
26. Februar 2019 10:50 am

SF sagt:

19. Februar 2019 um 3:48 pm

Anhang

Und wieder kann man nicht DIREKT antworten!!
…………

Der Fakt, dass dieser Kommentar nichtbeantwortet wurde, laesst darauf schliessen, er wird mittelfristig geloescht!????!

Als Sieger diese ganzen Aktion, gehen die Legal-Office, die Honorar-Konsule und die Immigration hervor!

Also wieder eine typische WIN-WIN-WIN Konstellation!

Jetzt bleibt nur noch die Frage ob es bei den drei Gewinnern auch nocht Schnittmengen gibt!?

 

SF
Gast
SF
19. Februar 2019 3:48 pm

Und wieder kann man nicht DIREKT antworten!!

STIN sagt:

18. Februar 2019 um 10:51 pm

Im Gegensatz zu den STINs bin ich alleine und habe Familie, …

lies den Satz nochmals ganz langsam.

Du bist also Single und hast Familie – Wahnsinn.

Korinthenzaehler!!! Ich schreibe im Gegensatz zu den STINs hier im Blog alleine, habe aber im Gegensatz zu den STINs auch noch Familie!

Soll ich eine Zeichnung machen!?

So kann man auch mit kleinen Sachen, Korinthenzaehlern eine Freude machen!

Seit VWund Siemens auch im Ausland produziert, ist es in D erheblich sauberer geworden.

nein, weil die Produktion in D normal, wie immer weiterläuft – nur zusätzlich produziert man auch noch im Ausland für den Asien-Markt.
Auch hier keine Ahnung….

Was soll ich hier "diskutieren"? Siehe Bild unten!

Ich habe >800.000 Umsatz auf dem Konto, das kann man auch ohne Statement sehen.

ja, eben deswegen – dass kann man sehen, ohne zu wissen – ob die 800.000 real noch drauf sind.
Lege ich diese heute auf eine Bankbuch – hebe dann nach einige Male 20.000 Baht mit der Karte ab, aktualisiere aber mein
Bankbuch nicht, stehen die 800.000 nach Monaten auch noch im Buch. Also wertlos….

Wer so was macht, ist beim naechstenmal weg fuer Jahre! SIE stehlen allen viel Zeit und Geld!!!!!!

Ein RentnerVisa ist ein RENTNERVISA!

den Müll mit dem Aktienhandel usw meinen Sie aber doch nicht im Ernst?

doch. Konsule stellen ohne Probleme eine Einkommensbestätigung aus, wenn ich z.B. vom Steuerberater oder Steuerbescheid
einen Nachweis erbringe, dass ich jährliche Dividenten aus meinem Aktienpaket von z.B. 1,2 Millionen Baht erhalte.

Dann habe ich eine Einkommensbestätigung und erhalte daraufhin mein Rentner-Visum.

Aber auch wenn ich z.B. meinen Laden in D verpachte, wie ein Kunde von uns, gilt das.
Ich bringe dann zum Konsul den Pachtvertrag und die Kontoauszüge mit den Mieteinnahmen mit und
er stellt mir auch eine Bestätigung für das Einkommen aus.

Jetzt verstanden?

Nein, SIE haben wieder echte Probleme!

Wer eine Rente hat weist die einmalig nach!!!!! Wer KEINE Rente hat, zeigt die 800.000TB!

DAS sollten doch auch Sie verstehen!

Wenn man die Aktien, das Wohnhaus morgen verkauft, … hat man nix mehr!

Rente kann man nicht verkaufen!

Wenn die soviel Kohle haben, warum bringen die nicht die 800.000 ins Land!

Gesetz ist, was muss man!

Und das bestätigen die Konsulate?

ja, tun sie. Einkommen ist Einkommen, egal woher.
Auch Zinserträge für z.B. einem angelegten Millionen-Vermögen das man geerbt hat, gelten als regelmässiges Einkommen.
Daher gibt es die Bezeichnung “Rentner-Visum” eigentlich nicht. Es heisst: Jahresaufenthaltserlaubnis gem. festgelegten Einkommen.

Nein es heisst Retirement Visa!

 

Es gibt nur eine ordentliche Rente, oder die 800.000TB.

nein, Rente ist nicht erforderlich.

Machen Sie heute wieder den Clown

SF
Gast
SF
18. Februar 2019 3:55 pm

Ich habe jetzt mein Bankkontobuch mit 801.000TB.

Auf Einzelheiten will ich nicht eingehen,  ….

Für mich war diese ganze Aktion ein Tritt mit ungewaschenen Füßen in mein Gesicht und eine Erniedrigung,  wie ich sie noch nie über mich ergehen lassen mußte! 

Morgen geht meine Frau mit dem Buch zu der zuständigen Sachbearbeiterin,  und fragt ob das alles in Ordnung ist. 

Ich bin aber sicher,  sie wird in etwa 4 Monaten wieder neue Probleme machen,  und jedes Jahr darauf wieder. 

Auf die Schikanen,  die man mir bei der Anerkennung meiner STAATSRENTE macht gehe ich nicht mehr im Detail ein, aber das ist ein vergleichbarer Tritt in das Gesicht der BRD! 

Armes TH!!! 

 

SF
Gast
SF
18. Februar 2019 3:59 pm
Reply to  SF

Für mich als Beamter,  ist es unbegreiflich,  das kleine thailändische Staatsbeamte so weit ungestraft zum Fenster herauslehnen können,  da das so nebenbei auch auf ihren obersten Dienstherrn zurückfällt

SF
Gast
SF
18. Februar 2019 6:18 pm
Reply to  STIN

Welche "Regeln"? Wo sind die denn? 

