Nan: Fast täglich Tote an einem U-Turn im Norden

Die Nachrichtenseite „ Daily News „ berichtet von dem sogenannten „ U-Turn of Death „, einer Wende in Nan im Norden Thailands, wo es fast jeden Tag einen Todesfall gab. Die Polizei hatte die Gefahr an diesem gefährlichen U-Turn bereits erkannt, und ihn daraufhin geschlossen. Das war aber den Einheimischen nicht Recht, da sie einen langen Umweg fahren mussten. Sie verlangten von der Polizei, dass dieser U-Turn wieder geöffnet wird, da sie der Umweg zu viel Zeit kostet.

Jetzt wurden zwei neue Video Clips von diesem tödlichen U-Turn veröffentlicht die klar zeigen, warum die Polizei diesen U-Turn vielleicht doch wieder schließen sollte.

In dem ersten Video, dass erst gestern ( 7. März ) auf YouTube veröffentlicht wurde, überquert ein Motorradfahrer die Straße von links. Offensichtlich kümmert sich der sorglose Motorradfahrer nicht um den nachfolgenden Verkehr und zieht einfach von links zur Mitte der Kreuzung. Ein Pickup Fahrer, der, um einen Unfall zu vermeiden dazu gezwungen ist auszuweichen, verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug und gerät ins Schleudern. Dabei wird er frontal in die geparkten Fahrzeuge auf der linken Seite katapultiert.

Wie die thailändischen Medien berichten, hat der Fahrer des Pickup bei dem Unfall schwere Verletzungen erlitten und befindet sich in einem kritischen Zustand. Den Motorradfahrer scheint das allerdings wenig zu kümmern. Ohne anzuhalten fährt er einfach in den Gegenverkehr, und macht sich auf der falschen Seite einfach aus dem Staub, als wäre nichts passiert. Die Polizei hat bereits die Ermittlungen aufgenommen und ist auf der Suche nach dem Motorradfahrer.

Im zweiten Video Clip der nur zwei Tage vorher, am Dienstag den 5. März veröffentlicht wurde, wird ein Postwagen von einem Motorrad an dem gleichen U-Turn geschnitten. Der Postwagen hat keine Chance auszuweichen, und der Motorradfahrer bezahlt diesen Unfall mit seinem Leben.

Thaivisa berichtet über diese Unfälle und merkt dabei an, dass diese Video Aufzeichnungen zu einer Verkehrskampagne von Daily News gehören. Daily News möchte mit diesen schockierenden Videos versuchen, das tägliche Blutbad auf Thailands Straßen zu reduzieren. Wie schon mehrfach in den nationalen und in den internationalen Medien berichtet wurde, wird das Königreich als einer der gefährlichsten Orte der Welt bezeichnet. Thailand hält einen traurigen Rekord und gilt weltweit als das Land mit den meisten Motorradunfällen.

Daily News berichtet über diesen U-Turn in Nan und schreibt, dass lokale Quellen in Nan berichteten, dass die Polizei diesen U-Turn früher extra wegen der häufigen Unfälle geschlossen hatte.

Die lokale Polizei hatte diesen U-Turn allerdings wieder geöffnet, nachdem sich die Anwohner bzw. die Verkehrsteilnehmer darüber beschwert hatten, dass Autofahrer zu weit fahren müssten, um einen alternativen U-Turn zu verwenden.

Bei den Einheimischen in Nan hat dieser U-Turn bereits einen eigenen Namen bekommen. Sie nannten diesen speziellen Ort “ U-Turn Morana “ – die U-Wende des Todes.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
68 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Siamfan
Gast
Siamfan
4. März 2022 9:20 pm

DAS ist nach meinen Beobachtungen eine der häufigsten Unfallursachen mit tödlichen Folgen. 

Die werden aber bei Roadsafty,  den recrecycen Alkis und ähnlichen gar nicht erfaßt. 

Da gibt es nur Alk,  zu schnelles fahren,  …. fertig! 

Es sind immer mehrere  Ursachen!!!! 

Das wäre jetzt aber schon fast "höhere Mathematik"

Der Regierung und dem Parlament,  kann ich nur nahelegen,  ausländische, erfahrene Gutachter zu Rate zu ziehen. 

SF
Gast
SF
23. November 2019 1:11 pm

Zufall? 

Bei all der Boesarigkeit ib diesem Blog,  glaube ich nur schwer an Zufälle! 

Die letzten Tage sind mir noch "U-Turner" aufgefallen, die links gewartet haben. 

Und heute ist mir eine mit Blinker-rechts,mit dem Moped,  von ganz links auf die dritte Spur vor das Vorderrad gefahern. 

Die hat mich überhaupt nicht beachtet. Hätte ich nicht frühzeitig gebremst, könnte ich das jetzt nicht schreiben. 

Vielleicht 200m weiter,  ohne Helm mit wehenden Haaren,  die nächste. 

Die schnitt jetzt ein Pkw. 

Ich hatte immer bewußt geschrieben,  "muß sich nach rechts einordnen"!, wohlwissend,  auch das machen die aThais nicht und wurde hier ebenfalls immer gelöscht. 

Vorhin dann wieder,  wieder zwei,  einmal ein Mann. 

Etwas Vergleichbares ist mir noch nie so aufgefallen  und jetzt gleich viermal!? 

Wenn das ein Sand-ins-Getriebe-Schmeißer absichtlich eingefädelt hat,  müßte ich ernsthaft meine Meinung über die Todesstrafe überdenken!!!! 

SF
Gast
SF
18. August 2019 9:11 pm

Ich bin eben die Highway in der Dämmerung gefahren. 

Plötzlich ist kurz vor mir was grau-schwarzes von links nach rechts rüber gehuscht! 

Ein Kraftrad,  das links gewartet hat,  bis beide Fahrtrichtungen (4Spuren) frei waren und dann aus dem Stand einmal quer rüber.  Das war bei mir schon sehr knapp,  was auf der anderen Seite war,  konnte  ich nicht einsehen. 

Das Queren im rechten Winkel machte ihn fast unsichtbar. 

Für mich bleibt das unverantwortlich,  so was anzuordnen!  

Ordnet sich das Zweirad spurenweise nach rechts ein,  fährt er mit fast gleicher Geschwindigkeit wie der naachfolgende Verkehr und man sieht ihn deutlich durch das rote Rücklicht! 

SF
Gast
SF
19. August 2019 12:13 pm
Reply to  STIN

Sie sind echt neu hier!! 

Das ist so falsch in der theorethischen Prüfung! Wer das nicht so falsch ankreuzt, kann nicht bestehen! 

Und all due Fahrlehrer , die "ersatzweise "die theoretische Prüfung gemacht haben,  haben es auch nicht gemerkt!  55555

Ehrlich,  schon "etwas"PEINLICH!

Ich habe versucht, meine Vermutung im Fall der jungen Praewa hier im Blog zu äußern, wird aber im Keim erstickt und geblockt. 

STIN &Consorten spielen ein ganz übles Spiel! 

"Forentroll"
Gast
"Forentroll"
24. April 2020 7:34 am
Reply to  STIN

Sie bezeichnen mich als Lügner,  dabei lügen Sie! 

Es ging um 7-8 Mögliche Teilschulden. Lediglich eine davon war der Fahrer. 

Den Rest haben Sie einfach in Ihre Selbsherrlichkeit wegzensiert. 

Sie behaupten immer pauschal,  mit Fahrschulen würde alles besser werden, gehen aber mit Phrasen jedem konkreten Beleg aus dem Weg! 

Auch den Hinweis auf Fehler in der Prüfung,  wischen Sie einfach mit OT weg! 

Paul Duratte
Gast
Paul Duratte
17. August 2019 12:24 pm

xxxxxxx Dummschaltung ist an! 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
16. Juni 2019 8:40 pm

STIN:     … wenn du nach Tagen wieder nach diesem Link fragst, lösch ich wieder – ab jetzt immer nur einmal.

Ist ja auch schon fast zuviel. Aber eine gute Entscheidung

SF
Gast
SF
16. Juni 2019 4:37 pm

STIN sagt:

30. März 2019 um 5:52 pm

In D gab es die Fahrschulpflicht, seit 1952!

daher liegt D auch bei guten 3-4 VT pro 100.000 – TH bei fast 40 pro 100.000.

Link oder :Liar: !!!!! Aber einen Serioesen!!!

Aktivisten, die im tiefen Sueden Tote bis zu dreimal auffuehren, die dann auch noch gar nichts mit den Unabhaengigkeits kaempfen zu tun haben, sollen dabei nicht als Vorbild dienen!.

Ich haette gerne die Staatlichen Zahlen!!!!!!!

Die werden seit etwa 5 Jahren von Ihnen und den HistoryFakern zugemuellt!!!!

Die Grafik unten wurde von Ihnen NIE widerlegt , nur zugemuellt!

Das ab 1952 die VT auch in D stiegen ist völlig normal – kaum Autos auf der Strasse, fuhren
welche – dann mit 60-80 km/h – wegen schlechter Strassen usw.
Als dann nach dem Krieg die Strassen ausgebaut wurden, nahm der Verkehr zu.

Diese Phase war zeitlich  verschoben in TH auch, nur etwas zeitlich verschoben!

Gurtpflicht, Helmpflicht
usw. gab es noch nicht. Daher auch der Anstieg der Unfälle mit der Zunahme des Verkehrs.

Auch das sind Federn, die sich die Fahrschulen nicht an den Hut stecken koennen!

Trotz einer ständigen Zunahmeder Zulassungen, ist es in TH gelungen, die Zahl der VTs relativ zu senken.

nein, stieg kontinuierliche weiter und weiter – vor Jahren noch ca 28 VT / 100.000 – heute schon fast 40.

Link oder :Liar: Das ist wieder nur HF!!!!! Brunnenvergiften!

xxxxxxxxxxxxxx zensiert – Gebetsmühle

SFwiedergeloescht
Gast
SFwiedergeloescht
23. Mai 2019 5:50 am

Hier wurden auch mehrere Kommentare geloescht!

Warum werden die nicht in den Muelleimer verschoben, wie es in renomierten Foren/Bloegen ueblich ist und HIER auch mal die Regel war!????

:Angry:

SF
Gast
SF
10. April 2019 8:38 pm

Ich verstehe nicht,  warum es zuviel verlangt ist,  die genaue Lage des Uturns hier bekanntzugeben!?

Mitschuld für die hohe Unfallzahlen ist ja die etwas versetzte Einmündung.  Das könnte man sicher durvh Einbahnstraßen voll entschärfen. 

Entweder braucht STOM die Toten oder er läßt den Vorschlag selbst einreichen. 

