Bangkok: Thai-Ehepaar fälschte Line Konto von Big Joke u.a. – und nahm “Teegeld” an

Die Polizei konnte ein thailändisches Ehepaar verhaften dem vorgeworfen wurde, mit den Profil Fotos des Chefs des Einwanderungsbüros, Generalmajor Surachate Hakparn ( Big Joke ) und dem Foto des nationalen Polizeichefs Chakthip Chaijinda, gefälschte LINE – Konten eingerichtet zu haben. Das dreiste Ehepaar hatte es dann geschafft, mehr als zehn Polizeibeamte dazu zu bringen, ihnen Geld für eine angebliche Beförderung zu zahlen.

Die Festnahmen erfolgten, nachdem einige der Opfer am 21. Februar gegen das Ehepaar Klage bei der Polizei für Technologiedelikte erhoben hatten.

Die Beschwerdeführer behaupteten, dass sie bereits zwischen Januar und Juli letzten Jahres angeblich dem Paar Geld auf ihr Konto überwiesen haben. Dabei gingen sie davon aus, dass es sich wie in dem LINE Profil zu sehen war, um Gelder für Big Joke und den nationalen Polizeichef handelt. Wie die thailändischen Medien weiter berichten, habe ihnen das Paar im Gegenzug versprochen, dass sie bei der nächsten anstehenden Beförderung bevorzugt behandelt werden.

Allerdings hatten die Polizeibeamten vergeblich auf ihre Beförderung gewartet. Das Paar wurde erst viel später wegen Betrugs und falscher Informationen in Computersysteme angeklagt.

Während des Verhörs gestand Herr Kittisak die Vorwürfe, seine Frau bestritt allerdings alle Vorwürfe.

Der stellvertretende Polizeisprecher Polizei Oberst Kritsana Pattanacharoen sagte, der nationale Polizeichef habe natürlich auch eine Untersuchung der Polizisten angeordnet, die ihre Positionen bzw. Beförderungen durch Bestechung des gefälschten nationalen Polizeichefs erreichen wollten.

Der 32 Jahre alte Herr Kittisak Siriwithayawong und seine 29-jährige Frau Pailin Wee-oupkaew, die ein Aluminiumproduktunternehmen betreiben, wurden am Mittwoch in einem Parkhaus eines Einkaufszentrums im Bang Khae Viertel in Bangkok erwischt und verhaftet, sagte Polizei Generalleutnant Suthin Sapphuang, der Chef des „ Central Investigation Bureau „ während einer Medienkonferenz am Freitag.

Das Paar habe angeblich gefälschte Line Chat Konten erstellt, die Polizei General Chakthip und Polizei Generalleutnant Surachate, auch “ Big Joke “ genannt, verkörperten. Sie kontaktierten dann die Polizeibeamten, die befördert werden wollten. Insgesamt fielen mehr als zehn Polizisten auf ihren Betrug herein und wurden Opfer ihres Komplotts, sagte Polizei Generalleutnant Suthin.

Der Schaden, der den Opfern zugefügt wurde, betrug etwa 1,5 Millionen Baht, fügte er gegenüber den Medien hinzu.

Polizei General Chakthip bestand darauf, dass er drastische Maßnahmen gegen das Paar ergreifen würde. Die Ermittler der Polizei brachten am Freitag Herrn Kittisak und Frau Pailin vor ein Strafgericht, um die gerichtliche Genehmigung für den ersten Haftbefehl bis zum 12. März zu beantragen.

Über die sogenannten “ Opfer “ und welche Strafen sie erwartet, wurde auf der Pressekonferenz nichts weiter bekannt gegeben. /BP

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Bangkok: Thai-Ehepaar fälschte Line Konto von Big Joke u.a. – und nahm “Teegeld” an

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Anhang

    gg1655 sagt:

    4. März 2019 um 7:30 pm

    Dieser Beitrag zeigt eigentlich ganz gut was seine Kollegen denn so von "Big Joke" halten. Sie halten Ihn für jemanden der Beförderungen für Bares vergibt. Also nichts Neues. Der Rest ist pure Propaganda.