Ich sage nochmal,  die Immo soll doch mal bei sich selbst nachfragen,  was sie selbst vorlegen können! 

Mich kotzt das voll an,  daß Dummbabbeler wie Sie hier reinreden können!

SIE haben ein gewinnorientiertes Interesse!!! 

Ich bin mir sicher Leute wie Sie,  "beraten" die Immi und haben den vollen Interessenkonflikt! 

Die endlosen Forderungen zum angeblichen Nachweis sind total überzogen und wirklichkeitsfremd. 

Wie von mir beschrieben ist voll ausreichend. 

Die monatlichen Kontoauszüge,  (übersetzt vom Konsulat!?)  oder jetzt auch noch die Steigerung der vollständigen Überweisung der mtl Rente nach TH,  dient genauso dazu, wie die Schikanen beim Nachweis des Einmalbetrages nur dazu,  eines der Offices in Anspruch zu nehmen,  wo es dann keine Schwierigkeiten gibt. 

Auch eine Einladung zum Essen oder die Ausrichtung eines Betriebsausfluges ist Bestechung. 

Nur damit Verbrecher auch in TH von etwas leben können,  wird ein Vielfaches von dem "Gewinn" vom Geld ehrlicher Menschen in den Sand gesetzt. 

Wenn ich mit meinem Bankbuch einen Tag vor der Verlängerung in die Bank gehe und mir den aktuellen Stand ausdrucken lasse,  wofür braucht es dann noch ein Statement? 

Sind Sie und die Immigranten tatsächlich nicht in der Lage,  das Nämlich zu lesen?!!  Wie machen Sie das denn bei Ihrem eigenen?

Wenn einer die 800.000TB nach dem Ausdruck und der Verlängerung abhebt,  fällt er doch bei der nächsten Kontrolle auf und ist weg vom Fenster,  lebenslang. 

Wer macht denn sowas? 

Langsam wird es peinlich! 

Beamte im "Kunden"-Bereich,  die nur "a Little English" können,  sind wirklich kein Aushängeschild,  aber jetzt auch noch (inklusive Offiziere) Beamte,  die kein Nämlich lesen können,  …..

Wo ist dann der Unterschied zum Statement. Es kostet bis zu 300TB! 

Aber die Kopfschmerzen sind die Gleichen! 

Meine lieben Herrn "STIN", Sie können auch kein Bankbuch  lesen?! 

555555

Aber das Statement schon? 

Haben Sie schonmal eines gesehen? 

Dann stelle ich mal die Frage an BigJoke! 

Kann er es oder glaubt er das,  was man ihm unterjubeln!? 

Wie oft soll denn jetzt ein Statement vorgelegt werden? 

Big  Joke kündigt an,  er läßt die 90Tagemeldung abschaffen und dafür gibt es dann alle 3Monate ein Statement für bis zu 300TB,  das dann eigentlich auch kaum einer lesen kann!? ?

WAHNSINN!  würden die STINs jetzt sagen! 

,  Sie sagen ja selbst,  sie würden die Kriminellen Kreditfinanzierungen nicht machen,  aber die grundsätzliche Abwicklung bieten Sie schon an! 

Was kostet das und was können Sie da für "Unkosten " gegenüberstellen? 

Egal,  Sie sind auf jeden Fall kein neutraler Gutachter, und nur die sollte die Regierung,  die letztlich für alles die Verantwortung trägt,  heranziehen. 

Ich werde niemals das5-10 Jahresvisa in Anspruch nehmen.  Es bringt für anständige Menschen,  die etwas rechnen können,  überhaupt keine Vorteile! 

Bleibt die Frage,  ob das die "Entwickler" überblicken!? Oder hatten auch die die falschen Berater?! 

Bleibt als weiteres die Frage,  die es trotzdem in Anspruch nehmen,  welche Vorteile haben sie sonst noch!? 

Viele könnten den echten Rentennachweis,  der von den Behörden immer mehr verwaschen wird,  niemals erbringen. 

Die "Millionen" bekommt man immer in TH,  sie sind anschließend sogar gewaschen. 55555

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter! 

Jeder anständige Unternehmer,  der trotz der Rechtsunsicherheit in TH Geld investiert,  macht seinen Schnitt sehr wahrscheinlich auf sehr schmutzige Art! 

Gewinner ist heute immer die Lügenpresse!  Je schmutziger um so höher der Sold! 

 

SF
Gast
SF
18. Februar 2019 6:28 pm
Reply to  SF

https://der-farang.com/de/pages/fuer-deutschsprachige-aendert-sich-vorlaeufig-nichts

Diesen Beitrag/Vortrag halte ich nicht für gut! 

Als ich meinen Ersten(!) Kommentar fertig hatte,  würde die Kommentarfunktion gesperrt. 

Das wird beim "Der Farang" immer mehr zur Praxis! 

SF
Gast
SF
18. Februar 2019 10:39 pm
Reply to  STIN

Ich habe keine Zeit all das Geschwurbel und all die Verdrehereien zu beantworten. 

Im Gegensatz zu den STINs bin ich alleine und habe Familie,  …

Seit VWund Siemens auch im Ausland produziert,  ist es in D erheblich sauberer geworden. 

An dem Statement ist noch eine Anlage dran. 