So morgen mache ich den Solar-Fake fertig und dann muß ich privat einiges abarbeiten. 

SF
Gast
SF
1. April 2019 10:09 am

Dieser Beitrag hing mehrere Tage im "Schacht"!

Könnte ihn aber trotz aller Schikanen wieder aktivieren

STIN sagt:
30. März 2019 um 5:36 pm
Der folgende Beitrag hat jetzt fast 20Minuten gebraucht, bis er nach dem Absenden erschien.

vermutlich hat den Prayuth dann freigegeben.
Ich finde keine Fehler im Programm – ausser das der Server tw. etwas “schnauft” – wenn wir zuviele Berichte
kurz hintereinander ins Facebook/Twitter leiten. Machen wir nun etwas zeitversetzt – vll hilft es.
Antworten

SF
Gast
SF
28. März 2019 1:58 pm

Ich weiß echt nicht,  was es noch braucht,  um endlich was zu ändern! 

Bin vorhin eine leicht abschüssige Strasse runter. 

Links (ganz links) stand eine Frau mit einem Moped.  Ich fuhr LANGSAM an ihr vorbei. 

Plötzlich zieht sie,  ohne nach mir zu schauen,  voll nach rechts rüber! 

Sie hatte wohl (am linken Straßenrand)  auf eine Lücke im Gegenverkehr gewartet,  um auf der Straße umzudrehen. 

Als diese kam,  fuhr sie los…… 

Ich war so heftig am Bremsen mit beiden Händen, ich könnte den Daumen nicht zum Hupen anheben,  deswegen schrie ich sie einfach an. 

Ich denke,  das hat den Zusammenstoß letztlich verhindert. 

Hätte die Frau,  wie es im Gesetz steht,  an Mittellinie gewartet,  hätte ich links an ihr vorbeifahren können und es wäre NIE zu dieser Gefährdung gekommen. 

Wer bringt den Leuten so etwas bei? Die Fahrschulen?  Die DLT,  die die Fahrschulen lizensieren?  Die Unis,  die theoretische Ausbildung vermitteln. 

SF
Gast
SF
30. März 2019 3:26 pm
Reply to  STIN

Sie machen es sich sehr einfach,  hier fehlt schon wieder eine Antwort! 

In D gab es die Fahrschulpflicht,  seit 1952!

Trotzdem ist die Zahl der VTs unaufhörlich weiter auf etwa 25.000 gestiegen,  soviele,  wie vor etwa drei Jahren in TH. 

Trotz einer ständigen Zunahmeder Zulassungen,  ist es in TH gelungen,  die Zahl der VTs relativ zu senken. 

Das Netzwerk der LP,  faked  das,  indem sie heute Ausländer,  KH-Tote,  Schiffunglücke,  Hubschrauberabstüze,  Selbstmörder die sich auf Bahngleise werfen, …. , in neugegründeten Aktionsgruppen mitzählen lassen. 

TH hat zusätzlich das Problem mit den vielen Kraftraedern. 

>70% der VTs sind Zwei-oder Dreiradfahrer/ -Passagiere!! 

Ich bin mir sicher(!!!) gerade hier hat sich viel getan.  Aber genau deswegen werden ja keine Detailzahlen mehr veröffentlicht. 

Ich habe alleine hier im Blog an die Hundert konkrete Fragen zu Verkehrssituationen/ Kreuzungen,  an STIN und seine Fahrschulen gestellt!  NICHT EINE könnte beantwortet werden. 

Ursache ist das lückenhaft Gesetz,  das schlechte Straßennetz  und die noch schlechtere Ausschilderung. 

Was bitteschön,  sollen da Fahrschulen ändern!? 

Bei Hunderten von Verkehrstoten,  die hier eingestellt würde,  habe ich auch immer wieder gefragt,  wie hätten Fahrschulen das konkret verhindern können. 

Da kam gar nichts oder auch nur das übliche STIN-Geschwurbel oder die Frage wurde zensiert oder gleich der ganze Kommentar gelöscht! 

Mit den hier von mir gemachten Vorschlägen,  könnten weit über 50% der VTs reduziert werden. 

Genau das ist aber nicht im Sinne des Netzwerke der LP,  weil sie wollen als Berater der Fahrschulen das dicke Geld machen. 

 

SF
Gast
SF
26. März 2019 8:59 pm

STIN sagt:

18. März 2019 um 9:44 pm

Angehörige von Unis die das jeden Tag mitmachen, halte ich nicht dafür geeignet.

gibt keine anderen in TH. In EU auch nicht…..
Wären dann nicht neutral.

Weltweit gibt es i.d.R. nur Unis – die neutrale Gutachten machen können.

Aber gerne würde ich von dir lesen, welche Institutionen du für perfekt halten würdest.
Ich widerlege dir dann, warum das nicht möglich ist und warum es nicht geht.

Sie sind neu Hier! 

Ich habe das schon zigmal geschrieben,  das machen Unternehmensberater,  Privatunternehmet,  die einen guten Namen zu verlieren haben! 

Können Sie sich das jetzt merken!? 

SF
Gast
SF
19. März 2019 9:17 am

Weiß echt nich warum ich mich damit noch abgebe! 

STIN sagt:
18. März 2019 um 9:36 pm
Nein, Sie haben geschrieben, geschrieben, von ganz links links, ohne Abbiegespur über den U-Turn und dann über alle Spuren auf die linke Spur!

nein, auch nicht so.

Man fährt zum U-Turn – auf der Abbiegespur. Stoppt dann vor dem U-Turn – bis dahin stimmt deine
Zeichnung noch.
Dann biegt man – bei freier Fahrt auf allen Spuren – in die Gegenfahrbahn ein – wie du es auch eingezeichnet hast.
Nur nicht auf der Beschleunigungsspur, die meist gar nicht vorhanden ist – sondern man fährt einfach rüber auf die linke Standardspur und dort dann weiter. Nicht auf der Überholspur und nicht auf der Beschleunigungsspur, falls eine vorhanden sein sollte.
Das wäre gerade für Motorradfahrer tödlich, weil auch diese Spur von allen benutzt wird.

Nein, keine Fakes – einzige Möglichkeit, heil einen U-Turn vollziehen zu können.

Kann auch gut sein, dass es ein ungeschriebenes Gesetz ist – aber so fahren die Thais im Norden, im Isaan und in
Trang, Surat – hab ich es auch schon so gesehen.

Weil es ist Gesetz, nicht auf der Überholspur zu fahren, wenn z.B. keine Beschleunigungsspur da ist.

  1. Was ist mit den Zweirädern? 
  2. Sie "überqueren" auch die Überholspur,  obwohl es angeblich verboten ist!

So jetzt nochmal zum SOLL-Vorschlag:

Man ordnet sich in die Abbiegespur ein und dann fährtman,  OHNE ANZUHALTEN UND AUF DEN Verkehr zu achten den U-Turn! 

Jetzt ist man in Beschleunigungsspur und beschleunigt.  Dabei schaut man in Innen-und linken Außenspiegel und ordnet sich fließend in die Überholspur ein.  Da alle immer links fahren müssen,  ist die ja meist frei. 

Will man nicht überholen,  setzt man das fort,  bis man auf der linken Spur ist. 

Bei ihrer Version (anhalten und warten bis frei ist) entstehen Rückstau die schnell über die Länge der Abbiegespur hinausgehen und fließende Verkehr der Überholspur knallt dort rein:

Neue Unfälle,  Verletzte und Tote! 

Wie bei der Lösung mit Brücke oder Unterführung,  kann man ohne auf den Durchgangsverkehr zu achten,  den U-Turn fahren und es gibt kein Stau. 

Im IST bleibt die Überquerung der Fahrbahnen quasi im rechten Winkel. In dieser Phase,  hat man keine Bewegung in Fahrtrichtung. Der Verkehr auf der Überholspur hat aber Höchstgeschwindigkeit.  Das ist wie wenn man gegen eine Mauer fährt. 

Im SOLL haben beide Beteiligte eine annähernd gleich hohe Geschwindigkeit. 

Die Differenz,  die Schuld für die Unfälle hat,  geht gegen Null!!! 

Es fällt halt auch der Wahnsinn weg,  es muß in einem Zug von ganz links auf die andere Seite in einem Stück fahren.  Dabei muß man

  1. auf den Rückwärtigen Vehrkehr
  2. Den Verkehr in der Abbiegespur
  3. Und den Gegenverkehr

achten…..  und das dann noch bei verschiedenen Geschwindigkeiten.  

DAS schafft kein Rennfahrer! 

DESWEGEN "fast täglich einen Unfall"!

STIN sagt:
18. März 2019 um 9:42 pm
Wenn e in TH nur noch 1mio Fphrerscheinbesitzer hätte, würde aus mehreren Gründen alles zusammenbrechen.

also besser die Thais dann in den Tod zu schicken. Auch das bringt hohe Kosten mit sich.
Sind in TH MIlliardenbeträge, die die Unfälle verursachen.

Wieso das denn?  Mit meinem Soll Vorschlag werden jährlich bis zu 15.000 VTs reduziert,  wenn die Zahlen in Ihrem Bericht stimmen

Also, wir machen es, wie von mir vorgeschlagen und TH hat unter 3.000VTs/a.

nein, eher dann 30.000 – weil die auf der Beschleunigsspur wären ziemlich viele tot.
Weil die überholen vorher auf dieser Spur und machen den Motorradfahrer, der gerade vom U-Turn reinkommt, einfach
platt.

Die fahren ja auch tw. auf dem schmalen Motorradstreifen – auch dort hat eine Studentin vor Jahren 5 oder 6 Fahrradfahrer
platt gemacht. Daher auch hier immer in den Rückspiegel gucken – der Motorradstreifen ist nicht sicher in TH.

:Liar: Sie meinen die Standspur? 

Die Radfahrer mit 3-4 Rädern nebeneinander gefahren und ohne den rückwärtigen Verkehr zu beachten,  nach rechts , unmittelbar vor die viel schnellere Pkw-Fahrerin. 

In D war das Recht mal ähnlich. Man hat aber dem,  der sich einordnen mit auferlegt,  unbedingt den rückwärtigen Verkehr zu beachten.  das hat nochmal einige VTs verringert! 

Ich habe jetzt nochmal nachgeschaut, auch im LanNaLand gibt es solche U-Turns.

ja, gibt es – nur fahren die meisten trotzdem nicht auf der Beschleunigungsspur und fädeln dann langsam ein,
die fahren so gut wie alle schnellstens auf die linke Seite. Daher warten die auch oft lieber, bis alle Spuren leer sind und dann
wird von der U-turn Lücke gerade aus, links rüber gefahren.

Deswegen ja mein soll-vorschlag! 

