Krabi: Deutscher beging offensichtlich doch keinen Selbstmord – Tod durch Sexualpraktik vermutet

Der in dieser Woche in seinem Hotelzimmer in Ao Nang bei Krabi tot aufgefundene Deutsche aus Hannover hat offenbar nicht Selbstmord begangen. Er soll bei einer riskanten Selbstbefriedigungs-Praktik zur Steigerung der sexuellen Lust ums Leben gekommen sein. STIN berichtete hier.

Das meldet die englische Zeitung „The Sun“. Der 40-Jährige lag nackt auf dem Bett, um seinen Kopf ein grüner Plastikbeutel, der mit rotem Klebeband am Hals befestigt war. Hotelmitarbeiter sagten aus, der Gast habe am 9. Juni, zwei Tage vor Entdeckung der Leiche, ein Frühstück bestellt.

An diesem Tag wurde eine Thai beim Verlassen der Villa gesehen. Die Polizei geht von einer Prostituierten aus und sucht sie. Leutnant Chavalit Petchsripia von der Polizei in Ao Nang sagte der „Sun“, seine Beamten würden die Ermittlungen fortsetzen. Der Deutsche war vielen Menschen in Hannover als Barkeeper von der Bar Cumberland bekannt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Krabi: Deutscher beging offensichtlich doch keinen Selbstmord – Tod durch Sexualpraktik vermutet

  1. Avatar Raoul Duarte sagt:

    zum Thema:

    Die extra eingerichtete Seite, auf der dem verstorbenen Chistopher Faust ("Fausti") kondoliert werden darf (und auf der man virtuelle Kerzen zu seinem Gedenken entzünden kann), sind derzeit erst 4 (in Worten: vier) Einträge vorhanden.

  2. Avatar Raoul Duarte sagt:

    XXXXXXXX Stummschaltung aktiviert!

  3. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SFkannwederlesennochrechnen: … der 39 oder 40Jährige …

    Da Christopher Faust – wie schon mehrfach gezeigt – am 10. Juli 1979 geboren wurde, wird er nach seinem Ableben wohl kaum noch 40 Jahre alt werden können.

    Grundgütiger.

  4. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SFverstehtdieweltnichtmehr:     Habe eben schonmal versucht hier zu antworten.  Alles abgestürzt. 

    Ihr Viren-verseuchtes Equipment macht's nicht mehr lange. Insofern paßt's ja zu Ihnen.

    SFverstehtdieweltnichtmehr:     … wo ist dann die Kohle  …

    Wieso? Möchten Sie statt der fast abgelaufenen Lebensmittel wieder einmal etwas Frisches kaufen? 

  5. Avatar SF sagt:

     

    Habe eben schonmal versucht hier zu antworten. 

    Alles abgestürzt. 

    Direktanworten geht wieder nicht.  Ich kann die Maske öffnen,  aber dann den Cursor nicht einfügen und somit nicht schreiben. 

    Wenn der 39 oder 40Jährige, jetzt "Sein" Lokal verkauft haben soll,  wo ist dann die Kohle,  wenn er die Rechnung noch nicht bezahlt hat. 

    Das ganze Ding STINKT ohne Ende, xxxxxxxx

    • STIN STIN sagt:

      Wenn der 39 oder 40Jährige, jetzt “Sein” Lokal verkauft haben soll,
      wo ist dann die Kohle, wenn er die Rechnung noch nicht bezahlt hat.

      in der Regel am Konto. Wird nun ja nach der Trauerfeier das Erbe geregelt und dann wird
      Mutter oder anderer Erbe Zugang zum Konto und Geld erhalten.

      Das ganze Ding STINKT ohne Ende, xxxxxxxxxxx

      auch das wird die Polizei die nun mit der deutschen Botschaft zusammen arbeitet, überprüfen.

  6. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SFdrehtimmerheftigerab:     Bis zu seinem Auffinden war er ueber 3 Wochen in der teuren Anlage fuer 600 €. Er ist als Kellner angestellt, es ist nicht glaubhaft, er koenne sich das leisten!

