Bangkok: Polizeichef bestätigte nun Versetzung von “Big Joke”

Die thailändischen Medien sind seit gestern in Aufruhr, nachdem zahlreiche Medien darüber berichtet haben, dass Thailands Vorzeige Polizist und Liebling der thailändischen Medien, der Chef der Einwanderungsbehörde Generalleutnant Surachate Hakparn ( Big Joke ) überraschend durch einen Befehl des nationalen Polizeichefs auf einen inaktiven Posten in das Hauptquartier der Polizei versetzt wurde.
Stin berichtete hier.

Laut den bisherigen Berichten in verschiedenen thailändischen Medien wurde Generalleutnant Surachate Hakparn ( Big Joke ) mit dem Befehl Nr. 232/2562 am Freitag vom Chef der königlich thailändischen Polizei „ Royal Thai Police „ ( RTP ) General Chakthip Chaijinda auf einen inaktiven Dienstposten in das Hauptquartier der Royal Thai Police versetzt. Weitere Angaben über die Gründe für die überraschende Versetzung wurden bisher allerdings noch nicht bekannt gegeben.

Die Versetzung von Big Joke wurde erst bestätigt, nachdem in den letzten 24 Stunden in der thailändischen Presse Gerüchte verbreitet worden waren. Verschiedene thailändische Nachrichtenmeldungen, darunter Sanook News und die thailändische Tageszeitung Khaosod, hatten am Samstagnachmittag über die Versetzung von Big Joke berichtet.

Der für seine erfolgreiche Verbrechensbekämpfung bekannte Vorzeigepolizist wurde von der Touristenpolizei und als Teil der Tech-Polizei angewiesen, sofort in das RTP Hauptquartier zu gehen.

Er soll alle anderen Arbeiten sofort einstellen und sich im 20. Stock des ersten Gebäudes melden. gehen. Er wird dort auf unbestimmte Zeit bleiben, heißt es nur kurz und bündig.

In den Medien besser als Big Joke “ großer Witz “ bekannt, wurde Generalleutnant Surachate erst im September letzten Jahres Chef des Einwanderungsbüros. Trotzdem war aber weiterhin an vielen Aspekten und Razzien gegen die Kriminalität beteiligt, insbesondere im Zusammenhang mit Ausländern und transnationalen Fällen.

Sanook berichtete zunächst, dass es noch keine offizielle schriftliche Bestätigung der Überraschungsnachrichten gab. Aber in ihrer Schlagzeile berichtete die Seite “ Gerüchte im Überfluss “ und “ Blitzübertragung „.

Sanook erwähnte dabei auch noch so ganz nebenbei über die enge Beziehung des Generalleutnant zu dem stellvertretenden Ministerpräsidenten und Uhrenliebhaber General Prawit Wongsuwan.

Sanook berichtet weiter, dass die Facebook Seite von Big Joke heruntergenommen wurde. Die Seite war bisher ein sehr gut besuchter Ort, an dem die Öffentlichkeit Verbrechen melden konnten und der Generalleutnant ebenfalls die Nachricht von seinen aufgedeckten Verbrechen veröffentlichen konnte.

Die thailändische Facebook Seite der Einwanderungsbehörde schien am Samstag ebenfalls heruntergenommen worden zu sein. Auch hierfür wurde bisher noch keine offizielle Erklärung bekannt gegeben.

Im gleichen Zeitraum wurde auch der Twitter – Account von Big Joke vom Netz genommen oder sogar entfernt.

Weiteres Interesse erregte die Tatsache, dass ein Chef der Immigration ( Einwanderungsbehörde ) der Region 3 und ein enger Kollege von Surachate auf einer Pressekonferenz über Verdächtige in der Wahlkommission sprach, die angeblich gefälschte Nachrichten präsentiert haben sollen.

Sanook sagte, es hätte erwartet werden können, dass der Chef persönlich in der Polizeistation Thung Song Hong war. Stattdessen gab es – immer noch unbestätigt – nur die Berichte, dass er übertragen worden war.

Es zeigte sich dann auch, dass Big Joke am Donnerstagabend nicht bei den letzten “ X-Ray Outlaw Foreigner “ -Razzien anwesend war.