Alles andere ist tödlich. Man sieht, du fährst nicht allzuviel in Thailand. Nur vermutlich zum einkaufen oder Arzt.
Aber schon da bist du dauernd am kritisieren. TH ist nicht Deutschland.

Depp,  dänischer! 

Wer ein Interesse an der Verkehrsteilnehmern in TH hat, soll ein neutrales Gutachten vergeben.

das hilft hier nix. Weil die Idioten-Fahrer sich nicht nach diesen Gutachten halten.

Die brauchen sich nur an das halten was ich schreibe und das Gutachten wird das bestätigen! 

Dann können es die Fahrschulen ausbilden. Wer sich an etwas nicht hält und gefilmt wird erhält Punkte und Bußgeld! 

 

Lt. Gutachten geht man davon aus, dass bei Rot angehalten wird – ist aber nicht so in TH.
Die fahren einfach durch – pi mal Daumen, es wird schon nix passieren.

Ist nicht so!

Einige,  die sich für besonders schlau halten,  noch bei rot fahren,  weil sie wissen,  der Querverkehr hat noch gelb und umgekehrt. 

Und es gibt noch solche,  die wegen guter Beziehungen nichts zu befürchten haben. 

STIN sagt:
18. März 2019 um 9:44 pm
Angehörige von Unis die das jeden Tag mitmachen, halte ich nicht dafür geeignet.

gibt keine anderen in TH. In EU auch nicht…..
Wären dann nicht neutral.

Weltweit gibt es i.d.R. nur Unis – die neutrale Gutachten machen können.

Aber gerne würde ich von dir lesen, welche Institutionen du für perfekt halten würdest.
Ich widerlege dir dann, warum das nicht möglich ist und warum es nicht geht.

Angehörige der Unis,  die als "Forscher" jahrelang nichts gegen diese Missstände unternehmen sind wirklich nicht für ein Gutachten geeignet! 

 

SF
Gast
SF
18. März 2019 9:04 pm

Ich habe geschrieben,  was zu schreiben war! 

STIN sagt:
18. März 2019 um 3:27 pm

Ich werde dem auch nichts mehr erwidern. 

Wenn e in TH nur noch 1mio Fphrerscheinbesitzer hätte,  würde aus mehreren  Gründen alles zusammenbrechen. 

Wie krank muss man denn dafür sein. 

Im Bricht oben heißt es,  "fast täglich Tote ", also etwa 300 pro Jahr. Bei nur 50 solcher U-Turns,  wären das 15.000pro Jahr. 

Also,  wir machen es,  wie von mir vorgeschlagen und TH hat unter 3.000VTs/a.

Ich habe jetzt nochmal nachgeschaut,  auch im LanNaLand gibt es solche U-Turns. 

Wer ein Interesse an der Verkehrsteilnehmern in TH hat,  soll ein neutrales Gutachn vergeben.

Angehörige von Unis die das jeden Tag mitmachen,  halte ich nicht dafür geeignet. 

SF
Gast
SF
18. März 2019 2:38 pm

So, jetzt nochmal an einem Stueck!

Ich hatte zunaechst dieses Bild gepostet:

Das entspricht dem IST in TH. Habe eben nachgemessen, zwischen der linken Linie der Abbiegespur und der rechten Linie der Beschleunigungsspur sind es gerademal 9 Meter.

Wendekreis:

Honda Jazz 10,3 m

Ford Ranger >13 m

Mit anderen Worten, da kommt keiner rum!!

Zweiraeder schon, aber, da gibt es ja scheinbar wieder IRGENDWO eine Verordnung, von wem auch immer, die sollen wie in den Filmen im rechten Winkel quer ueber die Strasse und sich unregelmaesig totfahrenlassen.

Jetzt muss aber doch mal die Frage erlaubt sein, warum baut man denn solche U-Turns, mit solchen Spuren, wenn sie gar keiner nutzen kann!???

Habe jetzt mal stichprobenartig in der USA nachgeschaut, da habe ich nur noch kreuzungsfrei mit Bruecke gefunden.

Es liegt eigentlich auf der Hand, wenn an einem U-Turn (siehe Bericht oben) fast taeglich einer verstirbt, ist DAS die Hauptunfallursache in TH! Und was macht man dagegen? Man baut Tunnels!

Ich habe einen wirtschaftlichen Vorschlag gemacht, der aber von den STINs nur zugemuellt wurde!

Das ist mein SOLL-Vorschlag!

Dieses Beispiel ist fuer eine dreispurige Strasse in beiden Richtungen. Im Kreuzungsbereich gibt es jeweils links KEINE Parkplaetze.

Der Verkehr wird um eine Spur nach links versetzt (auf beiden Seiten) , im U-Turn gewinnt man dadurch etwa 8 m und der Wendekreis wird von 9 auf etwa 17m erhoeht.

Da kommen dann auch Busse, Sattel und Lkw mit Anhaenger durch!

Das Ganze kann dann noch etwas "runder" sein!

Wie schon geschrieben, ich habe sowas (etwas lustlos) schon mal in Phuket gesehen (nachdem ich schonmal so einen Vorschlag gemacht hatte). Das funktionierte nicht, weil die alten weissen Linien neben den neuen(?gelben) noch auf der Strassendecke zu erkennen waren.

Ueberstreichen, abfraesen und am Anfang mit Betonleitelementen die Linkskurve einleiten!

Das haette noch einen Nebeneffekt, die Raser wuerden etwas gebremst.

Fuer ALLE heisst es dann, wie es Tausendfach auf den Schildern steht , "U-Turn, keep right"!

Auch Zweiraeder faedeln sich in die Abbiegespur ein.

Da sie dabei sich mit hoher Geschwindigkeit ebenfalls in Fahrtrichtung bewegen, sinkt die Gefaehrdung ganz erheblich.

Das gilt umgekehrt auf der Beschleunigungsspur beim Einfaedeln genauso!

Rueckspiegel und sichere Beleuchtung ist dabei sehr wichtig und muss deswegen neben Helm auch immer geprueft werden.

Es wird sich leider nicht ganz vermeiden lassen, es wird auch in der Umstellungsphase Unfaelle geben und leider auch Tote. Das wird aber weit unter dem IST bleiben und dann staendig zurueckgehen!!!

Fahrschulen werden an diesen Toten (IST-U-Turn) NICHTS aendern koennen!!!!!

Mich macht traurig, all die Fachleute, auch bei Rodsafty und all den anderen Verkehrstotenzaehlern, kommen nur die "StandardUrsachen".

Japan (der Industreistaat in Asien) hat das Konzept Pflichtfahrschule aufgegeben. TH sollte das auch tun und weiter, wie Schweden VTs verhindern. Mit meinem Vorschlag kommt TH (finanzierbar) ganz schnell in Richtung 5.000VTs.

Vieles wird zur Zeit mit Spenden finanziert, warum auch nicht die Linien an einem U-Turn?

SF
Gast
SF
18. März 2019 2:36 pm

Hier hat man einen U-turn für Fahrzeuge mit 6 und mehr Räder gesperrt.  Grundsätzlich ein guter Anfang,  aber … siehe Bild unten. 

Der U-Turn hat nur einen sicheren Wendekreisvon etwa 9m. 

Der Pickup hat aber viel mehr!!!  Er muß voll in die eigentliche Überholspur und ist damit eine riesige Gefahr!! 

Eigentlich ist auch dieser U-Turn nur für Zweiräder geeignet,  die die Beschleunigingsspur nutzen können. 

SF
Gast
SF
18. März 2019 9:18 pm
Reply to  STIN

Nein,  Sie haben geschrieben,  geschrieben,  von ganz links links,  ohne Abbiegespur über den U-Turn und dann über alle Spuren auf die linke Spur! 

So wie die Zweiräder es machen sollen. 

WER übernimmt dafür die Verantwortung dafür?!!! 

WO steht das geschrieben? 

Verbreiten Sie hier Fakes ? 

SF
Gast
SF
16. März 2019 1:32 pm

Ich muß mich vor diesen….  STINs nicht verteidigen!  Auf das Geschwurbel werde ich nicht mehr antworten.

Wenn es hier Leser gibt,  die etwas für die Thais tun wollen,  nur noch mal mein Erlebnis von der Rückfahrt von Surath:

Von grüner Welle,  was in jedem einigermaßen kultivieren Land Standard ist,  war immer noch nichts zu sehen.

Als ich draußen war,  war es schon fast dunkel. Plötzlich kam ein Moped von Links Quer über zweispurige Fahrbahn , ich wußte gar nicht sicher,  wo der herkam. Weil es so knapp war,  rutschte mir ein "oh,  oh! " heraus.  Das war noch nicht richtig verklungen,  da kam noch ein Moped von rechts quer rüber. DAS war voll knapp!!!! Der kam aus der Mittelinsel des U-Turns. 

Beide hatten Null Vorwärtbewegung und waren überhaupt nicht zu erkennen. da seitlich natürlich nicht beleuchtet. 

Aus dem U-Turn heraus gab es rechts eine Beschleunigungsspur , die aber von dem Zweiten nicht genutzt würde. 

Da 90kmh erlaubt,  also führen wir mit einer Vorwärtsbewegung von >25 m/sec in die Querbewegung der Zweiräder hinein. 

Ich werde nicht verstehen,  wie man so etwas goutieren kann. 

Gleich am übernächsten (?) U-Turn nochmal ein Moped. Der war fast noch knapper und nur ein grauer "Schatten".

Dann nochmal ein PKW,  und dann war es wie abgeschnitten. (??!) Wahrscheinlich weil alle bei Dunkelheit Angst haben? 

Ich bleibe dabei,  das IST,  was ja hier auch von FahrschulGoutirern goutiert wird,  ist eine weitere Todesfälle für Mopeds und Schuld an vielen Unfällen mit Kraftfahzeugen. 

Diese überalterte Bestimmung steht so nicht im Recht von 1979 drin!! 

Ob es ein neueres Gesetz gibt,  kann ich nicht sagen. 

SF
Gast
SF
17. März 2019 6:29 am
Reply to  STIN

Das was Sie da schreiben, ist alles wieder nur OT (vorsaetzlich) und Ihre ueliche Schwurbelei, um auf die Fakten nicht eingehen zu muessen!

STIN sagt:

16. März 2019 um 3:14 pm

Von grüner Welle, was in jedem einigermaßen kultivieren Land Standard ist, war immer noch nichts zu sehen.

kommt nicht. Wäre bei den Thais, die bei ROT häufig einfach durchfahren, eine Katastrophe.
Es würde zu mehr VT kommen, weil man dann zügiger fährt.

