PAD will ins Parlament

Bangkok Post -……. Die People ‘s Alliance for Democracy  ( PAD )  hat einen Brief an den Parlamentssprecher gerichtet und bittet um die Zulassung für 200 PAD Vertreter um das Parlament zu betreten, dies um der Debatte über das Versöhnungsgesetz beizuwohnen. Der Brief, der von Generalmajor Chamlong Srimuang, Pibhop Dhongchai und Sondhi Limthongkul unterzeichnet wurde, wurde dem Sprecher des Parlamentes gegen 11 Uhr durch den PAD-Sprecher Panthep Puapongphan übergeben.
Unter Berufung auf § 56, 87 ( 2 )  und  § 87 ( 3 )  der Verfassung in Bezug auf das Recht des Volkes, Zugang zu öffentlichen Informationen zu haben, will die PAD 200 seiner Anhänger in das Parlament schicken, um der Parlamentsdebatte beizuwohnen.

Der Sprecher des Parlaments wurde dazu aufgefordert innerhlab von einer Stunde auf den Brief zu antworten.

Inzwischen hat der Sprecher ein Treffen mit den 35 Vorsitzenden der ständigen Ausschüsse des Parlaments einberufen, um zu diskutieren, ob das Versöhnungsgesetz zu den Budgetrelevanten Gesetzgebungen gehört, wie von den Demokraten behauptet wurde.

Das Treffen wird voraussichtlich am Mittag beginnen.

Außerhalb des Parlaments haben sich derweil eine große Zahl von PAD-Demonstranten und Mitglieder der Multi-Color-Gruppe versammelt, um gegen das Gesetz zu demonstrieren.

Das Parlament konnte noch keine Einigung über den Status des Gesetzes erzielen.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/295927/pad-wants-to-be-in-house-chamber

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)