Bangkok: Spanier wegen angeblicher Vergewaltigung verhaftet

Die Polizei hat einen Spanier verhaftet, der eine thailändische Frau in einer Eigentumswohnung in Bangkok in Handschellen gelegt und vergewaltigt haben soll.

Am Dienstag gab die Polizei bekannt, dass der 30-jährige Jorge Vazquez Lopez, der als Internet-Vermarkter bezeichnet wurde, verhaftet wurde, weil er am 15. Februar in einer Wohnanlage in Thonglor eine Thai-Frau vergewaltigt haben soll.

Die Polizei sagte, das Opfer habe mit einer Gruppe von Freunden die Nacht verbracht.

Das Opfer und ein anderer Freund kehrten dann in Lopez Eigentumswohnung zurück, wo sie das Badezimmer benutzen wollte.

Als sie zurückkehrte, war die Freundin gegangen und nur Lopez war im Raum.

Die Polizei sagte, Lopez griff die Frau an, fesselte sie mit Handschellen und vergewaltigte sie dann.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
23. Februar 2019 8:52 am

Na ja, eine solche Story von einem offensichtlich danebengegangenen Date

bekommt man nicht nur in TH aufgetischt.

Aber nur in Thailand muss ich mit geschlossenen Taschen rumlaufen

nicht aus Angst vor Taschendieben sondern aus Angst dass man mir

etwas unterschiebt.

Ich fahre auch nicht allein mit einer Thai Frau oder Mädchen

im Aufzug, obwohl die meisten Aufzüge Kameras haben.

Meine Freundin betreut psychologisch deutschsprachige Gefängnisinsassen

im Auftrag der Botschaften. Dort hört sei dann wie hier die Leute

hereingelegt werden.

Ich habe schon immer geschrieben dass die Reisewarnungen der Botschaften

für Thailand vollkommen irrefürend sind!

Hier muss man nicht vor Tsunamis,Erdbeben,Stürmen oder Terrorismus warnen!

Hier muss man vor den Thai "Ordnungshütern" , Justiz,Staatsanwaltschaft

und besonders Polizei und Touristenpolizei warnen!

Und natürlich vor allen Behörden mit denen ein Ausländer zu tun

haben könnte!

Der von der Regierung gepredigte und vorgemachte Ausländerhass

fällt bei vielen Unterbelichteten auf fruchtbaren Boden!

Zum Thema "Vergewaltigung":

Was in Thailand bei den kleinpimmeligen Eingeborenen Männlein

höchstens als Kavaliersdelikt angesehen wird und für was sich

die meisten Thai Täter von ihren Geschlechtsgenossen (Brother in SPS)

feiern lassen

ist natürlich ein widerliches Verbrechen wenn es von einem Ausländer

begangen wird.