Funktioniert ja nicht mal in D, wie sollte das dann in TH funktionieren.
Grüne Wellen funktionieren lt. Verkehrsexperten recht gut in Einbahnstrassen – aber nicht bei normalen
Stadtstrassen. Geht einfach nicht….

https://www.zeit.de/2016/41/ampelschaltung-gruene-welle-verkehr-wieso-funktioniert-das-nicht

Somit bleibt auch in D eine bundesweite Ausweitung von Grünen Wellen nur eine Utopie.

https://www.sueddeutsche.de/auto/verkehrsplanung-in-innenstaedten-gruene-wellen-bleiben-eine-utopie-1.3294120

Soweit ich in D gesehen habe, gibt es gar keine mehr bzw. werden keine mehr eingerichtet.

Was fuer ein Geschwurbel!!! :Angry:

In D gibt es die gruene Welle schon seit "Jahrtausenden"! Und die damit zusammenhaengenden Probleme auch , nur das "Netzwerk-LuegenPresse", die damit Geld verdienen ist neu!

Auch mit der angekuendigten neuen "Technik" wird es immer wiede Reibereien geben! Nur die zustaendigen Mitarbeiter sind fein raus, weil sie dann der Technik die Schuld geben koennen, und jetzt ist es mehr ihre eigene Unfaehigkeit und Faulheit!

Diese "neue Technik" will "man" jetzt ja wohl fuer sauviel Geld in BKK an 5-7 Kreuzungen verkaufen.

Was fuer ein laecherlicher Witz! TH4.0 bedeutet, die Beamten muessen endlich SELBST ihren Hintern hochbekommen! :Angry:

Machen Sie dafuer ein eignes Thema auf, lesen Sie mal Ihre Links , aber hoeren Sie auf, hier alles zuzumuellen!

Aus dem U-Turn heraus gab es rechts eine Beschleunigungsspur , die aber von dem Zweiten nicht genutzt würde.

woher sollte er das wissen? Reisfelder haben keine solche Spur.
Einfach warten, bis der Verkehr unterbricht, dann links rüber auf die 1. Fahrspur und fertig.
Alles andere kann das Leben kosten.

Woher sie das wissen? Ei von den DLTs! "No update" rief die Leiterin der Abteilung aus dem Fensterchen, womit sie sich entschuldigte, dass ich rd 20zig zwischen DLT und Immi hin- und herfahren musste!

Es werden taeglich neue Beschleunigungsspuren  fuer viel Geld gebaut, die aber eigentlich gar keiner nutzen kann, die DLT gibt "Weisungen"(was immer fuer einen Rechtcharakter haben, auch im Zusammenhang mit Amtshaftung) heraus, diese nicht zu nutzen, veranlasst aber seit Jahrzehnten ueberhaupt nichts, das etwas zu aendern und eine Linie reinzubringen UND VERKEHRSTOTE zu verhindern!!!

Das einzige was sich geaendert hat, es gibt das "Netzwerk der LP" die die Unfaehigkeit verschwurbelt!!

Ich bleibe dabei, das IST, was ja hier auch von FahrschulGoutirern goutiert wird, ist eine weitere Todesfälle für Mopeds und Schuld an vielen Unfällen mit Kraftfahzeugen.

richtig, alles – was bei uns normal ist, ist in TH eine Todesfalle – weil keiner fahren kann, woher auch?
Jene – die zig Jahre fahren, haben ebenfalls Probleme, wenn was aussergewöhnliches kommt, wenn ihnen ein Hund vorne
reinläuft – sie haben keinen Schimmer, was sie beim Schleudern machen müssen. Die bremsen voll durch…. – was genau
falsch ist.

Was soll das OT-Geschwurbel! Warum luegen Sie so ueber die Thais? Jetzt kommen Sie wieder mit Ihrer Schnappsidee ("Schleuderkurs in den Alpen") oder was ?!

Dafuer gibt es weltweit schon entsprechende Technik , die auch in TH in den Autos eingebaut wird!

Diese überalterte Bestimmung steht so nicht im Recht von 1979 drin!!

das Gesetz von 1979 ist kaum noch gültig – alles schon geändert, gestrichen, ersetzt – durch Erlässe usw.

55555 was fuer eine Aussage! Und wer hat da noch einen Ueberblick!?? Die DLT? Die Polizei? Der Gesetzgeber? 

…. und woher soll dann der Verkehrsteilnehmer den Ueberblick haben!?

Ich bleibe bei meinen Ausfuehrungen!!!

Damit koennten th-weit Verkehrstote im 4-5 stelligen Bereich jedes Jahr verhindert werden.

DAS stoert Sie scheinbar, weil Sie das den Fahrschulen zuschreiben muessen!

Das SCHLACHTEN geht weiter, weil das "Netzwerk der LP" andere Konzepte vermarkten will!

:KOTZ:

SF
Gast
SF
18. März 2019 12:06 pm
Reply to  STIN

DAS ist wie ueblich alles OT, um vom Wichtigen abzulenken!!!

Ich bleibe bei meinen Ausfuehrungen. Sie loeschen ueberall ungezuegelt Beitraege, alles nur aus Geldgier!

STIN: Theorie kann ich vom Internet downloaden.

Gut, dann haetten wir ja in dem Punkt Uebereinstimmung.

Wie die DLTs halte ich die Fahrschulen nicht dafuer in der Lage!

Haette es frueher in D nicht die teuren Uebungsboegen gegeben, haette trotz Fahrschulausbildung keiner bestanden!

Der Praktische Pruefungsparkour ist nicht schlecht. Wenn den alle Grossmaeuler und Fahrlehrer bestehen wuerden, waere TH schonmal ein ganzes Stueck weiter!

55555

SF
Gast
SF
14. März 2019 4:19 pm

http://www.schoenes-thailand.at/wp-content/uploads/2019/03/uturn2-768×866.jpg

Auf dem Bild oben im Bericht,  ist in der Mitte, Rechts der Mittelgrünstreifen zu sehen. Davor ist die Abbiegespur und direkt dahinter, die Beschleunigungsspur. 

Das macht STIN daraus:

STIN sagt:
13. März 2019 um 6:50 pm
Sie erkennen hiermit also an, es gibt eine Beschleunigungsspur!?

man nennt diese in TH Überholspur. Auf die sollte man aber nicht auffahren.
Sondern hin zur Standard-Spur bzw. Fahrspur. Auf der Überholspur darf nur zum überholen gefahren werden,
nicht auf Dauer.

Oh mein Gott (Walther),  wie sage ich es meinem Kinde?!  55555

Wenn Sie endlich die genaue Örtlichkeit herausgeben würden (von dem Todes U-Turn) könnte ich Ihnen ein "Luftbild" liefern,  weil mit meinen Zeichnungen überfordere ich sie ja! 5555

Auf Ihrem Bild oben,  kann man links eine Haltespur sehen,  dann 3Fahrspuren und DANN die Abbiegespur ( die in der englischen Übersetzung des Gesetzes[siehe unten]als "Busspur" bezeichnet wird). Danach kommt der Mittel-Grünstreifen und dann die Beschleunigungsspur und dann wieder die drei Fahrspuren und der Haltestreifen.

Wenn man  Ihren Müll  Ihre Ausführungen liest,  muß man sich ernsthaft fragen,  ob sie schon mal in TH am Steuer eines KRAFTFahrzeuges gesessen haben. 

Das ist die umgekehrte boese Falle, wie beim veralteten rechtsabbiegen.

ne, ist eigentlich weltweit so, wo es U-Turns gibt.
Warten bis kein Fahrzeug mehr kommt, dann U-Turn und gleich auf die Standard-Spur wechseln.
Nicht auf der Überholspur fahren – kostet Geld.

Das ist jetzt das Fortsetzungsmärchen von oben?!  5555

Erstens wird meistens rechts gefahren,  ….. , Letztens gibt es nur noch wenige Länder,  die diese U-Turns haben. 

Auch TH baut immer mehr "kreuzungsfreie" "U-Turns".

Wenn aber Abbiegespur und Beschleunigungsspur ihrem Sinn nach benutzt würden,  wäre die Teuren Tunnels oder Aufständerungen,  nicht nötig,  wenn nur mit ein paar Eimer Farbe die vorhandenen U-Turns geändert würden. 

Und DAS würde TAUSENDE(!!) Verkehrstote verhindern. 

Das werden aber die Chaos-Fahrschulpflicht-Goutierer nie kapieren wollen!!  Einige sind aber wohl wirklich überfordert. 

Der STIN,  der im Moment hier schreibt,  versteht es und stellt sich blöd,  fällt aber beim Rest des Teams gar nicht auf!  5555

Da es hier um Menschenleben geht,  sollten auch das Netzwerk der LP und deren Nützlichen Idioten,  die von TH leben müssen, ein Einsehen haben. 

Zum Abschluß der zweite Film der im Beitrag von STIN immer noch nicht funktioniert! 

Das Problem ist hier,  man kann auf dem Kurzen Stück, von der Einmündung her,  auch nach der gesetzlichen Regelung nicht sicher Abbiegen. 

Deswegen hat die Polizei(?) die linke Spur abgesperrt und Abbiegen und U-Turn durch entsprechende Ausschilderung untersagt. 

Das ist aber alles eher "halbherzig".

Wenn die STINs endlich die Koordinaten des U-Turns preisgeben würden,  könnte ich (und viele andere)  noch mehr dazu sagen. 

Die Maßnahme entspricht NICHT dem Modell Sero in Schweden. 

Dem "Modell-Unendlich" der Fahrschulpflicht goutierer ist das natürlich Wasser auf die Gebetsmühlen!!! 

Fakt ist,  der Unfallfahrer im Film,  biegt trotzdem ab! 

Dann läuft das ab,  wie auch im ersten Film! 

Er schaut kurz nach rechts,  da ist frei,  dann wartet er,  bis links frei ist und fährt los,  ohne nochmal nach rechts zu schauen,  wo der Postlieferfahrer sich genähert hat. 

DAS IST MENSCHLICH!! Selbst praxiserfahrene Fahrzeugführer sind meist NICHT  in der Lage , diese Doppelstresssituation zu bewältigen und Anfänger,  die frisch von der Fahrschule kommen,  schon gar nicht. 

Deswegen im schwedischen Modell,  macht man alles "idiotensicher" wie auch in meinen Vorschlägen! 

Ich steige jetzt hier aus!  Ich habe hier alles dargestellt und wer Menschen,  Kinder und TH liebt,  sollte das auch mit etwas Mühe verstehen!!! 

Die Welt wird aber immer mehr von Geldgier und absoluter Gleichgültigkeit regiert! 

Ich brauche meine Zeit für wichtigeres, als mit den Bezahlten Lügner der Geldgier zu "diskutieren"!

