Krabi: Vermisster Szene-Wirt aus Hannover in einem Hotel tot aufgefunden – Selbstmord?

Ein 40 Jahre alter Deutscher ist in seinem Hotelzimmer in Ao Nang tot aufgefunden worden. Die Polizei geht von einem Suizid aus.

Der Deutsche lag im Bett, ein Plastikbeutel war über den Kopf gestülpt worden und mit grünem Klebeband am Hals befestigt worden. Laut der Polizei soll der Tod vor ein bis zwei Tagen eingetreten sein. Die Beamten fanden im Hotelzimmer keine Anzeichen eines Kampfes oder eines Diebstahls.

Laptop, Geld, Kreditkarten und der Reisepass des Touristen waren vorhanden. Zwei Meter neben der Leiche fanden die Beamten auf einem Tisch zwei mit einer Flüssigkeit gefüllte Gläser. Mitarbeiter des Luxushotels sagten aus, der Gast habe am Sonntag Essen auf sein Zimmer bestellt, seitdem war er nicht mehr gesehen worden.

In Deutschland lief bereits eine Vermisstenanzeige, nachdem er ohne eine Nachricht zu hinterlassen, spurlos verschwunden war.

Am 16. Mai verschwand Christopher Faust aus seiner Wohnung in der Südstadt Hannover. Er hatte nur einen Rucksack dabei, trug wie immer Jeans, Kapuzen-Shirt und Sneaker.

Die Familie startete eine große Suchaktion mit Plakaten und über Facebook.

Am 28. Mai wird die Suche nach Christopher Faust offiziell eingestellt. Aus dem Polizei-Bericht: „Seither hat die Polizei umfangreiche Suchmaßnahmen ergriffen und nun seinen Aufenthaltsort ermitteln können. Er gilt nicht länger als vermisst.“

Der Deutsche hatte das Zimmer bis zum 16. Juni gebucht. Die Leiche wurde zur Obduktion in das Krankenhaus Krabis gebracht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Krabi: Vermisster Szene-Wirt aus Hannover in einem Hotel tot aufgefunden – Selbstmord?

  1. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SFkenntdiepreiseeinfachnicht:     Kann er sich solange eine "Vila" in diesem Nobelhotel leisten?

    Eine Villa kostet nur theoretisch mehr als 600 Euro – mit wenigen "Tricks" ist sie aber auch inklusive Frühstück für deutlich unter 180 Euro buchbar – selbst den Airport-Transfer und andere Annehmlichkeiten kann man bei etwas längerem Aufenthalt noch gratis bekommen.

    Man sollte halt nur wissen, wen man vor der Buchung fragen muß. 

  2. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Für unsere Verschwörungs-Theoretiker und Link-Fälscher hier noch einer zum Thema:

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/34817#comment-90342

    Bitteschön – gern geschehen. Und immer schön daran denken; Erst recherchieren.

    Blubbern oder Schwurbeln ohne Hintergrundwissen hat noch keinem geholfen.

  3. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Für unsere Verschwörungs-Theoretiker und Link-Fälscher hier noch einer zum Thema:

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/34817#comment-90342

    Bitteschön – gern geschehen. Und immer schön daran denken; Erst recherchieren.

    Blubbern oder Schwurbeln ohne ein Hintergrundwissen hat noch keinem geholfen.

  4. Avatar Wolf5 sagt:

    Wieder redet dieser Troll RD, auch bekannt als Dresdner Hutbürger zu Themen, von denen er nicht die geringste Ahnung hat, nur zum zu zeigen, dass er noch lebt.

    Und auf den Inhalt oder sogar Fakten kommt es diesem Troll RD schon gar nicht an.

    So schreibt er:
    „Nicht nachzuvollziehen: Dieses “David Carradine-Syndrom” greift seit Jahren um sich“.

    Dazu ist festzustellen, dass es überhaupt kein “David Carradine-Syndrom” gibt, sondern man spricht von einem Autoerotischen Unfall.

    Näheres dazu findet man hier :
    https://de.wikipedia.org/wiki/Autoerotischer_Unfall
    und
    https://wize.life/themen/gesundheit/43219/autoerotik-gefaehrliche-sexuelle-praktiken-z.b.-asphyxiation-atemkontrolle

    Außerdem bleibt unser Hutbürger den Nachweis schuldig, dass es sich bei dem Tod des 40 Jahre alten Deutschen ebenfalls um einen Autoerotischen Unfall handelt, da die Polizei von einem Suizid ausgeht.

    Wichtig ist diesem Troll RD jedoch, er bleibt im Gespräch, obwohl er meistens nur großen Müll verkündet.

    • Avatar SF sagt:

       

      Danke für die Links! 

      Schonmal Stummschaltung probiert!?

      Ich bleibe dabei,  das Verschwinden in D ist mehr als merkwürdig! 

      Ich denke,  er hatte etwas,  was sein Besitzer wieder haben wollte! Und ich denke weiter,  erhat es wieder. 

      • STIN STIN sagt:

        Ich bleibe dabei, das Verschwinden in D ist mehr als merkwürdig!

        Ich denke, er hatte etwas, was sein Besitzer wieder haben wollte! Und ich denke weiter, erhat es wieder.

        nein, kein Einbruch, kein Kampf – sieht nach Selbstmord oder eben Sexual-Unfall aus.
        Ist ja dem Kung-Fu-Darsteller David Carradine auch schon passiert – kommt halt vor.

  5. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Nicht nachzuvollziehen: Dieses "David Carradine-Syndrom" greift seit Jahren um sich.

  6. Avatar SF sagt:

     

    Jetzt hat der Farang ganz typisch wieder die Kommentarfunktion bei dem Thema gesperrt. 

  7. Avatar SFbitte nicht duzen sagt:

     

    Hier war es eine gruene Plastiktuete/-beutel mit rotem Klebeband!

    https://der-farang.com/de/pages/deutscher-stirbt-bei-sexunfall

    Warum verschwindet der Hals ueber Kopf!?

    Kann er sich solange eine "Vila" in diesem Nobelhotel leisten?!

      Laptop, Geld, Kreditkarten und der Reisepass des Touristen waren vorhanden.

    Hatte er noch etwas viel wertvolleres!?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)