Chiang Mai: Thai wurde von Karaoke-Bar abgezockt

CM108.com berichtete, dass ein thailändischer Mann auf Facebook berichtete, wie er mit nicht konsumiertem Essen und Getränken in einer Karaoke-Lounge in Chiang Mai abgezockt wurde.

Eine Anzeige bei der Polizei sei anfangs nutzlos gewesen.

Erst als er einen umfangreichen Bericht einreichte, gelang es ihm, die Hälfte seines Geldes zurück zu bekommen.

Der Betrug ist den Bewohnern der nordthailändischen Stadt gut bekannt, und dies ist nur der jüngste Fall einer Reihe von Fällen.

Der ungenannte Mann sagte, er sei auf einer Tour durch Bars gewesen und habe ein Tuk-Tuk gerufen, um ihn zurück in sein Hotel zu bringen.

Stattdessen brachte ihn der Fahrer zu einem dunklen Hintereingang einer Karaoke-Lounge im Stadtteil Chang Khlan.

Der Mann sagte, er sei hineingegangen, und bevor er es realisierte, bekam er eine Flasche Sang Som Thai-Rum, drei oder vier Flaschen Soda und einen Kübel Eis.

Er sagte, er habe es nie bestellt.

Als er versuchte zu gehen, wurde er von Mitarbeitern umringt, die eine Zahlung forderten, bevor sie ihn gehen ließen.

Aus Angst zahlte er 13.800 Baht, obwohl er nichts konsumierte.

Draußen stoppte eine Polizeistreife, die ihn fragte, ob er bereits bezahlt habe und die ihm angeblich nicht helfen wollte.

Schließlich ging er zur Polizeistation und sie riefen den Besitzer des Karaoke an, der bereit war, 6.900 Baht oder die Hälfte der Rechnung zurückzugeben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)