Bangkok: Suthep kritisiert Abhisit und verhöhnt ihn

Der thailändische Parteigründer der Ruam Palang Prachachart Partei, Suthep Thaugsuban, hat bei einer Wahlkampf Kundgebung den Chef der Demokratischen Partei, Herrn Vejjajiva angegriffen und verspottet. Suthep hatte während seiner Rede gefragt, ob Herr Abisit auf Seiten des flüchtigen ehemaligen Premierministers Thaksin Shinawatra steht und vielleicht sogar für ihn Partei ergreifen wollte.

Diese Verspottung von Suthep, dem ehemaligen Generalsekretär der Demokratischen Partei, folgte auf Herrn Abhisits Erklärung am Sonntag, er werde die Rückkehr von General Prayuth Chan-o-cha als Premierminister nach den Wahlen auf keinen Fall unterstützen. „ Lassen sie es mich Kristall klar sagen: Ich werde General Prayuth auf keinen Fall als den nächsten Premierminister unterstützen „.

Ein anscheinend frustrierter Suthep behauptete nach der Aussage von Abihsit, er sei angeblich maßgeblich daran beteiligt gewesen, dass Abhisit 2008 Premierminister von Thailand wurde. Bei einer Wahlkampfkundgebung im Bezirk Takua Pa in der südlichen Provinz Phang-nga am Sonntag prahlte Suthep herum und sagte: „ Abhisit wurde wegen mir Premierminister. Ohne mich wäre er nicht einmal im nächsten Leben der ( Ministerpräsident ) von Thailand geworden “.

„ Bedeutet das jetzt, dass Abhisit etwa die Seite von Thaksin Shinawatra eingenommen hat? Bedeutet das, dass Abhisit ein Angebot annehmen wird, wenn das Lager von Thaksin als nächster Premierminister seine Unterstützung hinter braucht? Ist er so verzweifelt, Premierminister zu werden „? Fragte Suthep.

Suthep und einige andere Abgeordnete traten damals aus der Demokratischen Partei aus, um die Anti-Thaksin Bewegung zu bilden, die das Demokratische Volksreform – Komitee ( People’s Democratic Reform Committee ) bildete. Wie allgemein bekannt ist hatte Suthep danach damit begonnen, die Massenproteste gegen die Regierung der Premierministerin Yingluck Shinawatra ( Thaksins Schwester ) im Jahr 2011 / 2012 zu führen.

Der Pro-Junta Palang Pracharath Partei Wahl Chef für Thailands Nordosten, Herr Suriya Juangroongroangkit sagte, dass die Ablehnung von General Prayuth durch die Demokratische Partei bedeutet, dass die Wahl am 24. März ein „ Drei-Pferdewettstreit „ zwischen dem pro-Thaksin Lager (angeführt von der Pheu Thai Partei ), dem Pro-Junta Lager ( das von der Palang Pracharath Partei ( angeführt wird ) und dem Lager der Demokraten werden wird.

Der Veteran Politiker und Ex-Demokrat Suthep Thaugsuban, einst ein überzeugter Anhänger des Junta-Chefs General Prayuth Chan o-cha, scheint den Chef der Junta jetzt anders zu sehen, als noch vor ein paar Jahren, als sie noch „ gute Freunde „ waren. Offenbar hat sich das Verhältnis zwischen Suthep und Prayuth in den letzten Monaten merklich abgekühlt, und Suthep scheint nicht mehr unbedingt bereits zu sein, um General Prayuth bei seiner Rückkehr als Premierministers der Regierung zu unterstützen

Trotzdem hat die Partei „ Action Coalition für Thailand „ ( ACT ), die den ehemaligen Anti-Thaksin Protestführer Suthep Thaugsuban als ihren De-facto Führer anführt, General Prayuth Chan o-cha nach den Wahlen vom 24. März ihre volle Unterstützung zugesagt und gleichzeitig auch erklärt, dass ihr Kampf gegen Thaksin Shinawatra und seine Clique noch nicht vorbei ist und in eine neue Runde geht. Die ACT steht voll hinter Premierminister Prayuth Chan o-cha und unterstützt ihn bei der Wahl zum Premierminister, fügte Suthep hinzu. /PBS

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bangkok: Suthep kritisiert Abhisit und verhöhnt ihn

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Wenn dies Abhisit sein soll so ist dies eine Verleumdung der NATION!

