Bangkok: Phalang Pracharath bezeichnet Thanathorn als Lügner

Die Pro-Junta-Partei Phalang Pracharath (PPRP) bezeichnete am Freitag die Behauptung von Thanathorn Juangroongruangkit als falsch, sie habe angeboten, ihn von allen strafrechtlichen Anklagen zu befreien, wenn er ihnen eine Zusammenarbeit im Parlament anbiete.

Thanakorn Wangboonkongchana, Sprecher von Phalang Pracharath, nannte Thanathorns Aussagen Lügen. Seine Partei werde möglicherweise rechtliche Schritte gegen den Vorsitzenden der Partei Future Forward einleiten, weil er die PPPRP diffamiert habe.

epa07487883 A supporter holds a picture of the Future Forward Party leader’s Thanathorn Juangroongruangkit as they wait for him to emerge after meeting with the police at the Pathumwan Police Station in Bangkok, Thailand, 06 April 2019. EPA-EFE/NARONG SANGNAK

„Dies ist der schmutzigste politische Trick”, betonte Thanakorn vor Reportern. Persönlich habe er nie gedacht, dass sich Thanathorn als eine solche Person herausstellen würde. Er sollte sich lieber darauf vorbereiten, ein guter Oppositionspolitiker zu werden.

Thanathorn sprach am Donnerstagabend auf einer vom Foreign Correspondent’s Club of Thailand organisierten Podiumsdiskussion und schockierte sein Publikum, als er sagte, seine Mutter sei von einem hochrangigen Mitglied von Phalang Pracharath mit einem Angebot kontaktiert worden.

Dieser soll seiner Mutter gesagt haben, die Partei könnte die Anklage gegen den Sohn aus der Welt schaffen, wenn die Mutter ihren Sohn bitten würde, dass 20 Abgeordnete von Future Forward für Phalang Pracharath stimmten. Die Wahlkommission (EC) hat das Verfassungsgericht aufgefordert, Thanathorn als Parlamentsabgeordneten zu disqualifizieren.

Er soll gegen das Wahlgesetz verstoßen haben. Der 40-Jährige wird beschuldigt, seine Anteile an der V-Luck Media Company nicht vor der Registrierung seiner Kandidatur aufgegeben zu haben. Das Parlamentswahlgesetz verbietet einem Wahlkandidaten, Inhaber oder Aktionär eines Medienunternehmens zu sein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Bangkok: Phalang Pracharath bezeichnet Thanathorn als Lügner

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Ich habe mich wirklich gewundert weshalb Stephff nicht über die aktuelle Situation

    im Wahlbetrug des Regimes malen durfte.

    Jetzt darf er wieder!

    Wahrscheinlich weil eh Alles zu spät ist!

  2. Avatar berndgrimm sagt:

    Originaltext aus der BP:

     

    On Wednesday, Mr Thanathorn spoke at a forum held by the Foreign Correspondents'Club of Thailand about the future of his party. He began by apologising for a “bad joke” he was about to tell. “A few… weeks after the election, my mother was contacted by a senior PPRP member. By then, there were already many lawsuits against me and other senior party members. “The PPRP man told my mother, ‘Khun Somporn… [Mr Thanathorn's mother], we can clear all these lawsuits if you ask your son to transfer 20 MPs from FFP to PPRP’. “My mum, who’s nervous and fear for her son’s safety and is not much into politics,… called me and said, ‘Thanathorn, we’ve got an offer. You’ve won so many so why don’t you just give them 20.

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1679624/pprp-to-sue-thanathorn-over-mp-poaching-claim. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

    Also wenn es ums Lügen geht so ist die Militärpartei welche sich hauptsächlich

    aus übergelaufenen DePen und aufgekauften Thaksin Abfällen zusammensetzt

    sicherlich eine Kompetenz!

    Besonders die jungfräulichen Minister die jahrelang im Kabinett herumsassen

    und deren einzige Aufgabe es war eben diese Militärpartei auf Kosten

    des Steurzahlers zusammenzubasteln.

    Nein, natürlich ist dies auch wieder nur ein Versuch den wirklichen Wahlgewinner

    Thanathorn zu verleumden und ihn irgendwie aus dem Parlament herauszuhalten!

    Inzwischen feierte man in der BP ja schon die angebliche Koalition

    der Militärpartei mit Bhumjaithai und den Abhisitlosen Rest DePen!

    Dazu Abhisit:

    Abhisit Warns Dem Will Lose Credibility If It Joins Junta Camp

    Former Democrat leader Abhisit Vejjajiva said on Friday his erstwhile party will face tough questions if it joins the pro-junta coalition.

    Speaking in an online video, Abhisit warned that even if the Democrat and Bhumjaithai parties decide to support the junta-backed coalition, it will only have three seats more than the required majority in the lower house and won’t be stable. The Democrats may also lose credibility in the eyes of the public, he said.

    “What about the acceptance of society?” Abhisit said in an hour-long interview hosted by fellow party member Kanawat Chantaralawa. “Well, you can see the problems ahead.”

     

    Natürlich werden die Militärs Alles daransetzen um Bhumjaithai und die

    Rest DePen irgendwie zu kaufen.

    Wie erzählte der Chefdiktator doch vor 5 Jahren als er uns von Thaksin

    befreite?

    Politiker sind korrupt und wirtschaften nur immer in die eigene Tasche.

    Na ja, in der Militärpartei hat er genau diese einkaufen lassen.

    Am liebsten vom Erbfeind Thaksin!

