Bangkok: Politiker bezeichnen das Regierungssystem als “demokratische Diktatur”

Erst kürzlich hatte ein vom Militärregime und seinem neuen Premierminister Prayuth Chan o-cha ernannter Senator dieses Regierungssystem als “ demokratische Diktatur “ bezeichnet. Eine “ demokratische Diktatur “ ist allerdings ein Oxymoron, das zumindest von den Anhängern des herrschenden Regimes allgemein akzeptiert zu sein scheint, berichten die thailändischen Medien.

Als Oxymoron wird eine Formulierung aus zwei gegensätzlichen, einander widersprechenden oder sich gegenseitig ausschließenden Begriffen bezeichnet.

Das politische Rampenlicht ist zweifellos auf das nächste Kabinett gerichtet. Nicht nur die Bürger sondern auch die Politiker sowie die Kritiker des Systems wollen wissen, – wer wird wo sitzen und was wird die Verteilung der Kabinettsitze über die Macht jeder politischen Partei und Fraktion aussagen?

Gegen die lauten Verhandlungen innerhalb der Koalitionen ist jedoch ein Trend aufgetreten, der ein Land beunruhigt, das die Demokratie wiederherstellen will.

Die Rückkehr zum Extremismus mit den Anschuldigungen der Majestätsbeleidigungen, der Intoleranz gegenüber unterschiedlichen politischen Ansichten und der Bereitschaft, Gerechtigkeit und Fairness für politische Zweckmäßigkeit zu umgehen, hat sich in der thailändischen Landschaft nach den Wahlen immer mehr durchgesetzt.

Da die rechtsextremen Konservativen an der Spitze des Landes und ihre Unterstützungsbasis mehr darauf abzielen, den aufkommenden Liberalismus zu besiegen, als sich für einen integrativen Ansatz zu entscheiden, sind die Aussichten düster, wo diese Runde des Raufens enden wird, befürchtet Atiya Achakulwisut, eine Kolumnistin bei der Bangkok Post.

Es besteht kein Zweifel, dass wir jetzt eine halbherzige Demokratie haben. Die Washington Post nannte es in einer ihrer Ausgaben sogar als einen “ groben Spott über die Demokratie „, wenn einer der ernannten Senatoren dabei von einer “ demokratischen Diktatur “ spricht.

Es gibt ein nur schwaches Rückgrat in diesem Regime, das versucht, sich als demokratische Regierung zu „ verkaufen „.

Da die vom Regime unterstützte Palang Pracharath Partei (PPRP) bei den Wahlen keine Mehrheit der Sitze erringen konnte, war sie gezwungen, die Koalitionspolitik der 80er Jahre zu spielen. Diese Art von Politik braucht nicht nur Witz und Mut, um zu gewinnen, sondern sie ist obendrein auch äußerst ineffektiv.

Da der Koalitionsführer eine knappe Mehrheit bei mehr als 20 Partnern haben wird, allesamt Veteranen, die ihre eigenen Interessen wahren wollen, ist sie keine starke Regierung.

Tatsächlich scheint die Koalition derzeit eher ein Bündel von Freunden zu sein, die bereit sind, sich zum gegenseitigen Interesse zusammenzuschließen. Dabei will allerdings niemand auch nur einen Finger rühren, um die anderen Partner in der Koalition zu unterstützen oder schützen. Die Koalition, die von der PPRP und Premierminister General Prayuth Chan o-cha angeführt wird, könnte alle Hände voll zu tun haben, nur dass jeder ihrer Partner auch weiter auf der gleichen Seite bleibt.

Trotz ihrer schwachen intellektuellen Rechtfertigung und ihrer schwachen Regierungsposition haben sich das Regime und seine Anhänger nicht von ihrer harten Haltung gegenüber ihren Kritikern und Gegnern abgewandt.

Wenn überhaupt, scheinen Extremismus und eine Einstellung, die anscheinend alle übernommen haben, die Oberhand gewonnen zu haben. Als ob sie ihre fehlende Legitimität und ihre schwache politische Position aufrechterhalten wollten, haben die herrschenden Konservativen die rechtsextreme Stimmung wieder auf Vordermann gebracht, schreibt Frau Atiya weiter.

Das Wiederauftauchen majestätischer Vorwürfe ist immer ein besorgniserregendes Zeichen. Letzte Woche reichte eine Gruppe von 10 Personen, die behaupteten, Royalisten zu sein, eine Anzeige bei der Polizei ein, in der sie aufgefordert wurden, die Sprecherin der Future Forward Partei, Frau Pannika Wanich, wegen der Verleumdung der Monarchie zu verfolgen.

