Bangkok: Thaksin erneut zu einer Haftstrafe verurteilt – 2 Jahre

Der ehemalige Premierminister Thaksin Shinawatra wurde am 6. Juni in Abwesenheit vom obersten Gerichtshof für strafrechtliche Verfolgung von Inhabern politischer Ämter wegen Fehlverhaltens in der zweistelligen und dreistelligen Lotterie zu zwei Jahren Haft verurteilt. Laut den weiteren Angaben soll das staatliche Lotterieamt durch Thaksin dabei Verluste in Höhe von 1,6 Milliarden Baht erlitten haben.

Der Oberste Gerichtshof befand Herrn Thaksin während seiner Amtszeit vor über einem Jahrzehnt für schuldig, an der illegalen Ausgabe der zwei- und dreistelligen Lotterie beteiligt gewesen zu sein.

Obwohl die illegale Lotterie einen Umsatz von mehr als 120 Milliarden Baht erzielt hatte, kam es zu operativen Verlusten von mehr als 1,6 Milliarden Baht ohne Risikomaßnahmen. Ein Teil des Verkaufsgeldes wurde nicht im Einklang mit den Zielen der staatlichen Lotteriebehörde ausgegeben oder wurde ohne detaillierte Rückerstattung ausgegeben, stellte das Gericht in seiner Urteilsbegründung fest.

Das Gericht verurteilte daher den abwesenden Thaksin nach den Artikeln 157 und 83 des Strafgesetzbuchs zu zwei Jahren Gefängnis und erließ einen Haftbefehl gegen ihn.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

51 Antworten zu Bangkok: Thaksin erneut zu einer Haftstrafe verurteilt – 2 Jahre

  1. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SFwurdebeimfarangzurechtgewiesenunddrehtdurch:      Sorry,  so geht das nicht!

    Doch. So geht es.

     

    So wie Sie beim "Farang" zurechtgewiesen wurden.

    Das können übrigens nur Sie – allein Sie – durch eine Veränderung Ihres dummen Verhaltens ändern. Solange Sie das nicht tun, müssen Sie auch mit "Gegenwind" rechnen.

  2. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    Wieder und wieder gelöscht! 

    • STIN STIN sagt:

      Wieder und wieder gelöscht!

      ja, Lügen, Verschwörungstheorien, Fakt-Verleugnungen und HF Kommentare werden
      gnadenlos gelöscht.

      Übrigens Merkel hat wieder einen Anfall gehabt – kein Gebläse hinter ihr oder ähnliches.
      Sie wäre dehydriert hat sie zugegeben. Also auch dahingehend werden Fakten-Verleugnungen ebenfalls gelöscht.

  3. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    Es gibt ja jetzt im Internet,  wo man den Barcode der Lose einscannen kann und man bekommt mitgeteilt,  ob man gewonnen hat. 

    Schöne Sache,  nur kann die lange nicht jeder anwenden. 

    Also nochmal die Frage,  was passiert mit den Gewinnen, due nicht abgeholt werden. 

    Ich schätze,  das sind bis zu einer mrd TB pro Ziehung oder 26mrd/a.

    Da STIN nichts dazu schreibt,  sondern nur löscht,  war das wohl wieder ein Treffer. 

    Mit dem von mir vorgeschlagenen System mit nur einer sechsstelligen Gewinnzahl,  wurd das erheblich niedriger ausfallen. 

    Ausserdem kommt mir die Ziegung der >170Gewinnzahlen,  sehr merkwürdig vor. 

    Wäre gerne mal bei einer Vorprüfung dabei. 

    • STIN STIN sagt:

      Also nochmal die Frage, was passiert mit den Gewinnen, due nicht abgeholt werden.

      fließen nach einiger Zeit in einen Topf für Sonderverlosungen. In D sind es 3 Jahre glaub ich, dann hat der Gewinner
      Pech gehabt.

  4. Avatar Raoul Duarte sagt:

    STIN:     du musst mit deinen Lügen und Verschwörungs-Theorien aufhören, dann werden deine Kommentare auch veröffentlicht.

    Das galt gestern und gilt selbstverständlich weiter fort.

  5. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    Das Vertriebssystem verstehe ich echt nicht. Es ist jetzt fast 21Uhr und einige Losverkäufer haben die Auslagen noch voll,  andere haben schon zu. 

    Meine Frau meint,  die könnten die Lose nicht zurück geben. 

    Ich weiß echt nicht wie sich das rechnen soll!? 

  6. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SFfühltsichdiskriminiert:     bei der BKK-Post werden meine Beiträge auch nicht veröffentlicht.

    Wer versteht das nicht? 

    Es wird – das gebe ich Ihnen hiermit sozusagen schriftlich – an Ihren "Beiträgen" liegen.

  7. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    Nachdem alle nur noch über STINs Hausmeister lachen,  fängt er wieder an zu löschen.

    Hier fehlen mehrere Beiträge. 

    Irgendwie scheint es doch STINs  Netzwerke betroffen zu machen,  bei der BKK-Post werden meine Beiträge auch nicht veröffentlicht. 

    • STIN STIN sagt:

      Irgendwie scheint es doch STINs Netzwerke betroffen zu machen,
      bei der BKK-Post werden meine Beiträge auch nicht veröffentlicht.

      du musst mit deinen Lügen und Verschwörungs-Theorien aufhören, dann werden deine Kommentare auch
      veröffentlicht.

      Aber wenn ich mir so deine Ansichten betrachte, dürfte es schwierig werden für dich.

      Fakten sind nun mal Fakten, auch wenn du die bestreitest.

  8. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SFdrehtdurch:     Direktantworten geht bei mir wieder nicht.

    Immerhin behaupten Sie nicht wieder fälschlicherweise, daß es grundsätzlich nicht gehen würde, sondern nur, daß es bei Ihnen nicht funktioniert. Jetzt dürfen Sie sich fragen, warum das so ist.

    SFdrehtdurch:     Wieso dürfen Ihre Moderatoren diese übergroßen Smileys benutzen? 

    Hat das denn ein Moderator überhaupt getan? Oder gehört auch das wieder zu Ihren kruden Verschwörungs-Theorien?

     SFdrehtdurch:     Keinem normalen Kommentator stehen die zur Verfügung.

    Jeder Kommentator kann – wenn er denn will – Smileys benutzen. Ich kann es schließlich auch – ist doch gar nicht schwer. 

    SFdrehtdurch:     Es kommt einem vor, Sie machen das um alle zu verhöhnen?! 

    Wer sollte sich denn "verhöhnt" fühlen, wenn ein Kommentator einen Smiley benutzt? Außer Ihnen vielleicht in Ihrer merkwürdigen Paranoia?

    SFdrehtdurch:     Das mit dem Kaffee war nichts …

    War ja schon allen LeserInnen klar. Aber warum kündigen Sie es dann erst "großartig" an?

    SFdrehtdurch:     Ich habe aber meinen Pass immer noch und wurde nicht festgenommen.

     Nicht traurig sein – vielleicht klappt's ja beim nächsten Besuch? Ich drücke die Daumen.

  9. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    Direktantworten geht bei mir wieder nicht.

    Wieso dürfen Ihre Moderatoren diese übergroßen Smileys benutzen? 

    Keinem normalen Kommentator stehen die zur Verfügung. Es kommt einem vor,  Sie machen das um alle zu verhöhnen?! 

    Ich dachte mir,  Sie gehen nicht darauf ein und lassen nur zumüllen.  Für TH steht viel auf dem Spiel! 

     

    SFdasistmeinemeinung sagt:
    28. Juni 2019 um 8:33 am
    Anhang 

    https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1702616/govt-needs-more-than-luck-with-new-lottery-plan

    Eigentlich nicht, zumindest nicht ohne Selbstbedienung und Betrug!

    Ich kenne die vollstaendigen NEUEN Regeln nicht und nicht die Absichten fuer die neue Lottery!

    Der Staat hat eigentlich schon eine 2- + 3-stellige Lotterie, nur ist der Lospreis sehr hoch und die Gewinnquoten foerdern den Kauf der illegalen Lotterie!!!

    Ich werde heute Mittag bei einem Kaffee mehr dazu schreiben!

    Wenn der Kommentar nicht geloescht wird!

    Das mit dem Kaffee war nichts,  habe mich bis eben bei der Immi verführen lassen. 

    Ich habe aber meinen Pass immer noch und wurde nicht festgenommen. 