 

 

SF
Gast
SF
12. März 2019 11:22 pm

Ihr boesartiger Psychoterror geht ja noch, aber gepaart mit Ihrer Dummheit , sind Sie echt kaum noch  auszuhalten!

Im Moment kann man wieder nicht direkt antworten.

Man kann auch nicht mehr aendern, da alle Beitraege erst freigeschaltet werden.

Es ist eine weitere Luege, es wuerde am Netz liegen ! Ich habe auch hier am PC volle Leistung!

 

STIN sagt:

12. März 2019 um 2:48 pm

ICH habe meinen ersten Fuehrerschein ohne jede praktische Fahrstunde gemacht!

dann wundert mich nix mehr, wenn ich sehe – wie du U-Turns anfährst.

Bei Ihnen wundert mich fast gar nichts mehr!!! 55555

Ich habe hier einen Vorschlag gemacht, wie man alle vorhandenen U-Turns UMGESTALLTEN kann, mit wenig Kosten.

Sie haben absolut ueberhaupt nichts davon verstanden und verteilen nur wieder Ihre unqualifizierteb Rundumschlaege!

Aber ich glaube dir nicht

Hoeren Sie endlich mit dem Psychoterror auf, mich zu duzen!

, dass es zu deiner Zeit keine Fahrschulpflicht gab.
Weil dann müsstest du illegal gelernt haben und das ist auf jeden Fall abzulehnen. Heute geht man
in diesem Fall bei einem Unfall gleich direkt ins Gefängnis.

Sie wuerden hier echt nur halb soviel nerven, wenn Sie erstmal alles richtig lesen!

:Roll:

Ich schreibe " ohne jede praktische Fahrstunde" und Sie antworten "dass es zu deiner Zeit keine Fahrschulpflicht gab"

Merken Sie eigentlich noch was!? Es gab damals fuer den Klasse5 Schein, keine praktische Fahrschulpflicht!

Warum drohen Sie mir mit Gefaengnis?

Es gab nur eine Fahrschulpflicht fuer die Theorie! Und die war so schlecht, haette man uns nicht die teuren Uebungsboegen verkauft, haette kaum einer bestanden!!!

:Angry: Heute gibt es genau da viele bessere und preisguenstigere Loesungen!

Man kann schon auf Fahrschule verzichten, wie z.B. die Schweiz oder Schweden.

Oder in TH mit Artikel 57!

Aber dann sollte die praktische und theoretische Prüfung dementsprechend gestaltet werden.

Haben SIE schon mal eine hier in TH bestanden!

Mit dem Moped ist echt einfach, weil ja alle schon Rad fahren koennen.

Aber mit dem Bauernlaster (Pickup), ist es echt nicht einfach! Da ist schon so manches Grossmaul, ganz schnell kleinlaut geworden!!!!

D.h. sehr umfangreich. In der Schweiz fallen mehr als 80% ohne Fahrschule bei der Prüfung durch,
daher nehmen 90% der Schweizer freiwillig Fahrschulunterricht.

Aber ganz sicher keine 8 Std praktischen Unterricht, fuer das Kleinkraftrad! Wuerde mich wundern, wenn die Schweizer so krank waeren!

Es mag Naturtalente geben, aber ohne Fahrschule einen Thai auf die Strasse zu lassen, ist
Beihilfe zum Mord.

Den letzten HalbSatz haben Sie auch von mir geklaut!

Ich habe schon zigmal vorgeschlagen bei der naechsten Verlaengerung einen gut gemieschten 20Fragentest zu schreiben, den man nur besteht, wenn man sich (zB im Internet) umfangreich vorbereitet.

Und mehr braucht der Thai eigentlich nicht! Fahren koennen Sie!

Wussten Sie eigentlich, dass es auf KohSamui hochgerechnet 6.500 VTs/100.000 EW hat!?

In TH waren es 15VTs/100.000EW.

Was wuerde denn da der Lehrplan Ihrer Fahrschulen empfehlen!?

5555

Ich warte!

In ganz TH hatte es 2016 nur noch 9.500VTs!

 

SF
Gast
SF
12. März 2019 1:53 pm

Und schon ist direktantworten nicht mehr moeglich und neuerdings auch die Direktfreigabe nicht mehr!

Die Schikanen werden immer laecherlicher! Und das trotz all der sonstigen unredlichen Methoden!

Den unten dargestellte U-Turn (Bsp fuer dreispurige Strasse) koennte man ueberall beim naechsten erforderlichen Linienausbesserung mit etwas mehr Farbe verwirklichen. 

Ich habe das mal aehnlich in Phuket gesehen, da war aber deutlich, das sollte nichts werden, weil es wohl nur "Goutierer" fuer die teure Tunnelloesung gab.

Da herrschte die absolute Verwirrung, weil ach die alte Linienfuehrung noch zu sehen war!

Der ganze Verkehr muss erst nach links gefuehrt werden, bevor man sich in den U-Turn einordnen kann.

Von der Darstellung her ist es etwas zu kurz geraten, Abbiegespur und Beschleunigungsspur muessen im Verhaeltnis etwas laenger werden.

Mit 600Pixel moegliche Breite, ist das nicht so einfach "lesbar"darzustellen.

Ausserdem ist hier die Ueberlebenschance sehr gering!

Die LP macht das immer kaputt, weil sie an einem Tunnel das Vielfache verdienen kann!

 

SF
Gast
SF
11. März 2019 8:01 pm

Jetzt geht direkt-antworten wieder mal nicht! 

SF sagt:
10. März 2019 um 10:08 am

http://www.schoenes-thailand.at/Archive/31769#comment-87389

Die fehlende Antwort zeigt wieder einmal,   Sie haben überhaupt kein Interesse an den Menschen in TH! 

SF
Gast
SF
12. März 2019 1:38 pm
Reply to  STIN

STIN sagt:

11. März 2019 um 9:05 pm

Die fehlende Antwort zeigt wieder einmal, Sie haben überhaupt kein Interesse an den Menschen in TH!

das trifft eher auf dich zu.
Du benutzt all das, was du kritisierst, gönnst es aber den Thais nicht.

Daher ist jede Antwort sinnlos.

 

Mein Gott Walther, was sind Sie fuer ein billiger Verdreher!!!

ICH habe meinen ersten Fuehrerschein ohne jede praktische Fahrstunde gemacht! Den zweiten und dritten dann mit 1 (Motorrad) und mit 2praktischen Stunden (PKW).

Danach die 4 Ausbildungen beim Bund waren frei!

DAS, genau das goenne ich allen Thais!!!

SIE wollen schon beim ersten ZweiradFuehrerschein, den jungen Thais (in der Regel noch in der Schulausbildung, ohne eigenes Einkommen!!) ACHT PRAKTISCHE PFLICHTFAHRSTUNDEN aufs Auge druecken, billigend in Kauf nehmen, dabei werden viele toedlich verungluecken.

Sie wissen aber auch, sie werden mit Ihren Fahrschulen nur etwa 250.000Fahrschueler pro Jahr ausbilden koennen, obwohl normal schon etwa 1.250.000 Anfaenger jaehrlich anstehen und dazu noch die kommen, denen Sie die Fuehrerscheine heimtueckisch abnehmen lassen, weil zB keiner weiss, wie man wo eine Rettungsgasse bildet!

Sie brauchen die Verkehrstoten fuer Ihre Pflichtfahrschule und haben gar hein Interesse etwas (wie hier) zu tun, um die Unfaelle zu reduzieren!

Hoeren Sie auf mich so primitiv anzumachen! Seit Ihnen unzufriedene Kunden vorsaetzlich in den Tourbus gekotzt haben, haben Sie selbst jeden Kotzbutton in Ihren Foren und Blogs entfernen lassen!
55555

https://www.google.de/search?source=hp&ei=SfuEXIOGJ8zfz7sP17qg0A0&q=kotzender+smiley&oq=kotzen&gs_l=psy-ab.1.1.0l10.3009.7452..13152…0.0..0.99.563.6……0….1..gws-wiz…..0..0i10.elns7okmW2g

 

SF
Gast
SF
10. März 2019 6:22 pm

Fortsetzung

In dem ersten Film, wo der/die FahrerIn ueberlebt, Sie faehrt sehr langsam von links nach rechts rueber!!!

Teilweise habe ich Schilder gesehen mit Hoechstgeschwindigkeit 60km/h.

Nach meiner Einschaetzung, wird das aber bei BEIDEN Unfaelle ueberschritten!

Beide Zweiradfahrer fahren mit fast 0km/h (Vorwaertsbewegung) quer zu Fahrtrichtung.

In Fahrtrichtung bewegen sich aber die Fahrzeuge mit >60km/h (ca 20m/s).

Das heisst, die legen in 3 Sek etwa die Laenge der Abbiegespur zurueck!

Ich setze erstmal nur mit dem Fall, wo die ZweiradfahrerIn ueberlebt hat, fort.

Wenn man weiss, was passiert, kann man es eigentlich sehr gut sehen!!

Sie faehrt links und wird immer langsamer.

Hinter ihr WAR frei!

JETZT konzentriert sie sich nur noch auf den Gegenverkehr auf der rechten Fahrbahn!

Es kommt ein weisser Lkw (sie wird immer noch langsamer) und dann kommt ein weisser Pickup und danach ist lange frei!! Diese Luecke will sie nutzen. Sie ist schon ueber die Mitte der Kreuzung hinaus, und biegt fast im rechten Winkel ab .

Wenn Unfaelle danach ausgewertet werden, kommt das fast regelmaessig vor!!!!!!!!!!!!!!!!

Kaum einer kann sich auf die zwei  …. getrennten StressSituationen konzentrieren!!!!!!!!!!!

Kinder haben da noch viel groessere Schwierigkeiten damit!

Beim Abbiegen hat sie in urspruenglicher Fahrtrichtung fast 0m/s Vorwaertsbewegung.

Die beiden Pickups kommen aber mit um die 20/s von hinten.

Dabei kann der weisse Pickup auf der Mittelspur sie viel frueher sehen. Der Pickup auf der rechten Spur, sieht sie erst als als sie aus dem Sichtschatten des Weissen Pickups herauskommt.

Dadurch hat er einen viel, viel kuerzeren Bremsweg (er reagiert auch erst viel spaeter).

Vermutlich (!!) erkennt die Mopedfahrerin erst jetzt die rot-weisse Absperrung der ganz linken Spur auf der Gegenfahrbahn.

Ich vermute weiterhin (!!), sie wollte in die Einmuendung hinter der Absperrung.

Jetzt disponiert sie um und biegt scharf links ab, wobei sie einen abbiegenden Zweiradfahrer behindert und kurz anhalten muss.

