Phuket: Ehepaar plant Gründung eines neuen Staates vor Phuket

Ein Ehepaar hat im Meer vor Phuket eine achteckige Struktur in die Mitte des Ozeans gebaut. Das Ehepaar möchte damit einen neuen unabhängigen Staat gründen. Das für die Sicherheit von Phuket in Bezug auf das Seerecht und das thailändische Gesetz zuständige thailändische „ Third Naval Area „hat bereits eine offizielle Beschwerde gegen das Paar eingereicht.

Der französisch – polynesische Mann namens Chad Andrew Elwartowski und seine Frau Nadia bauten eine achteckige Struktur in der Mitte des Ozeans vor Phuket. Das Ehepaar verwendete dafür seine persönlichen Ersparnisse und wendete für den Bau der Plattform insgesamt einem Betrag von rund 4,77 Millionen Baht auf.

Zusammen mit der Idee von „ Seasteading „ ( Besiedlung auf hoher See ) wollten sie einen unabhängigen Staat schaffen, der von der Herrschaft und den Behörden von Phuket und Thailand, getrennt ist.

Die Struktur der Plattform war etwa 12 Meilen von Racha Island auf Phuket City entfernt. Das Ehepaar kündigte sein Ziel auch anderen Menschen, die daran interessiert waren, Teil eines neuen unabhängigen Staates zu sein, gegenüber an. Dazu nutzten die beiden unter anderem auch die sozialen Netzwerke um so viele wie möglich gleichgesinnten Leute für das Projekt zu erreichen.

Das Ehepaar setzte das Projekt und seine Bemühungen einige Zeit fort, bevor schließlich auch die Royal Thai Navy sich für das Objekt auf dem Wasser interessierte und die Struktur näher untersuchte.

Das Untersuchungsteam hat dabei auch festgestellt, dass die offiziellen Namen des Paares nicht nur mit den sozialen Netzwerken sondern auch mit mehreren anderen Webseiten verlinkt war. Auf diesen Webseiten wurde ebenfalls für das  „ Seasteading „ geworben. Das Ehepaar wollte damit um weitere Menschen werben, die ebenfalls in einen neuen Staat gehören möchten.

In der Einladung zu dem ungewöhnlichen Projekt heißt es unter anderem, dass es ihr Ziel ist, einen unabhängigen Staat zu schaffen, der sich selbst mit einer neuen Gemeinschaft von Menschen regiert, die an dieselben Ideen glauben.

Laut den Berichten in den thailändischen Medien verstößt die Struktur gegen das thailändische Strafgesetzbuch unter Kapitel 3 „ Verstöße gegen die äußere Sicherheit des Königreichs “, Abschnitt 11, in dem es heißt: „Wer auch immer handelt , der beabsichtigt, das Land oder einen Teil davon unter die Souveränität eines jeden zu bringen oder ein Staat, der die Unabhängigkeit des Staates verschlechtert, wird mit dem Tod oder der lebenslänglichen Freiheitsstrafe bestraft “.

Außerdem soll die Aktion des Ehepaares auch gegen das Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen ( UNCLOS ), in dem Thailand ein Vertragsstaat der Konvention ist, verstoßen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)