Phuket: Brite verschanzt sich seit 2 Monaten in seiner Wohnung

Nachdem ein Brite zwei Monaten seine Eigentumswohnung in Phuket Town, inmitten eines ausgedehnten Streits mit dem Vermieter, nicht verlassen hat, bleibt der Brite David M. (50) aus Brisbane, in der Wohnung verschanzt, obwohl die Polizei zuvor versichert hatte, Maßnahmen einzuleiten.

Herr M. hat die Wohnung seit dem 14. Januar nicht verlassen, die sich im Komplex “Supalai Park in Phuket City” an der Nakorn Road befindet, inmitten eines Streits mit der Vermieterin über die Zahlung der Miete. Wiederholte Versuche von Polizei und Vertretern der britischen Botschaft, Herrn M. zu überzeugen, zumindest die Tür zu öffnen, sind gescheitert.

Die Situation eskalierte am 2. Februar, als die Polizei sich Sorgen machte, dass Herr M. vom Balkon der Wohnung im neunten Stock springen könnte.

Der Gouverneur von Phuket, Phakaphong Tavipatana, war zusammen mit hochrangigen Polizeibeamten aus Phuket vor Ort, um die Lage zu beurteilen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Response to Phuket: Brite verschanzt sich seit 2 Monaten in seiner Wohnung

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Brisbane ist in Aussieland!Die wollen keine Briten mehr sein!

    Ein klarer Fall für Bad Joke!

    Entweder er springt endlich oder er wird Overstayer!

    Traurig wenn jemand den Aufenthalt im Paradies nicht verkraftet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)