Thawil mit seiner Versetzung unzufrieden

Bangkok Post – Ein wütender Thawil Pliensri, Generalsekretär des Nationalen Sicherheitsrates (NSC), wird wahrscheinlich aufgrund seiner Versetzung auf einen inaktiven Posten rechtliche Schritte gegen die Entscheidung einleiten. Thawil wird von Pol Gen Wichean Potephosree ersetzt, der am Donnerstag als Polizeichef zurückgetreten ist. Die Regierung erklärte, dass Pol Gen Wichean für den Job des NSC-Generalsekretärs gut geeignet sei.

Thawil, der amtierende Generalsekretär der NSC, erklärte, dass sich der Polizist besser gegen die Bemühungen der Regierung ihn aus dem Amt zu drängen wehren sollte.

Pol Gen Wichean wird von Pol Gen Priewpan Damapong ersetzt, der ältere Bruder der Ex-Frau des ehemaligen Ministerpräsidenten Thaksin Shinawatra.

Die Wahl von Pol Gen Priewpan Damapong führte zu heftiger Kritik und dem Vorwurf, dass die Regierung Vetternwirtschaft betreiben würde.

Thawil wird in der nächsten Woche auf einen inaktiven Posten in das Büro der Ministerpräsidentin versetzt werden.

Er sagte gestern, dass der Schritt unfair sei und dass er lieber einen neuen Posten als ständiger Sekretär in einem Ministerium antreten würde.

Er sagte, dass er vielleicht vor dem Verwaltungsgerichtshof und dem Merit Systems Protection Committee unter dem Ausschuss des öffentlichen Dienstes klagen werde.

http://www.bangkokpost.com/news/local/254756/thawil-vents-ire-over-inactive-post

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. September 2011 1:00 pm

Apropos inaktive Posten.
Die Yingluck Regierung (gibts die überhaupt noch?)
hat sich wohl insgesamt auf inaktive Posten versetzt.
Sowas nennt man eigentlich Arbeitverweigerung
und wäre in nem Rechtsstaat mit fristloser Kündigung
zu bestrafen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
3. September 2011 12:56 pm

Na ja, gut dass sich mal jemand wehrt.