Die einflussreiche thailändische Website Thairath berichtete, dass die Nachrichten überall waren, aber auch sie hatten bisher noch keine Bestätigung erhalten.

Sie sagten, dass Gerüchte über die Versetzung des Chefs schon den ganzen Tag über herumgeflogen seien.

Sie fügten weiterhinzu, dass der Kontakt mit dem Sprecher der Royal Thai Police ( RTP ) und dem Generalleutnant selbst ebenfalls aufgehört habe.

Krung Thep Thurakit, Voice TV und Naew Na berichteten ebenfalls über das Gerücht der Übertragung von Big Koke in das Hauptquartier der Polizei.

KTT sagte, es sei ein “ Late Night Move „, während Voice TV sagte, es sei kein Grund angegeben worden, und Naew Na sagte, dass der Transfer letzte Nacht “ unbestimmt “ sei.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Bangkok: Polizeichef bestätigte nun Versetzung von “Big Joke”

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Anhang

    STIN schreibt:

    Irgendeinem ist er zu heftig auf die Füsse getreten. Aber mal sehen, ob die Medien hier Licht ins Dunkel
    bringen.
    Auf jeden Fall ist es nun definitiv vorbei – und kein Polizeichef in TH wird es wagen, wieder erfolgreich
    Verbrecher zu bekämpfen.

    Vielleicht hätte auch Big Joke bei den Ausländern bleiben sollen und nicht beginnen, eigene Beamte aus seiner Truppe zu inhaftieren.
    Möglich auch, das er schon in die Truppen vom nationalen Polizeichef vorgestossen ist.

    Wäre für dich natürlich ein MegaGau – weil es deine ganzen negativen Erklärungen über Big Joke über den Haufen werfen würde.
    Fehlt nur noch, dass er als korrupt beschuldigt wird – das wäre absolut lächerlich.

     

    Ich wäre sehr froh gewesen wenn Bad Joke echt gewesen wäre,leider habe ich ihn

    ja nie persönlich gesehen oder Live beobachtet. Im Fernsehen waren nur

    geschnittene Statements von ihm.

    Nein, ein Kriminalitätsbekämpfer war er für mich nicht.

    Er hat zwar viele Overstayer rausgeworfen aber eben keine wirklichen Kriminellen.

    Es ging nur darum die Leute welche nicht genug abdrücken konnten/wollten

    rauszuwerfen und durch Besser Bezahlende Kriminelle zu ersetzen.

    Er war für mich schon deshalb nicht echt weil er überhaupt nicht oder nur

    zum Schein and die wirklich Schuldigen heranging ,

    nämlich die korrupten Immi Chefs

    die ihren Subalternen die Drecksarbeit machen lassen und überall mitkassieren!

    Auch die Ergebnisse der Razzien waren viel zu dürftig um ihn wirklich

    als Kriminalitätsbekämpfer zu bezeichnen.

    Ich bin im unteren Sukhumvit schon viele Jahre kein Insider mehr,aber

    weil ich auf dem Weg aus Prawet zur Innenstadt immer dort runterfahren muss

    sehe ich mir die Verhältnisse dort immer an.

    Es hat sich nix geändert.Abgesehen von den angeblichen Razzien ist die

    Polizei dort weiterhin Pate, Mittäter und Mitkassierer.

    Lustig finde ich dass Bad Joke schon selber in einem Interview sagte

    dass er davon ausgehe dass er von einer "gewählten" Regierung abgesetzt würde!

    Jetzt ist er von den Leuten die ihn aufgeblasen haben fallen gelassen worden.

    Ich habe ihn immer für eine Propaganda Nummer gehalten um von den

    Taten Prawits und seiner Junta abzulenken.

    Immer wenn die wieder mal etwas versemmelt hatten musste Bad Joke tanzen!

    Jetzt wo sie die Wahlen versemmelt haben muss er abtanzen…..

    Die wirklichen Gründe wird man a la Thai nie erfahren.

    Aber die Tatsache dass die Nation bis Heute nix über seinen plötzlichen Abgang

    geschrieben hat lässt mich vermuten dass die Spekulationen in PPT wohl stimmen.

    Ich habe schonmal geschrieben dass die Situation in Thailand der Situation

    Russlands 1917 ja sogar Frankreichs 1789 gleicht.