     

    Was von Bad Joke zu halten ist zeigt auch seine neueste "Aktion"

    gegen Thanathorn und Future Forward:

     

    Future Forward Party in 'fake news' brouhaha 5 Mar 2019

     

     

    Pol Lt Gen Surachate 'Big Joke' Hakparn has ordered charges of computer crime against retired Lt Gen Phongsakon Rotchomphu, seen here in his Future Forward Party kit. Lt Gen Phongsakon is the designated military expert and likely defence minister in a Future Forward Party government. He has been summoned to report to police next Monday. (Photos Royal Thai Police, Facebook)

     

    Lt Gen Phongsakon Rotchomphu, a deputy leader of the Future Forward Party (FFP), has been summoned to meet police investigators over his role in sharing fake news about Deputy Prime Minister Prawit Wongsuwon on Facebook.

    "Lt Gen Phongsakon is one of six people we are calling in for questioning," Immigration Bureau chief Pol Lt Gen Surachate Hakparn said in his capacity as deputy director of Thailand's Action Task Force for Information Technology Crime Suppression (Tactics) on Monday.

     

    Tactics ist ein schöner Name für den einzigen Polizisten Thailands

    der seine Qualitäten zum Schutze Prawits einsetzt.

    They have been accused of violating the computer crime law for spreading a report accusing Gen Prawit of spending 12,000 baht of the Defence Ministry's budget on a cup of coffee.

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1639098/future-forward-party-in-fake-news-brouhaha. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

    Natürlich lässt der General Uhrlos auch nicht mehr als 75THB

    für einen Kaffee springen.

    Aber wenn man Transport und Security für Merkwürden dazurechnet

    sind 12.000 THB wahrscheinlich zu wenig.

    Lt Gen Phong­sakon is the Future Forward Party's designated expert on military affairs, and would be the likely nominee for defence minister in a FFP government.

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1639098/future-forward-party-in-fake-news-brouhaha. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

     

    Es ist erstaunlich dass Thanathorn unter den Generälen überhaupt einen

    Unterstützer gefunden hat.Dessen Karriere ist damit auch beendet.

    Es ist sehr schade dass Thailand auch weiterhin von Kleingeistern

    unter AfD Niveau regiert wird.

     

  2. Avatar gg1655 sagt:

    Dieser Beitrag zeigt eigentlich ganz gut was seine Kollegen denn so von "Big Joke" halten. Sie halten Ihn für jemanden der Beförderungen für Bares vergibt. Also nichts Neues. Der Rest ist pure Propaganda.

    • STIN STIN sagt:

      Dieser Beitrag zeigt eigentlich ganz gut was seine Kollegen denn so von “Big Joke” halten. Sie halten Ihn für jemanden der Beförderungen für Bares vergibt. Also nichts Neues. Der Rest ist pure Propaganda.

      das ist eigentlisch normal in TH, dass Untergebene der Meinung sind, ihr Boss wäre korrupt.
      Ob BJ korrupt ist, weiss ich nicht – sieht aber nicht so danach aus. Wäre bei ihm auch sehr schwierig,
      weil er landesweit im öffentlichen Rampenlicht steht.
      Was wäre, wenn die Presse ihm eine Falle stellt und er nimmt das Geld dann von Reportern der Bangkokpost.
      Dann darf er sich am nächsten Tag freuen, einen Artikel über ihn – aber andersrum – zu lesen.

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Das dreiste Ehepaar hatte es dann geschafft, mehr als zehn Polizeibeamte dazu zu bringen, ihnen Geld für eine angebliche Beförderung zu zahlen.

    Die Festnahmen erfolgten, nachdem einige der Opfer am 21. Februar gegen das Ehepaar Klage bei der Polizei für Technologiedelikte erhoben hatten.

     

    Bravo! Diesen "Betrügern" gehört ein Sonderlob!

    Denn sie haben Betrüger betrogen!

     

    Über die sogenannten “ Opfer “ und welche Strafen sie erwartet, wurde auf der Pressekonferenz nichts weiter bekannt gegeben.

    6666! Genau darum geht es! Nicht nur diese Opfer gehören bestraft

    sondern besonders deren Chefs!

     

    Polizei General Chakthip bestand darauf, dass er drastische Maßnahmen gegen das Paar ergreifen würde.

    Und plötzlich taucht dieser geniale "Polizeichef"den ich schon auf der Flucht wähnte

     aus seinem eigenenSumpf auf und plustert sich auf! Weg damit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)