Bangkok: Big Joke entlässt weitere Beamte der Immigration

Auf einer Pressekonferenz am Dienstag ( 5.März ) erklärte der Chef der Einwanderungsbehörden Generalleutnant Surachate Hakparn ( Big Joke ), dass zwei am Internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok tätige Beamte der Einwanderungspolizei aus dem Staatsdienst entlassen wurden. Den beiden Beamten wird vorgeworfen, Reisedokumente als gültig abgestempelt zu haben, von denen sie allerdings wussten, dass sie gefälscht worden waren.

Laut den Angaben der Presse sollen die beiden Beamten der Einwanderungspolizei bereits gestanden haben. Anhand ihrer eigenen Angaben sollen sie mindestens rund 30 Mal offensichtlich gefälschte Reisedokumente bei der Einreise abgestempelt haben.

Die Entlassungen seien auf die frühere Festnahme eines 22 Jahre altem Mannes aus Kamerun, Herrn Clinton Naseli, am Grenzübergang Songkhla zurück zu führen. Der 22-jährige wurde wegen der Fälschung und der Verwendung von gefälschten Visa Dokumenten angeklagt, sagte Generalleutnant Surachate Hakparn gegenüber der Presse vor Ort.

Eine anschließende Untersuchung der Ermittler ergab, dass Polizeibeamte der Einwanderungsbehörde am Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok Naselis Informationen in das Einwanderungskontrollsystem “ Personal Identification Blacklist “ aufgenommen hatten, ohne dass er aber tatsächlich in das Königreich eingereist war.

Die Einwanderungsabteilung 2 im Bezirk Bang Phli von Samut Prakan hat daher Klage gegen die beiden Angeklagten – den 36 Jahre alten Polizei Major Noppadol Boonyawan und den 38 Jahre alten Polizei Senior Major Somyot Phumfongfoo sowie gegen ihre 37 Jahre alte Komplizin eingereicht.

Die 37-jährige Komplizin, Frau Pannita Suayngam, soll angeblich die Bestellungen und die entsprechenden Informationen von den Kunden eingeholt, und dann an die Beamten der Einwanderungspolizei weiter geleitet haben. Laut den weiteren Angaben des Leiters des Einwanderungsbüros ( Big Joke ) soll sie dabei jedes Mal 50.000 Baht pro Kopf für die gefälschten Reisedokumente an die korrupten Beamten der Einwanderungsbehörde gezahlt haben.

Generalleutnant Surachate Hakparn fügte weiter hinzu, dass seit seinem Dienstbeginn im Oktober letzten Jahres fünf Beamte der Einwanderungspolizei, drei am internationalen Flughafen Don Mueang und die letzten zwei am Flughafen Suvarnabhumi, sowie 37 weitere Komplizen wegen Fälschungen von Reisedokumenten festgenommen worden seien.

Inzwischen hat die Einwanderungsbehörde bereits auf die gefälschten Dokumente reagiert und in dem Zusammenhang die Visa von rund 200 Ausländern widerrufen, betonte Big Joke auf der Pressekonferenz.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bangkok: Big Joke entlässt weitere Beamte der Immigration

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Bad Joke hat noch soviele Bauernopfer in seinem Laden dass er täglich

    welche entlassen kann ohne dass sich in Thailand irgendetwas zum Besseren

    ändern wird. The Show must go on!

    • STIN STIN sagt:

      Bad Joke hat noch soviele Bauernopfer in seinem Laden dass er täglich

      welche entlassen kann ohne dass sich in Thailand irgendetwas zum Besseren

      ändern wird. The Show must go on!

      vermutlich – aber besser ein paar weniger und viele rudern dann zurück – als das nix gemacht wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)