    Nur mit dem Unterschied dass die thailändischen Revolutionäre locker

    in 3 Gefängniswagen abgefahren werden könnten.

    Und ihre Unterstützer nur gegen Bezahlung und dann auch nicht mehr

    im Pick Up sondern im klimatisierten VIP Bus oder noch besser

    im niemals fertigwerdenden Idioten Shinkansen zur Bastille in BKK

    gefahren werden wollen!

     

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Anhang

    STIN sagt:

    7. April 2019 um 2:01 pm

    bei uns im Dorf heisst es: er hätte zu tief im Wahl-Chaos gegen die Wahlkommission gegraben.
    Das wäre für jemanden dann zuviel gewesen.

    Schade, dann werden nun wohl die kriminellen Visa-Offices bald wieder günstige Rentenvisa anbieten und
    ausl. Mafia-Clans wieder tätig werden.

    Es braucht in Thailand keine ausländischen Mafia Clans,

    sowas können die RTP und die hier herrschenden Clans ganz alleine.

    Es wäre natürlich ein Gag wenn Bad Joke jetzt als Bauernopfer für

    den riesigen Wahlbetrug seiner Chefs geopfert wird.

    Thaksins PPT sieht noch eine ganz andere Bewandnis die ich

    leider wegen LM hier nicht kopieren kann:

    https://politicalprisonersofthailand.wordpress.com/2019/04/06/not-a-joke/

    Mir ist vollkommen klar dass dieses ganze Theater hier deshalb

    aufgeführt wird um die Leute einzuschüchtern und uns das Prayuth Regime

    als kleineres Übel gegenüber der nächsten Putschjunta aufs Auge zu drücken!

    Es wird langsam  Zeit das die westlichen Länder mal aufwachen!

    Und die westlichen Medien!

    • STIN STIN sagt:

      Es braucht in Thailand keine ausländischen Mafia Clans,

      sowas können die RTP und die hier herrschenden Clans ganz alleine.

      leider nicht.
      Die Thais sind nicht mal in der Lage, eine vernünftige “Mafia” zu gründen.
      Was du meinst, sind kleine, lokale mafiöse Gruppierungen – aber nicht wirklich Mafia.

      Es wäre natürlich ein Gag wenn Bad Joke jetzt als Bauernopfer für

      den riesigen Wahlbetrug seiner Chefs geopfert wird.

      ne, da ist mehr im Busch.

      Irgendeinem ist er zu heftig auf die Füsse getreten. Aber mal sehen, ob die Medien hier Licht ins Dunkel
      bringen.
      Auf jeden Fall ist es nun definitiv vorbei – und kein Polizeichef in TH wird es wagen, wieder erfolgreich
      Verbrecher zu bekämpfen.

      Vielleicht hätte auch Big Joke bei den Ausländern bleiben sollen und nicht beginnen, eigene Beamte aus seiner Truppe zu inhaftieren.
      Möglich auch, das er schon in die Truppen vom nationalen Polizeichef vorgestossen ist.

      Wäre für dich natürlich ein MegaGau – weil es deine ganzen negativen Erklärungen über Big Joke über den Haufen werfen würde.
      Fehlt nur noch, dass er als korrupt beschuldigt wird – das wäre absolut lächerlich.

  3. STIN STIN sagt:

    bei uns im Dorf heisst es: er hätte zu tief im Wahl-Chaos gegen die Wahlkommission gegraben.
    Das wäre für jemanden dann zuviel gewesen.

    Schade, dann werden nun wohl die kriminellen Visa-Offices bald wieder günstige Rentenvisa anbieten und
    ausl. Mafia-Clans wieder tätig werden.

    • Avatar SF sagt:

      Anhang  

      In stins LanNa-Dorf wird nur gemacht was der Kamnan und seien Assistentin sagt. 

      • STIN STIN sagt:

        In stins LanNa-Dorf wird nur gemacht was der Kamnan und seien Assistentin sagt.

        ne, ist landesweit so.
        Zumindest in den Tambons. Das kommt daher, weil man eben diese Kamnans wählt und daher derjenige Kamnan wird, dem
        man vertraut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)