Koh Samui: Deutscher mit Messer verletzt – Täter verhaftet

Die Polizei hat einen 27 Jahre alten Hotelangestellten festgenommen, der in der Vorwoche einen Deutschen mit einem Messer verletzt und von seiner thailändischen Begleitung Goldschmuck entwendet hatte.

Bei dem Überfall wehrte sich der 60 Jahre alte Deutsche und wurde an der Schulter verletzt. Am Mittwoch wurde der Überfall an mehreren Orten nachgestellt, auch vor den Augen zahlreicher Touristen. Auf einer Straße zum Wasserfall Bang Khunsri in Maenam folgte der Thai dem Paar, das auf einem Motorrad saß. Der Hotelmitarbeiter zwang den Deutschen anzuhalten.

Als dieser sich wehrte wurde er mit einem Messer verletzt. Die 56-jährige Thai wurde gezwungen, ihre goldene Halskette und ein goldenes Armband zu übergeben. Dann fuhr der Thai auf seinem Motorrad in Richtung Lamai davon. Unterwegs warf er sein Messer weg. Den Schmuck versetzte er in einem Goldgeschäft in Lamai.

Der Deutsche und die Thailänderin bedankten sich bei der Polizei für die schnelle Aufklärung der Straftat und für die Rückgabe des gestohlenen Schmucks. Der Räuber befindet sich in Gewahrsam der Polizei auf Koh Samui.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Koh Samui: Deutscher mit Messer verletzt – Täter verhaftet

  1. Avatar SF sagt:

     

    Das ist eine halbe Polizeireform!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)