Prachuap Khiri Khan: Unfall mit Pickup und Kran – 6 Tote, 1 verletzte Schwangere

An einer Kreuzung in der Provinz Prachuap Khiri Khan kollidierte am Sonntag ein Kleintransporter mit sieben Personen mit einem Kranfahrzeug, wobei sechs Personen getötet und drei verletzt wurden.

Nach dem Vorfall um 11:00 Uhr führte der Inspektor des Bezirks Muang Prachuap Oberstleutnant Panasit Ritthirong Rettungskräfte zu der Stelle, an der die Bo Nok-Dan Singkhon Road den Petchkasem Highway (Ban Nong Sua) in Ao Noi kreuzt.

Sie fanden die sechs Leichen und eine schwer verletzte schwangere Frau im zerstörten Toyota Vigo Pick-up. Rettungskräfte mussten schwere Werkzeuge benutzen, um sie herauszuholen. In der Nähe fanden sie den umgestürzten Kranwagen, dessen ungenannter Fahrer und seine Frau ebenfalls schwer verletzt waren.

Erste polizeiliche Ermittlungen ergaben, dass der Kranwagen zu einer Baustelle zurückkehren wollte, die sich in einer Entfernung von zwei Kilometern befand, während der Pickup von einem Markt zurückkehrte und nach Hua Hin fuhr.

Die Ursache des Unfalls wurde untersucht, aber die Polizei vermutet, dass der Pickup-Fahrer mit der Straße nicht vertraut war. Beide Fahrzeuge befanden sich im toten Winkel zueinander. So kam es zur Kollision.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
SF
Gast
SF
14. Juni 2019 9:57 pm

Sind Sie ein neuer STIN?!

So bloede Antworten, wie die letzten drei, hat es frueher nicht gegeben!

STIN sagt:

14. Juni 2019 um 3:27 pm

Wie man an dem Bild im letzten Beitrag sehen kann, gibt es an der Kreuzung nur ein Stop-Schild.

Wenn rechts frei ist, faehrt zB der Kran bis zur Mitte und steht dann mit dem Heck in der Ueberholspur.

Er kann von der Einmuendung nicht den Linksverkehr ueberblicken, er muss also zunaechst bis zur Mitte fahren.

Was sollen da Fahrschulen dran aendern!?

die Fahrschule kann hier schon mal dem Fahrer erklären, bei einem Stopschild anzuhalten.
Machen die Thais leider fast nie – unsere Angestellte natürlich schon, hat ja Fahrschule

Ich bleibe im vollen Umfang bei meinen Ausfuehrungen.

Ich habe vorausgesetzt, er haelt an dem Stop-Schild an.

Es aendert sich aber dadurch gar nichts an der Schilderung.

Er muss bei Verkehr von links erneut in der Mitte anhalten und steht dann mit dem Hinterteil in der Ueberholspur!

Ich kann dem Kranwagenfahrer so richtig keinen Vorwurf machen. Und dem Pickup Fahrer eigentlich auch nicht.

Und keine Fahrschule der Welt koennte daran was aendern!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Und Sie koennen nichts daran aendern, wenn Sie meine Kommentare loeschen und mich als Luegner bezeichnen, so wie Sie es zur Zeit mit Ihren unredlichen Methoden betreiben!

SF
Gast
SF
12. Juni 2019 4:32 pm

Hier ein Bild von einer moeglichen "Kreuzung".

Ansonsten gibt es noch mehrere U-Turns, wo aber auch Einmuendungen queren koennen!?

SFdasistmeinemeinung
Gast
SFdasistmeinemeinung
14. Juni 2019 5:39 am
Reply to  SF

Mein letzter Kommentar ging wieder nicht durch!

Wie man an dem Bild im letzten Beitrag sehen kann, gibt es an der Kreuzung nur ein Stop-Schild.

Wenn rechts frei ist, faehrt zB der Kran bis zur Mitte und steht dann mit dem Heck in der Ueberholspur.

Er kann von der Einmuendung nicht den Linksverkehr ueberblicken, er muss also zunaechst bis zur Mitte fahren.

Was sollen da Fahrschulen dran aendern!?

SF
Gast
SF
12. Juni 2019 4:30 pm

In anderen Berichten geht noch deutlicher hervor,  der Unfall fand an einer Kreuzung statt.  Hier heißt es:

zu der Stelle, an der die Bo Nok-Dan Singkhon Road den Petchkasem Highway (Ban Nong Sua) in Ao Noi kreuzt.

Eine Kreuzung zwischen dieser Road (die ich nicht gefunden habe) und der H4 !

In ganz Ao Noi gibt es nur eine"Kreuzung" mit  der H4, die ist absolut unverantwortlich, da keine Ampelanlage! Bild wird nachgereicht. 

Wenn da der überlange(?!) Kranwagen aus der Einmündung kam und geradeaus oder rechts ab wollte,  mußte er bei Querverkehr von rechts,  in der Mitte anhalten,  wodurch er mit dem Heck quer in der Überholspur stehen würde. 

Wenn da dann einer in das stehende (!) Hindernis mit Höchstgeschwindigkeit (?und mehr)  reinknallt,  ist es immer noch nicht nachvollziehbar, daß dadurch der Kranwagen umgestürzt sein soll. 

Das war dann wohl eher ein sehr kleiner Kranwagen? 

SF
Gast
SF
12. Juni 2019 9:37 pm
Reply to  STIN

Mir reicht das, was ich auf dem Bild sehen kann! So was darf nicht sein.

Das gilt auch fuer UTurns, wo aus einer  Einmuendung mitbenutzt werden kann,

Das erinnert mich an den UTurn Nan wo es nach Ihrem Bericht fast einen Toten hat! Und das war keine "H"!

SF
Gast
SF
14. Juni 2019 5:33 am
Reply to  SF

Bei dem Aufprall war der Lastwagen umgestuerzt

https://der-farang.com/de/pages/sechs-menschen-sterben-bei-verkehrsunfall 

Dieser wichtige Fakt fehlt in Ihrem Bericht.

Beim Ueberholen reicht der "Aufprall" nicht zum Umstuerzen!

Der LKW hat mit grosser Wahrscheinlichkeit, wie von mir beschrieben gestanden, und der Pickup ist in den stehenden Kranwagen reingefahren,

Gaebe es solche Kreuzungen nicht, gaebe es auch solche Unfaelle nicht!

DAS ist meine persoenliche Meinung!

Sollte ich mich geirrt haben, ist das noch lange keine Luege!

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
12. Juni 2019 10:51 am

SFohnejedestechnischesverständnis:     "Toter Winkel"??!

Das sollten Sie den Verfasser der Nachricht auf deutsch fragen. Vielleicht kann Ihnen die "WB"-Redaktion ja erklären, wie sie auf diese Übersetzung gekommen sind (falls man Sie dort überhaupt noch zur Kenntnis nimmt).

Das Original (mit nur wenigen Klicks leicht festzustellen) ist etwas ausführlicher:

The Nation:     … a blind spot for both parties and they could not see the other in time to slow down …

Ich denke, so war es einfach kürzer. Hat wohl auch jeder normal Denkende verstanden. 

SF
Gast
SF
12. Juni 2019 10:08 am

"Toter Winkel"??! Den gibt es im Rueckspiegel? Wollte der Kranwagen den Pickup ueberholen!?