    Abhisit war damals bei Prayuths Nachdenkstunde für Politiker genauso

    gegen diese Milititärdiktatur wie die Anderen und hat versucht mit

    Jatuporn ins Gespräch zu kommen. Yingluck war wohl garnicht dabei!

    Es ist wohl kaum bestritten dass Thaksin und sein Nummerngirl

    Schuld an dieser Militärdiktatur waren.

    Hätte Thaksin seine Amnestie nicht auf die Spitze getrieben

    und wäre Yingluck ordentlich zurückgetreten hätte es echte

    Neuwahlen gegeben und sie hätten allerdings mit weniger Mehrheit

    wahrscheinlich wieder gewonnen.

    Es ist mir unverständlich dass Stephff so sehr für seine neuen

    noch faschistischeren Chefs  zeichnet!

    Ohne Stephffs Karikaturen würde ich die Nation garnicht mehr aufmachen.

    Nix drin!

    Eine klare Propaganda Aktion für Prayuth und seine Militärdiktatur!

    Na klar ist Abhisit für die ein ernstzunehmenderer Gegner

    als Thaksin. Trotz seiner geringen Popularität!

    2

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Bedeutet das jetzt, dass Abhisit etwa die Seite von Thaksin Shinawatra eingenommen hat? Bedeutet das, dass Abhisit ein Angebot annehmen wird, wenn das Lager von Thaksin als nächster Premierminister seine Unterstützung hinter braucht? Ist er so verzweifelt, Premierminister zu werden „? Fragte Suthep.

    Wer im Glashaus sitzt…….

    Jau, Mister Zweieinhalb Prozent hat auf Anhieb das Richtige erkannt!

    Es gibt eben keine Dankbarkeit ! Ausgerechnet der Mann welcher ohne

    Suthep niemals PM geworden wäre  würde sich tatsächlich von Thaksins

    Politläden schon wieder zum PM wählen lassen.

    Na ja, es wird leider nicht dazu kommen aber Suthep sollte immer daran

    denken dass der andere Mann den er und nur er zum PM gemacht hat,

    noch undankbarer ihm gegenüber ist.

    Der hat ihn noch nicht mal in sein Wahlgewinner Team aufgenommen!

    Also ich bewundere die physische Leistung die Suthep während seiner

    Volksmärsche gezeigt hat und auch die gute Organisation der Umzüge

    ohne grössere Verkehrsbehinderung. Von wegen BKK Shutdown! 6666!

    Leider stand er offensichtlich während der Märsche zu lange in der Sonne

    und leidet nun an den Spätfolgen.

    Er hatte damals nach der gelungenen Befreiung Thailands vom Thaksin

    Regime versprochen sich aus der Politik zurückzuziehen und war ins Wat

    gegangen. Dabei hätte er bleiben sollen.

    Stattdessen hat er uns diesen erfolglosen General aufgeschwatzt der uns

    und das ganze Land unter seiner Erfolglosigkeit für die nächten 20 Jahre

    (hoffentlich wenigstens minus die 5 Jahre die wir schon abgebrummt haben)

    leiden lassen will.

    Was war der grösste Erfolg Sutheps neben dem grossartigen Bangkok Shutdown?

    Der Aufruf zum Generalstreik ! Der Mann traut sich was!

    Die vielen Beamten wussten garnicht was sie nicht nicht machen sollten!

    Do it again Suthi!

     

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)