Bangkok: Diplomat aus Frankreich springt in den Tod

Ein französischer Diplomat aus Bangkok stürzte am Montag von der Taksin Skytrain-Station im Stadtteil Yannawa in den Tod.

Er wurde als Jean-Claude Dubus Arnaud (56), stellvertretender Informationschef der französischen Botschaft in Bangkok, identifiziert.

Pol Lt-Oberst Insorn Udtip, Chefermittler der Yannawa Polizeiwache, wurde darauf aufmerksam gemacht, dass ein Ausländer gegen 16:00 Uhr von der Skytrain-Station in den Tod gestürzt sei. Bei der Leiche befanden sich eine Namenskarte und ein Pass. So konnte der Verstorbene identifiziert werden.

Jean-Claude Dubus Arnaud (56) – Mitte

Laut Überwachungskameraaufnahmen ist der Diplomat mit einem Motorradtaxi an der Station angekommen.

Vertreter der Botschaft seien zu der Szene eingeladen worden, sagte Insorn und fügte hinzu, dass die Polizei den Fall untersuche.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bangkok: Diplomat aus Frankreich springt in den Tod

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Da steht eine grosse Story über diesen Mann im Thai Examiner.

    https://www.thaiexaminer.com/

    Kennt jemand diese Publikation? Ich habe versucht etwas herauszubekommen,

    Der Eigentümer soll die Firma Atlantic- Thai Co. sein.

    Diese behauptet die grösste Dating Site Thailands zu operieren.

    Die Site ist aber veraltet…..http://www.atlanticthai.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)