Khon Kaen: Immigration verhafteten vor Krönung 478 Ausländer

Die Website von Khon Kaen Link gab bekannt, dass 478 Ausländer vor der Krönung in zwanzig Provinzen in der Region Isaan (Nordosten) festgenommen worden seien.

Menschen, die illegal einreisen, ihr Visum überschritten, illegale Arbeiter und andere, darunter auch gesuchte Straftäter, wurden abgeholt.

Zwei Kameruner waren unter den Festgenommenen.

Der Befehlshaber der Region 4, Pol Maj-Gen Natthawat Karndee, sagte am Mittwoch, dass 478 Verhaftungen vorgenommen worden seien.

Zu dieser Zahl gehörten 335 Personen, die illegal nach Thailand eingereist waren, neun wegen Overstay, 16 wegen illegaler Arbeit, 116 andere Gesetzesbrecher und zwei wegen ausstehenden Haftbefehlen.

Darüber hinaus wurde 86 Personen die Einreise an den Grenzen in der Region verweigert, weil sie während der Krönungsphase Ärger machen könnten.

Khon Kaen Link konzentrierte sich in seinem Bericht auf zwei Fälle von Kamerunern.

Der erste war der 27-jährige Darius Yemnai, ein Sprachlehrer in Kalasin, der seit Juli 2014 in Thailand war. Im September dieses Jahres verließ er Thailand nach Padang Besar, um sein Visum zu erneuern.

Gefälschte Stempel wurden in seinem Pass gefunden und Maj-Gen Natthawat sagte, dass weitere Ermittlungen im Gange seien, um die Verantwortlichen für die Stempel zu finden.

In Khon Kaen wurde ein weiterer Kameruner namens Augustine Yankam (37) festgenommen.

Er hatte sein Visum in Thailand um 1.307 Tage überschritten.

Bei einer Razzia wurden Fahrzeuge einer thailändischen Bande beschlagnahmt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)