    Falsch und falsch und mehr als falsch

    Es ist wahrhaftig keine "teure Anlage", die man – wie bereits aufgezeigt – für deutlich unter 180 Euro pro Nacht inkl. Frühstück und Transfer bekommt (wobei jeder, der nicht völlig plemplem oder GAGA ist und/oder keinen Zugang zu den einschlägigen Seiten kriegt, natürlich einen noch besseren Spezialpreis für einen längeren Aufenthalt aushandeln wird).

    Er war kein Kellner (ein Verstorbener "ist" nicht mehr). Und warum sollte ein Mensch aus Hannover sich das nicht leisten können? Weil Sie meinen, daß alle nach verbilligter "Ablauf-Ware" schielen? So arm sind die allermeisten nun wirklich nicht – weder finanziell noch im Geiste.

  7. Avatar SF sagt:

     

    Kaum schreibe ich was von Stromausfaellen und schon hatten wir hier >20 Minuten Ausfall!

    Natuerlich war meine fast fertige Antwort verschwunden!

    Ich bleibe hier in der Sache bei meinen Bedenken!

    Bis zu seinem Auffinden war er ueber 3 Wochen in der teuren Anlage fuer 600 €.

    Er ist als Kellner angestellt, es ist nicht glaubhaft, er koenne sich das leisten!

    Bezeichnend ist auch, es wird hier alles zugemuellt!

  8. Avatar Raoul Duarte sagt:

    In Anlehnung an unseren doppel-g-User:

    Ich stelle diesen Link mal hier rein. Hat zwar nicht so viel mit dem Thema zu tun, aber es geht auch um ewiggestrige Rechtsrechte. Und zwar um verblendete AfD-ler. Und da doppel-g anscheinend gern aus SPON zitiert, mach ich das auch mal.:

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/ob-wahl-in-goerlitz-cdu-kandidat-ursu-gewinnt-gegen-afd-mann-wippel-a-1272712.html

    Es ist ein gutes Beispiel, wie sich mehrere Parteien, die sich ansonsten nicht wirklich "grün" sind, der guten (und richtigen) Sache wegen zu Schritten entschließen, die letztendlich einen ersten rechtsextremen Bürgermeister verhindert haben.

    Ich verkenne nicht, daß auch der Aufruf der internationalen Kunst- und Film-Szene ein gerüttelt Maß am Zustandekommen dieses Ergebnisses beigetragen hat.

    Gut so. Das sollte Schule machen (auch wenn ich den CDU-Kandidaten nun wirklich nicht für das Gelbe im Ei halte). Aber er ist das kleinere Übel – eben kein AfD-ler.

    Kurz noch die vorläufigen Zahlen:
    Gegen den fiesen ewiggestrigen Braunen: mehr als 55%.
    Für den stramm-rechten Kandidaten: weniger als 45%.

    Daß der neue Bürgermeister auch noch ein gebürtiger Rumäne ist, erfüllt mich mit Extra-Freude (hätte auch ein Thai, ein Franzose oder Südafrikaner sein können – Hauptsache “nicht-deutsch“). Daran haben sie nun zu knabbern. ROFL

    Sollen unsere ewiggestrigen Rechtsextremen (auch hier im Blog) sich doch nun die noch verbliebenen Zähne an ihrem Beißholz ausbeißen.

    Jetzt kann man beruhigt schlafen. Gute Nacht allen Demokraten.

  9. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SFkannnichteinmalmehrlesen:     Und wie alt war er denn jetzt? 

    Wenn dieser "Fausti" am 10.07.1979 geboren wurde (wie aus dem von der "Sun" geposteten Scan seines Reisepasses hervorgeht) und wir heute den 16.06.2019 haben, dann wird er wie alt sein?

    Fragen Sie notfalls die Kinder Ihrer "Freundin" (eigene haben Sie ja nicht). Die werden es Ihnen verraten können (falls sie wollen).

    Oder bedienen Sie sich (wieder einmal) der "Zeitung" mit den großen Buchstaben, die doch zu Ihren Lieblings-"Quellen" gehört. Es gibt dort inzwischen drei oder vier "Artikel" zu diesem Fall.

  10. Avatar Wolf5 sagt:

    Wieder einmal hat dieser Troll RD alias Dresdner Hutbürger ein Thema gefunden, an welchem er sich so richtig austoben kann.

    Da wird über den Tod des Szenewirtes geredet, als sei man dabei gewesen.

