Bangkok: Lt. Hochrechnung liegt Phuea Thai vor der Palang Pracharat Partei

Laut den ersten Hochrechnungen wird die Pheu Thai Partei des ehemaligen Premierministers Thaksin Shinawatra als Siegerin aus den Parlamentswahlen in Thailand hervorgehen. Eine Wählerbefragung kommt auf eine Hochrechnung von 163 von 500 Parlamentssitzen für die Nachfolgeorganisation der TRT-Partei, die 1998 von Shinawatra gegründet und nach dem Militärputsch 2006 verboten worden war. Das würde nicht reichen, um den nächsten Regierungschef zu bestimmen.

Laut der Hochrechnung landet der amtierende Premierminister Prayut Chan-o-cha, der sich 2014 an die Macht geputscht hatte, mit seiner Partei Palang Pracharat (PPRP) nur auf dem zweiten Platz. Seine Partei, die dem Militär nahesteht, kommt voraussichtlich auf 96 Sitze.

Die älteste bestehende Partei des Landes, die Demokratische Partei, käme laut der Hochrechnung auf 77 Sitze. Die Bhumjaithai Partei auf 59.

Es sind die ersten Parlamentswahlen in Thailand seit einem erneuten Militärputsch vor fünf Jahren. Ursprünglich hatte die Armee versprochen, nach dem Putsch bald wieder wählen zu lassen. Binnen 18 Monaten sollte die Macht wieder an eine Zivilregierung übergeben werden. Der Termin wurde aber immer wieder verschoben. Zuletzt hieß es zur Begründung, dass die Wahlen mit der für Mai geplanten Krönung des neuen Staatsoberhauptes König Maha Vajiralongkorn kollidieren könnten. /SP

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Responses to Bangkok: Lt. Hochrechnung liegt Phuea Thai vor der Palang Pracharat Partei

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Anhang

    ben sagt:

    25. März 2019 um 8:58 am

    Eins muss man ja schon sagen: Die Parteien hatten offenbar in jedem Distrikt verschiedenen Nummern – sowas habe ich noch nie gesehen! Wie soll einer aus dem Busch verstehen, was er wählen will, wenn seine Partei im TV z.B Nr 1 hatte und dann in seinem Distrikt Nr.8? Unglaublich, da müsste doch Landesweit eine Nummer für eine bestimmte Partei sein…

    und was ich auch nicht ganz verstehe, warum das Zählen bei 93% um 22:20 aufgehürt hat??

     

    Es ist eben nicht einfach gegen Thaksin zu gewinnen!

    Man braucht dazu :

    5 Jahre Mlitärdiktatur , einen witzlosen aber sangesfreudigen Alleinunterhalter,

    eine neue Verfassung, neue Wahlkreise 250 Militärsenatoren, fleichgeschaltete

    Medien und ein vor Sachkompetenz weglaufende aber hörige Wahlkommission.

    Das Wahlergebnis steht noch nicht fest, nur der Gewinner! Aber der stand eh

    vorher fest. Und natürlich der Verlierer, aber der stand auch vorher schon fest

    und hat richtigerwese sofort eingepackt.

    In der BP führt immer noch Pheua Thai! Sehr erfreulich das Ergebnis

    von Thanathorn! obwohl er die Direktmandate von der verbotenen

    Pheua Chart geerbt hat.Aber ganz legal.

    Das vorläufige Endergebnis wollte die EC um 10 bekannt geben,

    tat sie aber lieber nicht.Vielleicht morgen.

    Auf diesem Blog, genauso wie nittaya.at sind xmr.omine.org bitcoin Viren!

    Ich konnte nur mit einer alten Opera Version öffnen und hoffentlich auch schreiben.

    • STIN STIN sagt:

      Es ist eben nicht einfach gegen Thaksin zu gewinnen!

      er hat ja gewonnen. Die meisten Stimmen, bei den Sitzen scheinbar einige weniger – aber auch das ist
      ohne Bedeutung.
      Die PT hat ihr schlechtestes Ergebnis seit 2001 eingefahren und sitzt nun erstmals in der Opposition
      ohne Macht.