Ich habe >800.000 Umsatz auf dem Konto,  das kann man auch ohne Statement sehen. 

Ich weiß zur Zeit nicht wo mir der Kopf steht. 

Beantworten Sie meine Feststellungen und verdrehen Sie nicht alles,  bis dahin bleibe ich bei meinen Aussagen. 

Ein RentnerVisa ist ein RENTNERVISA! 

den Müll mit dem Aktienhandel usw meinen Sie aber doch nicht im Ernst? 

Und das bestätigen die Konsulate? 

Das kann doch alles nicht wahr sein. 

Es gibt nur eine ordentliche Rente,  oder die 800.000TB.

Scheißegal,  ich überstehe die paar Jahre noch,  TH geht seinen Weg! 

Ich denke,  es steht einen Schritt vorm Abgrund. 

Leider werden wohl die falschen Leute mitgerissen. 

SF
Gast
SF
15. Februar 2019 8:53 pm

Auch hier würde nach 10mal drücken auf die Antwort-Funktion, keine DirektAntwortmaske geöffnet!
Natürlich haben SIE was geändert, weil auch bei den anderen Kommentatoren, wird nicht mehr, wie bisher, der Antworttext nach rechts eingerückt.
Es würde wieder geschraubt und alles zerschossen.
Auch das hatten wir schon zigmal!

Es gibt in der Hauptkommentarmaske , siehe Bild unten, keinerlei Möglichkeiten zum formatieren, auch die Smileys fehlen.
Nein, ich erwarte, keine Entschuldigung von Ihnen, mir reicht es ,wenn Sie nicht löschen!!!

STIN sagt:
15. Februar 2019 um 5:15 pm
Jetzt wollte ich ein Bankkonto eröffnen und die 800.000 TB einzahlen, ….
“workpermit”
Das geht mir jetzt 20Jahre so in TH!
Der nette BankBeamte fragt seinen Chef, der nette Chef ruft in Bangkok an, der Herr in BKK sagt, ohne work permit “No Go”!

I.d.R. verlangt nur die Bangkok Bank workpermit.
Kasikorn, Siam-Commercial usw. – eröffnen mit dem gelben Hausbuch auch ohne WP.
Aber das hast du ja vermutlich nicht. Dann kommt es wohl auf den Ermessensspielraum des Beamten
an.

Weil ohne feste Wohnadresse gibt es eigentlich kein Bankkonto. Ein Wisch von der deutschen Botschaft hilft da
i.d.R. nix.
Helfen kann hier die Ausländer-ID-Karte, die bekommt man aber nur mit dem gelben Hausbuch.

Ich erkläre, ich habe ein nonO-Visa, was dem WorkPermit entspricht. Keine Reaktion.

nein, mit dem NON-O Visa darfst du nicht arbeiten. Woher hast du diesen Unsinn. Daher auch keine Reaktion.
Glücklich sind die, die lesen Können!
Sie selbst oder einer Ihrer Consorten, haben die Bestimmungen hier in Deutsch und Englisch abgedruckt!
Wie soll jemand auf einer Thaibank 800.000TB einzahlen, wenn er bis dato nur ein TouristVisum hat.
Die Bestimmung sagt, sind die 800.000TB 2Monate auf der Bank, wird das Touristvisum, in ein Rentnervisum geändert/ umgeschrieben.
Dann erklären Sie doch mal, wo, vor der Umschreibung jetzt nach Ihrer Auslegung, ein Bankkonto herkommen soll!
Ich hatte mein erstes Konto bei der Thaifarmers (heute Kasikorn) per Post in der Niederlassung Hamburg in Deutschland eröffnet. Da hatte ich noch gar kein RentnerVisum.
Also stimmen doch all ihre Behauptungen nicht.
Aber egal, ich streite nicht mit trotzigen Kindern.
Ich warte jetzt, daß Sie uns allen erklären, wie beim Erstenmal, die 800.000TB auf ein Konto des Antragsteller in TH kommen. Sie sollten dabei besonders darauf eingehen, wie das Konto eröffnet werden kann.
In TH ist es typisch, man lernt einmal etwas, und da man dann alles weiß, muß man nicht einmal mehr zuhören, weil der Thai weiß ja alles.
:Angry:
Prayut kann echt seine Reform verbrennen, wenn er nicht genau diese Art aus den Menschen herausbringt!
Ich bin voll sicher, ohne Anstöße von aussen hätte es gar keine Reform gegeben.
Und man Igel sich jetzt schon wieder ein!
Das Beispiel mit dem Workpermit ist ein dermaßen großes Armutszeugnis, das spottet jeder Beschreibung.
Man darf hier ja keine so “harten” Wörter benutzen, aber beim Bund nannte man das ein Scheißhausgerücht, weil auch wenn die Kabinen frisch überstrichen würden, würden die falschen Parolen ganz schnell wieder überschrieben.
Also ich versuche mir vorzustellen, was passiert, wenn einer als Unternehmer hier in TH etwas machen will. Wahrscheinlich hat er einen Begleit-“Beamten”, der alles für ihn erledigt!?
Würde mich nicht wundern, wenn viel davon heute ein VisaOffice hätten.
Also, ich warte auf Ihre Erklärung und stehen Sie mal ihre Frau/Mann und löschen Sie nicht wieder.

SF
Gast
SF
16. Februar 2019 10:53 am
Reply to  STIN

Sorry, ich habe alles dazu gesagt! Die Gesetze der Immi haben sich in den letzten 20 Jahren geaendert.