    Da wird als Beweis die britische Boulevardzeitung „The Sun“ genannt, welche bisher als einziges Medium die Vermutung über einen Sexunfall äußerte, ohne jedoch einen Nachweis erbringen zu können.
    Das ist umso verwunderlicher, da ansonsten andere Boulevardblätter, wie z.B. „Bild“ bei jedem eventuellen Skandal (ob richtig oder falsch) immer sofort auf den Zug aufspringen.

    Also kann ich nochmals nur empfehlen, das Ergebnis der Untersuchungen abzuwarten, zumal der Tod dieses Szenewirtes nicht unbedingt ein weltbewegendes Ereignis darstellt und von Mord bisher auch keine Rede war.

    Wie meint TW News noch am 14.06.2019: „Die Obduktion des Leichnams läuft. Noch ist das Todes-Rätsel nicht gelöst… „
    https://theworldnews.net/de-news/wie-starb-deutscher-wirt-das-todes-ratsel-von-thailand

    Damit kann sich dieser Hutbürger, Troll RD, natürlich nicht abfinden und nutzt deshalb die Gelegenheit, möglichtst alle anderen User zu beschimpfen und sie mit seinem Müll zu überhäufen.

    Es hat sich bei diesem, an kognitiver Verzerrung leidenden Troll in den letzten 5 Jahren (Zeitpunkt, als er in unterschiedlichen Blogs auftauchte) nichts geändert.
    Halbwahrheiten verbreiten und andere User beschimpfen ist nun einmal die Welt dieses Hutbürgers und verschafft ihm wahrscheinlich den einzigen sexuellen Höhepunkt, da andere Personen (egal ob Mann oder Frau) mit solchen Schwachmaten nichts zu tun haben wollen.

  11. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SFfälschtinzwischenimmermehr:Unglaublich
    aber wahr, das Niveau des Blogs sinkt immer tiefer!

    Daran können Sie selbst doch am ehesten etwas ändern:
    Einfach auch in diesem Blog keinen Unsinn mehr posten.
    Bevor Sie überhaupt nichts mehr hier schreiben dürfen.
    Das kennen Sie ja aus diversen anderen Blogs und Foren.
    Lernen Sie denn niemals aus Ihren dummen Fehlern?

  12. Avatar SF sagt:

     

     

    STIN sagt:
    15. Juni 2019 um 8:45 pm
    Der Deutsche lag im Bett, ein Plastikbeutel war über den Kopf gestülpt worden und mit grünem Klebeband am Hals befestigt worden.

    Jetzt war er angeblich nackt, die Tüte war grün und das Plastikband war rot.

    ja, in der Eile berichten ev. lokale Reporter schon mal etwas verdreht. Aber spielt letztendlich keine Rolle,
    ob die Tüte oder das Klebeband grün waren.

    Mittlerweile machen Sie fast doppelt so viel Fehler wie der Farang. Auf jeden Fall kann man durch grüne Tüten nicht durchschauen. 

    Der 39-40-Jährige(55555) war bereits vor etwa 1Monat in D
    völlig abgetaucht! Die Familie hatte sogar eine Vermisstenmeldung aktiviert.

    das ist korrekt.

    Und wie alt war er denn jetzt? 

     

    Er muß wohl diese ~Wochen in dieser sehr teuren Ankage verbracht haben.

    nur 12 Tage. Man zahlt in der Regel die erste Nacht bar beim Einchecken, danach beim Auschecken.
    Da er beim Auschecken nicht mehr zahlen konnte, dürfte nur eine Nacht bezahlt worden sein.

    Machen Sie das so?! 

    In der Nachbaranlage sagte mal Zwei,  sie würden zum Wasserfall gehen und gaben Ihren Geldgürtel ab. Sind aber dann am Hafen ausgestiegen.  Das Große Gepäck hatten sie Bekannten mitgegeben. 

    Im Geldgürtel war ein schöner flacher Stein drin! 

    Ich habe immer nach dem Geldwechseln ein größeres Guthaben eingezahlt unf das dann abgelebt. 

    Mal sehen, wer nun den Schaden zahlt. Spenden?

    Nobelanlagen sind gegen so was versichert oder stecken es weg. 

    Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, er könnte sich das leisten!!!!

