Bangkok: Don Muang Airport von Sturm und Hagel betroffen

Ein heftiger Sturm mit Hagel hat am Donnerstagnachmittag den Norden Bangkoks getroffen. Auf dem Flughafen Don Mueang konnten 18 Flugzeuge weder starten noch landen, rund 3.000 Passagiere mussten kurze Zeit auf ihren Flug warten.

Mindestens eine Maschine wurde zum nahe gelegenen Flughafen Suvarnabhumi und eine weitere zum U-Tapao Airport in der Provinz Rayong umgeleitet.

Starke Winde führten dazu, dass eine Treppe der Lion Air ein in der Nähe geparktes Nok-Air-Flugzeug traf. Alle 176 Passagiere an Bord der Nok Air mussten aussteigen und in ein anderes Flugzeug steigen. Ihr Flug nach Nakhon Si Thammarat verspätete sich von 15.15 Uhr auf 15.30 Uhr, berichtet die „Nation“.

Laut Oberst Cherngron Rimpadee, stellvertretender Sprecher der Immigration, hat der Sturm zwischen 14 und 16 Uhr den Flugverkehr auf Don Mueang behindert. Aeronautical Radio Thailand berichtete, der Sturm sei um 15.15 Uhr abgeklungen, und der Flugverkehr sei bald danach wieder aufgenommen worden.

Während des Sturms parkten Dutzende Flugzeuge auf dem Asphalt, während weitere auf den richtigen Zeitpunkt für die Landung warteten. In Pathum Thani haben die Winde einen Teil der Betonmauer der Western University einstürzen lassen.

Durch die herabfallenden Trümmer wurden vier Autos und zwei Motorräder von Universitätspersonal schwer beschädigt. Niemand wurde verletzt. Die Universität befindet sich im Bezirk Lam Luk Ka von Pathum Thani. Meteorologen sagen für Freitag und Samstag im Norden, Nordosten, Osten und in Zentralthailand einschließlich Bangkok weitere Stürme voraus.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Bangkok: Don Muang Airport von Sturm und Hagel betroffen

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Thailand hat nun wirklich keine Unwetter wie Vietnam und die Philippinen z.B.

    Dies war ein ganz normales Sommergewitter mit erwas Hagel.

    Hagelschlag kann an fliegenden Flugzeugen erheblichen Schaden anrichten,

    an stehenden garnicht.

    Alle Naturkatastrophen in Thailand sind menschengemacht.

    Wenn man eine fahrbare Treppe nicht mittels Feststellbremse justiert

    dann rollt sie bei Starkwind los.So einfach ist dies.

    Es ist beruhigend zu hören dass sich die Immi wenigstens ums Wetter kümmert.

    Schliesslich kommt dies meist aus dem Ausland. Besonders wenn es schlecht ist!

    Darf ich dann beim nächsten Mal mit meinem Pass zur Meteo Station gehen?

    • STIN STIN sagt:

      Alle Naturkatastrophen in Thailand sind menschengemacht.

      ich korrigiere: die meisten Naturkatastrophen der Welt sind menschengemacht.
      Sie es die Abholzung des Amazonas-Regenwaldes, sei es der Irrsinn bei den Dammbauten, wie
      3-Schluchten-Damm in China uvm.

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Thailand hat nun wirklich keine Unwetter wie Vietnam und die Philippinen z.B.

    Dies war ein ganz normales Sommergewitter mit erwas Hagel.

    Hagelschlag kann an fliegenden Flugzeugen erheblichen Schaden anrichten,

    an stehenden garnicht.

    Alle Naturkatastrophen in Thailand sind menschengemacht.

    Wenn man eine fahrbare Treppe nicht mittels Feststellbremse justiert

    dann rollt sie bei Starkwind los.So einfach ist dies.

    Es ist beruhigend zu hören dass sich die Immi wenigstens ums Wetter kümmert.

    Schliesslich kommt dies meist aus dem Ausland. Besonders wenn es schlecht ist!

    Darf ich dann beim nächsten Mal mit meinem Pass zur Meteo Station gehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)