Aber viele Einrichtungen, Behoerden, Banken, … und die STINs, sind oft noch auf dem Stand vor zig Jahren!

Wenn die Reformregierung wirklich wissen will, was abgeht, sollte sie eine Stellungnahme der Verwaltung anfordern und nicht auf das Geschwaetz von gewinnorientierten Unternehmern hoeren!

Auch hier geht jetzt alles wieder, nach dem ich mehrfach darauf hingewiesen habe und genausooft beleidigt und als Depp hingestellt wurde.

Auf eine Entschuldigung verzichte ich, wenn es nicht zensiert wird, reicht es mir!

SF
Gast
SF
16. Februar 2019 8:52 pm
Reply to  STIN

55555

die Forschungsabteilung der Uni! 

:Overjoy:

Ich habe für solche Kindereien keine Zeit! 

:Liar: Natürlich hatten Sie was geändert und jetzt wieder zurückgenommen. 

Am Interessantesten ist bei der Sache,   alle anderen "Schreiber" stehen auf Ihrer Seite.  

55555

SF
Gast
SF
15. Februar 2019 4:18 pm

TiT!
Jetzt wollte ich ein Bankkonto eröffnen und die 800.000 TB einzahlen, ….
“workpermit”
Das geht mir jetzt 20Jahre so in TH!
Der nette BankBeamte fragt seinen Chef, der nette Chef ruft in Bangkok an, der Herr in BKK sagt, ohne work permit “No Go”!
Ich erkläre, ich habe ein nonO-Visa, was dem WorkPermit entspricht. Keine Reaktion.
Ich mache auf die PolizeiVerfügung aufmerksam, lege die Nr und den Englischen Text vor.
Ich schildere den Ablauf, wie man RetirementVisa bekommt.
-Tourist Visa
-800.000TB auf Bankkonto einzahlen
-nach zwei Monaten Umschreibung durch Immi

Jetzt gibt es einen zweiten Anlauf in der Zentrale in BKK. Die Dame fragt, wo ich denn das Visa her hätte.
Da Problem bei TH4.0 ist, man hat das “Zuhören müssen/können) übersprungen und das wird auch so bis TH40.0 so sein.
Man versucht jetzt eine Etage höher in Bkk zu gehen.
Bis jetzt (16.00 Uhr; Feierabend) kam kein Rückruf.
Ich gehe wohl wieder zur ehemaligen ThaiFarmers (Kasikorn), die hat eine Niederlassung in Hamburg, da sollte alles leichter, billiger sein und das Geld verschwindet auch nicht 2-3Tage.
Am Montag geht meine Frau zur Immo um zu fragen, was wir machen sollen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. Februar 2019 11:41 am

Ich zieh nochmal den Hut vor Stephff ,dass er sich und uns an den Tag erinnert!

CHAPEAU!

Der Chefdiktator will sich daran natürlich nicht erinnern.

SF
Gast
SF
11. Februar 2019 9:33 pm

 

STIN sagt:
11. Februar 2019 um 5:58 pm
Es ist Recht in TH, die Rentner können den fehlenden Teil der Rente als Guthaben in einer Bank nachweisen.

das geht bei einigen Immigrations – in Chiang Mai nicht. Haben da schon angerufen, für einen Kunden.
Machen die nicht.

Was soll jetzt das?  Jetzt verbreiten Sie schon wieder ein neues Gesetz,  schon wieder neue Gerüchte. 

Was sind Sie für ein bösartiger Mensch!? 

Ich bleibe bei meinen Ausführungen im vollen Umfang! 

Viele der einfachen Menschen, verstehen doch gar nicht was hier abgeht.  Wenn denen ein Legalservice sagt,  gehen Sie zu einem VisaOffice,  und er liest noch die Anzeige beim Farang dann hält der das für legal!! 

Illegal sind in Demokratie und Rechtsstaaten diese UNTERKOFFER-Fallen. 

Die wirklich Schuldigen sind doch die Berater und die,  die die Werbungsanzeigen veröffentlichen. 

xxxxxxxxxxxx zensiert, sinnbefreit

Viele zB 60Jährige, bekommen erst mit 65 die Lebensversicherungen ausgezahlt!  Andere haben auch noch mit 60Jahren Aussicht auf ein Pflichterbteil von….  bis…. Mio €.

Warum haben Sie denn den Rentnern,  die ein Haus gebaut haben,  die Rechte nicht gesichert? 

Die Erfahrung in D hat gezeigt,  wenn junge Thailänderinnen nach zB D einreißen durften,  sind sie kurzfristig im Gewebe untergetaucht. Deswegen würde der Nachweis des "Rückkehrwillens" Verlangt. 

Ich gehe davon aus,  keiner der Rentner wird den Mädels in Pattaya Konkurrenz machen!?  55555555

Ihr Vergleich ist genauso dumm und bösartig,  wie Ihre sonstige Argumentation. 

Der Spruch ist nicht von mir,  aber TH ist Weltmeister,  in,  sich selbst den Ast abzusägen und Sie und Lord Molteford Na Dubai helfen dabei. 

Die für TH guten Geschäftsleute werden daraus Ihre Lehren ziehen,  kommen und bleiben werden nur die,  die TH abzocken und Ihnen Ladenhüter verkaufen. 

In diesem Sinne,  ….