Am selben Tag forderte eine Frau, die behauptete, eine Organisation zum Schutz der Gerechtigkeit und des Buddhismus zu vertreten, die Polizei auf, zu untersuchen, ob der ehemalige Verteidigungsstaatssekretär General Preecha Chan o-cha (Bruder von Prayuth Chan o-cah) und seine Frau Phongphan die Monarchie verletzt hatten, indem sie bei einer öffentlichen Veranstaltung auf thronähnlichen Stühlen saßen.

Kritiker des umstrittenen Gesetzes haben in der Vergangenheit schon mehrfach darauf hingewiesen, dass es dahingehend geändert werden sollte, dass es den Bürgern nicht gestattet ist, Anklage gegen andere Bürger zu erheben. Das umstrittene Gesetz neigt viel zu oft dazu, politisch genutzt, bzw. ausgenutzt zu werden. So wie aus einem rechtsradikalen Gefühl eine Raserei werden kann, wird auch jeder, der mit dem Gesetz nicht einverstanden ist, automatisch zum Feind erklärt.

Auch der Autoritarismus hat weiter zugenommen. Als Mitglieder des Ausschusses die 250 Senatoren auswählten, von denen einige selbst im Senat gelandet waren, sagte der stellvertretende Ministerpräsident Wissanu Krea-ngam gegenüber den fragenden Medien, der angebliche Interessenkonflikt gehe die Öffentlichkeit grundsätzlich nichts an.

Letzte Woche wurde ein Franzose, der ein Musikvideo über die Hymne des Junta-Anführers “ Returning Happiness to the People “ gedreht hatte, von der Polizei besucht. Laut der Presse soll sich der Franzose für sein Video „ entschuldigt „ haben.

Das Militärregime könnte glauben, dass die Diktatur es so weit gebracht hat und seine eiserne Faust den Tag noch gewinnen kann. Die Wahrheit ist jedoch, dass die neue, halbdemokratische Haltung des Regimes keine starke ist, während die Anti-Diktatur Stimmung im Land und der vielfältige Liberalismus real sind und offensichtlich immer mehr zunehmen.

Das bedeutet, dass der Streit vor allem zwischen den Generationen andauern wird. Wenn die herrschenden Konservativen mehr darauf aus sind, abweichende Meinungen zu zerschlagen als eine integrative und tolerante Gesellschaft aufzubauen, sieht der Weg düster aus, schreibt Frau Atiya Achakulwisut in der Bangkok Post. / TP-BP

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
26 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
24. Juni 2019 7:51 am

STIN:     die intern. Gemeinschaft wird ihn als zivilen Premier anerkennen,
sowie Erdogan auch. Erst etwas Kritik üben, danach fällt auch diese weg. Ist leider so…. – mehr wollte Prayuth auch nicht. 

Nicht immer verfangen allerdings die Pläne eines Kleptokraten – wie man sehr schön heute nacht am Beispiel des Möchtegern-Sultans Erdogan sehen konnte. Der Menschenschinder, der Thaksin kaum in etwas nachsteht, was seine Verbrechen angeht, wird ja von unserem GAGA-User berndgrimm so sehr verehrt, daß er ihn sogar finanziell unterstützen möchte, wenn er seine Billig-TK-Tickets kauft,  hat die so schwer erkämpfte Nachwahl in Istanbul verloren.

Das ist zwar im Moment erst einmal ein gutes Zeichen, da es zeigt, daß eindeutig mehr Menschen den von berndgrimm so hofierten Sultan ablehnen und sich von seiner AKP  abwenden – ein Grund für Entwarnung ist es natürlich nicht. Man darf gespannt sein, welche undemokratischen "Tricks" Erdogan jetzt ausprobieren wird, um die Schmach der Niederlage zu "kompensieren".

Gern erinnert man sich ja an seinen so vollmundigen Sprich:

Wer Istanbul hat, gewinnt auch die Türkei.

Das stört unseren verkalkten, völlig irregeleiteten GAGA-Verschwörungs-Theoretiker twar nicht im geringsten – ganz im Gegenteil: Man wird seine krude "Weltsicht" wohl schon sehr bald hier lesen müssen. Aber es ist immer einfacher, ihn rundheraus auszulachen – wie es inzwischen im Internet und den sozialen Medien schon der Fall ist. Nur er merkt es nicht.