    @ STIN ich bleibe bei meiner Aussage,  es gibt eine ausserdienstliche Schulung für Korruption in TH. 

    Ansonsten denke ich,  wenn die staatliche Lotterie,  Marktanteile gewinnt,  geht Ihrem Netzwerk viel verloren!???

     

    • Avatar Raoul Duarte sagt:

      SFdrehtdurch:     Direktantworten geht bei mir wieder nicht.

      Doch – selbstverständlich kann man direkt auf einen Beitrag antworten (solange nicht schon jemand anderes einen Beitrag geschrieben und eingestellt hat). Wie man hieran sieht.

      Immerhin behaupten Sie nicht wieder fälschlicherweise, daß es grundsätzlich nicht gehen würde, sondern nur, daß es bei Ihnen nicht funktioniert. Jetzt dürfen Sie sich fragen, warum das so ist.

      Ich gebe Ihnen einen kleinen (altbekannten) Hinweis:

      Lassen Sie Ihr Equipment mit einem Original-Programm (!!) nach den vielen Viren scannen und schmeißen Sie die Schadsoftware von den Geräten (oder noch besser: Kaufen Sie sich gleich etwas Neues und pflegen Sie das von Anfang an).

      Dann klappt’s in Zukunft auch ohne nervendes Jammern.

    • STIN STIN sagt:

      Direktantworten geht bei mir wieder nicht.

      Wieso dürfen Ihre Moderatoren diese übergroßen Smileys benutzen?

      Keinem normalen Kommentator stehen die zur Verfügung. Es kommt einem vor, Sie machen das um alle zu verhöhnen?!

      wie schon erklärt, das können alle benutzen.
      Einfach diesen Link eingeben – ist ein externer Smiley

      https://s.w.org/images/core/emoji/12.0.0-1/svg/1f642.svg

      Ansonsten denke ich, wenn die staatliche Lotterie, Marktanteile gewinnt, geht Ihrem Netzwerk viel verloren!???

      nein.

  10. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SFkündigtneueverschwörungstheoriean:     Ich werde heute Mittag bei einem Kaffee mehr dazu schreiben!

     

     

    Wo gibt's denn derzeit herabgesetzten "Kaffee"? Nicht in unüberlegte Ausgaben stürzen. Aber wir sind schon jetzt gespannt auf Ihre “Neuigkeiten”. Mit ohne ohne Coffein.

  11. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    https://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/1702616/govt-needs-more-than-luck-with-new-lottery-plan

    Eigentlich nicht, zumindest nicht ohne Selbstbedienung und Betrug!

    Ich kenne die vollstaendigen NEUEN Regeln nicht und nicht die Absichten fuer die neue Lottery!

    Der Staat hat eigentlich schon eine 2- + 3-stellige Lotterie, nur ist der Lospreis sehr hoch und die Gewinnquoten foerdern den Kauf der illegalen Lotterie!!!

    Ich werde heute Mittag bei einem Kaffee mehr dazu schreiben!

    Wenn der Kommentar nicht geloescht wird!

  12. Avatar Raoul Duarte sagt:

    STIN:     das war die Erklärung von der Chef-Forensikerin Frau Dr. Pornthip

    … die jetzt als Senatorin von den rechtsrechten VertreterInnen von FFP und PT-"Partei" angegriffen wird, weil ihre Haarfarbe bei der Abstimmung über den neuen zivilen Premier angeblich "unangemessen" gewesen sei.

    Man sieht auch an diesem Beispiel sehr schön, wie unaufrichtig sich die von Thaksin aus dem Ausland geführten Alt- und Neu-"Parlamentarier" in der Öffentlichkeit  darstellen – kein Wunder, daß es nach kürzester Zeit schon fast 75% sind, die beim letzten NIDA-Poll Thanathorn und seinen FF-Parteigängern Unglaubwürdigkeit attestierten.

    Und das ist ja auch gut und richtig so.

  13. Avatar berndgrimm sagt:

    Anhang

    STIN sagt:

    12. Juni 2019 um 3:14 pm

    Waehrend dieser Militaerdiktatur ist ueberhaupt nichts geschehen um die

    Verfahren gegen Thaksin vor der Verjaehrung zu einem Ende zu

    bringen oder den Reisbetrug waehrend der Yingluck Regierung

    aufzuklaeren.

    vermutlich verwechselst du hier was.

    Bei beiden wurde die Aufklärung/Ermittlung schon abgeschlossen und tw. auch schon abgeurteilt.
    Lediglich bei der Inhaftierung der beiden tut sich nix und wird sich auch nix tun.
    Die sind alle froh, dass die beiden weg sind und nicht in TH als Märtyrer hoch gepuscht werden.

    Das Verfahren wurde nicht zu Ende gebracht weil offensichtlich

    auch Mitglieder des Militaerregimes oder der Auftraggeber

    daran beteiligt waren.

    Thaksins Verfahren sind nun beide zu Ende – rechtskräftig. Bei Yingluck wohl auch – wurde zu 5 Jahren Haft verurteilt.
    Einspruch ist bei Flucht nicht möglich. Also auch rechtskräftig.

    Es ist auch Unsinn zu behaupten irgendjemand wuerde Thaksin

    wegen der 3000 Toten nach Den Haag bringen wollen.

    nein, aktuell nicht geplant. Müsste aber….

    Der Krieg gegen Drogen wurde auch vom Militaer mitgemacht

    und offensichtlich weiss man genug voneinander dass

    garnix ausser Propaganda gemacht wird.

    jein – die waren zwar mit beteiligt, aber nicht beim morden – dass war nur die Nintarat-Truppe.
    Schwarz gekleidet, vermummt, keine Namens- Rangzeichen usw.

    Ein Offizier von der normalen Drogen-Polizei, der angeschossen in Rente musste – erzählte mir von den
    Einsätzen.

    Die Sonder-Truppe stürmte und stoppt ein Fahrzeug, Tür auf und puff puff waren die beiden Männer tot – keine Fragen, nix.
    Danach zogen die Vermummten ab und mein Bekannter mit seiner Truppe machte dann den Rest, Identifzierung usw.

    So lief das ab.

    Nur die müssten angeklagt werden, keine Militärs – denen traute man wohl nicht. Die waren also bei den
    Erschiessungen nicht anwesend.

    Ich habe mehrmals geschrieben dass Prayuth und sein Chef Prawit

    ueberhaupt keinen Grund haben sich moralisch ueber Thaksin zu stellen.

    machen die auch nicht wirklich – nur offiziell.

    Es kämpfen hier 2 Eliten gegeneinander und die alte, traditionelle Elite hat halt das Glück, das Militär auf ihrer Seite zu haben,
    sind also schlagkräftiger, die Monarchie auch noch darüber.

    Die neue Elite, repräsentiert von Thaksin, hat verloren und wird nun radikal ausgelöscht, inkl. Thanathorn – der zur neuen Elite gehört.

     

    Also zunaechst mal gab es gegen Thaksin nicht 2 sondern 10 Verfahren

    Die 2 die angeblich  zuende gebracht wurden waren die uninteressantesten

    wo nicht mit Gegenwehr zu rechnen war.

    Die anderen werden wohl wegen der Beteiligung von Nicht Thaksinisten

    ihrer Verjaehrung weiter entgegengehen.

    Dass die Militaers am Krieg gegen Drogen nicht beteiligt waren ist wohl nur STINs

    Meinung. Ja, ich gebe es zu, ich habe keine Man in Black Thaksins gesehen.

    Deshalb muessen sie wohl STINs Realitaet sein.

    STINs alte und neue Eliten kann ich auch nicht nachvollziehen.

    Ich habe hier bisher nur alte Eliten getroffen.

    Niemand, auch Thaksins Nitiratten nicht hat sich als neue Eliten bezeichnet.

    Und Thanathorn wird sicherlich nicht deshalb verfolgt weil er sich

    als Thailands neue Elite bezeichnet sondern weil er bei der Wahl soviele Stimmen

    trotz umfassendem Wahlbetrugs erreicht hat.

    Uebrigens:

    Als ich eben die BP oeffnete musste ich mir erst ein 3 Minuten Werbevideo

    der neuen "Regierung" ansehen wo mir erklaert wurde dass obwohl die neue Re

    gierung mit 500 zu 244 Stimmen gewaehlt wurde sie im Parlament nur mit

    256 zu 244  fuehrete und ihre Regierung deshalb sehr schwierig waere.