    Er hat sich den Flug leisten können, er war ein Szene-Wirt, kann also durchaus Vermögen gehabt haben, dass
    er abgehoben hat. Also für einen deutschen Wirt sicher kein grosses Problem.
    Er hätte also wohl Geld genug für 1 Monat Luxus-Hotel gehabt.

    Komische Logik!  Kann mir nicht vorstellen,  der bekommt 20.000€ Trinkgeld!?  

    • STIN STIN sagt:

      Mittlerweile machen Sie fast doppelt so viel Fehler wie der Farang.
      Auf jeden Fall kann man durch grüne Tüten nicht durchschauen.

      ne, das machen wohl die ersten Reporter, die vor Ort sind.
      Macht aber nichts, auch wenn man durch grüne Tüten nicht durchsehen kann. Was sollte man auch schon
      sehen wollen – bei einem Toten. Die Tüte nimmt man einfach ab und dann sieht man ihn.

      Und wie alt war er denn jetzt?

      zwischen 39-40 Jahre alt. Steht doch da.

      nur 12 Tage. Man zahlt in der Regel die erste Nacht bar beim Einchecken, danach beim Auschecken.
      Da er beim Auschecken nicht mehr zahlen konnte, dürfte nur eine Nacht bezahlt worden sein.

      Machen Sie das so?!

      ja, machen wir immer so, auch beim Sofitel in Hua Hin, bei Chaweng Garden Resort auf Koh Samui.
      Erste Nacht zahlen wir bar und danach beim Auschecken – bisher in 35 Jahren in allen Hotels
      Thailand. Von Lanna über Nonghkai über Isaan, Bangkok, Hua Hin, Petchaburi und auch im Diamond Plaza in Surat.

      Nobelanlagen sind gegen so was versichert oder stecken es weg.

      eher nicht versichert. Die buchen das aus, nachdem sie Anzeige bei der Polizei gemacht haben, wenn einer
      türmt. Stirbt einer, wird man versuchen das Geld bei den Verwandten einzufordern, dass geht dann wohl über die
      Polizei.

      Er hat sich den Flug leisten können, er war ein Szene-Wirt, kann also durchaus Vermögen gehabt haben, dass
      er abgehoben hat. Also für einen deutschen Wirt sicher kein grosses Problem.
      Er hätte also wohl Geld genug für 1 Monat Luxus-Hotel gehabt.

      Komische Logik! Kann mir nicht vorstellen, der bekommt 20.000€ Trinkgeld!?

      wieder nicht richtig gelesen. Er war ein bekannter Szene-Wirt, also Unternehmer, nicht Kellner.

  13. Avatar Raoul Duarte sagt:

    XXXXXXXXXXXCXC Stummschaltung aktiviert

    55555555

  14. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Bild: hannover.de

    Zum Thema:

    SFhatvölligkrudevorstellungenvomleben:     Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen,  er könnte sich das leisten!

    Deutlich unter 180 Euro pro Nacht und Bungalow inklusive Frühstück ist nun wirklich nicht die Welt (wenn man weiß, wo man die entsprechenden Buchungs-Tipps bekommt.

    Ganz gleich, ob der Verstorbene nun Barkeeper, Discjockey oder Betreiber der "Cumberland"-Bar in Hannover (laut "Bild-Zeitung" gar "Promi-Wirt") gewesen ist.

  15. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Oooooops – da will wohl jemand nicht mehr chronologisch diskutieren

    Na gut, dann also – auch wenn's mit dem Thema nicht das geringste zu tun hat – hier die Entgegnung auf unseren Verschwörungs-Theoretiker:

    doppel-g:     Klar muss das nicht die Regierung(welche denn eigentlich)angeordnet haben. Könnte jeder gewesen sein. Manche werden in Thaksin den Schuldigen finden. Ich selbst bin mir sicher das sämtliche "Untersuchungen" in diesen Fällen(so sie denn stattfinden) keinerlei Beteiligung von irgendjemand bestätigen.Es sei denn es finden sich ein Paar Burmesen.

    Weder die alte thailändische Regierung noch die neu gewählte. Ich denke auch nicht, daß Thaksin in diesem Fall "seine eigenen Leute" ermorden ließ. Das würde (für mich) keinen Sinn ergeben.

    doppel-g:     Ich selbst bin mir sicher das sämtliche "Untersuchungen" in diesen Fällen(so sie denn stattfinden) keinerlei Beteiligung von irgendjemand bestätigen.Es sei denn es finden sich ein Paar Burmesen.

