Pattaya: Erste Hilfe Kurs im Bereich CPR und AED am 8. April 2019

Am Montag, den 8.April 2019, von 13 bis 16 Uhr wird im Begegnungszentrum Pattaya ein Einführungskurs in den Erste-Hilfe-Bereich CPR und AED angeboten, koordiniert von Bangkok First Aid  der American Heart Association. Unter den Abkürzungen CPR und AED versteht man Herz- und Lungenwiederbelebung sowie die Handhabung mit dem Defibrillator.

Unter der Aufsicht von Yohann Maillard, Geschäftsführer von „Bangkok Aid“, werden die Teilnehmer in diesen beiden lebensrettenden Erste-Hilfe-Bereichen ausgebildet und für die Einleitung von Notfallmaßnahmen im Alltag zertifiziert.

Für die Teilnahme sind keine medizinischen Vorkenntnisse notwendig. Der Kurs wird auf Englisch durchgeführt, eventuell mit Simultan-Übersetzung auf Deutsch. Gemäß Rene Boner, der die Durchführung des Kurses organisiert, ist die Teilnahme besonders auch für Paare interessant. Schließlich handelt es sich beim Erlernen der lebensrettenden Maßnahmen zusammen mit dem eigenen Partner um einen „echten Liebesdienst“.

Wenn man bedenkt, dass die meisten Todesfälle in genau der Zeit eintreten, in der man auf die Ambulanz wartet, sind die Kurskosten von 1.800 Baht pro Person ein kleiner Betrag. Denn ein Menschenleben oder seinen eigenen Partner zu retten, ist unbezahlbar.

Interessierte nehmen für Anmeldungen und weitere Auskünfte Mit Rene Boner Kontakt auf, telefonisch unter der Rufnummer 089-542.9384 oder
per Email: [email protected]

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Pattaya: Erste Hilfe Kurs im Bereich CPR und AED am 8. April 2019

  1. Avatar SF sagt:

     

    Bei fen aktuellen Gesetzten macht man sich wohl strafbar!? 

    Viele Thais müßten dafür 6Tage arbeiten!? 

    Vielleicht kann das ja mit einer /2 Blutspende an ein Staatskh verbinden,  dann muß es gar nichts mehr kosten! 

    • STIN STIN sagt:

      Bei fen aktuellen Gesetzten macht man sich wohl strafbar!?

      nein.

      Viele Thais müßten dafür 6Tage arbeiten!?

      die gehen auch nicht.

      Vielleicht kann das ja mit einer /2 Blutspende an ein Staatskh verbinden, dann muß es gar nichts mehr kosten!

      machen tw. die Anamais in den Dörfern kostenlos. Muss man sich anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)