Bangkok: Holländer wegen Kindermissbrauch erneut verhaftet

Chrystain Sebeton aus Niederlande ist verdächtig, Kinder missbraucht und für Oralsex bezahlt zu haben. Der 23-Jährige soll sich in Bangkok und Umgebung mit Kindern und Jugendlichen in Spielhallen angefreundet haben.

Er lockte sie in seinen Van oder brachte sie in sein Apartment und zahlten ihnen 200 Baht für oralen Sex. Das Verbrechen kam jüngst ans Licht, nachdem er davon Bilder auf einer australischen Homosexuellen-Website verbreitete.

Einen Jungen namens „Bas“ brachte der Holländer im Jahr 2016 in Rat Burana in seine Unterkunft und bezahlte ihn für Oralsex. Laut „TNA“ war der Ausländer im Jahr 2016 zu einer Gefängnisstrafe von 19 Jahren verurteilt worden. Über die jüngsten Anklagen berichtete Generalleutnant Surachate Hakparn alias „Big Joke“, Leiter der Immigration, auf einer Pressekonferenz.

Danach kamen die Polizeieinheit für Internetverbrechen gegen Kinder und eine technische Task Force dem Holländer auf die Spur. Die Opfer waren 9 bis 11 Jahre alt und berichteten von einem „dunkelhäutigen Ausländer“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)