    Die Untersuchungen laufen ja – wie man im SPON-Artikel lesen kann – schon, seitdem man die sterblichen Überreste gefunden hat. Hatten Sie doch gestern schon selbst zitiert

    Ohne Untersuchungen hätte man ja sicher keine DNA-Vergleiche anstellen können.

    doppel-g:     Waaas? Es gibt militante Junta Unterstützer? Wie werden die denn genannt bzw. nennen die sich selbst? Royal Thai Army?

    Das sind nun allerdings wieder dumme, unausgegorene Verschwörungs-Theorien. Wie Ihre kruden “Vermutungen” mit den “Burmesen” an der laotischen Grenze.

    Na, dann … Aber Dank für den Versuch, zu diskutieren. Auch wenn’s tatsächlich nicht zum Thema paßt.

     

  16. Avatar gg1655 sagt:

    STIN schreibt:Thaksin wohl nicht, eher diese militante Gruppe bei den Gelbhemden/Junta-Unterstützern. 

    Waaas? Es gibt militante Junta Unterstützer? Wie werden die denn genannt bzw. nennen die sich selbst? Royal Thai Army?

    • STIN STIN sagt:

      STIN schreibt:Thaksin wohl nicht, eher diese militante Gruppe bei den Gelbhemden/Junta-Unterstützern.

      Waaas? Es gibt militante Junta Unterstützer? Wie werden die denn genannt bzw. nennen die sich selbst? Royal Thai Army?

      nein, die nennen sich nicht RTA – ich wusste mal den Namen, aber vergessen.
      Sowie eben die Rothemden militante Unterstützer hatten, die aus aktiven und nicht aktiven Soldaten bestand und vom aktiven
      Überläufer Maj.Gen angeführt wurden, so gibt es das gleiche auch bei de Gelbhemden.
      2014 haben die wohl auch Suthep bewacht – ich glaube eine Gruppe von den Navy Seals – die ohne Befehl auf Seite
      Sutheps waren.

      Das diese Morde auf Befehl der Regierung oder Armee erfolgten, glaub ich nicht. Wäre kaum geheim zu halten.
      Prayuth hat nicht nur Freunde in der Armee – dass wäre für die ein Fressen.

  17. Avatar Raoul Duarte sagt:

    aus "The Sun"

    SFhatvölligkrudevorstellungenvomleben:     Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen,  er könnte sich das leisten!

    Grundgütiger.

    Nicht jeder Thailand-Besucher muß sich auf die Suche nach fast abgelaufenen Lebensmitteln zum Sonderpreis begeben, um ein paar Baht zu sparen.

  18. Avatar Raoul Duarte sagt:

    aus der "Sun" 

    SFkannkeinesucheselbstdurchführen:     Der 39-40-Jährige(55555) 

    Sie wollen's ganz genau wissen? Bitteschön. Gerne doch.

  19. Avatar Raoul Duarte sagt:

    SFgibtratschlägeaberhältsienichtein:     Ansonsten empfehle ich die Stummschaltung! 

    Jaja, so wie Sie?

    Grundgütiger

  20. Avatar Wolf5 sagt:

    Wenn dieser Troll RD, auch bekannt als Dresdner Hutbürger, wieder einmal abkotzt und folglich weiterhin seinen Müll verbreitet, bedarf es doch einiger Richtigstellungen.

    So hat dieser Verschwörungs-Theoretiker und Link-Fälscher einen Link zum Thema eingestellt, welcher wiederum nur eine Vermutung „The Sun“ wiedergibt.

    Und wie das Leben so spielt, andere Medien vermuten anderes

    So meint TW News am 14.06.2019:
    „Der Kopf des Leichnams soll mit einer roten, festgeklebten Tüte bedeckt gewesen sein.
    Laut lokalen Behörden ist noch nicht klar, wann die Obduktion abgeschlossen sein wird.
    Im Moment wertet die Polizei Überwachungs-Bänder aus der „Andakiri Pool Villa“ aus.
    Auch im Fokus der Ermittler: ein zweites Glas, das auf dem Tisch im Hotelzimmer gestanden haben soll.
    Die Behörden prüfen, ob noch eine zweite Person im Spiel war.“
    https://twnews.de/de-news/promi-wirt-tot-im-thai-hotel-war-eine-zweite-person-mit-im-spiel

    Fazit: Noch wird untersucht und keiner kann definitiv sagen, was tatsächlich geschah.
    Deshalb sollten wir die Untersuchungen abwarten, bevor wieder sinnlos spekuliert wird.