    Ich konnte trotzdem nich lachen. Armes Reiches Thailand.

    • STIN STIN sagt:

      Also zunaechst mal gab es gegen Thaksin nicht 2 sondern 10 Verfahren

      Die 2 die angeblich zuende gebracht wurden waren die uninteressantesten

      wo nicht mit Gegenwehr zu rechnen war.

      richtig, ich war beim zählen sogar schon mal über 10 Fälle.
      Aber 2 sind nun wohl rechtskräftig abgeschlossen.

      Dass die Militaers am Krieg gegen Drogen nicht beteiligt waren ist wohl nur STINs

      Meinung. Ja, ich gebe es zu, ich habe keine Man in Black Thaksins gesehen.

      nein, das war die Erklärung von der Chef-Forensikerin Frau Dr. Pornthip – die ebenfalls nur diese Kommando-Truppe
      beschuldigte. Militär war bei den Erschiessungen nicht dabei – immer nur schwarz gekleidete, vermummte Elite-Truppen.
      Thaksin war ein Polizei-Offizier und hat heute noch viele Polizei-Offiziere auf seiner Seite.
      Er war aber kein allzu guter Freund des Militärs, hatte denen nie vertraut – daher beschuldigt auch kaum einer
      das Militär – soweit ich informiert bin, auch Amnesty Intern. nicht.

      STINs alte und neue Eliten kann ich auch nicht nachvollziehen.

      Ich habe hier bisher nur alte Eliten getroffen.

      nein, du kennst auch einige von den neuen Eliten, die mit Thaksin gross wurden. Sind auch 5 Familien, wie auch bei den alten
      Eliten. Thaksin hat sich mit denen überworfen, warum auch immer – und er ist der quais Chef der neuen Elite-Familien.
      Wongsuwat-Clan gehört noch dazu, heute wohl auch die Thanathorn-Familie.

      Niemand, auch Thaksins Nitiratten nicht hat sich als neue Eliten bezeichnet.

      nein, er hat sich auch nie als Adeliger bezeichnet, weil er immer vorgab, ein Politiker des Volkes zu sein.
      Seine Grossmutter ist eine Prinzessin – Princess Chanthip na Chiangmai.

  14. Avatar Wolf5 sagt:

    Die neue „Regierung“ ist noch nicht einmal im Amt und schon prophezeit dieser hirnlose Troll RD unter Berufung auf die BP seinem Lieblingsdiktator, dem Generalissimo Prayut, eine Regierungszeit bis 2027.
    Gleichzeitig nutzt dieser Schwachmatt auch in seinem Beitrag erneut die Gelegenheit (wie schon in fast allen anderen Beiträgen)auf Thaksin und andere User zu schimpfen.
    Lassen wir ihn, denn er kann nicht anders.

    Zum Glück sieht die Mehrheit der Thailänder die Zukunft dieser „frei gewählten Regierung“ doch in einem anderen Licht.

    Eine Umfrage zeigt, dass die Mehrheit der befragten Bürger an der Legitimität des Premierministers und der Koalitionsregierung zweifelt.
    Als die aussichtsreichen politischen Partner noch vor der Bildung einer Koalitionsregierung über die Kabinettsbestände und die Sitze stritten, gab eine überwältigende Anzahl von Befragten kürzlich an, dass sie die gesamte Übung als mehr von dem persönlichem – und nicht von nationalem Interesse bestimmt sehen.
    Mehr als 89 Prozent der Umfrageteilnehmer betrachteten die aktuellen Überlegungen zur Regierungsbildung zwischen den Koalitionspartnern nur als eine Frage der Aufteilung des Kuchens unter sich selber.
    Dabei möchte natürlich jede Partei die besten Ministerien mit ihren eigenen Leuten besetzen.
    http://thailandtip.info/2019/06/10/laut-einer-umfrage-sind-die-thais-von-den-selbstsuechtigen-politikern-enttaeuscht/

    Laut Suan Dusit Poll ist die Mehrheit der Befragten Bürger nicht einverstanden, dass die Partei der Demokraten und der Bhumjaithai der Regierung unter Führung der Palang Pracharath Partei (PPRP) beitritt.
    Die Mehrheit der Befragten Bürger glaubt, dass die Koalition die vierjährige Amtszeit nicht überleben wird.

    Auf die Frage, ob die neue Regierung ihrer Meinung nach ihre vierjährige Amtszeit abschließen wird:
    • glaubte eine große Mehrheit 73,65 % dass dies nicht möglich sein würde.
    http://thailandtip.info/2019/06/09/laut-einer-umfrage-glaubt-die-mehrheit-der-thais-nicht-dass-die-regierung-die-4-jaehrige-amtszeit-uebersteht/

    Wie werden ja wahrscheinlich gemeinsam erleben dürfen, wie sich diese Farce weiter entwickelt.
    Und da die Militärjunta unter Prayut, welche trotz der absoluten Macht und des § 44 bereits kaum Erfolge aufweisen kann, ist es wahrscheinlich nur wieder eine Frage der Zeit, das Prayut als „Zivilist“ scheitert und sich das Militär von diesem Generalissimo verabschiedet und ihn in die Wüste schickt.

  15. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Es war, ist und bleibt richtig, den flüchtigen Kriminellen mit leicht zu beweisenden "kleineren" Vergehen und Verbrechen außer Landes zu halten. Parlamentarisch wird er mit seinen Stellvertreter-"Parteien" ja längst nichts mehr ausrichten können.

    Der von den gesetzlichen Vorgaben geregelte Zeitablauf dürfte auch für unsere ewiggestrigen Thaksin-Anhänger interessant sein:

    a) endgültige Kabinetts-Bildung unter Vorsitz des zivilen PM Prayuth

    b) Vereidigung vor Seiner Majestät, König Maha Vajiralongkorn 

    c) Amts-Niederlegung der derzeitig noch amtierenden Regierung

    Erst dann endet die zusätzliche Macht des Premiers durch den Artikel 44.

    Und dann fängt der so vollmundig angekündigte "Kampf" der Opposition aus PT-"Partei" und Future Forward im Parlament ja erst an.

    Sämtliche wichtigen Weichen sind sowieso schon gestellt und neu hinzukommende Regelungen können kaum abgeschmettert werden, da für diese Fälle ja eine Abstimmung inkl. der Senatoren angesetzt werden kann.

    Das von Thaksin wohl anvisierte Mittel der Mißtrauensanträge gegen den Premierminister, aif das die bildungsfernen User dieses Blogs derzeit ihre Hoffnungen auf Wiedereinführung einer Kleptokraten-"Regierung" setzen, wird nicht viel ausrichten können, da es laut Verfassung auf einmal pro Jahr beschränkt ist.

    So darf davon ausgegangen werden, daß sich die Vorhersage der BP-Analysten, daß Prayuth wohl bis 2027 die Geschicke Thailands lenken wird, bewahrheiten könnte. Und der flüchtige Kriminelle wäre dann mindestens 77 Jahre alt – wenn er überhaupt noch lebt.

  16. Avatar berndgrimm sagt:

    Anhang

    Waehrend dieser Militaerdiktatur ist ueberhaupt nichts geschehen um die

    Verfahren gegen Thaksin vor der Verjaehrung zu einem Ende zu

    bringen  oder den Reisbetrug waehrend der Yingluck Regierung

    aufzuklaeren.

    Yingluck wurde offensichtlich nach einem Treffen Prawits mit Thaksin

    gefluechtet.

    Das Verfahren wurde nicht zu Ende gebracht weil offensichtlich

    auch Mitglieder des Militaerregimes oder der Auftraggeber

    daran beteiligt waren.

    Es fiel mir auf dass irgendwelche Nebenklagen gegen Thaksin immer

    dann in die Medien gebracht wurden wenn diese Militaerdiktatur

    wieder mal einen Bock geschossen hatte und davon abgelenkt

    werden musste.

    Es ist auch Unsinn zu behaupten irgendjemand wuerde Thaksin

    wegen der 3000 Toten nach Den Haag bringen wollen.

    Der Krieg gegen Drogen wurde auch vom Militaer mitgemacht

    und offensichtlich weiss man genug voneinander dass

    garnix ausser Propaganda gemacht wird.