 

 

Wolf5
Gast
Wolf5
10. Februar 2019 6:26 pm

Ich hatte ja schon einmal klar gemacht, dass man mit Rechten, wie unserem Stin, nicht diskutieren kann, da er nur sieht, was er sehen will und in seiner Argumentation immer mehr diesem Troll RD ähnelt. Ihm geht es nach wie vor nicht um Fakten, sondern Stimmungsmache.

Deshalb werde ich abschließend noch einmal ein paar Dinge richtig stellen:

Es ist zwar richtig, dass der Ausländeranteil in einigen Haftanstalten bei 40 bis 50 % liegt, aber gleichzeitig gibt es Haftanstalten (besonders in Ostdeutschland), wo dieser Anteil deutlich unter 20 % fällt.
Insgesamt beträgt der Ausländeranteil in Deutschlands Haftanstalten 27,9 % (2017)(also nicht im oberen Drittel), in der Schweiz z.B. ca. 75 %.
Auch sind es nicht allein die Flüchtlinge, welche die Gefängnisse füllen, sondern Ausländer vieler Nationen.
So gibt es eine Untersuchung (2017), welche sich mit der Herkunft der Häftlinge in Bayern beschäftigt und man kann leicht erkennen, dass, anders als die Populisten behaupten, die Häftlinge aus vielen verschiedenen Ländern (einschl. EU-Ländern) stammen.

Zahlen der fünf heimischen Haftanstalten – welche Herkunft haben Häftlinge in unseren Gefängnissen?

https://www.rosenheim24.de/bayern/landkreis-welche-herkunft-haben-haeftlinge-unseren-gefaengnissen-8124128.html

Und auch die Frage, warum in deutschen Gefängnissen so viele Muslime sitzen, wurde untersucht.

https://www.huffingtonpost.de/entry/muslime-haft_de_5a2a8c24e4b073789f6910f2

berndgrimm
Gast
berndgrimm
15. Februar 2019 11:29 am
Reply to  STIN

Wolf5 sagt:

10. Februar 2019 um 6:26 pm

Ich hatte ja schon einmal klar gemacht, dass man mit Rechten, wie unserem Stin, nicht diskutieren kann, da er nur sieht, was er sehen will und in seiner Argumentation immer mehr diesem Troll RD ähnelt. Ihm geht es nach wie vor nicht um Fakten, sondern Stimmungsmache.

Deshalb werde ich abschließend noch einmal ein paar Dinge richtig stellen:

Es ist zwar richtig, dass der Ausländeranteil in einigen Haftanstalten bei 40 bis 50 % liegt, aber gleichzeitig gibt es Haftanstalten (besonders in Ostdeutschland), wo dieser Anteil deutlich unter 20 % fällt.
Insgesamt beträgt der Ausländeranteil in Deutschlands Haftanstalten 27,9 % (2017)(also nicht im oberen Drittel), in der Schweiz z.B. ca. 75 %.
Auch sind es nicht allein die Flüchtlinge, welche die Gefängnisse füllen, sondern Ausländer vieler Nationen.
So gibt es eine Untersuchung (2017), welche sich mit der Herkunft der Häftlinge in Bayern beschäftigt und man kann leicht erkennen, dass, anders als die Populisten behaupten, die Häftlinge aus vielen verschiedenen Ländern (einschl. EU-Ländern) stammen.

 

Sehr richtig!

Ausserdem möchte ich noch einen Aspekt einbringen:

Ich bin ein Law and  Order Mann und immer sehr skeptisch

wenn Kriminelle entlastet werden indem man die Schuld

für ihre Kriminalität auf "die Gesellschaft" schiebt.

Jeder Jugendliche ist der Meinung dass seine Eltern

Schuld an seinem "Missraten" sind.

Stimmt ja meistens auch.

Aber , ich möchte meine Erfahrungen aus meinem

jeweils siebenwöchigen Aufenthalt in einem Teil

Westdeutschlands, nahe der luxemburger und französischen

Grenze mitteilen.

Ich kenne die Gegend seit 25 Jahren.

Die Bewohner sind an Ausländer gewöhnt,

es gab dort eine französische Garnison mit

einstmals 5000 Soldaten und zuletzt 2008

bei der Auflösung immer noch 1200!

Viele Bewohner arbeiten in LUX  oder F.

Der AfD Wähleranteil ist unter 5%.

Trotzdem sind die Leute Ausländern gegenüber

sehr voreingenommen!

Sie sind überzeugt davon dass die Kriminalität

(von der es dort garkeine gibt) nur von Ausländern

ausgeht.

Es ist ein kleiner Weinort an der Saar.

Man kennt mich dort viele Jahre.Meine Mutter

lebte nach dem Tod meines Vaters viele Jahre dort

und war hochangesehen.

Ich hab bei den Winzern meinen Wein gekauft.

Seit 11 Jahren wohne ich dort 7 Wochen im Frühsommer.

Durch meine Freunde die mich besuchen bin

ich der Motor des örtlichen Tourismus!

Es gibt nur ein gutes Hotel dort und ein paar Ferienwohnungen!

Ich war dort mit einigen (meist ausländischen) Freundinnen

und auch mit meiner Thai Frau.

Mir verzieh man die Vielweiberei aber als der Bruder

und der Neffe meiner Vermieterin nacheinander

und ganz unabhängig voneinander auch Thai Frauen

heirateten und mit ins Dorf brachten,

gab es sofort Gerüchte wir würden eine asiatische

Zelle gründen und irgendetwas Kriminelles vorhaben.

