Satun: Polizei jagt Burmesen wegen Menschenschmuggel von Rohingyas nach Malaysia

Die Polizei sucht nach einem Mann, der im Verdacht steht, 65 Rohingya mit einem Boot von Burma nach Malaysia bringen zu wollen. Ihr Fischerboot hatte am 11. Juni vor der Insel Ravi in Thailands südlichster Provinz Satun einen Defekt und wurde an Land gespült.

Ein Polizeioberst, der Berichten zufolge ein Boot von der Zollbehörde ersteigert und anschließend an einen Mann aus Burma verkauft hat, soll vernommen werden.

Die Quellen fügten hinzu, dass die Polizei sich an das Hafenamt gewandt hatte, um Informationen über den Besitz des Schiffes zu erhalten, nachdem aus einem Geheimdienstbericht hervorgegangen war, dass es von einem Polizeioberst benutzt wurde.

Die Quellen sagten, dass der Kapitän des Bootes, Sangkhom Papa, und fünf burmesische Besatzungsmitglieder angaben, dass sie von einem Mann,  nur bekannt als „Bung Om“, 100.000 Baht erhallten sollten, die 65 Rohingya nach Malaysia zu bringen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)