    Ich moechte nochmals darauf hinweisen dass Prayuth nicht nur den angeblichen

    Wirtschatszar Somkid sondern durch ihn auch viele ehemalige PPP,TRT und Pheua Thai

    Fuehrungsleute von Thaksin abkaufte und so die vormals Boesen zu Guten machte.

    Ich habe mehrmals geschrieben dass Prayuth und sein Chef Prawit

    ueberhaupt keinen Grund haben sich moralisch ueber Thaksin zu stellen.

    Wenn sie sich nicht selber vorher immunisiert haetten und wenn sie nicht

    mittels Wahlbetrug an der Macht geblieben waeren

    gaebe es gegen sie mindestens genausoviele Anklagen wie gegen Thaksin.

    Und nicht zu vergessen die absolut parteiische Justiz im heutigen Thailand

    wuerde auch hier fuer eine Verschleppung der Verfahren sorgen.

     

    • STIN STIN sagt:

      Waehrend dieser Militaerdiktatur ist ueberhaupt nichts geschehen um die

      Verfahren gegen Thaksin vor der Verjaehrung zu einem Ende zu

      bringen oder den Reisbetrug waehrend der Yingluck Regierung

      aufzuklaeren.

      vermutlich verwechselst du hier was.

      Bei beiden wurde die Aufklärung/Ermittlung schon abgeschlossen und tw. auch schon abgeurteilt.
      Lediglich bei der Inhaftierung der beiden tut sich nix und wird sich auch nix tun.
      Die sind alle froh, dass die beiden weg sind und nicht in TH als Märtyrer hoch gepuscht werden.

      Das Verfahren wurde nicht zu Ende gebracht weil offensichtlich

      auch Mitglieder des Militaerregimes oder der Auftraggeber

      daran beteiligt waren.

      Thaksins Verfahren sind nun beide zu Ende – rechtskräftig. Bei Yingluck wohl auch – wurde zu 5 Jahren Haft verurteilt.
      Einspruch ist bei Flucht nicht möglich. Also auch rechtskräftig.

      Es ist auch Unsinn zu behaupten irgendjemand wuerde Thaksin

      wegen der 3000 Toten nach Den Haag bringen wollen.

      nein, aktuell nicht geplant. Müsste aber….

      Der Krieg gegen Drogen wurde auch vom Militaer mitgemacht

      und offensichtlich weiss man genug voneinander dass

      garnix ausser Propaganda gemacht wird.

      jein – die waren zwar mit beteiligt, aber nicht beim morden – dass war nur die Nintarat-Truppe.
      Schwarz gekleidet, vermummt, keine Namens- Rangzeichen usw.

      Ein Offizier von der normalen Drogen-Polizei, der angeschossen in Rente musste – erzählte mir von den
      Einsätzen.

      Die Sonder-Truppe stürmte und stoppt ein Fahrzeug, Tür auf und puff puff waren die beiden Männer tot – keine Fragen, nix.
      Danach zogen die Vermummten ab und mein Bekannter mit seiner Truppe machte dann den Rest, Identifzierung usw.

      So lief das ab.

      Nur die müssten angeklagt werden, keine Militärs – denen traute man wohl nicht. Die waren also bei den
      Erschiessungen nicht anwesend.

      Ich habe mehrmals geschrieben dass Prayuth und sein Chef Prawit

      ueberhaupt keinen Grund haben sich moralisch ueber Thaksin zu stellen.

      machen die auch nicht wirklich – nur offiziell.

      Es kämpfen hier 2 Eliten gegeneinander und die alte, traditionelle Elite hat halt das Glück, das Militär auf ihrer Seite zu haben,
      sind also schlagkräftiger, die Monarchie auch noch darüber.

      Die neue Elite, repräsentiert von Thaksin, hat verloren und wird nun radikal ausgelöscht, inkl. Thanathorn – der zur neuen Elite gehört.

  17. Avatar Raoul Duarte sagt:

    STIN:     ich sehe keine Fake-News, Lügen bei RD, auch wenn ich nicht alle seine Ansichten teile – aber das sollte man auch nicht müssen.

    Natürlich nicht. 

    Dementsprechend kann und konnte auch niemand entsprechende Fakes-News oder sonstige Lügen benennen oder gar nachweisen.

    Einen solchen "Wahrheits-Anspruch" erheben – trotz aller Nachweise ihrer tumben Verschwörungs-Theorien, unhaltbaren Fakes und allzu plumpen Lügen – nur die ewiggestrigen (nur angeblich "linken") und bildungsfernen User, die wider jede Logik und völlig ohne Not den menschenverachtenden Flüchtling und seine kriminelle (Familien-)Clique weiterhin verteidigen.

    Aber sie "sterben" ja glücklicherweise ganz von alleine aus. Demnach sollte man sie in ihrer rechtsrechten Ecke lassen, wo sie ihre sich rapide wachsende Demenz pflegen können, die sich vor allem daran zeigt, daß sie ausschließlich rückwärtsgewandt "denken" und jede aktuelle Entwicklung ausblenden.

    Ein Antworten auf ihre kruden Anwürfe erübrigt sich also.

  18. Avatar Raoul Duarte sagt:

    STIN:     ich sehe keine Fake-News, Lügen bei RD, auch wenn ich nicht alle seine Ansichten teile – aber das sollte man auch nicht müssen.

    Natürlich nicht. 

    Dementsprechend kann und konnte auch niemand entsprechende Fakes-News oder sonstige Lügen benennen oder gar nachweisen.

    Einen solchen "Wahrheits-Anspruch" erheben – trotz aller Nachweise ihrer tumben Verschwörungs-Theorien, unhaltbaren Fakes und allzu plumpen Lügen – nur die ewiggestrigen (nur angeblich "linken") und bildungsfernen User, die wider jede Logik und völlig ohne Not den menschenverachtenden Flüchtling und seine kriminelle (Familien-)Clique weiterhin verteidigen.

    Aber sie "sterben" ja glücklicherweise ganz von alleine aus. Demnach sollte man sie in ihrer rechtsrechten Ecke lassen, wo sie ihre sich rapide wachsende Demenz pflegen können, die sich vor allem daran zeigt, daß sie ausschließlich rückwärtsgewand "denken" und jede aktuelle Entwicklung ausblenden.

    Ein Antworten auf ihre kruden Anwürfe erübrigt sich also.

  19. Avatar Wolf5 sagt:

    Und erneut bestätigt stin, was ich bereits mehrfach ausgeführt hatte.
    Er und sein Bruder im Geiste, dieser Troll RD, sind die einzigen Verteidiger „wahrer rechter„ Gesinnung, welche alle Anderen, die nicht ihren Auffassungen folgen, als extreme Linke bzw. Verteidiger Thaksin´s beschimpfen.

    Erstaunlich in diesem Zusammenhang ist jedoch die Tatsache, dass fast alle anderen User, welche sich in diesem Forum tummeln, die Auffassung vertreten, dass dieser Troll RD ein verdammter Lügner, Hetzer und Brunnenvergifter ist, dessen einzige Mission darin besteht, andere User zu beleidigen und er seine rechte Hetze loszuwerden.

    Selbst ben (als dessen Fan ich nicht unbedingt gelte) hat zwischenzeitlich diesen Troll RD als das erkannt, was er ist, nämlich:
    „ Liebster VIP Nazi RD, Deine Verdrehungen werden immer obstruser!
    Es war doch längere Zeit ganz friedlich ohne Deine ‘AfD/Nazi’ Kommentare und persönlichen Angriffen! “

    Ich hatte in einem früheren Beitrag bereits als Beispiel für die unhaltbaren und verworrenen Argumentationen dieses Troll RD einen Artikel der FAZ zitiert, wo dieser Troll RD für fast 75% der Kommentare verantwortlich zeichnete.
    Und welch Wunder, fast alle User, welche sich an der Diskussion beteiligten, sahen in diesem Troll RD das, was er ist, nämlich ein rechtsextremer Brunnenvergifter.

    Lieber stin, du solltest nochmals darüber nachdenken – auf solche „Freunde“ kann man problemlos verzichten und sollte sich andernfalls auch nicht darüber wundern, dass man ansonsten in die rechte Ecke gestellt wird.

  20. Avatar Wolf5 sagt:

    Es ist bekannt, dass stin sich in vielen Aussagen dieses Troll RD wiederfindet.

    Was ich bisher jedoch nicht wußte, ist, dass stin nicht richtig lesen kann oder zwischenzeitlich ebenfalls, wie dieser Troll RD, das Denken abgeschaltet hat.