Ich hab dem Ortsbürgermeister gesagt:

Seid doch froh wenn die Chinesen kommen,

vielleicht steigen dann eure Immobilienpreise

wenigstens auch mal.

Der Ort hat immer noch wahnsinnig billige

Landpreise. Trotz der fantastischen Lage.

Die Einzigen die davon Gebrauch gemacht haben sind Luxemburger die auch die 30 minütige Autofahrt bis zur

Grenze nicht scheuen.

Wolf5
Gast
Wolf5
10. Februar 2019 4:31 pm

Da stin ja immer wieder versucht, die Kriminalität der ausländ. Rentner (welche in der Realität jedoch nicht zutrifft) in Thailand herauszustellen, befassen wir uns zur Abwechselung mal mit den Rechtsanwälte.
So ist es ein Fakt, dass der Berufsstand der Rechtsanwälte im Ansehen der Bevölkerung von Jahr zu Jahr sinkt.
Und nimmt man die Beiträge von Stin zur Kenntnis, dann kann man leicht nachvollziehen, warum dies so ist.
Nun macht seit Jahrzehnten das Institut für Demoskopie Allensbach regelmäßig Erhebungen zum Ansehen bestimmter Berufe in Deutschland.
In der Gesamtbetrachtung der letzten beiden Jahrzehnte zeigt sich außerdem, dass das Ansehen bestimmter Berufe erstaunlich stabil ist. Es gibt auch Berufe an denen die Zeit nagt oder die Reputation tendenziell rückläufig ist.
Fazit: Banker, Rechtsanwälte und Politiker auf der Verliererstrecke.
So ist über längere Zeit rückläufig das Ansehen des Rechtsanwalts.
Er erreichte nur noch 24 Prozent der Stimmen.

https://www.karriere.de/berufsprestige-banker-rechtsanwaelte-und-politiker-auf-der-verliererstrecke/23050486.html

Und erneut wird von Stin nur polemisiert, statt Fakten zu bringen:

1. „Deutschland gehört in der EU zu den Ländern mit den höchsten ausl. Straftäter in Gefängnissen. Dann noch jene, dazu – die noch frei rumlaufen und die noch nicht inhaftiert wurden, wie die gesamten Mafia-Clans.“

Hatte dazu bereits die tatsächl. Angaben genannt, wonach Deutschland weit im unterem Drittel innerhalb Europas rangiert.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/372757/umfrage/auslaenderanteil-in-gefaengnissen-in-ausgewaehlten-laendern/
und
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/223/umfrage/verurteilte-straftaeter-nach-nationalitaet/

2. „Ich halte aber die Linken für wesentlich gefährlicher – sind i.d.R. selbsternannte Gutmenschen und verdrängen die Realität, wenn es um Verbrechen bei Ausländern geht.
Bis sogar einem grünen Kretschmann bei einer Rudelvergewaltigung durch Syrer der Kragen platzte und er mal aus sich herauskam.“

Nur vorneweg, Kretschman ist kein Linker, sondern schwarzgefärbter Grüner.
Und über die Gefährlichkeit von Links und rechts gibt es ebenfalls Untersuchungen.
Fakt ist, es gibt viel mehr Straftaten von Rechts als von Links
Stin muß aber trotz der Fakten weiterhin seine Gesinnungsgenossen verteidigen.

Kriminalität von Extremisten auf dem höchsten Stand seit 15 Jahren

https://www.tagesspiegel.de/politik/viel-mehr-rechte-als-linke-straftaten-kriminalitaet-von-extremisten-auf-dem-hoechsten-stand-seit-15-jahren/19709672.html

und

Anzahl der politisch motivierten Straftaten mit rechts- und linksextremistischem Hintergrund* in Deutschland im Jahr 2017 nach Art des Delikts

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/4721/umfrage/vergleich-der-anzahl-von-rechten-und-linken-gewalttaten/

SF
Gast
SF
11. Februar 2019 4:03 pm
Reply to  STIN

Wo bleibt denn der Bericht!?  Wer ist denn "wir" und wo wollen (!!!)Sie welche verläßlichen Zahlen her haben. 

Sie verbreiten wieder bösartige Gerüchte!!! 

Sie haben vielleicht von der immi Zahlen, wieviel Rente die einzelnen Menschen bekommen. 

Aber woher wollen Sie wissen,  welche Finanzmittel,  Häuser,  Mieteinnahmen,  Lebensversicherungen,  Gold,  die Expats noch haben. 

Sie verbreiten hier Gerüchte! 

Und ich vermute SIE haben auch die Immi aufgehetzt und falsch informiert. 

xxxxxxxxxxx zensiert – sinnbefreit

SF
Gast
SF
11. Februar 2019 4:15 pm
Reply to  SF

Es ist Recht in TH,  die Rentner können den fehlenden Teil der Rente als Guthaben in einer Bank nachweisen. 

Wenn jetzt die Thaibehörden,  den von Ihnen angekündigten Wirbel erzeugt,  dann könnten sie aber weltweit unten durch sein. 

Ist es das,  was Sie wirklich wollen? 

