Immigration nimmt im Isaan mehr als 2000 Ausländer fest

Mehr als zweitausend Ausländer und Thailänder wurden im Rahmen eines zweiwöchigen Vorgehens der Einwanderungspolizei im Isaan festgenommen.

Pol Maj. Gen. Natthawat Karndee, Leiter der Einwanderungsabteilung 4 im Nordosten Thailands, teilte den Reportern am Samstag mit, dass seine Beamten während der Razzia zwischen dem 1. und dem 14. Juni insgesamt 2.274 Personen festgenommen hätten.

621 der Festgenommenen sollen illegal nach Thailand eingereist sein, 31 hatten Overstay. 73 wurden wegen illegaler Arbeit verhaftet, 16 hatten ausstehende Haftbefehle und 1.245 wegen sonstiger illegaler Aktivitäten, 287 wurde die Einreise verweigert.

Zu den Festgenommenen gehörten 15 Kameruner, die beschuldigt wurden, in Korat geschützte Bäume gefällt zu haben, ein Inder, der mit einem gefälschten Reisepass in Thailand einreiste, und vier vietnamesische Frauen, die in einem thailändischen Massagegeschäft arbeiteten.

Pol Maj. Gen Natthawat sagte auch, dass seine Männer kriminelle Banden aus Kamerun und Kolumbien überwachen, die in Thailand Verbrechen begehen.

Er sagte, einige der kamerunischen Bandenmitglieder seien oft bewaffnet, während die kolumbianischen Banden dafür bekannt sind, Verbrechen wie Einbruch und Taschenraub zu begehen.

Ein Kolumbianer, der im Mai in Samut Prakan 5 Millionen Baht an Waren gestohlen hatte, wurde Anfang dieser Woche auf dem Flughafen Suvarnabhumi festgenommen.

Ebenfalls in dieser Woche forderte der Leiter des thailändischen Einwanderungsbüros, Generalleutnant Sompong Chingduang, jeden, der von einem Ausländer weiß, der an illegalen Aktivitäten in Thailand beteiligt ist, auf, die Angelegenheit 1178 telefonisch bei der Immigrationhotline zu melden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
berndgrimm
Gast
berndgrimm
20. Juni 2019 2:00 pm

Surprise raids net 478 migrants, overstayers

published : 20 Jun 2019 at 11:58

Police arrested nearly 500 foreigners during surprise raids in more than 200 locations nationwide. Most of them were illegal immigrants.

Assistant national police chief Pol Lt Gen Piya Uthayo said police checked official documents of foreigners at 238 spots nationwide, focusing on hotels, entertainment places and linguistic and private schools on Wednesday.

The raids found 478 foreigners had committed wrongdoings. They included 295 illegal immigrants, 24 illegal workers, 26 registered migrant workers who did not stay at designated places and seven visa-overstayers, he said.

The operations were aimed at boosting security ahead of the Asean Summit, Pol Lt Gen Piya said. The summit officially began on Thursday.

 

Und wieder ein grossartiger Erfolg fuer die Thai Immi Polizei!

478 Festnahmen  in 238 HotSpots  und 7 (in Worten Sieben!) Overstayer erwischt.

Da haben sich sicherlich mehrere Hundert Immi Beamten einen

lustigen Abend nicht nur in Khaosan gemacht.

Wohlgemerkt , ich will hier keinesfalls  kriminelle Auslaender verteidigen!

Von denen gibt es wahrlich genug in Thailand.

Aber die gibt es natuerlich auch nur wegen einer untaetigen und korrupten

Immi Polizei.

Wenn die ImmiPolizei und die anderen damit befassten Behoerden ihre

eigenen Gesetze und Verordnungen kennen und gegen jeden durchsetzen

wuerden gaebe es keine Overstayer oder Illegale hier.

Natuerlich ist dies nur Theorie weil ueberall Fehler passieren.

Aber hier passieren keine Fehler sondern es werden bewusst

"kriminelle" Auslaender ins Land geholt weil man daran verdienen kann.

An jedem Illegalen verdienen mindestens 3 Thai davon mindestens 1 Polizist

oder anderer "Staatsbeamter"!

