Bangkok: 118 Taxifahrer festgenommen und bestraft

Die Polizei in der Nähe des grossen Palastes hat 118 Taxifahrer vorübergehend festgesetzt und wegen Betrügereien gegenüber ausländischen Touristen zu Bußgeldern von jeweils 1.000 Baht verurteilt.

Nithithorn Jintakanon, Chef des Metropolitan Police Bureau, erklärte auf einer Pressekonferenz, 73 Fahrer seien wegen Verstoßes gegen den Vehicle Act 1979 angeklagt wurden.

Dreißig von ihnen hatten Fahrten abgelehnt, 17 das Taxameter nicht angestellt, drei ein falsches Fahrzeug als Taxi benutzt, während weitere 23 Fahrer verschiedene andere Straftaten begangen hatten. 45 Fahrer wurden wegen Verstoß gegen das Straßenverkehrsgesetz von 1979 verhaftet.

Die Hotline 1584 der Straßenverkehrsbehörde hatte im Jahr 2016 43.804 Beschwerden über Taxifahrer erhalten, im Jahr 2018 stieg die Zahl auf 48.223 an. Die meisten Klagen betrafen Taxifahrer, die sich weigerten, Passagiere zu befördern, die sich unhöflich gegenüber Fahrgästen verhielten, rücksichtslos fuhren, das Taxameter nicht anstellten und Passagiere nicht zu vereinbarten Zielen brachten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bangkok: 118 Taxifahrer festgenommen und bestraft

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Im Bild sind keine Taxis sondern TukTuks aber same same!

    Ich hätte gern gewusst wieviele Taxis eigentlich geprüft wurden.

    In der Gegend findet man kaum einen anständigen Taxi oder TukTuk Fahrer.

    Wenn man einen halbwegs anständigen finden will muss man an die Brücken

    Phra Pinklao oder Saphan Put.Die leeren Taxis die aus Thonburi zurück

    kommen sind meist sauber (relativ)!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)