Bangkok: Paveena nahm vom Ehemann ausgesetzte Frau auf

Ein Mann soll seine behinderte Frau am Straßenrand von Bangkok ausgesetzt haben.

Ihr Ehemann Wichai Kasak behauptet jedoch,  das seine Frau sei aus dem Auto gestiegen sei, als er anhielt, um das Abendessen zu kaufen. Er sagt, dass er dann herumgefahren war, um zu versuchen, sie zu finden, bevor er schließlich erfuhr, dass sie auf der Bang Khen Polizeistation war.
Zeugen erzählten der Polizei von Bang Khen, dass sie gesehen haben, wie ein Mann einen pinkfarbenen Mazda mit einem Chiang Rai-Kennzeichen fuhr und eine behinderte Frau auf Soi Therd Rachan 19 stehen ließ.

Passanten halfen der Frau, bevor sie zur Polizeistation gebracht wurde. Die Frau wurde als 38-jährige Prissana Thephachomphu identifiziert, eine bettlägerige Bewohnerin von Sikan im Bangkok-Viertel Don Muang.

Gestern Abend um 19.00 Uhr intervenierte Paveena Hongsakul, Vorsitzende der Paveena-Stiftung für Kinder und Frauen, und nahm Prissana bei der Stiftung in Pathum Thani unter ihre Obhut.

Die Polizei fand das Auto später um 20 Uhr auf der Soi Moo Ban Pincharoen 4 und brachte den Fahrer zum Verhör zur Polizeistation. Er bestreitet, seine Frau ausgesetzt zu haben.

Die Polizei sagte, dass sie weitere Ermittlungen durchführen wird, bevor er offiziell angeklagt wird.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)