    Auch deshalb kann ich diesem Dresdner Hutbürger und Troll RD nur mit seinen eigenen Worten antworten:
    „Bitteschön – gern geschehen. Und immer schön daran denken; Erst recherchieren.,
    Blubbern oder Schwurbeln ohne Hintergrundwissen hat noch keinem geholfen.“

  21. Avatar SF sagt:

     

    Siehe hier:

    https://www.schoenes-thailand.at/Archive/34694#comment-90341

    Ansonsten empfehle ich die Stummschaltung! 

    STIN berichtete:

    Der Deutsche lag im Bett, ein Plastikbeutel war über den Kopf gestülpt worden und mit grünem Klebeband am Hals befestigt worden. 

    Jetzt war er angeblich nackt,  die Tüte war grün und das Plastikband war rot. 

    Warten wir was beim nächsten Update kommt. 

    5555555

    Der 39-40-Jährige(55555) war bereits vor etwa 1Monat in D völlig abgetaucht!  Die Familie hatte sogar eine Vermisstenmeldung aktiviert. 

    Er muß wohl diese ~Wochen in dieser sehr teuren Ankage verbracht haben. 

    Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen,  er könnte sich das leisten!!!! 

    • STIN STIN sagt:

      Der Deutsche lag im Bett, ein Plastikbeutel war über den Kopf gestülpt worden und mit grünem Klebeband am Hals befestigt worden.

      Jetzt war er angeblich nackt, die Tüte war grün und das Plastikband war rot.

      ja, in der Eile berichten ev. lokale Reporter schon mal etwas verdreht. Aber spielt letztendlich keine Rolle,
      ob die Tüte oder das Klebeband grün waren.

      Der 39-40-Jährige(55555) war bereits vor etwa 1Monat in D
      völlig abgetaucht! Die Familie hatte sogar eine Vermisstenmeldung aktiviert.

      das ist korrekt.

      Er muß wohl diese ~Wochen in dieser sehr teuren Ankage verbracht haben.

      nur 12 Tage. Man zahlt in der Regel die erste Nacht bar beim Einchecken, danach beim Auschecken.
      Da er beim Auschecken nicht mehr zahlen konnte, dürfte nur eine Nacht bezahlt worden sein.
      Mal sehen, wer nun den Schaden zahlt. Spenden?

      Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, er könnte sich das leisten!!!!

      Er hat sich den Flug leisten können, er war ein Szene-Wirt, kann also durchaus Vermögen gehabt haben, dass
      er abgehoben hat. Also für einen deutschen Wirt sicher kein grosses Problem.
      Er hätte also wohl Geld genug für 1 Monat Luxus-Hotel gehabt.

  22. Avatar Raoul Duarte sagt:

    Gut, daß das jetzt relativ früh klargestellt wird – und man nicht (wie damals beim tragischen Tod des Schauspielers David Carradine im Schrank, nach dem solche Todesopfer inzwischen benannt sind) lange über Selbstmord, Mord oder andere Theorien spekuliert.

    Das stört zwar unsere ewiggestrigen Mehrfach-Nicks nicht die Bohne – weil's partout nicht in ihre grund- wie sinnlosen Verschwörungs-Theorien passen will. Aber das ist letztlich egal. Wie sagte die österreichische Politikerin BMR dem "Spiegel" so schön (ohne ihre sonstigen Überzeugungen bewerten zu wollen):

    aus SPON:     "Es ist wichtig, klare Grenzen zu ziehen und zu sagen: Bis hierhin und nicht weiter. Aber vieles, was die Rechten tun und sagen, ist einfach nur lächerlich.

    Ich mache einfach mal einen Querverweis hierher, damit auch unser (angeblich "linker") Theoretiker und Faker nicht lange suchen muß und das Fazit mitbekommt:

    aus SPON:     "Man sollte aus Vollidioten keine Märtyrer machen"

    Das würden sie (siehe die rechtspopulistischen Brunnenvergifter in Deutschland) nur allzugern sein. 

