Bangkok: Inoffizielle Wahlergebnisse vom 24. März waren lt. Wahlkommission korrekt

Die Wahlkommission (EC) sagte, dass die Berichterstattung über die inoffiziellen Wahlergebnisse unter Verwendung des Rapid-Reporting-Systems und am Wahlabend veröffentlicht wurden, korrekt waren, obwohl Versuche, das System zu hacken, entdeckt wurden.

Das Büro der EC erklärte, dass das Rapid-Reporting-System gemeinsam vom Büro der EC und der Digital Government Development Agency, einer öffentlichen Organisation, entwickelt wurde, die von Wahlbeamten in verschiedenen Wahllokalen verwendet werden sollte, um die Meldung lokaler Zahlen an das Zentralbüro der EC nach deren Ablauf zu beschleunigen.

In der Anfangsphase der Berichterstattung erklärte die Kommission, dass die Informationen einige Unstimmigkeiten enthielten, da eine riesige Datenmenge gleichzeitig übertragen wurde. Der Systementwickler hat das Problem jedoch umgehend behoben, und die zentrale Datenbank war nicht betroffen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Bangkok: Inoffizielle Wahlergebnisse vom 24. März waren lt. Wahlkommission korrekt

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Anhang

    Public anger wells up over EC’s failures 

    Breaking News April 01, 2019 01:00

    By KAS CHANWANPEN
    THE NATION

     

    THE ELECTION Commission (EC) continued to navigate troubled waters yesterday after protests were staged over its performance and the number of people demanding its members’ resignations neared one million.

     

    Former commissioner Sodsri Satayathum called on the agency to clear up all issues immediately before citizens launch an impeachment process, while also warning that the commissioners’ removal from office could postpone endorsement of the final vote results.

    University students and other citizens expressed their impatience with the EC’s inability to declare the credible full tally a full week after the election. Discrepancies in numbers provided by the EC have raised suspicions and it has been unable to provide credible explanations to allay public frustration.

    The EC has also failed to combat false news and misunderstanding spread over the internet. Every statement it issues on its Facebook page has met only more cynicism.

    Ich vergleiche Thailand immer mit Frakreich! Die Franzosen können genauso

    irrational sein wie die Thai.

    Aber in so einem Fall z.B. wo hier nur wenige hundert wirkliche Aktivisten

    am Anusavery  und Ratchaprasong proestieren und von der Mehrheit der Thai

    als vom bösen Ausland aufgehetzte Vaterlandsverräter angesehen werden,

    wäre in Frankreich wirklich Remmi Demmi und zwar nicht nur in Paris!

    Prayuth und Prawit wären schon lange auf der Flucht und eine neue

    Wahlkommission eingesetzt die sich auch schon gegen Kritik verteidigen müsste.

    Hier lässt man sich die Leute erfolglos müde stehen, bedroht sie ein wenig

    und wenn sie noch da sein sollten räumt man sie lange vor der Krönung

    unter "Sicherheitsaspekten" weg!

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Anhang

    Protesters hit city streets Step up pressure for ouster of poll chiefs 1 Apr 2019

    Just one week after Thailand's first election in five years, protesters have returned to Bangkok's streets to step up their calls for the removal of the seven election commissioners, accusing them of mishandling…

    In the statement, the group alleged that the March 24 election was marred by fraud, vote-buying and irregularities in vote-counting. The group insisted that the Pheu Thai Party gained the most constituency…

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/general/1654312/protesters-hit-city-streets. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

    Nein, kein April Scherz!

    Obwohl, Ratchaprasong und Mc.Doof Cafe vor dem Amarin….

    Da war während Thaksins Volksbefreiungsoper 2010 auch

    der War Room der UDD und ST.de !

    Ja, natürlich müssen Prawits Schreibtischtäter weg

    aber durch wen würden sie ersetzt?

    Durch einen Haufen anderer Militärlackl!

    Nach Ansicht eines meiner Thai Freunde, der selber unter 9 Thai Regierungen

    "gedient" hat, wird es Neuwahlen geben.

    Da sollte es dann mehr Wahlbeobachter als Wähler geben!

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    aus khaosod von Pravit R:

    Thailand after general elections – or rather the general’s elections – is unstable and unpredictable. However, that might at least be better than being “stable” directly under Prayuth’s military dictatorship for more years to come.

    Na  ja, ich möchte mal so sagen eine Weiterführung der Militärdiktatur

    unter scheindemokratischen Verhältnissen wäre auch nicht weniger stabil

    denn das Parlament könnte garnix verhindern, wenn es überhaupt

    informiert würde.

    Thaksin ist nicht der einzige Betrüger in der Thai Politik wie die

    letzten 5 Jahre und diese "Wahlen" gezeigt haben!

    Natürlich wäre ich für einen Regierungwechsel mit Thanathorn als PM.

    Mal sehen was der so draufhat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)