Krabi: Brite und 5 Burmesen wegen illegaler Tätigkeit festgenommen

Die Polizei von Koh Phi Phi ist gegen illegale Arbeiter auf der Insel vorgegangen und hat zusammen mit fünf Burmesen in Krabi einen britischen Staatsbürger verhaftet.

Die Polizei hat den 28-jährigen Briten Benjamin Richard Stone in einem Restaurant auf Koh Phi Phi festgenommen.

Die Polizei hat einen Hinweis erhalten, dass der Verdächtige Tourpekete an Touristen illegal verkauft hat, da er keine Lizenz besaß.  Er wird angeklagt, in Thailand illegal gearbeitet zu haben. Stone bestreitet derzeit die Anklage.

Die Einwanderungspolizei ermittelte, dass Stone am 4. Februar als Tourist nach Thailand kam. Er flog von Malaysia zum Phuket International Airport.

Die Polizei hat auch fünf weitere burmesische Bürger wegen illegaler Arbeit festgenommen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)