    • Avatar gg1655 sagt:

      Ich stelle diesen Link mal hier rein. Hat zwar nicht so viel mit dem Deutschen zu tun aber es geht auch um Tote. Und zwar um Aktivisten. Und da RD anscheinen gerne aus SPON zitiert mach ich das auch mal. Link: https://www.spiegel.de/politik/ausland/thailand-wie-sich-dissidenten-im-exil-bedroht-fuehlen-a-1270966.html

      Zitat SPON: 

      Schon vor der thailändischen Parlamentswahl im März dieses Jahres hatte sich die bedrohliche Lage für geflohene Dissidenten verschärft. Im Dezember waren zwei Leichen an der thailändischen Seite des Mekong ans Flussufer gespült worden. Die Körper waren in Säcke gesteckt, ausgeweidet und teilweise mit Beton gefüllt worden, berichtete etwa der britische "Guardian".

      DNA-Tests ergaben, dass es sich bei den Toten um Chatcharn Buppawan und Kraidej Luelert handelte, die von Laos aus einen Junta-kritischen Radiosender mit dem Namen "Thailand Revolution" betrieben.

      Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) will offizielle Dokumente mit Namen von Aktivisten eingesehen haben. Es soll sich um Personen handeln, deren Auslieferung Thailand von der laotischen Regierung fordert. "Das gewaltsame Verschwinden von Dissidenten und Regimekritikern ist in Vietnam und Thailand schon Routine, aber nun ist ein neues Level der Gefahr für Aktivisten erreicht", sagte HRW-Mitarbeiter Sunai Phasuk im Gespräch mit NPR. "Die thailändische Regierung hat den Druck immer weiter erhöht, und nun scheint es, als ob die Nachbarländer dem nachgeben."

      • STIN STIN sagt:

        DNA-Tests ergaben, dass es sich bei den Toten um Chatcharn Buppawan und Kraidej Luelert handelte, die von Laos aus einen Junta-kritischen Radiosender mit dem Namen “Thailand Revolution” betrieben.

        das muss nicht die Regierung angeordnet haben.
        Es gibt in Thailand auf beiden Seiten Untergrund-Bewegungen – mehr oder weniger radikal.
        So hat Ko Tee – ein radikaler Rothemden-Führer Jagd auf Gelbhemden gemacht, in Chiang Mai wurde einer im Haus
        seines Vater erschossen usw.
        Andersrum haben auch die Gelbhemden solche radikalen Gruppen, die ev. nun Jagd auf die Gegner der Junta machen.

        Aber richtig ist, man sollte als Aktivist aufpassen – auf beiden Seiten.

        • Avatar gg1655 sagt:

          Klar muss das nicht die Regierung(welche denn eigentlich)angeordnet haben. Könnte jeder gewesen sein. Manche werden in Thaksin den Schuldigen finden. Ich selbst bin mir sicher das sämtliche "Untersuchungen" in diesen Fällen(so sie denn stattfinden) keinerlei Beteiligung von irgendjemand bestätigen.Es sei denn es finden sich ein Paar Burmesen.

          • STIN STIN sagt:

            Klar muss das nicht die Regierung(welche denn eigentlich)angeordnet haben. Könnte jeder gewesen sein. Manche werden in Thaksin den Schuldigen finden. Ich selbst bin mir sicher das sämtliche “Untersuchungen” in diesen Fällen(so sie denn stattfinden) keinerlei Beteiligung von irgendjemand bestätigen.Es sei denn es finden sich ein Paar Burmesen.

            Thaksin wohl nicht, eher diese militante Gruppe bei den Gelbhemden/Junta-Unterstützern.

          • Avatar Raoul Duarte sagt:

            Weder die alte thailändische Regierung noch die neu gewählte. Ich denke auch nicht, daß Thaksin in diesem Fall "seine eigenen Leute" ermorden ließ. Das würde (für mich) keinen Sinn ergeben.

            Die Untersuchungen laufen ja – wie man im SPON-Artikel lesen kann – schon, seitdem man die sterblichen Überreste gefunden hat. Ohne Untersuchungen hätte man ja sicher keine DNA-Vergleiche anstellen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)