Jährlich sterben mehr als 17.000 Kinder und Jugendliche bei Verkehrsunfällen

Jährlich sterben in Thailand mehr als 17.000 Kinder und Jugendliche bei Verkehrsunfällen, wie die neuesten Statistiken belegen. Und die meisten dieser Todesfälle betreffen Motorräder, sagte Thanapong Jinwong, Manager der Road Safety Policy Foundation.

Daher hat Kongsak Chuenkrailas, der für das Projekt der Stiftung für die Sicherheit von öffentlichen Fahrzeugen für Verbraucher arbeitet, die Eltern davor gewarnt, Motorräder für ihre Teenager zu kaufen.

„Wir müssen die Eltern über das Motorradrisiko aufklären. Kinder sollten ermutigt werden, stattdessen geeignete Schulbusse zu benutzen“, sagte er.

Laut Thanapong starben nach Angaben der Polizei, des Gesundheitsministeriums und der Road Accident Victims Protection Company zwischen 2013 und 2017 durchschnittlich 17.634 Kinder pro Jahr bei Verkehrsunfällen.

„Diese Statistiken zeigen auch, dass die Zahl der Opfer von Verkehrsunfällen im Alter zwischen 10 und 19 Jahren gestiegen ist“, sagte er und fügte hinzu, dass die meisten Unfälle während der Sommerferien sowie bei Urlaubstagen wie an Neujahr oder Songkran passierten.

Ein Vertreter des Ramathibodi-Krankenhauses sagte, dass viele Kinder in ihren eigenen Gemeinden starben, während sie auf Motorrädern als Sozius unterwegs waren.

Viele Motorradfahrer ignorieren häufig das Gesetz und ziehen es vor, für kurze Fahrten in der Nähe ihres Zuhauses keinen Helm zu tragen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. Mai 2019 10:08 am

Langsam nähern sich die veröffentlichten Totenzahlen der Realität!

Aber getan wird weiterhin garnix!

Ich habe den Eindruck dass die Polizei inzwischen sogar das regelmässige

Abkassieren von Ohne Helm Fahrern reduziert hat. Bei uns jedenfalls.

Vielleicht weil bei denen eh nix mehr zu holen ist.

Und Ausländer fahren fast immer mit Helm. Da muss man sich was Anderes

einfallen lassen.

Macht es eigentlich einen Unterschied ob man die Bevölkerung

durch Terror und Bürgerkrieg ausrotten lässt oder  dasselbe

durch absolutes Nichtstun ganz legal im Strassenverkehr tut?

Dabei hat Thailand nicht nur die modernsten Autos und neue Strassen

sondern ebensolche Motosai!

Nur im Hirn haperts eben. Besonders bei den Machthabern,Amtsinhabern

und selbsternannten Eliten.

SF
Gast
SF
18. Mai 2019 11:19 am

Serioeser(!!!!!!) Link oder :Liar:

Bei der NationGrafik (Quelle beachten) wird klar, dieser hohe Mittelwert kann gar nicht sein.

 

Wie sollen die Kinder denn zu den "geeigneten Schulbussen" kommen? Mit dem Moped!?

 

Wie oft muessen denn die Schueler, durchschnittlich umsteigen.

Wieviel laenger durchschnittlich werden sie benoetigen!?

Wielange sind sie dann mit Nachhilfe und schlechter Versorgung unterwegs!?

 

Wieviele Fussgaenger kommen zur Zeit um!?

Und wieviel werden dann umkommen!?

Die ganzen Wochen war vor den Schulen KEIN Stau! Was sagen denn die Statistiken dazu!?