    So sagte ich: „Troll RD hat sich vieles von den Methoden der AfD abgeschaut“, was nicht gleichbedeutend ist,

    wie Stin meint: „ups, nun ist RD auch schon fast bei der AfD – mein lieber Schwan.“

    sondern einfach nur sachlich darstellt, dass dieser Troll RD mit seinen Lügen, Fake-News, Hetze sowie einer ungezügelten Polemik gegen Andere sich genau so aufführt, wie diese Leute von der AfD.
    Dadurch ergeben sich die vielen Gemeinsamkeiten.

    • STIN STIN sagt:

      Es ist bekannt, dass stin sich in vielen Aussagen dieses Troll RD wiederfindet.

      ja, einige seiner Aussagen decken sich in der Tat mit meiner Ansicht.

      So sagte ich: „Troll RD hat sich vieles von den Methoden der AfD abgeschaut“, was nicht gleichbedeutend ist,

      dazu kennt man dich ja mittlerweile – alles was nicht total links steht, ist rechts und schon AfD-verdächtig.
      Leider spaltet das die Gesellschaft, weil kaum noch Kritik an Asylpolitik möglich ist, ohne nicht ins rechte Eck
      gedrängt zu werden.

      Aber egal, man sollte sich dazu nicht einschüchtern lassen und einfach aufzeigen, was man darüber denkt.

      sondern einfach nur sachlich darstellt, dass dieser Troll RD mit seinen Lügen, Fake-News, Hetze sowie einer ungezügelten Polemik gegen Andere sich genau so aufführt, wie diese Leute von der AfD.
      Dadurch ergeben sich die vielen Gemeinsamkeiten.

      ich sehe keine Fake-News, Lügen bei RD, auch wenn ich nicht alle seine Ansichten teile – aber das sollte man auch nicht müssen.

  21. Avatar Raoul Duarte sagt:

    STIN:     Er [ Thaksin ] müsste aber vor Gericht kommen […]
    Bis dahin ist Thaksin aber wohl selbst gestorben.

    Richtig.

    Und zwar durch einen natürlichen Tod – selbst nach einer Verurteilung wegen seiner zahlreichen Verbrechen und Vergehen durch ein thailändisches (oder besser ein internationales) Gericht würde er selbstverständlich nicht hingerichtet werden.

    Solche barbarischen politischen Morde wünschen sich nur unsere ewiggestrigen Möchtegern-"Menschenrechtler" – sie fordern allen Ernstes ein eklatantes Unrecht, was sehr schön aufzeigt, wes Geistes Kind diese Leute sind.

    Jeder outet sich halt als das, was er in seinen Verschwörungs-Theorien und Fake-News zu transportieren versucht. Also besser rechtsrechts liegenlassen, diese Unpersonen.

    Grundgütiger.

  22. Avatar Wolf5 sagt:

    Nur noch ein kleiner Nachtrag in Sachen Meinungsfreiheit und Justiz in Thailand am Beispiel des langjährigen Majestätshäftlings Siraphop Kornaroot.

    „Die anhaltende willkürliche Inhaftierung und der Militärprozess gegen Siraphop Kornaroot sind Zeugnisse der schweren Menschenrechtsverletzungen, die während der fünfjährigen Militärherrschaft in Thailand begangen wurden. Die neu gewählte Regierung muss das Erbe des Missbrauchs durch die Junta brechen, umgehend alle Majestätshäftlinge freilassen und die Militärprozesse gegen Zivilisten beenden “, sagte FIDH-Generalsekretärin Debbie Stothard.

    Und weiter:

    Siraphop ist der achte Majestätsinsasse, dessen Freiheitsentzug seit August 2012 von der WGAD als „willkürlich“ eingestuft wurde.
    Seit dem Putsch wurden mindestens 127 Personen wegen Verstoßes gegen Artikel 112 festgenommen.
    Siebenundfünfzig von ihnen zu Freiheitsstrafen von bis zu 35 Jahren verurteilt.“

    https://prachatai.com/english/node/8086

    Aber dieser hirngeschädigte Troll RD meint ja, es sei alles rechtens in Thailand und verteidigt mit Vehemenz seine geliebte Militärjunta (jetzt also „Zivilregierung“) und deren Generalissimo.
    Troll RD hat sich vieles von den Methoden der AfD abgeschaut und bezeichnet deshalb jede Kritik an diesem Unrechtssystem als angebliche Werbung für Thaksin, auch um von seiner eigenen Blödheit abzulenken.
    Leider hat er in diesem Forum (und nicht nur hier) Gesinnungsgenossen.
    Wie heißt es so schön: „Die Dummheit stirbt eben nie aus“.

    • STIN STIN sagt:

      roll RD hat sich vieles von den Methoden der AfD abgeschaut und bezeichnet deshalb jede Kritik an diesem Unrechtssystem als angebliche Werbung für Thaksin, auch um von seiner eigenen Blödheit abzulenken.

      ups, nun ist RD auch schon fast bei der AfD – mein lieber Schwan. 🙂

  23. Avatar Raoul Duarte sagt:

    STIN:     Selten so einen Thaksin-Liebhaber gesehen.

    Ich darf ergänzen:

    … einen so verbohrten und alle Tatsachen verleugnenden Thaksinisten.

    Ein ewiggestriger, menschenverachtender und beratungsresistenter Schwurbler halt.

    Einfach in seiner rechten Ecke liegenlassen. Dort kann er seine obstrusen Verschwörungs-Theorien pflegen und mit weiteren Fake-News zu untermauern versuchen.

    Eine angeblich "linke" Lachnummer halt. Nicht drum kümmern.

  24. Avatar Wolf5 sagt:

    Wollen wir das stin-Geschreibsel zum Abschluß bringen, da weitere Diskussionen sinnlos sind.

    Nur soviel:
    Wenn man auf Mängel stin´s bei der rechtlichen Interpretation hinweist, ist man sogleich ein Thaksin-Liebhaber.

    1. Als semi-Jurist sollte selbst stin wissen, dass für jeden gilt: Im Zweifel für den Angeklagten.
    Und solange Thaksin nicht von einem ordentlichen Gericht (und nicht die in Thailand üblichen Gerichte, welche ihre Urteile im Sinne der Eliten und des Militärs fällen) verurteilt wurde, gilt auch für ihn die Unschuldsvermutung.
    Wäre es anders, hätte man auch die Urteile des Volksgerichtshofes in Deutschland oder die Moskauer Prozesse akzeptieren müssen.
    So sieht es auch die internationale Gemeinschaft und bewertet deshalb diese Urteile zumeist als politisch motiviert.
    Hat also nichts mit Sympathie oder Anti- Sympathie für Thaksin zu tun.

    2. Zu Den Haag ist jedes Wort mehr zuviel, da du lieber deinen Wünschen nachhängst, als die tatsächlichen Gegebenheiten anzuerkennen.

    3. Du hattest wahrscheinlich zuvor den Link zu Thaksins Problematik mit seinem einjährigen Aufenthaltsrecht bewußt nicht eingestellt.
    Zu den Fakten:
    „ Ende Dezember 2008 bekam Thaksin in Bonn eine Aufenthaltsgenehmigung für ein Jahr, doch als die deutsche Bundesregierung davon erfuhr, wurde ihm der Titel wieder entzogen.
    Die so erteilte Genehmigung führte offenbar zu Irritationen zwischen Thailand (Regierung Abhisit) und Deutschland.
    Das Auswärtige Amt erklärte gegenüber der Bonner Ausländerbehörde, der fehlende Eintrag im Ausländerzentralregister sei ein „redaktionelles Versehen“ gewesen.
    Der Eintrag in das Ausländerregister wurde nun mit der Begründung nachgeholt, der Aufenthalt Thaksins schade den außenpolitischen Interessen der Bundesrepublik Deutschland. Daraufhin sei die Aufenthaltsgenehmigung Ende Mai widerrufen worden.
    Thaksin sei einer Aufforderung der Behörde, das Land zu verlassen, gefolgt.
    Er mußte also nicht flüchten (wie es unser stin sehr blumig darstellt), sondern ist normal (wenn auch etwas früher als gedacht) aus Deutschland abgereist.
    Mittlerweile besitzt er einen Diplomatenpass von Nicaragua sowie einen Pass von Montenegro, wo der ehemalige Premier ankündigte, die Adria-Insel Sveti Nikola zu erwerben, um auf ihr ein Hotel zu errichten.
    Mit diesen beiden Pässen kann sich Thaksin problemlos (auch in Europa) bewegen, ohne befürchten zu müssen, verhaftet zu werden.
    Seit Ende 2008 hat Thaksin seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Golf-Emirat Dubai, das kein Auslieferungsabkommen mit Thailand hat.“

    Ein hoher Beamter des Außenministeriums hatte im April 2009 in Dubai über die Auslieferung des gestürzten Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra verhandelt.
    Gleichzeitig hatten mehrere Senatoren, Armeeoffiziere und Geschäftsleute aus Thailand auf die Ergreifung von Thaksin Shinwatra eine Belohnung von einer Million Baht ausgesetzt.
    Ihre Begründung: Der Politiker habe die Monarchie verleumdet.
    Und was hat es genutzt: nichts!