Grundgütiger.

ben
Gast
ben
22. Juni 2019 1:45 pm

Liebes JeanJeanchen:  …Seit ich in diesem Land lebe ( 12 Jahre) habe ich noch nie etwas "demokratsich sauberes" gesehen!! Benbenchen vermutlich aber schon, gell? …

Da sind wir uns ja mal einig… ausser, dass Du eben Deinen geliebten Thakki hast -oder zumindest seit 2014 nur für ihn und die Roten Stellung bezogen hast…

ben
Gast
ben
21. Juni 2019 5:23 pm

Jean/CH sagt: 21. Juni 2019 um 12:39 pm   ...Die neue Regierung; gewählt und zivil. Natürlich gewählt, mit sämtlichen Tricks und Lügen. Interessiert einen RD natürlich nicht. Schliesslich geht es um seinen so verehrten Don Generale…

Diese Wahlen waren nicht demokratisch!? OK, meinst Du wenn Prayuth nicht geschummelt hätte, hätte Dein Freund Thaksin nur seine 'demokratischen Tricks' angewendet? – aufstellen einer 'ex Prinessin' und all die anderen Tricksereien, die er vorher über 15 Jahre installiert hat: vor allem 'gekaufte' Dorfchefs auf Lebenszeit im Norden und Isaan – meinst Du das war demokratisch sauber?

Jean/CH
Gast
Jean/CH
22. Juni 2019 10:50 am
Reply to  ben

Also benbenchen, ist ist mun mal so, dass ich mir meine Freunde selber aussuche, und ob Du es glaubst oder nicht ( spielt ja auch keine Rolle) Thaksin gehört nicht dazu. Kapiert?!? Wenigsten gibst Du so halbherzig zu dass Dein General "geschummelt" hat, ich nenne dies jedoch gelogen und betrogen!  Deiner Meinung nach musste er dieses Dreckspiel spielen, weil sonst "mein Freund Thaksin" ihm in den Teller gespuckt hätte, nicht wahr benbenchen. Dein General und seine Kumpane haben bei diesem Wahlen so ziemlich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann. Mit all der sich angeeignet Macht, den enormen Mengen an Gelder ( vermutlich Staattsgelder) hätte es diesen Pausenclowns ein Leichtes sein können, dass sie dem Thaksin in den Teller gespuckt hätten und nicht umgekehrt. Aber mit Arroganz allein lässt sich schlecht politisieren.  Eine Frage, habe ich je gesagt oder geschrieben, dass ich die thaksinschen Tricks für demokratisch sauber hielt ?  Seit ich in diesem Land lebe ( 12 Jahre) habe ich noch nie etwas "demokratsich sauberes" gesehen!! Benbenchen vermutlich aber schon, gell ?

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. Juni 2019 1:48 pm

Ich muss  nochmals darauf hinweisen dass auch bei mir die Antwort Funktion

seit Monaten nicht funktioniert und ich deshalb immer neu schreiben muss.

Ich verwende 3 unterschiedliche Notebooks die alle in Ordnung sind

und ich verwende immer die neueste Version FF aber habe auch GC

und den neuen Opera  probiert aber die gleichen Probleme.

 

Jean/CH sagt:

21. Juni 2019 um 12:39 pm

Der Einzige, welcher das/die Alten diskriminiert ist RD. Es gibt etliche Beiträge von Ihnen in diesem Forum, in denen Sie die Rentner "zur Sau" gemacht haben!! Die neue Regierung; gewählt und zivil. Natürlich gewählt, mit sämtlichen Tricks und Lügen. Interessiert einen RD natürlich nicht. Schliesslich geht es um seinen so verehrten Don Generale. Es mag für RD im "grünen "Bereich sein, für einen normal denkenden ist dieser Bereich bereits dunkelgrau tendierend ins brandschwarze. Wörtlich zu nehmen!

 

Die Bezeichnung demokratische Diktatur ist nur eine Propaganda Behauptung

um die parlamentarisch maskierte Militaerdiktatur  zu verharmlosen.

Tatsache ist aber auch dass der undemokratische Militaersenat in der

"neuen Verfassung" die vom Wahlvolk gebilligt wurde verankert ist.

Die immer noch nicht feststehende neue Regierung  ist auch keine

Zivilregierung weil die Minister der Mitkassiererparteien

nur als Bauernopfer gebraucht werden.

