Bangkok: War eine Ärztin an der Ablöse von “Big Joke” beteiligt?

Nach eigenen Angaben will eine junge Ärztin an der Ablöse des Immigrationschefs Generalleutnant Surachate „Big Joke“ Hakparn auf einen inaktiven Posten mitgewirkt haben. Die Frau war am Mittwoch von Big Joke verhaftet worden.

Mehrere Menschen hatten sich über die angeblich mangelhaften Operationen in der Klinik für plastische Chirurgie beklagt, weil sie nach der Operation entstellt waren.

Die Ärztin hatte jedoch versichert, an den Operationen nicht beteiligt gewesen zu sein, sie sei nur eine unbedeutende Geschäftsfrau. Jetzt würde sie unter der traumatischen Verhaftung leiden. Den Medien sagte die Frau, in Kürze würden auf einer Pressekonferenz Details mitgeteilt werden.

Der Generalleutnant war am Freitag letzter Woche mit einem Befehl des nationalen Polizeichefs General Chakthip Chaichinda auf einen inaktiven Posten versetzt worden. Bisher hat die Polizei diesen ungewöhnlichen Schritt nicht begründet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Bangkok: War eine Ärztin an der Ablöse von “Big Joke” beteiligt?

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Anhang

    Eine Thai Schmonzette sondergleichen!

    Da folgt ein korrupter und unfähiger Polizeichef dem nächsten  und ein mühsam

    aufgebauter Super Polizist verschwindet von der Bildfläche.

    Ach so und Immi Chef war er ja auch noch, die armen Ausländer die sich

    jetzt selber rausschmeissen müssen!

    Also in Thailand nix Neues?

    Na ja, wir haben seit 5 Jahren eine "gute" Militärdiktatur die einmal angetreten war

    um in Thailand aufzuräumen.

    Dies ist ihr auch fast gelungen, jedenfalls mit ihren Kritikern!

    Ansonsten bekam sie in einer 5mal verschobenen und von Vorn bis Hinten

    manipulierten Wahl die Quittung für ihre "Arbeit"!

    Jetzt versucht man erstmal Zeit zu gewinnen und die Wahlgewinner

    irgendwie zu beseitigen.

    In der Zwischenzeit werden wir mit solchen Yellow Press Schmonzetten abgelenkt.

    Eine gefakte Ärztin welche die Geliebte des Polizeichefs (oder höher) ist

    und die einen aufrechten Polizisten die steile Karriere verdirbt.

    Ja gehts denn noch?

    Ich möchte nur einmal daran erinnern dass der Gönner des angeblich unbestechlichen

    Superpolizisten auch der Förderer des jetzigen und des früheren Polizeichefs war

    und immer noch der Hauptverantwortliche für diese "Polizei" ist !

  2. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    Ich denke,  das wird eine Beförderung! 

    • STIN STIN sagt:

      Anhang IMG-20190211-WA0002-25.jpg

      Ich denke, das wird eine Beförderung!

      eher nicht – gut möglich, die Ärztin war gut vernetzt und kennt bei der Polizei
      einige Generäle. Er hätte vll doch nur Ausländer verhaften sollen und keine gut vernetzten
      Thais.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)