Mae Hong Son: Mehrere Thais schlagen einen Briten krankenhausreif

Ein 37 Jahre alter Brite wurde in Pai, in der im Norden gelegenen Provinz Mae Hong Son von drei Angestellten einer Bar verprügelt und schwer verletzt, weil er einen Streit in einer Bar zwischen einer Gruppe von Barangestellten und einem anderen ausländischen Touristen stoppen wollte. Die drei Angestellten der Bar gaben später gegenüber der Polizei an, dass der Brite ihnen im Weg gestanden habe.

Das Opfer ist der 37 Jahre alte Luke Benjamin Thornton aus England. Luke hatte bei dem Angriff durch die drei Angestellten der Bar einen Schädelbruch, eine gebrochene Nase, und zwei blutunterlaufene Augen erlitten. Außerdem blutete er beim Eintreffen der lokalen Sanitäter aus dem Mund.

Das Opfer wurde von den lokalen Rettungskräften in das Krankenhaus in Pai eingeliefert. Hier wurden seine Wunden zunächst von den Ärzten versorgt und mit mehr als 20 Stichen genäht. Später wurde er zur weiteren Behandlung von seiner thailändischen Frau in das Chiang Mai Krankenhaus in der Provinz Chiang Mai gebracht. Laut den Angaben der lokalen Presse befindet sich der schwer verletzte Mann noch immer im Krankenhaus.

Seine thailändische Frau wünscht sich, dass ihr die Medien und die sozialen Netzwerke bei der Suche nach Gerechtigkeit helfen, da ihr bereits angedroht wurde, dass die andere Partei jemanden in ihrem Inneren kenne, der ihnen bei der Strafverfolgung helfen könne.

Der Vorfall ereignete sich am 20. Mai 2019 um 2 Uhr morgens. Die Überwachungskamera der Touristenpolizei in Pai, haben den Angriff, der auf einer öffentlichen Straße vor der Pai Wittiyakarn Schule stattgefunden hat, aufgezeichnet. Die Polizei in Pai hat das Filmmaterial als Beweismittel festgehalten.

Am Anfang, als der Kampf begann, schrien und schlugen sich alle Parteien gegenseitig. Andere Bürger versuchten einzugreifen und die Parteien auseinander zu halten, aber der Kampf ging trotzdem weiter.

Die 3 Angestellten der Bar folgten dem Opfer auf die Straße und versuchten es weiter zu verletzen. In einigen Augenblicken wurden die drei Männer auch gesehen, wie sie versuchten, einen anderen Ausländer in einem roten Trägershirt zu schlagen. Der Mann in Rot bat die Männer, ihn nicht zu verletzen, also schlugen sie das Opfer erneut.

Das Opfer konnte den Schlägen und Tritten der Angreifer nicht mehr ausweichen und ging schließlich auf der Straße zu Boden. Selbst nachdem der Brite bereits schwer verletzt auf der Straße in seinem eigenen Blut lag, wurde er laut den thailändischen Medien noch über 30 Minuten lang weiter heftig verletzt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Mae Hong Son: Mehrere Thais schlagen einen Briten krankenhausreif

  1. Avatar SF sagt:

     

    Anmerkung: Es dauerte ueber 2 Minuten, diesen Beitrag zu oeffnen, Dabei bekam ich mehrmals die warnung mit dem langen Script.

    Zum Thema:

    Die unbezahlte KH-Rechnung kommt dann zu den angeblichen 300 mio TB!?

    Ich halte es fuer sehr ehrenhaft, wenn Soldaten, denen das Schwert zerbrochen war, auf diese Weise, bewaffnete Ritter im Krieg angegriffen hatten.

    Dagegen diese feigen und unbeschreiblich brutalen Angriffe auf das Leben eines Bewusstlosen, sehe ich als Schande fuer diesen "Sport" an.

    Solche Filme sollten jeweils mit entsprechenden Hinweisen, VOR den Uebertragungen und in den Pausen eingespielt werden.

    Fuer mich war das versuchter MORD!

    Vielleicht sollte man man vor Aufnahme in ein Kampfsportstudio, einen PsychoTest zur Pflicht machen!

    Die Gesellschaft und der Staat sollte sich die Frage stellen, wie soviel HASS in den Menschen sein kann!!!

    • STIN STIN sagt:

      Die unbezahlte KH-Rechnung kommt dann zu den angeblichen 300 mio TB!?

      hier könnte es sein, dass aus dem Touristen-Fond bezahlt wird. Aber nur, wenn der Brite nichts falsch gemacht hat.

      Fuer mich war das versuchter MORD!

      nein, wird in D und auch in TH als “schwere Körperverletzung” abgeurteilt.
      In D bekommt man auf so etwas meist beim ersten Mal Bewährung. In TH wohl ähnlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)