Unterzeichnung des Tablet PC Deal wieder verschoben

Bangkok Post – …….Die Unterzeichnung einer Vereinbarung für den Erwerb von 1 Million Tablet-Computern muss möglicherweise bis zum 17. April verschoben werden, da der chinesische Lieferant noch keine Bankgarantie hinterlegt hat, ao eine Quelle der Regierung. Das Ministerium für Informations- und Kommunikationstechnologie  ( MICT )  musste gestern die Unterzeichnung des Memorandum of Understanding mit Shenzhen Scope zum zweiten Mal verschieben.
Die Unterzeichnung sollte ursprünglich am 5. April stattfinden, aber es konnten nicht alle benötigten Dokumente vorgelegt werden.

Der chinesische Lieferant konnte bisher keine Bankgarantie vorlegen, wie es für die Unterzeichnung notwendig ist.

Die Unterzeichnung wurde nun zunächst auf morgen verschoben.

Es wird jedoch erwartet, dass das Abkommen auch morgen noch nicht unterzeichnet werden kann, weil sich das Büro des Generalstaatsanwaltes  ( OAG )  Zeit nehmen wird um die Dokumente zu überprüfen.  “In diesem Fall wird die Unterzeichnung wahrscheinlich auf den 17. April verschoben,”  erklärte die Quelle.

Normalerweise ist die OAG dazu verpflichtet sich bis zu 40 Tage Zeit zu nehmen, um einen Vertrag zu überprüfen, aber das Büro erhielt nur wenige Tage, sagte die Quelle.

ICT-Minister Anudith Nakornthap sagte, dass das Kabinett zugestimmt hat weitere Tablet-PCs zu erwerben. Die Kosten sind damit ebenfalls von 1,9 Milliarden Baht auf 2,6 Milliarden Baht gestiegen. Er sagte, dass die ersten Tablet-PCs voraussichtlich im Juni ausgeliefert werden. Das Ministerium hatte ursprünglich geplant die PCs im Mai auszuliefern.

http://www.bangkokpost.com/news/local/288325/ministry-postpones-signing-tablet-deal-again

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Unterzeichnung des Tablet PC Deal wieder verschoben

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Der chinesische Lieferant konnte bisher keine Bankgarantie vorlegen, wie es für die Unterzeichnung notwendig ist.

    Schliesslich muss wenigstens das Tea Money garantiert werden.
    Es wird jedoch erwartet, dass das Abkommen auch morgen noch nicht unterzeichnet werden kann, weil sich das Büro des Generalstaatsanwaltes ( OAG ) Zeit nehmen wird um die Dokumente zu überprüfen. “In diesem Fall wird die Unterzeichnung wahrscheinlich auf den 17. April verschoben,” erklärte die Quelle.

    Die wollen auch noch mitkassieren.
    So ein Glück dass die Spielzeuge eh unnütz sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)