Sie faehrt auf der Rechtsabbiegespur des Gegenverkehrs weiter.

Ich vermute weiterhin (!!) sie hat bei der naechsten Luecke im Gegenverkehr, gedreht und ist und ist dann hinter der rotweissen Absperrung abgebogen (kann man aber alles nicht mehr sehen).

So, jetzt bleibt die Frage wer die Verantwortung traegt, fuer diese alte Regel/ Verfuegung!?

Ein abschreckenderes Beispiel fuer dieses mittelalterliche Verfahren gibt es nicht!!!

In der StVo von 1979 steht nichts davon drin! WAS lehren und pruefen denn die DLTs!?

Was lehren denn die Fahrschulen?

Die andere Frage bleibt natuerlich, gibt es ein neues Gesetzt und was steht da drin!

 

Aus meiner Sicht, und so lese ich das auch im Gesetz von 1979 (Achtung Uebersetzungsfehler pruefen) muesste der Rechtsabbiegevorgang wie folgt laufen:

Zweiraeder muessen die zuelaessige Hoechstgeschwindigkeit  fahren koennen und DUERFEN! Deswegen darf es nicht sein, wie immer wieder lokal verfuegt, PKWs und oft auch LKWs duerfen schneller fahren, als Zweiraeder! Auch das ist wieder ein halbes Todesurteil!

Deswegen haben Fahrraeder auch nichts auf Strassen mit Hoechstgeschwindigkeit ab/ ueber 60km/h zu suchen!!!!

Jeder der rechts abbiegen will (also auch zweiraeder) muss sich , fruehzeitig, ohne Behinderung des folgenden Verkehrs, bei Beibehaltung der Geschwindigkeit in die Abbiegespur einordnen!

Also noch etwas frueher wie auf der Grafik dargestellt.

Absolut entscheident ist dabei, dass die Geschwindigkeitsdifferenz , aller Beteiligten, gegen Null geht!

Bei diesem Abbiegen hat der Fahrer nur den Verkehr in seiner Fahrtrichtung zu beachten und kann den Gegenverkehr voellig vernachlaessigen.

DAS vereinfacht den Vorgang erheblich!!!!! Da der Doppelstress wegfaellt (siehe oben), werden auch die Unfaelle stark abnehmen!

Der naechste Haken ist, die U-Turns sind fast alle VIEL zu eng!!!

Fortsetzung folgt!

 

SF
Gast
SF
11. März 2019 10:18 pm
Reply to  STIN

STIN sagt:

11. März 2019 um 12:49 am

In der StVo von 1979 steht nichts davon drin! WAS lehren und pruefen denn die DLTs!?

die lehren nix. Hand auf, 1500 Baht und man hat den FS.
Andere schlafen während des wertlosen Video-Vortrags.

DAS beantwortet NICHT, dass in der TH-StVO von 1979 davon nichts steht!

Also, woher kommt diese "Festlegung". Wer ist fuer die Hunderten Toten verantwortlich!?

Deswegen darf es nicht sein, wie immer wieder lokal verfuegt, PKWs und oft auch LKWs duerfen schneller fahren, als Zweiraeder! Auch das ist wieder ein halbes Todesurteil!

nein, es gibt keine Unterschiede bei Autos und Motorrädern. Beide dürfen die gleiche Geschwindigkeit
fahren. Ist wohl weltweit so.

Ich weiss jetzt nicht, wie lange Sie schon hier sind, aber auch das hatten wir hier mehrmals abschliessend behandelt!! :Angry:

Siehe Bild unten!

Deswegen haben Fahrraeder auch nichts auf Strassen mit Hoechstgeschwindigkeit ab/ ueber 60km/h zu suchen!!!!

doch, ist weltweit auf Landstrassen erlaubt. Nur bei Highways nicht. In TH bei Motor-Expressway auch nicht.

Ja da habe ich mich ungluecklich ausgedrueckt! Auf Kraftfahrstrassen und Autobahnen, wo die Mindestgeschwindigkeit 60km/h ist, duerfen keine FahrRaeder drauf!!!

Jeder der rechts abbiegen will (also auch zweiraeder) muss sich , fruehzeitig, ohne Behinderung des folgenden Verkehrs, bei Beibehaltung der Geschwindigkeit in die Abbiegespur einordnen!

lernt man auf der Fahrschule korrekt.

Dann bitte Zitat aus dem Lehrplan!

Sonst wie immer :Liar:

 

Bei diesem Abbiegen hat der Fahrer nur den Verkehr in seiner
Fahrtrichtung zu beachten und kann den Gegenverkehr voellig vernachlaessigen.

ja, hat unsere Angestellte so auf der Fahrschule gelernt. Im praktischen Unterricht.
Beim DLT lernt man das nicht.

DAS war eine wichtige Feststellung! Mit Ihrer Schwurbelantwort belegen Sie wieder, Sie haben nichts verstanden!

Auf wichtige Teile meines Kommentars gehen Sie ueberhaupt nicht ein!

Sie koennen sich nicht immer mit Ueberforderung herausreden!

SF
Gast
SF
12. März 2019 10:11 am
Reply to  STIN

STIN sagt:

11. März 2019 um 11:02 pm

DAS beantwortet NICHT, dass in der TH-StVO von 1979 davon nichts steht!

man kann die STVO TH eigentlich so nicht mehr verwenden, ohne das man auch die Sammlung der
Dekrets hat, die viele Gesetze aus der alten STVO ausser Kraft gesetzt haben.

Na, Sie sind wieder lustig! Natuerlich ist das so! Aber eigentlich macht man in Demokratien/Rechtsstaat Gesetzesaenderungen, die dann in der Gazette veroeffentlicht werden und in veroeffentlichten Gesetzessamlungen ueberarbeitet werden.

WER uebernimmt den da jetzt fuer die vielen Toten die Verantwortung!? Alleine in Nan an einem U-Turn hunderte Tote!Bei all den U-Turns in TH muessen das ja Hunderttausende sein.

Oder gibt es Regional im Zentralstaat verschiedene Gesetze?

Wie handhabt das denn die Polizei, Immigration, … haben die regelmaessige Mitteilungsblaetter mit dem Anderungsdienst oder ueberlaesst man das einfach dem Zufall?

Lesteres wuerde vieles erklaeren!

Mir ist das zu aufwendig, diese in Thai zu suchen und von Frauchen übersetzen zu lassen.
Also vergiss die STVO von 1979.

Wo kann man die denn finden? In Schubladen? In Bilderrahmen?

DAS ist doch wohl das Elent!

In Rechtsstaaten gibt es Gesetzes Kommentare und Gesetzessammlungen.

Auf dem Bild unten, Mitte ganz rechts, das hatten wir als hessischer Diplomverwaltungswirt.

Da kam alle (?) 3 Monate eine Aenderung, die man in der Regel durch austauschen von Blaettern durchfuehren musste.

Somit hatte ich immer das aktuelle (+-3Monate!) Gesetz auf dem Schreibtisch stehen und meine Kollegen auch ! 

Und in TH?

Warum faellt mir de jetzt der Bridgefall ein?

Wo die Poizei ein Gerichtsurteil wollte um zu wissen, was geschriebenes Recht in TH ist!?

Naja, beim Bridge spielen gibt es immerhin keine Toten!

:Angry:

 

nein, es gibt keine Unterschiede bei Autos und Motorrädern. Beide dürfen die gleiche Geschwindigkeit
fahren. Ist wohl weltweit so.

Ich weiss jetzt nicht, wie lange Sie schon hier sind, aber auch das hatten wir hier mehrmals abschliessend behandelt!! :Angry:

es ist halt so.
In D gibt es keinerlei Beschränkung für die Geschwindigkeit.
Ausnahmen werden durch Verkehrsschilder geregelt. Aber ohne Verkehrsschilder, kann auch in
TH ein Motorrad gleich schnell fahren, wie ein Auto. Nur gibt es seltener richtige Motorräder – meist nur die
kleinen 125er – – mit denen schafft man meist nicht die Geschwindigkeit eines Autos.

DOCH!!! Es gibt Beschraenkungen ueber die Zulassung! Wer nicht mindestens 60km/h fahren KANN, hat auf Kraftfahrstrassen NICHTS zu suchen!!!

In TH kann jeder Generaldirektor der Polizei die Beschilderung in seinem Bereich aendern.

Das Bild in meinem letzten Beitrag ist immer noch aktuell!

§ 27
[Der Generaldirektor der Polizei ist befugt, Verkehrszeichen und -zeichen zu ändern oder zu ändern.]

§ 28 (2000B und / oder 1 Monat Haft)
Unbefugte können keine Verkehrszeichen aufstellen oder Verkehrszeichen anzeigen.]

§ 29 (1000B)
[Niemand darf Verkehrszeichen oder Verkehrssignale beschädigen, verbergen oder blockieren .]

§ 30
[Der Polizeibeamte kann gefälschte Verkehrszeichen (§ 28) oder beschädigte Verkehrszeichen (§ 29) entfernen.]

http://driving-in-thailand.com/land-traffic-act/      =>aus dem Uebersetzungsmodul!

Wenn ich mich hier an die Ausschilderung halte, fahren mich Autos und BauernLKWs (Pickup) von hinten platt!

Jeder der rechts abbiegen will (also auch zweiraeder) muss sich , fruehzeitig, ohne Behinderung des folgenden Verkehrs, bei Beibehaltung der Geschwindigkeit in die Abbiegespur einordnen!

lernt man auf der Fahrschule korrekt.

Dann bitte Zitat aus dem Lehrplan!

woher weisst es du?

Was soll jetzt wieder diese unqualifizierte Antwort?!

Ich bezweifle, es gibt fuer Thaifahrschulen einen Lehrplan, zumindest keinen qualifizierten!!!

Also macht jede Fahrschule was sie will und viele schreiben von einander ab!

Was ich hier geschrieben habe, IST MEINE MEINUNG auf der Grundlage meiner Erfahrung und auch auf der Grundlage meiner Beobachtungen aus den beiden Filmen oben im Bericht!

Ich bin jetzt weltweit ueber 2 mio km im Rechts und Linksverkehrgefahren, immer mit hoechstem Schadensfreiheitsrabatt!! Ich habe siebenmal den Fuehrerschein gemacht, …., deswegen glaube ich, hier mitreden zu koennen und erlaube mir, als "Einaeugiger unter Blinden" Vorschlaege zu machen , die Hunderte von Leben retten werden!

Menschenleben!!!

Fortsetzungfolgt!!!

SF
Gast
SF
11. März 2019 11:08 pm
Reply to  SF

Der naechste Haken ist, die U-Turns sind fast alle VIEL zu eng!!!

Fortsetzung!