    • STIN STIN sagt:

      1. Als semi-Jurist sollte selbst stin wissen, dass für jeden gilt: Im Zweifel für den Angeklagten.
      Und solange Thaksin nicht von einem ordentlichen Gericht (und nicht die in Thailand üblichen Gerichte, welche ihre Urteile im Sinne der Eliten und des Militärs fällen) verurteilt wurde, gilt auch für ihn die Unschuldsvermutung.

      das ist richtig, daher auch noch kein Urteil.
      Ich habe nur eben eine Anklage – egal wo, goutiert. Auch eine Anklage in TH wäre möglich, ähnlich wie in
      Kambodscha – aber ob man da ein eigenes Tribunal aufbauen wird, wegen “nur” 2500 Morde, eher nicht.

      Er müsste aber vor Gericht kommen und dass er nicht vor Gericht kommt, ist noch nicht sicher.
      Aber dazu müsste es erst zur Demokratie reichen und dann kann man solche Fälle nacheinander aufarbeiten.
      Bis dahin ist Thaksin aber wohl selbst gestorben.

      So sieht es auch die internationale Gemeinschaft und bewertet
      deshalb diese Urteile zumeist als politisch motiviert.

      richtig – daher mein Wunsch, ihn wegen Massenmord anzuklagen.
      Das wäre mit Unterstützung der UN und Amnesty dann sicher nicht mehr politisch motiviert.

      2. Zu Den Haag ist jedes Wort mehr zuviel, da du lieber deinen
      Wünschen nachhängst, als die tatsächlichen Gegebenheiten anzuerkennen.

      hierzu einfach die Überlegungen bei Syrien lesen, da steht dann meist alles drin,
      was möglich ist. Es ist möglich, nur recht kompliziert.
      TH wird auch die UN nun nicht attackieren, dass wird also mit dem IStGH nix.
      Weiss das schon selbst – sind nur Wünsche.

    • STIN STIN sagt:

      Ihre Begründung: Der Politiker habe die Monarchie verleumdet.
      Und was hat es genutzt: nichts!

      wenn sie ihn wirklich haben wollten. Glaub ich gar nicht.
      Ich glaub ja auch, dass sie Yingluck selbst hinaus begleitet haben.
      Löst viele Probleme im Lande.

  25. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SFblubbertwiedernurdummeszeugs:    … fast eine halbe Stunde nicht erreichbar und mein letzter Beitrag ist auch wieder verschwunden …

    Niemanden interessiert hier Ihr technisches Unvermögen.

    Neue Geräte, mit Original-Virenschutz bestückt, würden helfen. Wenn Ihnen das zu aufwendig oder gar zu teuer ist, haben Sie halt die Auswirkungen Ihres verseuchten Equipments zu ertragen.

    Aber doch bitte nicht ständig über Ihr Versäumnis jammern. Ist ja unerträglich.

  26. Avatar Wolf5 sagt:

    Wie nicht anders zu erwarten, verbreitet stin wieder sein übliches Blabla.

    1. so hat stin´s Geschwafel, Thaksin vor dem internationalen Gerichtshof in den Haag zu bringen, weder Hand noch Fuß.
    Lese einfach mal die Bedingungen für eine Klageeinreichung in Den Haag.
    Dann wüßtest auch du, dass deine Ausführungen nicht den geringsten Bezug zur Realität haben und deshalb immer ein Wunschtraum bleiben werden.

    2. Was von der Justiz in Thailand zu halten ist, darüber wurde schon genügend geschrieben.
    Es war und ist immer eine Klassenjustiz, soll heißen – die Kleinen (dazu gehören auch die politisch Unliebsamen) hängt man und die Großen (dazu gehören Militär und Eliten, sowie die jeweils an der Macht befindlichen Personen) läßt man laufen.
    Und da viele Prozesse (auch die gegen Thaksin) nicht den geringsten juristischen Ansprüchen genügen, werden diese Prozesse auch künftig international gesehen, was sie sind – nämlich politisch motiviert.
    Leider gibt es auf der Welt noch viele Länder (China, Rußland, Türkei usw.), bei denen das Justizsystem von der internationalen Gemeinschaft genauso eingestuft wird.

    3. Auch stin´s Aussage zu Interpol ist wieder nur falsch.
    Die größte Polizeiorganisation der Welt ist juristisch ein Verein, eingetragen nach französischem Privatrecht – kein völkerrechtlicher Vertrag liegt ihr zugrunde, kein Parlament hat die Tätigkeit von Interpol je ratifiziert. Es besteht keine externe Kontrolle über Interpol.
    Wichtig ist in der Folge, dass Interpol niemanden festnimmt. Interpol ist schließlich nur eine Behörde für den Informationsaustausch.
    Die Festnahme erfolgt jeweils durch die nationale Polizei.
    Der Weg von der Verhaftung bis zur Auslieferung kann mitunter sehr lang sein.
    Zuallererst wird geprüft, ob die Tat dieser Person auch nach Landes- Recht eine Straftat wäre.
    Wenn das der Fall ist, dann kommt es zu einer Festnahmemitteilung an das ersuchende Land, dann folgt gegebenenfalls ein Auslieferungsersuchen, eine Auslieferungsbewilligung und schließlich die Auslieferung.
    Allerdings gibt es auch hier wieder eine Reihe von Einschränkungen. So wird zum Beispiel nicht an ein anderes Land ausgeliefert, wenn dem Straftäter dort die Todesstrafe droht.
    Auch eine Zusammenarbeit mit nichtdemokratischen Ländern wird nur begrenzt durchgeführt.
    Gar nicht erst verfolgt werden auf Interpol-Ebene Straftaten aus politischen, militärischen oder rassischen Gründen.

    4. „Und was Thaksins Reisen in Länder der EU anbelangt“ so ist stin´s Antwort auch wieder nur das übliche Blabla.
    Wenn ich etwas behaupte, sollte ich es auch beweisen können, deshalb meine Aufforderung, einen entsprechenden Link einzustellen (was stin wahrscheinlich nicht möglich ist).
    Statt dessen zu sagen: “Musst mal suchen, SF kann das nicht, ich denke du kannst googeln. „ ist einfach nur schwach und kennen wir zur Genüge schon von diesem Troll RD.
    So könnte ich auch behaupten, die Erde ist noch immer eine Scheibe – einfach mal googeln.

    • STIN STIN sagt:

      Wie nicht anders zu erwarten, verbreitet stin wieder sein übliches Blabla.

      1. so hat stin´s Geschwafel, Thaksin vor dem internationalen Gerichtshof in den Haag zu bringen, weder Hand noch Fuß.

      in BlaBla bist eigentlich du der Champion. Selten so einen Thaksin-Liebhaber gesehen.

      Aber wieder zur Realität:

      Thaksin nach Den Haag zu bringen, ist in der Tat schwierig – weil in TH dazu niemand wirklich Lust hat.
      Dazu müsste Thailand ev. Ermittler aus Den Haag bei ich ermitteln lassen und das werden die Thais nicht zulassen.

      Lese einfach mal die Bedingungen für eine Klageeinreichung in Den Haag.

      ich kenne das intern. Recht einigermassen – es wäre möglich. Sogar ohne Zustimmung Thailands.
      Bei Assad überlegt man sich das auch schon.
      Aber wird in TH nicht passieren – 2500 Tote sind einfach zu wenig. Wenn man bei Syrien nun erst bei 400.000
      zu überlegen beginnt.