Wolf5
Gast
Wolf5
10. Februar 2019 12:12 pm

Was für ein Glück, dass Stin erneut eine Gelegenheit zur Verbreitung seiner Afd-Thesen gefunden hat, und so werden sofort deren sämtlichen unbewiesenen Behauptungen wiedergegeben, wie :
“richtig. In Deutschland gibt es auch sehr viele Ausländer, die kriminell sind, die Polizisten niedertreten, Frauen ermorden, Mädchen im Rudel vergewaltigen usw.
Daher ist es auch dort für mich nachvollziehbar, dass viele ehrliche Ausländer stinksauer auf dieses kriminelle Gesocks ist. „

Deshalb siehe dazu als kleine Richtigstellung einen Bericht aus der huffingtonpost.
Ist zwar schon vom 25.08.2017, es hat sich bei der AfD aber zwischenzeitlich mit ihren Lügen und Fake-Nachrichten nichts geändert – im Gegenteil :

Alternative Fakten für Deutschland: 8 irre Fake-News der AfD aus dem Bundestagswahlkampf

https://www.huffingtonpost.de/2017/08/25/afd-bundestagswahlkampf_n_17817632.html

Uwe M
Gast
Uwe M
9. Februar 2019 7:13 pm

Jede Entscheidung hat seine 2 Seiten –

und sind wir mal ehrlich , sehr viele Touristen benehmen sich wie die letzten Schweine

respektlos gegenüber Thai`s – Thaifrauen und der Kultur –

und lassen die Sau raus – mit ihrem Geld –

diejenigen machen sehr viel Kaputt in Thailand –

auch die Kultur – und irgendwie ist es wie in Deutschland –

die Kleinen müssen es wieder ausbaden –

Ich will selber bald rüber weil ich in Deutschland so wenig Rente bekomme , das ich zum

Sozialempfänger werden muß , trotz lückenloser Einzahlung über 46 Jahre –

Warten wir ab – was kommt und bewaren Ruhe –

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. Februar 2019 6:15 am
Reply to  STIN

Uwe M sagt:

Ich will selber bald rüber weil ich in Deutschland so wenig Rente bekomme , das ich zum

Sozialempfänger werden muß , trotz lückenloser Einzahlung über 46 Jahre –

Warten wir ab – was kommt und bewaren Ruhe –

 

Willkommen im Paradies!

Wo das Bier in Restaurants nur 80 cents und ein Abendessen mit

Getränken nur 2-3 € kostet. Jedenfalls nach Sonnenklar Werbung.

Wo man für 800THB/Monat  ein Haus mieten kann und für 10€/Monat

eine Krankenversicherung bekommt.Jedenfalls nach STIN.

Gerade jetzt ein idealer Platz für deutsche Sozialempfänger

um aus der in der Tat skandalös niedrigen deutschen Rente

das Beste zu machen!

Bad Joke und seine Kollegen warten schon freudig erregt auf dich!

Übrigens: Der Rückflug ist nicht Gratis!

. STIN schreibt:

In Deutschland gibt es auch sehr viele Ausländer, die kriminell sind, die Polizisten niedertreten, Frauen ermorden,
Mädchen im Rudel vergewaltigen usw.

Na klar , ohne AfD , Pegida und CSU wären die Deutschen

schon lange von den bösen Ausländern ausgerottet worden!

 

Wolf5
Gast
Wolf5
9. Februar 2019 4:10 pm

Das was in diesem Beitrag wiedergegeben wird, hatte ich fast genauso bereits am 07.02.2019 in einem anderen Blog (CONFIRMED: Big Joke bestätigt die neuen Visa-Regeln bei einer Presse-Konferenz) zur Kenntnis gebracht, worauf unser Juntafan Stin daraufhin antwortete (einige Auszüge):

„Keine Ausländer, keine Korruption bei der Immigration.
Ich erklärte ja schon – dass durch die vielen kriminellen Ausländer, die kriminelle Visa-Offices einschalten, um kriminell ein Rentner-Visa zu erhalten – den ehrlichen Ausländern sehr viel Schaden zufügen.
Beispiel dazu habe ich schon aufgezählt.
Korruption bei den Thais fügt keinem Ausländer auch nur einen kleinen Schaden bei.
Benehmen sich Ausländer in TH kriminell – wird diese Ansicht auf alle Ausländer verbreitet – ist nun mal weltweit so.“
sowie
„Schaden tun uns Expats aber nur die korrupten Deutschen in TH. Also die Teegeld-Geber.“
und weiter:
„Mir ist klar, das WOlf, Bernd usw. ihre Spezies verteidigen, egal wie die ticken. Ich tue es nicht, ich unterscheide hier sehr genau, zwischen ehrlichen/kriminellen Thais, und ehrlichen/kriminellen Farangs.
Momentan kenn ich mehr ehrliche Thais. Kommt aber davon, dass ich private Kontakte mit Expats im Ausland gestoppt habe.“
Dann folgen seitenlange Begründungen durch Stin, warum die Thais so gut und ehrlich und die Ausländer (insbesondere die Rentner) eigentlich nur kriminell sind.
Hier in Thailand können sich die Deutschen mit rechter Gesinnung (wie unser Stin) ungestraft austoben, wenn er meint:
„Deshalb kam er auf die geniale Idee alle Schuld auf die Ausländer zu schieben,was ja auch nicht so verkehrt ist.
Leider in D auch nicht anders – mittlerweile ist in deutschen Haftanstalten Deutsch schon Fremdsprache.“

Die Wahrheit ist trotzdem eine andere, da nur 27,9% der Gefangenen in deutschen Haftanstalten einen ausländ. Hintergrund haben und Deutschland innerhalb Europas damit im unteren Drittel liegt.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/372757/umfrage/auslaenderanteil-in-gefaengnissen-in-ausgewaehlten-laendern/

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. Februar 2019 5:42 pm
Reply to  STIN

STIN sagt:

9. Februar 2019 um 4:35 pm

Dann folgen seitenlange Begründungen durch Stin, warum die Thais so
gut und ehrlich und die Ausländer (insbesondere die Rentner) eigentlich nur kriminell sind.

richtig, alle Kleinrentner, die kriminelle Wege beschreiten, um ein Rentner-Visa zu erhalten, sind auch kriminell.
Ist nun mal so – sie gaukeln der Immigrationen eine finanzielle Stabilität vor, die aber nicht vorhanden ist.

