Koh Phangan: Norwegerin von einem Thai vergewaltigt – Fahndung läuft

Die Polizei sucht einem Thai, der am frühen Sonntagmorgen eine norwegische Touristin vergewaltigt haben soll. Oberst Krissana Pattanacharoen sagte den Medien, der nationale Polizeichef habe die Beamten von Surat Thani angewiesen, die Bemühungen zur Verhaftung des Mann in dem Touristenziel zu beschleunigen, das weltweit für seine Vollmond- und Halbvollmondpartys bekannt ist.

Laut Krissana teilte die Norwegerin am Sonntag um 8 Uhr morgens auf der Polizeistation in Phangan den Beamten mit, sie sei von einem Motorradfahrer vergewaltigt worden.

Sie habe die Halbmondparty am Strand in der Gemeinde Ban Tai besucht und wollte gegen 23 Uhr in ihr Hotel zurückkehren. Als sie feststellte, dass sie ihre Geldbörse verloren hatte, ging sie zum Strand zurück. Auf dem Weg dorthin stoppte neben ihr ein Motorradfahrer und bot ihr an, ihr bei der Suche nach ihrer Geldbörse zu helfen.

Bereits nach kurzer Fahrt bemerkte die Norwegerin, dass der Motorradfahrer in die falsche Richtung fuhr. Weil sich der Thai weigerte anzuhalten, sei sie vom Motorrad gesprungen. Dann habe der Mann sie vergewaltigt, gab die Frau zu Protokoll. Die Polizei wertet Überwachungskameras aus und interviewt Dorfbewohner.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Responses to Koh Phangan: Norwegerin von einem Thai vergewaltigt – Fahndung läuft

  1. Avatar Jean/CH sagt:

    SF hat recht, Antworten funktioniert einmal mehr nicht!!!!

    • STIN STIN sagt:

      SF hat recht, Antworten funktioniert einmal mehr nicht!!!!

      es gibt leider noch kein Tool, was mit der neuesten Blog-Software kompatibel ist.
      Sollte es eines geben, werde ich es einrichten.
      Bis dahin einfach normal mit copy & paste zitieren und antworten.

  2. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    Direktantworten geht wieder nicht. 

    Am PC hat sich der Blog wieder aufgehängt! 

    Mal sehen ob es hier am Phone geht!? 

    SFkopierengehtauchnicht sagt:
    14. Mai 2019 um 8:37 am
    Anhang 

    STIN: versteh aber hier die Norwegerin auch nicht so ganz.
    Niemand aus meinem Bekannten, Verwandten und Freundeskreis würde in DACH bei einem wildfremden
    Mann auf dessen Motorrad steigen.

    Ist in DACH jetzt 'trampen' verboten!? Auch fuer Maenner!?

    In der BkkPost steht,  es gäbe schon einen Haftbefehl! 

     

    • STIN STIN sagt:

      Ist in DACH jetzt ‘trampen’ verboten!? Auch fuer Maenner!?

      man warnt davor, sich von wildfremden Menschen mitten in der Nacht mitnehmen zu lassen.
      Man trampt auch als Frau niemals in der Nacht.

  3. STIN STIN sagt:

    versteh aber hier die Norwegerin auch nicht so ganz.
    Niemand aus meinem Bekannten, Verwandten und Freundeskreis würde in DACH bei einem wildfremden
    Mann auf dessen Motorrad steigen.

    Aber im Urlaub, in einem Schwellenland – da machen es viele. Setzen sich besoffen zu Thaigruppen,
    fahren mit wildfremden Thais in verlassene Gegenden usw.

    • Avatar SF sagt:

      Anhang  

      STIN: versteh aber hier die Norwegerin auch nicht so ganz.
      Niemand aus meinem Bekannten, Verwandten und Freundeskreis würde in DACH bei einem wildfremden
      Mann auf dessen Motorrad steigen.

      Ist in DACH jetzt 'trampen' verboten!? Auch fuer Maenner!?

       

    • Avatar Jean/CH sagt:

      Lese ich zwischen den Zeilen, dass diese Frau womöglich selber schuld ist, dass sie von einem thail. Drecksack vergewaltigt wurde ? Wer sagt/schreibt, dass diese Frau besoffen war ? Gelesen habe ich, dass sie ihren Geldbeutel verloren hatte. Panik, diesen nicht mehr zu finden. Ausnahmesituation!! Es scheint fast so, dass Du a priori den Fehler überall anders suchst, nur ja nicht bei Deinen geliebten Landsleuten! Auch eine "besoffene" Touristin ist kein Freiwild für diese primitiven Idioten! Solltest Du gegenteiliger Meinung sein lasse es mich wissen!!

      • STIN STIN sagt:

        Lese ich zwischen den Zeilen, dass diese Frau womöglich selber schuld ist, dass sie von einem thail. Drecksack vergewaltigt wurde ?

        nicht nur zwischen den Zeilen – es ist Fakt.

        Man warnt immer wieder alleinreisende Frauen, sich in TH so und so zu verhalten.
        Es gibt sogar in Reiseführern Tipps dazu.
        Niemals zu wildfremden Thais mitten in der Nacht ins oder auf ein Fahrzeug zu steigen.

        Man kann aktuell in TH fast schon von einer Vergewaltigung ausgehen, wenn man es tut.

        Gleiches, als wenn ein Frau in Saudi-Arabien ihr Bikini-Oberteil am Strand ausziehen würde.
        Man würde sie ev. totschlagen, bevor die Polizei eintrifft.

        Fakt ist natürlich auch, dass es ein Verbrechen ist und der Täter hoffentlich schnell gefasst und
        für viele Jahre hinter Gittern verschwindet.
        Trotzdem hatte die Frau Glück im Unglück – die andere Urlauberin von Koh Si Chang hatte das Glück nicht,
        der hat man den Schädel eingeschlagen.

        Wer sagt/schreibt, dass diese Frau besoffen war ? Gelesen habe ich, dass sie ihren Geldbeutel verloren hatte.

        Sie war auf der Halbmond-Party und wenn man solche Parties kennt, weiss man auch – dass i.d.R. fast alle
        mehr oder weniger betrunken sind, viele sogar mit Magic-Mushrooms abgefüllt, ob bewusst oder unbewusst.
        Daher bitte keinen “Erdbeer-Shake” bestellen – ein Verkäufer versteht darunter wohl was anderes 🙂

        Es scheint fast so, dass Du a priori den Fehler überall anders suchst, nur ja nicht bei Deinen geliebten Landsleuten! Auch eine “besoffene” Touristin ist kein Freiwild für diese primitiven Idioten! Solltest Du gegenteiliger Meinung sein lasse es mich wissen!!

        nein, ist kein Freiwild und nach unserem Rechtsempfinden, könnte ich mich auch in Syrien als Frau bei einem IS-Kämpfer aufs
        Motorrad schwingen. Nur sollte man halt doch als alleinstehende Frau bestimmte Regel beachten,
        wenn schon das Auswärtige Amt vor hoher Kriminalität in diesen Gebieten warnt.

        Ich hoffe, dass kam klar und deutlich rüber, weil ich weiss – man interpretiert gerne was rein, wenn einem was nicht
        am Kommentar gefällt.

        3 Gebiete in TH sind nun mal hoch gefährlich, dazu gehört: Alles rund um Phuket, Koh Samui und Koh Pangan, Pattaya.

        Überall sonst eher weniger, die 3 Moslem-Provinzen natürlich ausgenommen.
        Auch wer dorthin reisen sollte, ist wohl selbst schuld, wenn er die Kehle durchgeschnitten bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)