      In der BP führt immer noch Pheua Thai! Sehr erfreulich das Ergebnis

      von Thanathorn! obwohl er die Direktmandate von der verbotenen

      Pheua Chart geerbt hat.Aber ganz legal.

      ja, die Jugend mag ihn. Sieht noch frisch und unverbraucht aus, ist aber ein Showman – ohne
      Substanz. Seine Aussagen, er würde das Militär aus der Politik drängen, die Wehrpflicht abschaffen, glaubten
      ihm scheinbar viele Jugendliche – aber darauf wird nix.

      Auf diesem Blog, genauso wie nittaya.at sind xmr.omine.org bitcoin Viren!

      auf LINUX gibt es diese Viren nicht, wir haben einen Linux-Server. Nur auf Microsoft Windows Versionen.

  2. Avatar ben sagt:

    Eins muss man ja schon sagen: Die Parteien hatten offenbar in jedem Distrikt verschiedenen Nummern – sowas habe ich noch nie gesehen! Wie soll einer aus dem Busch verstehen, was er wählen will, wenn seine Partei im TV z.B Nr 1 hatte und dann in seinem Distrikt Nr.8? Unglaublich, da müsste doch Landesweit eine Nummer für eine bestimmte Partei sein…

    und was ich auch nicht ganz verstehe, warum das Zählen bei 93% um 22:20 aufgehürt hat??

  3. Avatar SF sagt:

    Anhang

    5555

    Abhisit hört wohl auf. 

    Damit sind die Demokraten nicht an seine Aussage gebunden! 

    • STIN STIN sagt:

      Abhisit hört wohl auf.

      Damit sind die Demokraten nicht an seine Aussage gebunden!

      zur Zeit erklären mehrere Medien verschiedenes.

      Also alles hier eingestellte erstmal mit Vorsicht geniessen.

      Lt. Wahlkommission liegt doch Prayuth vorne, danach Phuea Thai und dann die Future Forward.
      Man weiss nur nicht, ob einzelne Medien die 250 reservierten Militärsitze schon mitrechnen, oder nicht.

      Also warten wir noch ein wenig mit dem nächsten Bericht – der sollte dann offiziell sein. Keine
      Wählerbefragung mehr.

    • STIN STIN sagt:

      Abhisit hört wohl auf.

      Damit sind die Demokraten nicht an seine Aussage gebunden!

      ja, er hat schon aufgehört.

      Die Demokraten werden keine Rolle bei der nächsten Regierung spielen.
      Ich gehe fast davon aus, dass sich Prayuth Newin holt, mit seiner Bhum Jai Thai Partei.
      Die geniesst im Isaan, Raum Buriram immens hohes Ansehen und damit könnte er die Rothemden ruhig stellen.

      Norden ist sehr durchwachsen – da dürfte Prayuth auch viele Stimmen erhalten haben, um Abhisit zu vermeiden.

  4. STIN STIN sagt:

    wenn das so stehen bleibt, wäre es das schwächste Ergebnis für die Phuea Thai Partei und auch
    das schlechteste für die DP unter Abhisit – die ansonsten immer bei ca 150 Sitzen lagen.

    Somit ist die Phuea Thai m.E. aus dem Rennen. Sie kann mit ihren ca. 160 Sitzen keine Mehrheit erreichen. Prayuth hat mit seinen ca 96 Sitzen nun bereits einen Vorsprung von fast 350 Sitze.
    (inkl. Senat)
    Prayuth könnte sich nun Newin Chidchob holen und hat dann mit ca 410 Sitzen die Mehrheit im
    Parlament/Senat. Er benötigt also nicht mal Abhisit mit der DP.

    Hätte niemals gedacht, das Prayuth die DP einholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)