Mein Auto hat nur 10,5m Wendekreis! Es gibt sehr wenige Miniautos, die Weniger haben.

Trotz Lenkhilfe schaffe ich es NICHT, in die Beschleunigungsspur zu kommen.

Mit einem Bauernlaster (Pickup) kommt man geradeso in die rechte (in Fahrtrichtung) Ueberholspur.

Zweiraeder haben da kein Problem, aber nach meinen Informationen, gibt die DLT vor (!?) die Mopeds sollen quer ueber die Fahrbahn und dann ganz links (Haltestreifen?) in Fahrtrichtung drehen und weiter fahren. Das ist also das "Gleiche in Gruen" wie bei der Rechtsabbiegerei! Auf jeden Fall ist die "Ueberquerung mit 0km/m Vorwaertsbewegung" genauso gefaehrlich!!!

Ich und fast alle BigBikes, fahren in die Beschleunigungsspur, dann hupt es hinten. Dann winke ich mit der linken Hand, er soll endlich vorbei fahren und ich schere hinter ihm ein.

Aber meist gebe ich Gas und faedele mich ohne jede Gefaehrdung nach links ein!

Bleibt eigentlich nur noch festzustellen, die U-Turns sind in der Regel viel zu eng!!!!

Fortsetzung folgt!

SF
Gast
SF
13. März 2019 9:21 am
Reply to  STIN

Sorry, den Beitrag/Kommentar, habe ich in dem wuesten Durcheinander nicht gesehen!

STIN sagt:

11. März 2019 um 11:30 pm

Mein Auto hat nur 10,5m Wendekreis! Es gibt sehr wenige Miniautos, die Weniger haben.

Trotz Lenkhilfe schaffe ich es NICHT, in die Beschleunigungsspur zu kommen.

mit einem Pickup ist es etwas schwierig. Mit einem PKW geht es schon, wenn man richtig ansetzt.

Sie erkennen hiermit also an, es gibt eine Beschleunigungsspur!?

Es ist mit kaum einem (Mini)PKW moeglich! und mit Pickups UNMOEGLICH!

Ich brauche das mit Ihnen nicht zu diskutieren, man kann das ganz einfach mit MESSEN belegen und der moegliche Wendekreis wird bei jedem FZ-Modell angegeben! Der U-Turn in dem Film, ist vielleicht 8-9 m!

Zweiraeder haben da kein Problem, aber nach meinen Informationen, gibt die DLT vor (!?) die Mopeds sollen quer ueber die Fahrbahn und dann ganz links (Haltestreifen?) in Fahrtrichtung drehen und weiter fahren.

richtig.

Das ist die umgekehrte boese Falle, wie beim veralteten rechtsabbiegen.

WIEDER soll das Zweirad ohne Vorwaertsbewegung, quer zur Fahrtrichtung (20m/s und mehr) 10-20 m fahren. Das erinnert mich an den Schiessstand mit der Uebung schiessen auf den laufenden Keiler!

Sie wollen also behaupten in TH haette man die Beschleunigungsspur nur zur Verzierung gebaut!?

Die Beschleunigungsspur dient weltweit dazu, die Geschwindigkeitsdifferenz zu reduzieren!!!

Faehrt einer quer ueber die Fahrbahn und es kommt einer mit Hoechstgeschwindigtkeit , geht die Differenz gegen Unendlich!!!

Wenn man auf der Beschleunigungsspur beschleunigt, geht die Differenz aber gegen Null, oder sogar, wenn man schneller ist ins Minus. SO(!!) kann man problemlos sich einordnen!

Aber nicht nur Motorräder, auch Autos müssen beim U-Turn dann so schnell wie möglich auf die äusserste Spur, nicht
Überholspur. Die ist nur zum Überholen – hab leider dazu schon mal 200 Baht gezahlt – auf dem Weg nach Chumpon.
Wo liegt da bei dir das Verständnis-Problem – ist weltweit so.

Das haben Sie auch wieder nicht verstanden!!!!

Wenn man einen Einordnungsvorgang oder einen Ueberholvorgang abgeschlossen hat, muss man in TH immer links fahren! Aber eben erst NACH dem Einordnungsvorgang!

Nichts anderes hat der Polizist Ihnen gesagt, Sie muessen sich wie beim Lesen, auch beim Hoeren mehr konzentrieren!

Ich und fast alle BigBikes, fahren in die Beschleunigungsspur, dann hupt es hinten. Dann winke ich mit der linken Hand, er soll endlich vorbei fahren und ich schere hinter ihm ein.

ist eigentlich falsch.
Man wartet in TH ab, bis es keinen Verkehr auf der Gegenfahrbahn gibt.

DAS ist Ursache fuer die grossen Staus an den U-Turns und den vielen Unfaellen und Toten, wenn das Ende das Staus ueber die Abbiegespur hinaus in die Ueberholspur geht!!!!!!!

Dann vollzieht man den U-Turn und schert ganz nach rechts rüber, also auf die erste Fahrbahn-Spur.

DAS genau waere dann aber ein L-Turn und kein U-Turn!

555555 :Roll:

Dann kann man wieder bei Bedarf auf die
Überholspur, um Fahrzeuge zu überholen – danach sofort wieder auf die erste Spur.

So isses!

Ich hatte mit dem Polizisten seinerzeit eine nette Diskussion darüber. Ich meinte dazu, die 1. Fahrbahn wäre sehr
holprig und abgefahren, daher fuhr ich immer auf der mittleren Fahrbahn.
Geht nicht, immer auf die erste Fahrbahn zurück fahren, wenn man überholt hat.

Jaaaaaa, aber DAS kopmmt erst NACH dem U-Turn!!!

Wenn es hinter dir gleich hupt, wenn du beim U-Turn umgedreht hast, dann machst du es falsch.
Weil dann fährst du einfach zu früh in die Gegenfahrbahn ein.
Lass dir Zeit, lass eine grosse Pause kommen und dann dreh gemütlich auf die 1. Spur rüber.

Sie meinen, jeder der hupen kann, hat auch Ahnung von der StVO!? 555555

Das Hupen ist ja in Ordnung! Sie machen auf sich und auf ihren Ueberholvorgang aufmerksam! Ich gebe durch mein Winken zu verstehen, er darf mich Ueberholen und ich habe ihn gesehen.

Steht ganau so inm Land-Traffic-Act, ….

http://driving-in-thailand.com/land-traffic-act/

… schon mal gelesen??????

Sowie du es im Foto hast, ist es falsch. Daher die ganzen Unfälle.

Mit dem Foto meinen Sie die Grafik, auf der die IST-Situation dargestellt wird??!!

Natuerlich passieren da viele Unfaelle, weil es einfach zu eng ist und man beim Abbiegen IMMER in die Ueberholspur reinkommt!

Was meinen Sie eigentlich, warum ich das alles hier schreibe! Es geht hier um etwa 300Tote alleine an einer Kreuzung!!! Rechnen Sie das doch mal hoch auf ganz TH!!

Ich bin mir sicher mit meinen Vorschlaegen werden ueber 95 % reduziert!!!!!!!

Damit waere TH weltspitze! Fuer die Toten auf Samui habe ich ja auch schon Vorschlaege gemacht!

Bleibt eigentlich nur noch festzustellen, die U-Turns sind in der Regel viel zu eng!!!!

wenn du vom U-Turn gleich auf die 3. Überholspur fahren möchtest, ist es in der Tat meist zu eng.
Ist auch verboten – also mach die grosse Kurve hin zur 1. Spur.

DAS waere dann wieder der L-Turn! :Roll:

Wofuer hat man denn die Zehntausenden Beschleunigungsspuren gebaut!?

Hatte man zu viel geld? Zuviel Gummi!?

Ich habe das definitiv mir von einem Polizisten aus dem Süden erklären lassen.
Hinterher hat man mir das auch bei der Polizei bei uns bestätigt. Ist so in TH.

Wenn Sie 5 gefragt haetten , wuerden Sie uns jetzt mit 4 verschiedenen Antworten langweilen!

Gesetz, Dekret dazu musst du dir selbst suchen, oder Fahrschule deiner Frau fragen.

Nein, mein Lieber, auch in TH gibt es eine Amtshaftung!

Es muessen halt nur Anzeigen laufen, dann bekommt man sogar bei einem Unfall den Schaden bezahlt.

Natuerlich fallen Sie nur als Hippo nicht unter die Amtshaftpflicht!

Bei dem Muell, den Sie hier verbreiten , gibt es sicher keine Versicherung, die fuer Sie haftet!

Lesen Sie einfach nochmal alles durch! Dann fragen Sie ihre Mama, die weiss das Meiste, Sie muessen halt auch das Richtige fragen!!!!

SF
Gast
SF
10. März 2019 10:31 am

Die Russen hatten fuer das Direktantworten immer noch keine Zeit?!

Warum nehmen Sie die Funktion nicht weg!?

Das kostet die Kommentatoren viel Zeit! Es hangt sich alles auf und man muss das Thema neu laden!!

Hier noch zwei Filme, wo die Gegenseite genauer beleuchtet wird.

https://www.youtube.com/watch?v=zaFK79nN5Ns

https://www.youtube.com/watch?v=oAyJNVtfDuI

Scheinbar kommt da sehr kurz vor dem U-Turn eine Seitenstrasse rein. Fuer die ist es dann zu kurz, sich einzufaedeln und es hat deswegen viele Unfaelle gegeben!

Deswegen erzwingt man die Geradeausfahrt fuer die, die aus der Seitenstrasse kommen.

Da haelt sich aber kaum einer dran!

Wenn ich die genaue Lage der Kreuzung haette, koennte ich sicher mehr sagen!

Aus dem hohlen Bauch, wuerde da eine Ampel etwas bringen oder man wandelt die Einmuendung in eine Einbahnstrasse um!

Fortsetzung folgt!

SF
Gast
SF
10. März 2019 10:08 am

Die Russen hatten wohl immer noch keine Zeit, die Funktion direktantworten zu richten.

Die STINs koennen es immer noch und wie zum Hohn wird die Funktion immer noch angezeigt!

Dadurch glaubt jeder, der Kommentar waere ohne Widerspruch.

So macht man Fakes die die IO-Gruppe nutzt!

STIN sagt:

10. März 2019 um 3:40 am

Ich habe den zweiten Film jetzt gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=5awq8dKot6Q

Ich finde das leider nicht bei google-maps!

das ist schön, dass du auch mal was alleine findest.

NEIN, ich habe, wie Sie lesen koennen, das bei google-maps nicht gefunden.

Wollen Sie ansonsten sagen, ICH waere der einzige, der sich beschwert hat, weil bei Ihnen geht es immer noch nicht!?