Das ist das gleiche, wie wenn ich bei einer Kreditaufnahme die Höhe meiner Sicherheiten fälsche – darauf geht man in DACH ins Gefängnis.

 

Nun ja, man muss schon deutlich an der Realität in Thailand

vorbei leben wenn man so einen Tinneff schreibt.

Natürlich ist auch der Kleinrentner kriminell

wenn er hier bei seinem Einkommen lügt und fälscht.

Jeder der die Verhältnisse in Thailand kennt weiss

dass wenn Thai nach den gleichen Kriterien behandelt

würden mehr als die Hälfte der Thai und noch viel mehr

Offizielle bei Polizei und den Behörden im Knast

sitzen würden.

STIN entschuldigt diese Kriminalität damit dass

es eben "ihr" Land sei und sie hier eben machen

können was sie wollten.

Wie ich schon mehrmals schrieb , man muss

sich in Thailand die Taschen zuhalten ,

nicht aus Angst vor Taschendieben sondern aus

Angst davor etwas untergeschoben zu bekommen.

Es ist eigentlich klar dass wenn Immi und Polizei

in Thailand nur halbwegs ihren Job tuen würden,

diese "Betrüger" schon lange gefunden und abgeschoben

wären.

Nein, man hat jahrelang auch von denen gelebt und

jetzt wo sie keine ausreichenden Korruptionszahlungen

leisten können, werden sie rausgeschmissen.

Und natürlich, wie ich schon mehrmals schrieb,

die Thai Soaps mit Bad Joke werden aufgeführt

damit keiner nachfragt was diese Militärdiktatur

eigentlich 5 Jahre lang gemacht hat, ausser Propaganda!

Wenn diese "Polizei"  heute noch unter Thaksins

Fuchtel steht so ist dies das Totalversagen

des Chefdiktators und seinem Brother in Arms

dem hochanständigen Uhrensammler

der seit 5 Jahren verantwortlich auch und gerade für

diese "Polizei" ist!

Ach so, ich vergass, vor der Arbeit und vor Allem

vor der Verantwortung wegzulaufen gehört eben zur

Thainess und ist laut STIN Unesco geschützte Folklore!

 

SF
Gast
SF
9. Februar 2019 10:02 pm
Reply to  STIN

Kriminell sind die Visa-Offices und die Legalservice-Büros, die ihre Klienten dort hinvermitteln,  natürlich nur auf "Gegenseitigkeit"!!!

:Angry:

Ich bleibe dabei,  ich wurde von der Immigration nur vorsätzlich gefi*kt, in den letzten zwei Jahrzehnten. 

Anfangs fragte die Dame ihre Kollegen,  "Was nehmen wir ihm den ab? "

Und wenn ich darauf nicht reagierte,  mußte ich weitere Unterlagen vorlegen. 

Als ich dann endlich meine Rente hatte,  würden Unterlagen gefordert,  die ich nicht liefern konnte.  Auch hier ging es nur darum,  daß ich gegen Bezahlung die Dienstleistung der VisaOffice in Anspruch nehme. 

Selbst als ich dann wieder die 800.000 vorlegt,  wurden weitere Forderungen gestellt. 

Ich nehme mir jetzt ein Buch zum lesen mit. Für mich ist das die lächerlichste Nimmer,  die mir je begegnet.

Wem gehören denn die 51% in den Visaoffices? 

Auch hier gäbe es in Rechtsstaaten sicher wieder heftige Probleme mit Nebenbeschäftigung und Interessenskonflikt. 

TiT! !!

Die Beamten der Immo betreiben Willkür in Hochkultur!  Werden aber dich das Thai-Recht und durch Verfügungen der Verwaltung selbst,  mit Aussenwirkungen gedeckt. 

Etwas Vergleichbares Ding es in Demokratie nicht! 

Das was hier bisher für das JahresVisa angekündigt  und für das "10-10-Jahesvisum" angedeutet wurde , ist dumm unlogisch oder einfach nur bösartig Krank!!! … oder beides! 

Wenn man STIN endlich abgeschoben hat und die LP auch,  werde ich meine Dienstaufsichtsbeschwerde schreiben. 

Ich schon einmal (2in Folge)  geschrieben und war so dumm ud habh sie zurückgezogen,  als ich mein Recht bekam. 

Genau das werde ich nicht nocheinmal tun! 

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. Februar 2019 11:13 am

อาร์เมอ sagt:

9. Februar 2019 um 4:51 am

Der Thai bei seiner Parade-Disziplin 

Den Ast absägen, auf dem er sitzt…

 

 

SF
Gast
SF
9. Februar 2019 6:37 am

Hat Prayut die Luegenpresse endlich aufgekauft?

Woher kommt dieser Sinneswandel?

อาร์เมอ
Gast
อาร์เมอ
9. Februar 2019 4:51 am

Der Thai bei seiner Parade-Disziplin 

Den Ast absägen, auf dem er sitzt…