Bangkok: Anti-Junta Aktivist Ja New wurde von 5 Unbekannten attackiert

Der bekannte Anti-Junta Aktivist Sirawith Seritiwat, alias Ja New, wurde am Sonntagabend von fünf unbekannten Männern an einer Bushaltestelle in der Ratchadapisek Straße in Bangkok angegriffen. Sirawith sagte später, er selber würde den Angriff als einen Angriff auf sein Leben (Mordversuch) beschreiben.

Der Vorfall, bei dem es sich nicht um den ersten Angriff auf Ja New handelt, ereignete sich gegen 21.00 Uhr in der Nähe der Mündung des Ratchadapisek Straße 7 im Bezirk Huay Khwang. Der Aktivist war im „ Bangkok Art and Culture Centre „ um die Senatoren aufzufordern, sich an diesem Mittwoch der Wahl des Premierministers im Parlament zu enthalten.

Nach dem Angriff gelang es ihm trotz seiner Verletzungen, den Weg zur Polizeiwache Huay Khwang zu finden. Hier reichte er offiziell eine Beschwerde gegen die bis jetzt unbekannten Angreifer ein. Nachdem die Beamten den Fall zu Protokoll genommen hatten, fuhren sie Herrn Sirawith in das nahe gelegene Polizeikrankenhaus.

Ja New sagte von seinem Krankenhausbett aus gegenüber den Reportern, dass ihn seine Angreifer am Sonntagabend tot sehen wollten, weil sie ihn immer wieder mit Holzstöcken auf den Kopf geschlagen hätten. Er sagte, er habe natürlich versucht, seinen Angreifern zu entkommen, sei aber wegen des unebenen Fußwegs gestolpert.

„ Dann haben sie angefangen, mich mit ihren Holzschlägern auf den Kopf zu schlagen. Ich habe versucht, meinen Kopf zu schützen, und einer von ihnen hat mich in den Mund getreten und dann wieder mehrfach auf meinen Kopf eingeschlagen “, erinnerte er sich.

Obwohl er jetzt in Sicherheit ist, erklärte der politische Aktivist, er werde eine Anzeige wegen versuchten Mordes an seinen Angreifern erstatten.

Frau Nattha “ Bow “ Mahatthana von der Wahlaktivistengruppe sagte in einem Kommentar auf Facebook, dass dies nicht das erste Mal war, dass Ja New von nicht identifizierten Männern angegriffen wurde. Sie erinnerte sich an einen Vorfall, bei dem Ja New von Männern in Militäruniform in ein Auto gezerrt wurde, als er eines Nachts den Campus Rangsit der Thammasat Universität verließ und in ein unbekanntes, bewachsenes Gebiet gebracht wurde.

Sie sagte, der Vorfall sei vom CCTV – System der Universität erfasst worden, und ein Clip der Entführung sei sofort in den sozialen Medien veröffentlicht worden. Das habe dann dazu geführt, dass seine Entführer ihn zum Glück freigelassen hätten.

Ja New machte auch Schlagzeilen, als er vor einigen Jahren mit dem Zug nach Hua Hin fuhr, um mutmaßliche Korruption beim Bau des Rajabhakti Parks zu untersuchen, einer neuen Touristenattraktion in Hun Hin, die die Armee für etwa eine Milliarden Dollar gebaut hatte.

Der Zug wurde jedoch auf dem Weg zum Ziel angehalten, und Ja New wurde damals vom Militärpersonal zum Verhör aus dem Zug eskortiert.

Frau Nattha fügte hinzu, dass Ja New einen BA in Politikwissenschaften von der Thammasat Universität erworben habe, aber viele Rechtsfälle gegen ihn anhängig sind, die es ihm erschweren, sich auf eine Stelle zu bewerben.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bangkok: Anti-Junta Aktivist Ja New wurde von 5 Unbekannten attackiert

  1. Avatar ben sagt:

    Wie ich schon mehrmals vermerkt habe – bald wird's in Thailand schlimmer als vor dem Putsch: all die Kobras, Einschüchterungen und politischen Macht-Spielchen – und wie eh und je 50/50 Thaksin / Junta: absolut keine sinnvolle Annäherung zum Wohle Thailands!

    https://www.bangkokpost.com/news/politics/1689752/abhisit-resigns-as-mp-after-democrats-back-prayut-as-pm

    https://www.bangkokpost.com/news/politics/1689204/future-forward-mps-reveal-cobra-offers

    https://www.bangkokpost.com/news/politics/1689252/democrats-vote-to-join-palang-pracharath

  2. Avatar ben sagt:

    Wie ich schon mehrmals vemerkt habe – bald wird's in Thailand schlimmer als vor dem Putsch: all die Kobras, Einschüchterungen und politischen Macht-Spielchen – und wie eh und je 50/50 Thaksin / Junta: absolut keine sinnvolle Annäherung zum Wohle Thailands!

    https://www.bangkokpost.com/news/politics/1689752/abhisit-resigns-as-mp-after-democrats-back-prayut-as-pm

    https://www.bangkokpost.com/news/politics/1689204/future-forward-mps-reveal-cobra-offers

    https://www.bangkokpost.com/news/politics/1689252/democrats-vote-to-join-palang-pracharath

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)