Pattaya: Russe zertrümmert Scheibe eines Massage-Shops

Weil er in einem Massage-Shop mehrfach „No Sex“ zu hören bekam, soll ein verärgerter Russe die Frontscheibe des Geschäfts eingeschlagen und das Türschloss beschädigt haben.

Pattayas Provinzgericht hat inzwischen einen Haftbefehl ausgestellt. Doch der 33-Jährige soll nach Kambodscha geflohen sein. Die Polizei hofft, dass er nach Thailand zurückkommen wird, denn in Pattaya lebt seine Frau. Grenzpolizei und Immigration sind informiert und werden den Russen bei der Einreise in das Königreich verhaften, berichtet „77Kaoded“ weiter.

Der Ausländer hatte am letzten Freitag den Massage-Shop in Jomtien aufgesucht. Er verlangte von den Masseurinnen Sex, wurde aber abgewiesen. Später kehrte er zurück und erhielt die gleiche Antwort. Abends tauchte ein Mann auf, der einen Motorradhelm trug.

Er zückte ein Messer und zerschlug die Frontscheibe. Nach Angaben der Massage-Mitarbeiterinnen soll es sich um den Russen gehandelt haben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
10. März 2019 10:52 am

Äh, ich sach mal……

In Thailand kann man eigentlich schon von aussen sehen in welchen

Massagesalons es Sex gibt.

Ausserdem brauchte man sich nur mal  die Masseu(sen) äh -rinnen

anzusehen.

Aber wahrscheinlich kam er aus Sibirien wo akuter Frauenmangel herrscht.

Ein klarer Fall für Bad Joke! Und das Bumsverbot nicht vergessen!

btw Ich wusste garnicht dass in Jomtien soviel los ist…..ich segle da nur….