      Dann wüßtest auch du, dass deine Ausführungen nicht den
      geringsten Bezug zur Realität haben und deshalb immer ein Wunschtraum bleiben werden.

      kann man so nicht sagen. Realität ist: es wäre möglich. Aber recht hast du wohl mit dem Wunschtraum.
      Weil keine Seite dazu Lust hat, es müssten UN, Amnesty und auch TH selbst dazu stehen. Wird nicht passieren.
      Daher war es auch nur ein Gedankenspiel.

      2. Was von der Justiz in Thailand zu halten ist, darüber wurde schon genügend geschrieben.

      richtig. Läuft manchmal holprig, oft jedoch auch wiederum sehr zügig und glatt.

      3. Auch stin´s Aussage zu Interpol ist wieder nur falsch.
      Die größte Polizeiorganisation der Welt ist juristisch ein Verein, eingetragen nach französischem Privatrecht – kein völkerrechtlicher Vertrag liegt ihr zugrunde, kein Parlament hat die Tätigkeit von Interpol je ratifiziert. Es besteht keine externe Kontrolle über Interpol.

      was hat das alles mit meiner Erklärung zu tun. Das ist doch alles bekannt.

      Wichtig ist in der Folge, dass Interpol niemanden festnimmt. Interpol ist schließlich nur eine Behörde für den Informationsaustausch.
      Die Festnahme erfolgt jeweils durch die nationale Polizei.

      auch das ist bekannt. Jedoch MUSS ein Vertragsstaat einen von Interpol Gesuchten festnehmen.
      Sogar wenn die Türkei es politisch motiviert an Interpol meldet. Siehe der Deutsch-Türke der in Spanien
      festgenommen wird. Danach beginnt erst das Gericht zu überprüfen.

      Wenn ich etwas behaupte, sollte ich es auch beweisen können, deshalb meine Aufforderung, einen entsprechenden Link einzustellen (was stin wahrscheinlich nicht möglich ist).

      natürlich kann ich das beweisen. Thaksin wurde in D, als bekannt wurde – dass er sich über dubiose Deutsche ein Jahresvisum
      besorgt hatte – die Aufenthaltsgenehmigung sofort entzogen. Man hatte Angst, die Beziehungen zu Thailand zu
      gefährden. Seit dem war er nie mehr in Deutschland – gut möglich, dass die ihn verhaften würden.

      Gleiches Spiel in Frankreich, auch dort musste er flüchten. Kannst aber dann auch mal selbst raussuchen.

      https://www.sueddeutsche.de/politik/thailands-ex-premier-thaksin-ein-milliardaer-auf-dem-amt-1.453606

  27. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SFblubbertwiederdummeszeugs:     Es sind jetzt schon 7 Jahre!

    Nein. 

  28. Avatar Raoul Duarte sagt:

    STIN:     … man wird regelmässig Thaksin immer wieder verurteilen. Das ergibt ja Sinn …

    Es ist zwar mühsam, aber letztlich effektiv.

    Soll er doch als ruheloser "Untoter" durch die Weltgeschichte jetten – das Netz wird immer enger, die möglichen Ziele immer weniger und seine ewiggestrigen Unterstützer (vor allem die paramilitärischen Einheiten) werden immer vorsichtiger, nachdem ihnen klar geworden ist, daß ihr "großer Führer" kaum wird helfen können, wenn sie auffliegen.

    DAS ist einer der guten Auswirkungen der neuen Zivil-Regierung.

  29. Avatar Wolf5 sagt:

    Unser semi-Jurist stin erzählt mal wieder seine Märchen.

    So stimme ich ihm zwar zu, dass die von Militär und Elite ernannten Regierungen auch künftig Thaksin alle paar Jahre erneut wegen irgend einer weit zurückliegenden „Missetat“ verurteilen kann, jedoch werden diese Urteile von der internationalen Gemeinschaft auch in Zukunft als politisch motiviert klassifiziert werden.

    Was Thaksin´s Krieg gegen die Drogen anbelangt, sieht diese Angelegenheit schon komplizierter aus.
    Zwar könnte man ihm deswegen in Thailand einen Prozeß machen, das Urteil würde international wieder nur als politisch motiviert eingestuft werden, da man aller Voraussicht nach, die Rolle von Militär und Polizei bei diesen Aktionen (wie in Thailand üblich) unter den Teppich kehren würde.

    Der Traum von einem Prozeß in Den Haag wegen des Drogenkrieges ist ebenfalls nur ein Traum, da nur Vertragsstaaten des Statuts des Internationalen Gerichtshofs Zugang zum Gerichtshof haben.
    Dazu gehören alle Mitglieder der Vereinten Nationen (Artikel 93 Abs. 1 der UN-Charta); aber auch die Staaten, die lediglich das Statut ratifiziert haben und nicht Mitglied der Vereinten Nationen sind (Resolution 9 des Sicherheitsrates vom 15. Oktober 1946).
    Und was stin eigentlich wissen sollte, Thailand gehört nicht zu diesen Staaten und auch Amnesty International ist nicht berechtigt, Klage einzureichen.

    Es ist genau so wenig verwunderlich, dass dieser Troll auf den Zug mit der Anklage in Den Haag aufspringt. Ich kann mich nur wiederholen, wer nur Fäzes im Kopf hat, weiß es nicht besser.

    Und was Thaksins Reisen in Länder der EU anbelangt, so ist kein nachweisbarer Fall bekannt, dass ihm irgendwo irgendwelches Unheil drohte.
    Falls stin Beweise für seine Behauptungen hat, einfach mal einen Link einstellen.

    Fazit: außer dem üblichen Blabla wieder mal keine Fakten!!!

    • STIN STIN sagt:

      Unser semi-Jurist stin erzählt mal wieder seine Märchen.

      semi hin oder her – nein, man wird regelmässig Thaksin immer wieder verurteilen.
      Das ergibt ja Sinn – wie schon erklärt.

      So stimme ich ihm zwar zu, dass die von Militär und Elite ernannten Regierungen auch künftig Thaksin alle paar Jahre erneut wegen irgend einer weit zurückliegenden „Missetat“ verurteilen kann, jedoch werden diese Urteile von der internationalen Gemeinschaft auch in Zukunft als politisch motiviert klassifiziert werden.

      das wird es wohl – auch wenn es aktuell keinen mehr interessiert. Weil Thaksin sowieso nur in Länder reist,
      die für ihn ohne Gefahr zu betreten sind. Deutschland gehört nicht unbedingt dazu.

      Was Thaksin´s Krieg gegen die Drogen anbelangt, sieht diese Angelegenheit schon komplizierter aus.

      auch hier sind wir uns schon sehr nahe – also nix mit Märchen. 🙂

      Zwar könnte man ihm deswegen in Thailand einen Prozeß machen, das Urteil würde international wieder nur als politisch motiviert eingestuft werden, da man aller Voraussicht nach, die Rolle von Militär und Polizei bei diesen Aktionen (wie in Thailand üblich) unter den Teppich kehren würde.

      jein…..
      Hier müsste die Regierung einfach intern. Beobachter einladen.
      Ich würde sogar einige von Militär und Polizei dazu opfern – nennt man Bauernopfer.

      Fakt ist: es war auch international betrachtet: Massenmord – lt. Amnesty überwiegend Unschuldige.

      Der Traum von einem Prozeß in Den Haag wegen des Drogenkrieges ist ebenfalls nur ein Traum, da nur Vertragsstaaten des Statuts des Internationalen Gerichtshofs Zugang zum Gerichtshof haben.

      nein, gibt TH Den Haag grünes Licht für eine umfangreiche Untersuchung – wäre Thaksin erledigt.
      Da Thaksin der Hautverantwortliche zu dieser Zeit war, kann sich Polizei und Militär (die gar nicht wirklich beteiligt waren, weil
      es Thaksins Nintarat-Truppe war) auf Befehlsnotstand berufen.
      Thaksin wäre erledigt, mit Bauernopfer oder ohne.

      Und was stin eigentlich wissen sollte, Thailand gehört nicht zu diesen Staaten und auch Amnesty International ist nicht berechtigt, Klage einzureichen.

      das ist so nicht richtig. Jeder Staat ob Mitglied oder nicht, kann es dem IStGH erlauben, zu ermitteln.
      Da gibt es schon Richtlinien dazu. Keine Sorge….