Ich moechte darauauf hinweisen dass egal ob Politiker oder Ministerialbeamte

oder Manager in Thailand immer mit dem Militaer oder Polizei Rang

geprahlt wird wenn man keinen Akademischen Grad hat.

Dieses Regime ist formal durch nichts zu beseitigen.

Sollte es wirklich zu groesseren Demos kommen wird Prayuth

sofort seinen Pinscher Apirat in den Krieg gegen die Demonstranten schicken.

Die (freiwillige?) Medienzensur wird auch weiterhin bestehen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. Juni 2019 12:58 pm

Ich moechte auch noch auf Folgendes hinweisen.

Oft sind Kommentare schon in der Kommentarspalte Rechts zu sehen

aber wenn man sie anklickt kommt man zwar in den Thread

aber die Kommentare sind nicht da.

Sie fehlen dann auch in der Kommentarspalte Rechts.

Jetzt eben  z.B. dieser:

Jean/CH on Bangkok: Politiker bezeichnen das Regierungssystem als “demokratische Diktatur”: “Der Einzige, welcher das/die Alten diskriminiert ist RD. Es gibt etliche Beiträge von Ihnen in diesem Forum, in denen Sie…” Jun 21, 12:39

Ausserdem habe ich festgestellt dass wenn ich die Startseite oeffne

in der Kommentarspalte Rechts andere Kommentare stehen

als wenn ich die Threadseiten oeffne.
Inzwischen ist er da, aber es sind ja auch schon 20 Minuten vergangen.

berndgrimm
Gast
berndgrimm
19. Juni 2019 9:24 pm

gg1655 sagt:

18. Juni 2019 um 5:58 pm

Interessanter Artikel. Nur das da gar nichts Demokratisch ist an dieser Diktatur. Sehr bezeichnen ist der Letzte Absatz. Die Herrschende,aus Alten Männern bestehende, Diktatur will Thailand zurückführen in die 50er bis 70er Jahre. Da war für diese Rückwärts gewandten "Ultra Monarchisten" die Welt noch in Ordnung. Die Menschen begriffen sich nicht als Bürger sondern als Untertanen und waren dankbar für die Brosamen die Sie von den Herrschenden bekamen anstatt das ihnen bewusst war das Sie Rechte haben. Bleibt uns also nur auf die Jugend zu Bauen die dieses Altertümliche zutiefst Korrupte System nicht mehr hinnehmen will und dieser Diktatur hoffentlich baldmöglichst hinweg fegt.

 

Sehr richtig aber das mit dem Hinwegfegen wird im heutigen Thailand

wohl nicht passieren.

Die Welt hat andere Probleme!

Donald Trump steht vor der Wiederwahl und  China wird von einem Diktator regiert.

Natuerlich ist die diese Bezeichnung  "demokratische Diktatur"

nur ein Propaganda Trick um eine Akzeptanz dieser Militaerdiktatur

mit Scheinparlament vorzugaukeln.

Allerdings muss man besonders gerade die deutsche Regierung kritisieren

wenn sie mitten im groessten Wahlbetrug den es in Thailand waehrend

der 33 Jahre in denen ich mich zumindest zeitweise  in Thailand aufhalte

und fuer die Politik hier interessiere gibt

den "neuen" Botschafter mit den Wahlbetruegern Prawit und Prayuth

herumtaenzeln und denen in den A….. kriechen laesst.

How low can you go?

Dabei werden hier eh die Chinesen alle  Eisenbahnprojekte bekommen

weil sie billiger sind und viel hoehere Korruptionszahlungen leisten koennen.

Also war der Auftritt des Siemens und Daimler Benz Vertreters vollkommen nutzlos.

Ich bin ja derzeit in D. Hier kommt TH in den Medien garnicht mehr vor.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Juni 2019 5:44 pm

doppel-g:     Die Herrschende,aus Alten Männern bestehende, Diktatur will Thailand zurückführen in die 50er bis 70er Jahre.

Könnte fast als Altersdiskrimierung verstanden werden. 

Diese krude "Weltsicht" ist aber falsch. Die neue Regierung wird eine gewählte, zivile sein, was dazu führt, daß sie von ständig mehr Staaten auch anerkannt wird (falls sie vorher in manchen Fällen vielleicht kritisch gesehen wurde).

Also alles im "grünen" Bereich (nicht wörtlich zu nehmen).

