Bangkok: Big Joke wird nicht zur Polizei zurückkehren – erklärte Vize-Premier Prawit

Anfang der Woche hatten zahlreiche thailändische Medien darüber spekuliert, dass der ehemalige Leiter der Einwanderungsbehörde, Generalleutnant Surachate Hakparn, der in den thailändischen Medien auch als „ Big Joke „ bekannt ist, sich auf die Rückkehr zur königlichen thailändischen Polizei (Royal Thai Police) vorbereitet. STIN berichtete hier.

Nachdem in den letzten Monaten viel über die Gründe für den plötzlichen Rücktritt bzw. die sofortige Versetzung von Big Joke in den Medien und in den sozialen Netzwerken spekuliert wurde, hatte sich Big Joke nicht mehr in der Öffentlichkeit sehen lassen. Weder er noch seine Vorgesetzten waren bereit, die Gründe für seine Versetzung öffentlich bekannt zu geben.

Anfang der Woche hatten gleich mehrere thailändische Nachrichtenagenturen darüber berichtet, dass der ehemalige Einwanderungsleiter Surachate Hakparn, auch bekannt als Big Joke, im Begriff sein könnte, der thailändischen Polizei eine sensationelle Rückkehr zu bescheren.

Laut den Berichten von mehreren Nachrichtenagenturen in thailändischer Sprache wurde darüber spekuliert, dass Big Joke in Kürze zum stellvertretenden Kommissar der königlich thailändischen Polizei „ Royal Thai Police „ (RTP) ernannt wird.

Das ehemalige Aushängeschild der Royal Thai Police und ehemaliger Chef der Immigration (Einwanderungsbehörde) Generalleutnant Surachate “ Big Joke “ Hakparn wurde aus bisher noch immer unbekannten Gründen auf Befehl des nationalen Polizeichefs Chakthip Chaijinda völlig überraschend in das Hauptquartier der thailändischen Polizei „ Royal Thai Police Operation Center „ verlegt. Bis heute, gut zwei Monate später, wurden noch immer keine offiziellen Gründe für seine völlig überraschende Verlegung angegeben.

Big Joke wurde zum Einwanderungsbeamten ernannt, nachdem er im Fremdenverkehrspolizeibüro eine herausragende Stellung erlangt hatte, wo er schnell zu Thailands bestem Polizeibeamten wurde.

Mit der Unterstützung eines erfahrenen Medienteams war er fast täglich in den Nachrichten zu sehen und wurde immer öfter als Liebling der thailändischen Medien präsentiert. Im Laufe seiner kurzen Kariere baute er sich mit der Hilfe der Medien auf verschiedenen sozialen Media Plattformen eine große Fangemeinde auf.

Bei einem Gespräch mit dem stellvertretenden Ministerpräsidenten General Prawit Wongsuwan am Montag (24. Juni) sagte Prawit gegenüber den fragenden Reportern, dass Big Joke nicht zur Royal Thai Police zurückkehren würde. Gleichzeitig bestätigte er auf Nachfrage der Reporter noch einmal deutlich, dass die Karriere von Generalleutnant Surachate Hakparn bei der thailändischen Polizei beendet sei.

Big Joke ist seit seiner plötzlichen und unerwarteten Versetzung im April 2019, bei der er als der Leiter der Einwanderungsbehörde entfernt und in eine zivile Rolle als Sonderberater im Amt des Premierministers versetzt wurde, nicht mehr in der Öffentlichkeit aufgetreten.

Bis heute sind die Gründe für seine Versetzung noch immer nicht bekannt. / TP-DN

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)