Samut Prakan: Mutter wirft ihr Neugeborenes auf eine Müllhalde – es konnte gerettet werden

Es ist ein unglaublich schockierendes Video: eine Frau fährt mit ihrem Kleinkind auf dem Motorroller langsam an eine Müllkippe heran. Sie stoppt, steigt von dem Gefährt und entsorgt eine Plastiktüte im Abfall.

Die 29 Jahre alte Mutter gab in der Vernehmung der Polizei an, sie hätte ihr Baby nicht töten wollen. Allerdings würde der Familie Geld fehlen.

Zunächst ahnt keiner, dass die 29-Jährige in dem Moment ihr fünftes Kind einfach wegschmeißt, und das kurz nach der Geburt!

Wie mehrere Medien berichten, brachte die Frau den gesunden Jungen auf der heimischen Toilette zur Welt, durchtrennte sogar selbst die Nabelschnur.

Dann entschloss sie sich, das Kind im Müll zu entsorgen, weil nach ihren Angaben die Familie nicht genug Geld habe, um fünf Kinder zu ernähren, vier haben sie bereits.

Allerdings hatte die Frau die Rechnung ohne die Überwachungskameras gemacht. Denn die nahmen auf, wie sie die Plastiktüte auf der Müllhalde entsorgte und mit einem ihrer Kinder davonfuhr.

Durch die Aufnahmen konnte sie schnell gefunden werden, das war wohl auch ihr Glück! Denn die Frau hatte offenbar eine heftige Geburt, klagte über Krämpfe, Schmerzen und hatte schwere Blutungen. Sie wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht.

Trotz dass der Junge rund vier Stunden in der Hitze in der Plastiktüte lag, überlebte er und wurde von einem Mann gefunden.

“Ich hatte gehofft, dass ihn jemand findet und sich um ihn kümmert. Ich wollte meinen Sohn nicht umbringen”, sagte die Mutter bei ihrer Vernehmung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)