LOL

Jean/CH
Gast
Jean/CH
21. Juni 2019 12:39 pm
Reply to  Raoul Duarte

Der Einzige, welcher das/die Alten diskriminiert ist RD. Es gibt etliche Beiträge von Ihnen in diesem Forum, in denen Sie die Rentner "zur Sau" gemacht haben!! Die neue Regierung; gewählt und zivil. Natürlich gewählt, mit sämtlichen Tricks und Lügen. Interessiert einen RD natürlich nicht. Schliesslich geht es um seinen so verehrten Don Generale. Es mag für RD im "grünen "Bereich sein, für einen normal denkenden ist dieser Bereich bereits dunkelgrau tendierend ins brandschwarze. Wörtlich zu nehmen!

berndgrimm
Gast
berndgrimm
21. Juni 2019 1:05 pm
Reply to  Jean/CH

Test.

Raoul Duartes Klapsmuehle
Gast
Raoul Duartes Klapsmuehle
19. Juni 2019 4:33 pm

Wolf5 sagt:

18. Juni 2019 um 10:59 pm

Es fällt mir zwar schwer, aber ich muß sf diesmal bedingt recht geben, wenn er sagt:
„Hier sind zuviel Kranke und zuviel HASS!“

So hängt dieser Troll RD alias Dresdner Hutbürger seit über 5 Jahren von morgens bis abends vor dem PC, um seine geliebte Militärjunta und deren Generalissimo in verschiedenen Foren zu verteidigen und gleichzeitig möglichst alle anderen User mit sinnlosen Vorwürfen zu beleidigen.
Die kleine Zwangspause seiner Aktivitäten war wahrscheinlich seiner Einlieferung in eine geschlossene Anstalt geschuldet.
Leider hat der Aufenthalt dort nichts gebracht und so macht er in gewohnter hetzerischer Weise weiter.

Nun hat dieser Troll RD richtig erkannt:
„Das ist eben – wie man an vielen “Kommentaren” feststellen kann-für bildungsferne “User”, die mit den technischen Anforderungen schon lange nicht mehr klarkommen (wie man etwa an den doppelten “Beiträgen” oder der dummen “Formatierung” sieht), nur schwer zu stemmen“
aber dabei gleichzeitig übersehen, dass er sich selbst beschrieben hat.

So stellt er in letzter Zeit seine „Beiträge“ nicht nur doppelt sondern lieber gleich mehrfach ein.

Ist wahrscheinlich seinen vielen Krankheiten geschuldet, wie bereits mehrfach festgestellt werden konnte.

Somit bleibt uns nur, diese bedauernswerte Person auch künftig nicht ernst zu nehmen und einfach ihn und seine „Beiträge“ zu ignorieren.

 

Als behandelnde Anstalt koennen wir nur folgendes dazu sagen:

Der Patient war eigentlich nur bei uns damit wir seine

Schuldunfaehigkeit bescheinigen. Im Volksmund Jagdschein genannt.

Wir versuchten trotzdem alle bekannten Methoden und die neuesten

Medikamente von Pfizer um seine Krankheiten wenigstens einzudaemmen.

Leider hatten wir dabei wenig Erfolg  und waehrend unserer Betriebsferien

gelang ihm leider die Flucht.

Wir muessen deshalb  jede Verantwortung fuer sein Handeln ablehnen.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Juni 2019 1:31 pm

STIN:     Sieht auf der rechten Seite bei der Kommentarliste nicht gut aus,
wenn nur solche Kommentare dort stehen.

Dank dafür. Der/die Fälscher sind ja auch einfach zuuuu einfallslos.

Roaul Duarte
Gast
Roaul Duarte
19. Juni 2019 12:10 pm

XXXXXXXX Stummschaltung aktiviert! 

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
18. Juni 2019 11:21 pm

SFdrehtamradundverstehtnix:     Hier sind zuviel Kranke und zuviel HASS

Niemand zwingt Sie, sich hier aufzuhalten. Ganz im Gegenteil.

Ein fast schon "liebevoller" Ratschlag, den ich an Ihrer Stelle annehmen würde.

Wolf5
Gast
Wolf5
18. Juni 2019 10:59 pm

Es fällt mir zwar schwer, aber ich muß sf diesmal bedingt recht geben, wenn er sagt:
„Hier sind zuviel Kranke und zuviel HASS!“

So hängt dieser Troll RD alias Dresdner Hutbürger seit über 5 Jahren von morgens bis abends vor dem PC, um seine geliebte Militärjunta und deren Generalissimo in verschiedenen Foren zu verteidigen und gleichzeitig möglichst alle anderen User mit sinnlosen Vorwürfen zu beleidigen.
Die kleine Zwangspause seiner Aktivitäten war wahrscheinlich seiner Einlieferung in eine geschlossene Anstalt geschuldet.
Leider hat der Aufenthalt dort nichts gebracht und so macht er in gewohnter hetzerischer Weise weiter.