Aber das ist ziemlich eindeutig, wie schon beschrieben!!!

ja, zeigt auf – wie die Thais fahren.
Wie Verrückte…. – aber das ist weltweit bekannt.

NEIN! Sie haben wohl meinen Kommentar nicht gelesen (beantwortet auch nicht!)

Ein besseres Beispiel fuer die unkontrollierten Verfuegungen gibt es gar nicht!

nein, die Verfügung war korrekt. Die Auflösung der U-Turn Schliessung durch die Polizei – nur weil sich
ein paar aufregen, dass sie weiter fahren müssen – ist falsch.

Um DIESE Verfuegung ging es doch gar nicht! (siehe unten)

Leider bei uns auch der Fall. Macht das Tetsaban die Planke im Mittelstreifen wieder dicht, ist sie in
2-3 Tagen wieder entfernt. Damit die paar Motorradfahrer dort umdrehen können.

Wie schon mehrmals erwähnt – Polizei in TH funzt nicht, da hilft keine Regierung-Anweisung.
Da lachen die Polizeichefs im Norden darüber – vermutlich im Isaan auch.
Sind alle auf Takkis Seite.

Das ist doch hier wieder alles OT!

 

Warum haben Sie diesen folgenden Beitrag nicht beantwortet?

SF sagt:

9. März 2019 um 2:55 pm

Anhang

Bei  mir ist zweimal der selbe Film hinterlegt. 

Das was hier beim ersten Film passiert,  habe ich schon zig Mal angezeigt und fast genauso oft  würde es von den STINs zugemüllt! 

Jedes "big"Bike ordnet sich da wie jedes andere Fahrzeug früh genug nach rechts ein. 

Dann gibt es aber wohl noch eine alte Polizeiverfügen(??), nach der Zweiräder am linken Rand warten müssen,  bis von hinten nichts mehr kommt, um dann,  auch aus dem Stand, quer rüber zu fahren. Wie tödlichlich das bei den heutigen Geschwindigkeiten sein kann,  sieht man deutlich in dem Film. 

In der StVo von TH (1972?), steht da meines Wissens nach nichts mehr drin!? 

Also muß die Verfügung älter sein. 

Nur WER übernimmt dafür,  und für alle anderen "Verfügungen" die Verantwortung!?

Das nächste ist,  keiner weiß dort,  wie schnell gefahren werden darf. 

Beide Pickupfahrer haben im ersten Fall sehr gut reagiert,  waren aber sehr wahrscheinlich viel zu schnell,  was eine Haupt Ursache für die vielen Unfälle ist. 

Der Geschwindigkeitsunterschied ist eine weitere gewichtige Unfallursache. 

 

Ich warte!!

Das habe ich im Internet gefunden. Ich weiss nicht, ob es etwas neueres gibt! Ich hoffes es!

 

Wenn es etwas neueres gibt, braucht es nicht den Ladenhueter Fahrschulpflicht, um das den Leuten rueber zubringen!

Eine entsprechende APP wuerde reichen, schreibe ich aber nicht hier , damit unser Plagiator damit keine Geschaefte machen kann!

Abschnitt 34 (500B)
[Wenn die Straße in zwei oder mehr Fahrspuren in derselben Richtung unterteilt ist, hält sich der Fahrer an der äußersten linken Seitenspur. Ist die äußerste linke Fahrbahn eine Busspur, muss sich der Fahrer in der Nähe der Busspur halten. Außer folgenden Situationen:
a. Es gibt Hindernisse auf der Straße
b. die Straße ist als Einbahnstraße vorgeschrieben.
c. Beim Anfahren einer Kreuzung muss die richtige Spur betreten werden
. d. beim Überholen eines anderen Fahrzeugs
e. wenn Sie schneller fahren als Fahrzeuge auf der linken Seite.

http://driving-in-thailand.com/land-traffic-act/    =googleUebersetzung!

 

Da ist wohl schon in der Uebersetzung Thai-Englisch ein Fehler drin!? Ich denke die "Busspur" soll eine Abbiegespur sein!

Es gibt aber von frueher  eine Festlegung, ungefaehr dem Sinn nach:

Zweiradfahrer haben beim rechtsabbiegen am rechten Rand zu warten, bis der rueckwaertige Verkehr das Abbiegen zulaesst.

Ich denke, DAS ist eine dieser "Verfuegungen" die immer noch in Millionen Koepfen ist und als Geruecht nicht wegzubringen ist.

Ich kann mir nicht vorstellen, irgendeiner steht heute noch dahinter.

Bei dem heutigen Verkehr und der Durchschnittsgeschwindigkeit, ist das fuer viele ein Todesurteil. Sieht man ja an dem UTurn in Nan.

Ich erklaere das nochmal am einfachen Rechtsabbiegen!

Natuerlich gibt es Luecken im ruecktwaertigen Verkehr, aber dann passend zum Gegenverkehr wird das schon seltener.

Viele Menschen haben da grosse Schwierigkeiten (Kinder noch viel mehr), diese beiden gegenlaeufigen Bewegungungen einzuschaetzen und viele konzentrieren sich dann nur noch fuer eine Richtung und sind regelrecht blind fuer die andere Fahrtrichtung.

Wenn man es versteht, sieht man es auch in den beiden Filmen!!!

Deswegen sind Mittelinsel oder fuer Fussgaenger Mittelstreifen so wichtig, weil man da nur eine Bewegung einschaetzen muss!

Das waere hier dann die rechte Abbiegespur.

Jetzt erst nochmal das einfache Rechtsabbiegen mit einer Spur in jeder Fahrtrichtung(siehe Bild unten)

In der oberen Bildhaefte ist das IST dargestellt. Ein PKW hat sich zum Rechtsabbiegen an der mittellinie eingeordnet. Ein Moped will auch rechts abbiegen und haelt deswegen am linken Strassenrand!

An Abbiegen ist nicht zu denken , da staendig weitere Fahrzeuge von hinten kommen, die geradeaus wollen. Die zwaengen zwischen dem PKW (Rechtsabbieger) und dem Moped am linken Rand durch. DAS ist meist sehr eng und da muss nicht unbedingt ein LKW kommen, damit es fuer das Zweirad ZU ENG wird.

Anders in der unteren Bildhaelfte:

Da stehen alle Rechtsabbieger an der Mittellinie und links ist reichlich Platz, damit der Durchgangsverkehr vorbei kann!

Das ist das, was nach meinem Wissen weltweit in Laender mit <10VTs/100.000EW die Regel ist!

Leider wird es in der Umstellungsphase einige schlimme Unfaelle auch mit Radfahrern geben, aber die gibt es jetzt fast taeglich alleine an einer Kreuzung in Nan.

Es wird trotz Rueckschlaegen, ganz schnell zu einer deutlichen Besserung kommen. An Schwerpunkten werden weitere Abbiegespuren noch weitere Verbesserungen bringen!

 

Fortsetzung folgt

SF
Gast
SF
10. März 2019 12:16 am

Ich habe den zweiten Film jetzt gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=5awq8dKot6Q

 Ich finde das leider nicht bei google-maps!

Aber das ist ziemlich eindeutig, wie schon beschrieben!!!

Ein besseres Beispiel fuer die unkontrollierten Verfuegungen gibt es gar nicht!

SF
Gast
SF
9. März 2019 10:41 pm

Man kann immer noch nicht direktantworten!

 

STIN sagt:

9. März 2019 um 9:09 pm

Jetzt wird der zweite Film gar nicht mehr angezeigt

hab es überprüft, läuft korrekt.

Antworten

Es werden zwei verschiedene StartBilder  angezeigt, laesst man beide laufen, kommt immer nur der Film, wo der zweiradfahrer ueberlebt. DAS ist am Telefon so und am PC!

SF
Gast
SF
9. März 2019 7:50 pm

Jetzt wird der zweite Film gar nicht mehr angezeigt

SF
Gast
SF
9. März 2019 3:29 pm

Direktantworten geht wieder nicht! 

Interessant wäre noch zu wissen , warum der erste überhaupt in die Gegenfahrbahn rein wollte und dort noch weitere Gefährdung verursacht hat. 

Ich vermute,  das hängt mit der rot-weiß en Absperrung zusammen!? 

SF
Gast
SF
9. März 2019 2:55 pm

Bei  mir ist zweimal der selbe Film hinterlegt. 

Das was hier beim ersten Film passiert,  habe ich schon zig Mal angezeigt und fast genauso oft  würde es von den STINs zugemüllt! 

Jedes "big"Bike ordnet sich da wie jedes andere Fahrzeug früh genug nach rechts ein. 

Dann gibt es aber wohl noch eine alte Polizeiverfügen(??), nach der Zweiräder am linken Rand warten müssen,  bis von hinten nichts mehr kommt, um dann,  auch aus dem Stand, quer rüber zu fahren. Wie tödlichlich das bei den heutigen Geschwindigkeiten sein kann,  sieht man deutlich in dem Film. 

In der StVo von TH (1972?), steht da meines Wissens nach nichts mehr drin!? 

Also muß die Verfügung älter sein. 

Nur WER übernimmt dafür,  und für alle anderen "Verfügungen" die Verantwortung!?

Das nächste ist,  keiner weiß dort,  wie schnell gefahren werden darf. 

Beide Pickupfahrer haben im ersten Fall sehr gut reagiert,  waren aber sehr wahrscheinlich viel zu schnell,  was eine Haupt Ursache für die vielen Unfälle ist. 

Der Geschwindigkeitsunterschied ist eine weitere gewichtige Unfallursache. 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
9. März 2019 9:42 am

Eine der wenigen Errungenschaften dieser never ending Militärdiktatur

war die vermeintliche Idiotensichermachung der U-Turns auf der Sukhumvit

in der Provinz Chonburi.,. jedenfalls zwischen Hnongmon und Laem Chabang !

Leider hatte man dort die Rechnung ohne den Einfallsreichtum der thailändischen

Verkehrsidioten gemacht. Man hatte die U-Turns durch bauliche Massnahmen

und nicht nur Plastik Poller scheinbar idiotensicher gemacht , aber Motosaier

und auch Autos wenden nach wie vor um gegen den Verkehr in eine Soi

abzubiegen! LKWs rangieren sogar um gegen die Fahrtrichtung weiterzufahren.

Da es hier leider keine aktive Polizei gibt wird sich daran auch nix ändern!

Dabei hat unsere Traffic Police schöne neue Pick Ups bekommen mit denen

sie den ganzen Tag "Streife" fahren und die Strassen noch unsicherer machen

als sie eh schon sind!

Es gibt hier überhaupt keinen Respekt vor der Polizei und es werden die

grössten Stunts vor denen aufgeführt ohne dass die eingreifen!