Bangkok: Keine Verlängerung der Lizenz, wenn man sein Bussgeld nicht bezahlt

Autobesitzer und vermutlich auch die Besitzer von Motorrädern können ab dem 1. Juli 2019 ihre Fahrzeugzulassungen oder Lizenzen nicht mehr verlängern, wenn sie ihre von der Polizei verhängten Verkehrsbußgelder nicht gezahlt haben. Wie das Landverkehrsamt bekannt gab, sollen ab dem 1. Juli die Registrierungsdatenbank für Fahrzeugzulassungen und die Datenbank der Verkehrsdaten der Polizei miteinander verknüpft werden.

Das Landverkehrsamt und die Royal Thai Police haben bereits im vergangenen Jahr viel darüber diskutiert, wie sie die Menschen, die ihre Verkehrsbußgelder umgehen, missachten oder einfach nicht bezahlen, unter Druck setzen können. Dazu kam die Idee, die Datenbanken der beiden Behörden miteinander zu verknüpfen.

Ab dem 24. Mai dieses Jahres werden die beiden Behörden ihre inzwischen zusammen gelegte und gemeinsam genutzte Software überprüfen. Dabei wollen die Behörden in einem ersten Test festzustellen, ob sie wie von den Behörden geplant funktioniert. Die Software, die die beiden Datenbanken zusammenbringt, wird seit Jahren diskutiert und erreicht langsam den Punkt der technologischen Realität, berichten die thailändischen Medien.

„ Wir führen diese Maßnahme ein, um die Auto- und die Motorradfahrer daran zu hindern, die von der Verkehrspolizei ausgestellte Bußgelder wegen Verkehrsvergehen zu ignorieren “, sagte die stellvertretende Generaldirektorin des Verkehrsministeriums, Frau Chantira Parutpat gegenüber den Medien. „ Wenn diese Täter die Tickets einfach wegwerfen können, ist es unwahrscheinlich, dass sie eine Lektion lernen „, sagte Frau Chantira weiter.

Bisher wurden laut ihren weiteren Angaben und der Statistik rund 5,4 Millionen Bußgeld Tickets einfach nicht bezahlt. Dadurch hat die Polizei bisher enorme Einnahmen verloren. Dass sollte sich ab dem 1. Juli ändern, wenn die Überwachung der nicht gezahlten Bußgelder nun wie beabsichtigt funktionieren sollte, sagte sie.

Faru Chantira erwartet, dass die Polizei schon im nächsten Monat eine weitere Kampagne über die schwerwiegenden Folgen des Ignorierens von Tickets durchführt.

“ Die Menschen werden dann in der Lage sein zu überprüfen, ob noch Bußgelder für sie ausstehen, wenn sie dazu eine von der Polizei bereitgestellte App (Computer Software) verwenden „, betonte sie.

Laut ihr werden alle Autofahrer spätestens dann dazu aufgefordert, alle Bußgelder zu bezahlen, wenn sie ihre Autokennzeichen erneuern wollen. Eine Erneuerung der Registrierung ist in Thailand jedes Jahr erforderlich.

“ Wenn sie ihre ausstehenden Geldstrafen nicht bezahlen, werden wir im Gegenzug auch einfach die Verlängerung ihrer Registrierung nicht mehr genehmigen „, betonte sie weiter.

Der stellvertretende Polizeisprecher Polizei Oberst Krissana Pattanacharoen fügte weiter hinzu, dass die Royal Thai Police und das Land und Transport Büro „ Land Transport Department (LTD)  ihre Datenbank für die Umsetzung dieser Maßnahme bereits erfolgreich verknüpft hätten. / TP-TN

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bangkok: Keine Verlängerung der Lizenz, wenn man sein Bussgeld nicht bezahlt

  1. Avatar berndgrimm sagt:

    Eine Erneuerung der Registrierung ist in Thailand jedes Jahr erforderlich.

    “ Wenn sie ihre ausstehenden Geldstrafen nicht bezahlen, werden wir im Gegenzug auch einfach die Verlängerung ihrer Registrierung nicht mehr genehmigen „, betonte sie weiter.

    Der stellvertretende Polizeisprecher Polizei Oberst Krissana Pattanacharoen fügte weiter hinzu, dass die Royal Thai Police und das Land und Transport Büro „ Land Transport Department (LTD)  ihre Datenbank für die Umsetzung dieser Maßnahme bereits erfolgreich verknüpft hätten. / TP-TN

     

    Wetten dass nicht?

    Solche "Erfolgsmeldungen" dieser Militärdiktatur lesen wir hier regelmässig.

    Wiewohl die Realität sieht ganz anders aus.

    Es wird ein paarmal aus Propagandagründen ein Exempel statuiert,

    am besten an Ausländern und dann herrscht wieder gepflegtes Nichtstun!

    Man behauptet immer sowas würde abschrecken!

    Aber leider nicht die Hardcore Thai.

    Wenn man die Abschrecken wollte so dürfte man die sich nicht aus

    Strafen herauslügen oder herauskaufen lassen.

    Wovon sollte man dann leben? Und arbeiten müsste man auch noch!

     

    • STIN STIN sagt:

      Wetten dass nicht?

      Solche “Erfolgsmeldungen” dieser Militärdiktatur lesen wir hier regelmässig.

      Einfach probieren 🙂
      Das ist eigentlich keine Arbeit – einfach das Programm so einrichten, dass der Beamte
      beim DLT gar keinen neuen FS erstellen kann, wenn er das rote Lämpchen neben der FS-Nummer nicht
      deaktiviert, weil die Strafe bezahlt wurde.

      Man behauptet immer sowas würde abschrecken!

      Aber leider nicht die Hardcore Thai.

      ne, die haben ja keinen FS – daher müssen die auch nix verlängern.
      Da hast du recht.

      Wenn man die Abschrecken wollte so dürfte man die sich nicht aus

      Strafen herauslügen oder herauskaufen lassen.

      richtig, man müsste alle am besten gleich erschiessen.
      Dann machen die das nie wieder.

      Wahnsinn….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)