Nun hat dieser Troll RD richtig erkannt:
„Das ist eben – wie man an vielen “Kommentaren” feststellen kann-für bildungsferne “User”, die mit den technischen Anforderungen schon lange nicht mehr klarkommen (wie man etwa an den doppelten “Beiträgen” oder der dummen “Formatierung” sieht), nur schwer zu stemmen“
aber dabei gleichzeitig übersehen, dass er sich selbst beschrieben hat.

So stellt er in letzter Zeit seine „Beiträge“ nicht nur doppelt sondern lieber gleich mehrfach ein.

Ist wahrscheinlich seinen vielen Krankheiten geschuldet, wie bereits mehrfach festgestellt werden konnte.

Somit bleibt uns nur, diese bedauernswerte Person auch künftig nicht ernst zu nehmen und einfach ihn und seine „Beiträge“ zu ignorieren.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
18. Juni 2019 8:41 pm

SFdrehtabundkriegtnichtsmehrmit:     Kommentar in der Vorzensur

Es gibt hier keine "Vorzensur" – genausowenig wie es eine "Zensur" gibt. Es gibt nur Verstöße gegen die "Netiquette" (etwa die Nutzung von Multi-Nicks) oder absolute Schwachsinns-"Beiträge", die wegen ihrer Verschwörungs-Theorien verschoben oder gelöscht werden.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
18. Juni 2019 8:39 pm

SFdrehtabundkriegtnichtsmehrmit:     Kommentar in der Vorzensur

Es gibt hier keine "Vorzensur" – genausowenig wie es eine "Zensur" gibt. Es gibt nur Verstöße gegen die "Netiquette" (etwa die Nutzung von Multi-Nicks) oder absolute Schwachsinns-"Beiträge", die wegen ihrer Verschwörungs-Theorien verschoben oder gelöscht werden.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
18. Juni 2019 6:16 pm

Wenn dieser in großen Teilen nur als unsäglich falsch zu bezeichnende, schlecht übersetzte Artikel nur einen einzigen Effekt hätte, wär's ja echt klasse.

So könnten (sicher bin ich mir da nicht) selbst unsere bildungsfernen ewiggestrigen User nun erfahren haben, was ein Oxymoron ist. Nicht schlecht für die Macher von TT.

Jean CH
Gast
Jean CH
19. Juni 2019 4:42 pm
Reply to  Raoul Duarte

Sie sind einfach ein unverbesserlicher Klugscheisser.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
19. Juni 2019 5:06 pm
Reply to  Jean CH

Falsch.

Ich stelle einfach nur richtige Feststellungen hier ein.

Jean CH
Gast
Jean CH
19. Juni 2019 9:29 pm
Reply to  Raoul Duarte

Nur sindSie der Einzige, der Ihre klugscheisserischen Erguesse als richtige Feststellungen betrachtet.Unverbesserlich, therapierestistent.

Raoul Duarte
Gast
Raoul Duarte
22. Juni 2019 9:11 pm
Reply to  Jean CH

Da auch Sie nicht einen einzigen inhaltlichen "Fehler" nachweisen können, sondern nur falsch "interpretieren" (oder was Sie dafür halten), bleiben meine Feststellungen weiterhin richtig.

gg1655
Gast
gg1655
18. Juni 2019 5:58 pm

Interessanter Artikel. Nur das da gar nichts Demokratisch ist an dieser Diktatur. Sehr bezeichnen ist der Letzte Absatz. Die Herrschende,aus Alten Männern bestehende, Diktatur will Thailand zurückführen in die 50er bis 70er Jahre. Da war für diese Rückwärts gewandten "Ultra Monarchisten" die Welt noch in Ordnung. Die Menschen begriffen sich nicht als Bürger sondern als Untertanen und waren dankbar für die Brosamen die Sie von den Herrschenden bekamen anstatt das ihnen bewusst war das Sie Rechte haben. Bleibt uns also nur auf die Jugend zu Bauen die dieses Altertümliche zutiefst Korrupte System nicht mehr hinnehmen will und dieser Diktatur hoffentlich baldmöglichst hinweg fegt.