      TH könnte aber, wie schon erklärt – AI und UN Beobachter ins Boot holen und einen öffentlich, transparenten
      Prozess in Abwesenheit durchführen. Dann wäre eine Bewertung des Urteils: “politisch motiviert” – sehr schwierig.

      Nach dem Urteil dann Interpol einschalten – die könnten sich auch nicht verweigern und so würde er dann ausgeliefert werden,
      oder er sitzt für immer in Dubai fest.

      Sind natürlich nur theoretische Gedankengänge – aber vll kommt es nochmals, als letztes Urteil.

      Und was Thaksins Reisen in Länder der EU anbelangt, so ist kein nachweisbarer Fall bekannt, dass ihm irgendwo irgendwelches Unheil drohte.
      Falls stin Beweise für seine Behauptungen hat, einfach mal einen Link einstellen.

      einfach mal den Fall bei seiner Einreise nach Deutschland verfolgen, wo ihm ein – ich glaube BND-Agent das Visum
      besorgt hat. Als das dann aufflog, war er schnell weg.
      In Frankreich reiste er auch überhastet ab. Musst mal suchen, SF kann das nicht, ich denke du kannst googeln.

      Also so gedankenlos reisen kann er doch nicht – er muss schon aufpassen und das wird nun, nachdem es keine
      Militärdiktatur mehr ist, eher noch etwas schwieriger. Oder er fliegt mal von Dubai nach Hongkong, Singapur usw.
      und muss in BKK notlanden, weil irgendwas am Triebwerk nicht passt. Tja, wäre das aber auch ein Pech.

      Fragt sich nur, ob Prayuth ihn wirklich in TH haben möchte.

  30. Avatar Raoul Duarte sagt:

    STIN:     Dabei wäre er recht einfach zu schnappen. Einfach mit Amnesty zusammen Anklage in Den Haag …

    Richtig.

    Das war und bleibt weiterhin das Ziel. Natürlich ohne Todesstrafe.

  31. Avatar ben sagt:

    @'braun Wolfi' alias 'Rotkäppchen Troll' alias 'Thaksin Jodler' :  … Aber für solche Kleinigkeiten interessiert sich die Thai-Justiz nun einmal nicht…

    Hauptsache Du interessierst Dich wieder in gewohnt objektiver Art, um die bösen politisch, motivierten Urteile auf zu zeigen! Dass Prayuth Thaksin endgültig aus der Thaipolitik entfernen will, sollte ja jedem klar sein… wie er das macht,da lässt sich streiten! Tatsache ist dass Thaksin nie aufgibt und seine liebsten Anhänger 'braun Wolfi' alias 'Rotkäppchen Troll' alias 'Thaksin Jodler' immer noch Heldenhaft hinter ihm stehen…555

     

  32. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    55555

    Sind es jetzt schon 9Jahre oder ist das der Artikel von vor 3Tagen nochmal.

    Ist saure Gurkenzeit? 

    555555

     

    Aber es sind schon noch ein paar Rechnungen offen! 

    • STIN STIN sagt:

      Sind es jetzt schon 9Jahre oder ist das der Artikel von vor 3Tagen nochmal.

      nein, 2 Jahre – wie es hier im Bericht steht.
      Nein, bei uns gibt es keinen gleichen Bericht vor 3 Tagen.

      Wenn doch, bitte Link. Dann lösch ich einen davon.

      • Avatar SF sagt:

        Anhang  

        Jetzt haben Sie schon wieder meine Antwort geloescht!!!

        Es sind jetzt schon 7 Jahre!

        Und die Verjaehrungsfristen fangen immer wieder neu an!

        Ich sehe auch das als grossen Reformerfolg!

        Es kommt noch einiges!

        Auch das, wo er sich Abwesenheit einer Verurteilung entzogen hat!

  33. Avatar Wolf5 sagt:

    Nun wurde Thaksin also erneut zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, worüber man international nur den Kopf schüttelt und sich gleichzeitig auch die Frage stellen kann, warum z.B. bei diesem Redbull-Enkelchen sämtliche Straftaten nach einiger Zeit verjähren, man aber den Hauptfeind der Elite und des Generalissimo noch nach Jahrzehnten anklagt und verurteilt.

    Fakt ist, für Thaksin ändert sich an seinem Leben nichts und er wird auch künftig von einen zum nächsten Land (mit Ausnahme Thailand) reisen können, ohne das Geringste befürchten zu müssen.

    Falls es jemanden interesiert, so wurde in Khaosod der Vorgang von damals nochmals aufgezeigt und festgestellt:
    „Kritiker der Gerichte schlugen vor, dass Thailand einem als Juristokratie oder Judiokratie bekannten System unterworfen sei, in dem die Justiz die politische Macht ausübt, die andere Regierungszweige, einschließlich gewählter Beamter, überwindet.
    Thailands jahrzehntealte offizielle Lotterie wurde immer wieder von Rigging- und Korruptionsskandalen heimgesucht.
    Der Gerichtsentscheid vom Donnerstag schien zu behaupten, dass die unter Thaksin eingeleitete Lotterie ein inakzeptables finanzielles Risiko für die Regierung darstelle. “
    http://www.khaosodenglish.com/politics/2019/06/07/thai-court-sentences-ex-pm-to-prison-over-lottery-program/

    Aus der Erfahrung weiß man, dass es eher unwahrscheinlich ist, dass eine Lotterie Verluste macht.
    Außerdem hatten die Thai-Behörden ja über 12 Jahre Zeit, eine Analyse durchzuführen, um zu beweisen, worin dieses inakzeptable finanzielle Risiko für die Regierung bestanden hat.
    Aber für solche Kleinigkeiten interessiert sich die Thai-Justiz nun einmal nicht.

    • STIN STIN sagt:

      Nun wurde Thaksin also erneut zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, worüber man international nur den Kopf schüttelt und sich gleichzeitig auch die Frage stellen kann, warum z.B. bei diesem Redbull-Enkelchen sämtliche Straftaten nach einiger Zeit verjähren, man aber den Hauptfeind der Elite und des Generalissimo noch nach Jahrzehnten anklagt und verurteilt.

      die internationale Gemeinschaft neigt dazu, bei einem Politiker wie Thaksin, alle Verurteilungen als “politisch motiviert”
      einzustufen – auch wenn es wirklich gerechtfertigt war.
      Thaksin und natürlich auch andere Politiker in TH haben soviel Dreck am Stecken, dass man – wenn man an der Macht ist,
      dem anderen locker auch legal was nachweisen kann.

      Ich gehe mal davon aus, dass man Thaksin so alle paar Jahre verurteilen wird – damit keine Verjährung eintritt.
      Als letzte Verurteilung vor seinem biologischen Ende wird der Drogen-Krieg abgeurteilt werden.
      Das gäbe dann lebenslänglich und dann ist es vorbei mit ihm.

      Fakt ist, für Thaksin ändert sich an seinem Leben nichts und er wird auch künftig von einen zum nächsten Land (mit Ausnahme Thailand) reisen können, ohne das Geringste befürchten zu müssen.

      nein, es ändert sich nix für ihn. Nur eben, dass nach Verjährung der alten Verurteilung, die neue wieder
      10 Jahre gültig ist.
      Er kann nicht in alle Länder reisen. Bei der EU ist er recht vorsichtig und er wird nun noch vorsichtiger sein
      müssen, nachdem es nun offiziell eine zivile Regierung mit Parlament gibt.

      Deutschland ist er nicht sicher – da musste er schon mal davon eilen, Frankreich auch – die legen Wert auf
      gute Wirtschaftsverbindungen nach TH und das wird dann auch für ihn gefährlich.
      England darf er wohl noch – Malaysia ist für ihn auch nicht so wirklich sicher. Da musste er auch schon mal
      schnell weg.

      Dabei wäre er recht einfach zu schnappen. Einfach mit Amnesty zusammen Anklage in Den Haag wegen dem Drogenkrieg.
      Die haben lt. eigenen Angaben erdrückende Beweise gegen ihn. Da wäre ev. auch die UN noch mit im Boot.
      Leider ist TH bekannt dafür, dass sie keine Freude mit UN-Schnüffelei haben.

      Aus der Erfahrung weiß man, dass es eher unwahrscheinlich ist, dass eine Lotterie Verluste macht.

      kommt darauf an, wieviel Thaksin davon abgeschöpft und an seine dubiose Firma auf den Cayman-Island überwiesen hat.
      An diese Firma kamen die Thai-Ermittler leider nie ran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)