Thailand stöhnt unter der Hitze – Warnung vor Sommerstürme

Das Thermometer stieg am Donnerstag in Bangkok auf 40 Grad Celsius an. Für 35 Provinzen werden heiße bis sehr heiße Tage mit Sommerstürmen vorhergesagt. Das meteorologische Amt appelliert an die Bevölkerung, Aktivitäten im Freien zu vermeiden und sich bei Sommerstürmen mit böigem Wind fern von großen Bäumen, ungesicherten Gebäuden und Werbetafeln zu halten.

Derzeit hat eine Niederdruckzelle Thailand fest im Griff. Sie bringt den nördlichen Regionen heißes bis sehr heißes Wetter. Im Großraum Bangkok herrschen Temperaturen zwischen 37 und 40 Grad Celsius, im Norden sind es 39 bis 43, im Nordosten bei 37 bis 41, in Zentralthailand 37 bis 42 und im Osten 34 bis 39.

Es werden heftige Gewitter im unteren Norden, Nordosten, in Zentralthailand und im Osten erwartet. Im Süden mit Höchsttemperaturen zwischen 33 und 37 Grad wird es vereinzelt Gewitter geben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
SF
Gast
SF
23. April 2019 2:04 pm

Direktantworten geht wiedermal Nicht!

Mich kostet das viel Zeit,  weil Sie das nicht einrichten. 

Ich halte das wie vieles für vorsätzliche Schikanen,  weil Sie in Ihrer Bösartigkeit immer wieder bewiesen haben,  Sie sind nicht so blöd!!!

 

STIN sagt:
22. April 2019 um 8:48 pm
Es war schon immer Heiß!

Jetzt kommt ja langsam das, wo die HistorieFaker hinwollen!

nein, in meinen 35 Jahren, die ich nun den Norden kenne, war es noch niemals so lange, andauernd
über 40 C.
Wir hatten schon mal ein paar Tage über 40 C im April – aber noch nie ein paar Wochen durchgehend.

Das ist eben der Klimawandel und der ist nun mal Fakt. Ausser bei Verschwörungstheoretikern.
Aber man muss auch kein Wissenschaftler sein, um das festzustellen. Es gibt Gebiete in Europa,
in denen es vor 30-40 Jahren noch meterhoch Schnee gab, aktuell nicht mal mehr 1cm jährlich.
Also es gibt gar keinen Schnee mehr dort – nur mehr in den Bergen.

Aber das hatten wir schon – glaub du de MNews – die Mehrheit tut es buddha sei dank, nicht.

Bevor man was schreiben konnte, wurde das Recht zu kommentiern,
zensiert.1974 wurde noch vor einer einbrchenden Eiszeit gewarnt.

1974 hatte man diese Technik für die Studien noch nicht.

Seit 2007 ist es die globale Erderwärmung.

ja, die wird wärmer – wissenschaftlich exakt nachgewiesen.

https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/heisszeit-studie-erderwaermung-von-bis-zu-5-grad-eine-welt-die-anders-ist-als-alles-was-wir-kennen/22886048.html

2016 war das wärmste Jahr des Planeten, seit Aufzeichnungen – um 1,5 C heisser, als alles je zuvor.
Tendenz steigend.

https://www.umweltdialog.de/de/umwelt/klimawandel/2017/Die-Erde-am-Limit-Fast-1-5-C-Erderwaermung-im-Rekordjahr-2016.php

Aber es ist letztendlich eh egal, weil zu spät.
Fast alle Wissenschaftlicher sind sich einig, dass nun eine von mehreren EZ-Regierungen angepeilte
Abschaffung alle Autos mit Benzin und Diesel, es mehr retten wird.
Dänemark und Norwegen, oder/und Schweden haben es schon per Gesetz beschlossen, D überlegt noch.
2030 ist dort das Ende der Autos, wie wir sie heute kennen. Nur mehr E-Autos.
Das erleben wir noch – mal sehen.

