Bangkok: Artikel 44 wird nach der Vereidigung Prayuths abgeschafft

Nach der Vereidigung von General Prayuth Chan-o-cha und seinec Kabinettsministern, werden der nach dem Putsch vom Militär eingesetzte Nationale Rat für Frieden und Ordnung (NCPO) und seine Mechanismen – einschließlich des sogenannten § 44-Artikels, die Prayuth als Leiter des NCPO unbegrenzte Macht verleiht – der Vergangenheit angehören.

Doch der Premier wird sich auf die Einheit des Militärs verlassen können. Laut Medienberichten will er das Verteidigungsministerium übernehmen, wodurch er eng mit dem Militär zusammenarbeiten kann, insbesondere mit der Armee unter der Leitung von General Apirat Kongsompong.

Nach einem Bericht der „Bangkok Post“ sollen General Prawit Wongsuwon und General Anupong Paojinda als stellvertretende Premierminister für Sicherheitsfragen bzw. als Innenminister in das zivile Kabinett zurückzukehren.

Es wird davon ausgegangen, dass der stellvertretende Premierminister Prawit, der weitreichende militärische und politische Beziehungen unterhält, weiterhin hinter den Kulissen wirken wird, auch wenn er nicht Mitglied des Kabinetts sein sollte. Mit 73 Jahren kann sich Prawit zurückziehen, aber er wird wahrscheinlich weiterhin als Berater zur Verfügung stehen und seinen Einfluss geltend machen, um die Prayuth-Regierung zu unterstützen.

Prawit kann Gespräche zwischen Politikern der Partei Palang Pracharath (PPRP) und ihren Koalitionspartnern vermitteln. Er ist bekanntermaßen die treibende Kraft hinter der Gründung der PPRP. Hauptaufgaben von Prayuth als ziviler Ministerpräsident werden die Umsetzung nationaler Reformen und seines 20-Jahres-Strategieplans sein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Juni 2019 4:32 pm

Liebster GAGA-User berndgrimm:

Unsinn wird dadurch nicht richtig, wenn er gleich zweimal eingestellt wird.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Juni 2019 4:10 pm

Wie und durch wen kann ein Artikel aus der vorvorigen Militaerverfassung

abgeschafft werden?

 

Der NCPO , der existiert doch als Senat weiter?

 

Na ja, der Chefdiktator braucht ihn ja nicht mehr

denn er hat ja seine "zivilen" Minister und die Opposition

im Parlament als Ausrede fuer  Onkel Tu Nix.

Der ungewaehlte Mlitaersenat ,bestehend aus NCPO und NLA Mitgliedern

der Junta ist der Beweis fuer die Zivilregierung! 666!

 

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Juni 2019 4:08 pm

Wie und durch wen kann ein Artikel aus der vorvorigen Militaerverfassung

abgeschafft werden?

 

Der NCPO , der existiert doch als Senat weiter?

 

Na ja, der Chefdiktator braucht ihn ja nicht mehr

denn er hat ja seine "zivilen" Minister und die Opposition

im Parlament als Ausrede fuer  Onkel Tu Nix.

Der ungewaehlte Mlitaersenat ,bestehend aus NCPO und NLA Mitgliedern

der Junta ist der Beweis fuer die Zivilregierung! 666!

 

 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
18. Juni 2019 3:10 pm

Daß die Vereidigung des Kabinetts vor Seiner Majestät, dem König, der Einschnitt sein wird, nach dem die derzeitige Regierung in eine zivile Regierung überführt sein wird, ist ja nun schon mehrfach ausführlich dargestellt worden.

Insofern stimmt zumindest der erste Abschnitt dieses Artikels, Alles weitere sind bisher noch die altbekannten Gerüchte, von denen man nicht weiß, ob sie sich tatsächlich bewahrheiten werden. Also ganz in Ruhe abwarten, was geschehen wird.