So sieht die Realitaet nach 5 Jahren Militaerdiktatur in Thailand aus.

Die "Razzien" sind nur duemmliche Show Veranstaltungen um von der Realitaet

abzulenken. Sie koennen bei Bedarf so oft veranstaltet werden wie man sie

als PR Veranstaltungen zur Ablenkung braucht.

Das war bei Bad Joke so und bei seinem Nachfolger "Grosses Schwein"

ist es nicht anders. Es fehlt dem Regime einfach der Wille wirklich etwas zu tun.

Es waere auch nicht populaer weil eben nicht nur Staatsbeamte daran verdienen.

Raoul Duartes Klapsmuehle
Gast
Raoul Duartes Klapsmuehle
17. Juni 2019 2:44 am

Waehrend unserer Betriebsferien ist unser Namensgeber und unheilbarster Patient

leider wieder entwischt.

Der notorische AfD Propagandist , der aufgrund der Verzoegerung

der AfD Machtergreifung in D in eine Daseinskrise geraten ist,

zieht wieder seine Amoklaeufe durch alle Medien die ihm die Moeglichkeit

dazu geben.

Er gefaellt sich darin eine antidemokratische Militaerdiktatur in Thailand

zu preisen die zwar keine groessere Gefolgschaft  als seine AfD hat

aber aufgrund von erfolgreichen Wahlmanipulationen und Betruegereien

an der Macht geblieben ist.

Da er an Skrupellosigkeit,Emphatielosigkeit und Verkommenheit

hoechstens von seinen Vorbildern zu uebertreffen waere

ist er derzeit in einem Delirium Tremens der Selbstueberschaetzung.

Da er nur ein Nick ist macht ihm die Tatsache dass er keine Freunde hat

auch garnichts aus.

Aber auch sein verzweifelter Versuch sich wenigstens Feinde zu schaffen misslang.

Deshalb umgibt er sich mit anderen Nicks mit denen er Selbstgespraeche haelt.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
16. Juni 2019 3:23 pm

aus dem WB:     Mehr als zweitausend Ausländer und Thailänder wurden im Rahmen eines zweiwöchigen Vorgehens der Einwanderungspolizei im Isaan festgenommen.

Mal sehen, wann solche Aktionen auch im Norden, in Zentral-Thailand, im Süden und Südosten durchgeführt werden.

Da es weder den “Wochenblitzern” noch unserem ewiggestrigen Gaga-User aufgefallen ist, daß die Macher dort sich gleich mehrmals widersprechen, darf man inzwischen nur noch schmunzeln. Eher peinlich ist es aber schon.

Es gilt weiterhin: Jeder einzelne, der aufgrund von Gesetzesverstößen festgenommen (und als Ausländer ggf. ausgewiesen) werden kann, ist ein Erfolg.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
16. Juni 2019 2:57 pm

Pol Maj. Gen Natthawat sagte auch, dass seine Männer kriminelle Banden aus Kamerun und Kolumbien überwachen, die in Thailand Verbrechen begehen.

Er sagte, einige der kamerunischen Bandenmitglieder seien oft bewaffnet, während die kolumbianischen Banden dafür bekannt sind, Verbrechen wie Einbruch und Taschenraub zu begehen.

 

Du kriegst die Tuer nicht zu!

Kein Farang und erst recht kein Afrikaner kann in Thailand ohne Thai Mithilfe

und Wissen und meist Mitkassieren irgendetwas machen.

Die Thai Polizei kann zwar keine Polizeiarbeit aber sie weiss immer

wo etwas zum Mitkassieren laeuft!

Sie ist wenigstens Geschaeftstuechtig!

31 hatten Overstay! Von 2200+ WOW!

Was waren denn die 1245 anderen illegalen Aktivitaeten?

BTW Ich sehe in Thailand jeden Morgen die aktuellen Berichte

auf Kanal 3, Kanal 8 und Thai Rath TV (32).

Da kam bisher eigentlich nie ein Fernsehvideobericht der Aktivitaeten

von Polizei /Immi gegen die boesen Auslaender.

Aber jede Menge Berichte ueber kriminelle Aktivitaten der Prachachun Thai.