Alleine Vulkane produzieren mehr CO2 als alle Fabriken, Flugzeuge, Autos, Heizungen, ….

nein, das behaupten nur die Autohersteller – die eine Abschaffung der Benzin-Diesel-Autos im Jahr 2030 verhindern will.
Der Mensch erzeugt mehr CO2 in 3-5 Tagen, als die Vulkane weltweit in einem Jahr.

Du fällst aber auch leicht auf Propaganda der Autoindustrie, die natürlich auch was verdienen muss,
rein 

https://www.n-tv.de/wissen/Mensch-erzeugt-mehr-als-Vulkane-article3605406.html

Zehntausende Arbeitsplätze, hängen von der globalen Erderwärmung ab!

lt. MMnews vll.
Fakt ist aber, dass jede Änderung im Verhalten der Menschheit, auch Millionen Arbeitsplätze schafft.
So müssen nun neue Materialen erforscht werden, für Plastik, uva – es müssen neue Elektro-Autos gebaut werden,
die Infrastruktur, wie Strom-Zapfstellen usw. müssen gebaut werden – eine komplett neue Industrie entsteht.
Das bedeutet, viele neue Arbeitsplätze. An anderen Stellen fallen dann natürlich wieder welche weg.

Es ist also ein Kreislauf, nix anderes.
Man hat schon seinerzeit befürchtet, durch die Roboter bei der Autoherstellung, werden Millionen Arbeitsplätze
vernichtet – auch falsch. Die Roboter müssen gewartet werden, neu gebaut werden usw. – also auch wieder nur eine
Umschichtung.

Von den 2.500Unterzeichner der IPCC (intergovermental Panel on Climate Change), ist kaum einer Wissenschraftler, es sind überwiegend nur Kritiker und Politiker.

die Politiker orientieren sich nach den Studien der Wissenschaftler und da sagen alle renommierten Wissenschaftler
das gleiche – der Klimawandel kommt schneller als erwartet.
Nur bei den Auswirkungen gibt es unter den Wissenschaftlern Differenzen – aber das spielt keine grosse
Rolle – die Realität holt aktuell alle Prognosen ein, schneller als erwartet.

Und überall mit dabei, die HistoryFaker!

richtig – Prof.Dr.Siamfan als Führer der Verschwörungstheoretiker bzw. History-Faker.

Ihre dümmlichen Beleidigungen,  können Sie sich wo hin schmieren! 

Ich beschuldige Sie und Ihr Netzwerk,  seit Generationen,  führende Kräfte bei den HistoryFakern zu sein,  die wohl Ihren Ursprung in der DDR hatten. 

Ich hatte das Glück und wurde im Westen geboren und bin auch keiner der Millionen Neubürger in der Schweiz oder in Österreich! 

Ich bin wieder darauf reingefallen und habe mir die Mühe gemacht und habe Ihre Links gelesen,  obwohl Sie selbst das sicher nicht gemacht haben! 

Da steht doch,  wie bei all ihren FakeNews,  gar nicht das drin,  was in den Überschriften drinsteht. 

xxxxxxxxxxxx zensiert – Faktenlüge, wirres Zeug

SF
Gast
SF
22. April 2019 8:07 pm

Es war schon immer Heiß! 

Jetzt kommt ja langsam das,  wo die HistorieFaker hinwollen! 

https://der-farang.com/de/pages/debatte-um-co2-preis-die-klimaschutz-wunderwaffe

Bevor man was schreiben konnte,  wurde das Recht zu kommentiern,  zensiert.1974 wurde noch vor einer einbrchenden Eiszeit gewarnt. 

Seit 2007 ist es die globale Erderwärmung. 

Es gab Zeiten,  da war 3-10mal soviel COin der Atmosphäre wie heute! 

Alleine Vulkane produzieren mehr CO2 als alle Fabriken,  Flugzeuge,  Autos,  Heizungen,  ….

Zehntausende Arbeitsplätze,  hängen von der globalen Erderwärmung ab! 

Von den 2.500Unterzeichner der IPCC (intergovermental Panel on Climate Change),  ist kaum einer Wissenschraftler,  es sind überwiegend nur Kritiker und Politiker. 

Kaum einer davon ist bereit,  eine Stellungnahme abzugeben. 

……

Und überall mit dabei,  die HistoryFaker!