Umfrage: Mehrheit der Thais hat kein Problem mit Premier Prayuth

Laut einer Meinungsumfrage des „ National Institute of Development Administration „ oder von Nida Poll reagieren die Menschen in Thailand sehr unterschiedlich auf den Wahlsieg von General Prayuth Chan o-cha am 5. Juni. Die Umfrage dazu wurde am 6. und 7. Juni an 1.265 Personen ab 18 Jahren im ganzen Land durchgeführt.

Die Antworten dazu waren wie folgt sehr unterschiedlich:

  • 26,77 % waren froh, dass Thailand vorankommen wird,
  • 25,50 % waren die Identität des Premierministers gleichgültig,
  • 24,78 % waren enttäuscht und sagten, dass durch die Wahl von Prayuth die Wirtschaft des Landes für einige Zeit zum Stillstand kommen könnte,
  • 15,06 % sagten, dass General Prayuth in der gegenwärtigen Situation nicht für den Posten des Premierministers geeignet ist,
  • 11,71 % sagten das Gegenteil und waren sich sicher, er sei in dieser Situation für den Posten geeignet,
  • 10,52 % waren zufrieden und sagten, dass das Land in Frieden sein wird,
  • 7,09 % gaben an, dass General Prayuth zum in der Verfassung vorgesehenen Ministerpräsidenten gewählt wurde,
  • 6,29 % waren besorgt, dass es im Land zu weiteren Konflikten kommen wird.

Auf die Frage, wie lange die neue Regierung ihrer Meinung nach noch bestehen wird:

  • gehen 44,11 % davon aus, dass sie die Amtszeit von vier Jahren abschließen wird.
  • 18,47 % sagten, es würde weniger als zwei Jahre dauern,
  • 16,56 % gehen sogar von weniger als einem Jahr aus,
  • 10,11 % sagte, dass die Regierung weniger als sechs Monate bestehen wird,
  • 5,50 % gehen von weniger als drei Jahren aus,
  • und 5,25 % waren sich unsicher oder hatten keinen Kommentar.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Umfrage: Mehrheit der Thais hat kein Problem mit Premier Prayuth

  1. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Wenn die von der Bangkok Post transportierten Gerüchte sich bewahrheiten sollten, verliert Prawit im neuen Kabinett den Posten des Verteidigungsministers, der vom zivilen Premierminister Prayuth zusätzlich mit übernommen werde.

    Anupong Paojinda soll danach ebenso Innenminister bleiben wie Prawit Wongsuwon – trotz aller Vorbehalte wegen der weiterhin nicht endgültig geklärten "Uhren-Affäre" – seinen Posten als Prayuths Stellvertreter behalten würde.

    Es bleibt interessant.

  2. Avatar SF sagt:

    Anhang  

    Das sind ja weit über 125%!

    55555

    • STIN STIN sagt:

      Anhang 0a-the-Troll99-1-7.jpg

      Das sind ja weit über 125%!

      nein, verschiedene Fragen – kannst nicht alles zusammen rechnen.
      Mein lieber Buddha….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)