  3. Avatar berndgrimm sagt:

    Originaltext aus der BP:

     

    On Wednesday, Mr Thanathorn spoke at a forum held by the Foreign Correspondents'Club of Thailand about the future of his party. He began by apologising for a “bad joke” he was about to tell. “A few… weeks after the election, my mother was contacted by a senior PPRP member. By then, there were already many lawsuits against me and other senior party members. “The PPRP man told my mother, ‘Khun Somporn… [Mr Thanathorn's mother], we can clear all these lawsuits if you ask your son to transfer 20 MPs from FFP to PPRP’. “My mum, who’s nervous and fear for her son’s safety and is not much into politics,… called me and said, ‘Thanathorn, we’ve got an offer. You’ve won so many so why don’t you just give them 20.

    Please credit and share this article with others using this link:https://www.bangkokpost.com/news/politics/1679624/pprp-to-sue-thanathorn-over-mp-poaching-claim. View our policies at http://goo.gl/9HgTd and http://goo.gl/ou6Ip. © Bangkok Post Public Company Limited. All rights reserved.

    Also wenn es ums Lügen geht so ist die Militärpartei welche sich hauptsächlich

    aus übergelaufenen DePen und aufgekauften Thaksin Abfällen zusammensetzt

    sicherlich eine Kompetenz!

    Besonders die jungfräulichen Minister die jahrelang im Kabinett herumsassen

    und deren einzige Aufgabe es war eben diese Militärpartei auf Kosten

    des Steurzahlers zusammenzubasteln.

    Nein, natürlich ist dies auch wieder nur ein Versuch den wirklichen Wahlgewinner

    Thanathorn zu verleumden und ihn irgendwie aus dem Parlament herauszuhalten!

    Inzwischen feierte man in der BP ja schon die angebliche Koalition

    der Militärpartei mit Bhumjaithai und den Abhisitlosen Rest DePen!

    Dazu Abhisit:

    Abhisit Warns Dem Will Lose Credibility If It Joins Junta Camp

    Former Democrat leader Abhisit Vejjajiva said on Friday his erstwhile party will face tough questions if it joins the pro-junta coalition.

    Speaking in an online video, Abhisit warned that even if the Democrat and Bhumjaithai parties decide to support the junta-backed coalition, it will only have three seats more than the required majority in the lower house and won’t be stable. The Democrats may also lose credibility in the eyes of the public, he said.

    “What about the acceptance of society?” Abhisit said in an hour-long interview hosted by fellow party member Kanawat Chantaralawa. “Well, you can see the problems ahead.”

     

    Natürlich werden die Militärs Alles daransetzen um Bhumjaithai und die

    Rest DePen irgendwie zu kaufen.

    Wie erzählte der Chefdiktator doch vor 5 Jahren als er uns von Thaksin

    befreite?

    Politiker sind korrupt und wirtschaften nur immer in die eigene Tasche.

    Na ja, in der Militärpartei hat er genau diese einkaufen lassen.

    Am liebsten vom Erbfeind Thaksin!

     

  4. Avatar Raoul Duartes Klapsmühle sagt:

    Warnung!

    Trotz optimaler Sicherungverwahrung und Zwangsjacke
    ist unser Namensgeber zum wiederholten Mal aus unserer
    Anstalt ausgebrochen und hat sich mit seinem
    Lieblingcscarrier QR wo man ihm immer eine Gummizelle
    in F für 49.90€ bereithält mutmasslich nach Thailand
    abgesetzt um das dortige Militärregime vor der Realität
    zu retten.

    Er zeichnet sich durch pathologisches Lügen,Abgebrühtheit und Mangel an Empathie, totalen Realitätsverlust, grandiose Selbstwertüberschätzung
     und Verachtung seiner Opfer und seiner Umwelt aus.

    Er ist Hinterlistig,Verstohlen,Skrupellos,Unverantwortlich,Unehrlich
     und vielseitig Parasitär.

    Da er selber in seinem Leben nocht nichts zustande gebracht hat

    ist er neidisch auf jeden der im Gegensatz zu ihm
    Freunde, Hobbies und ein erfülltes Leben hat

    und nicht gezuwungen ist hinter seinem Eifon zu sitzen

    undechte Menschen mit Kot zu bewerfen

    nur um Aufmerksamkeit zu erringen.

    Gewalttätig ist er noch nicht weil er viel zu feige ist
    um aus seiner Deckung herauszukommen.

    Hinweise die zu seiner Ergreifung führen könnten
     bitte an

     Raoul Duartes Klapsmühle

    Alle Hinweise werden öffentlich behandelt

  5. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Mit derartigen Behauptungen, die möglicherweise auch von seiner Mutter nicht einmal ansatzweise vor Gericht beschworen werden könnten, soll nun in Thaksin'scher Manier versucht werden, die politischen Tatsachen wie gewohnt völlig zu verdrehen.

    Aus gutem Grund hat das Milliardärs-Söhnchen keinen Namen genannt, sondern bewegt sich wie seine Mitstreiter stets nur im Ungefähren, das für juristische/gerichtliche Überprüfung ungeeignet sein soll. Ich denke, man wird die Gerüchtestreuer in einem Prozeß zwingen können, die Anwürfe zu konkretisieren.

    Sollte ihnen, die sich gern als Angehörige oder gar "Führer" eines angeblich "demokratischen Blocks" bezeichnen, dies nicht möglich sein, kann über Weiterungen nachgedacht werden. Spekulationen bringen nicht weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)