Rakhine/Burma: Angriffe der Arakan Army auf die burmesische Marine – mehrere Soldaten wurden getötet

Auf Anweisung der Regierung von Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi sind in Burma mehr als eine Million Menschen vom Internet abgeschnitten.

In den Teilstaaten Rakhine und Chin kappten vier Telekomunternehmen nach Aufforderung des Kommunikationsministeriums den Zugang. Auch Medienvertretern und Hilfsorganisationen wird der Zugang zu neun Gemeinden verweigert.

In der Region bekämpft das Militär seit Jahren Rebellen der “Arakan Army”, die ihre Kämpfer aus der buddhistischen Bevölkerungsmehrheit rekrutiert. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet unter Berufung auf Augenzeugen, dass Militärhubschrauber am 19. Juni die Stadt Minbya beschossen haben. Tags darauf eröffneten Kämpfer der “Arakan Army” in Sittwe das Feuer auf ein Schiff der burmesischen Marine, mehrere Soldaten kamen ums Leben.

Das Militär nimmt an, dass die lokale Bevölkerung mittels Smartphones Informationen über Truppenbewegungen an die Rebellen weitergegeben haben könnte. Zugang, “wenn Friede herrscht” Das Kommunikationsministerium ließ offen, wie lange die Blockade dauern soll. Ein Sprecher sagte, das Internet werde wieder zugänglich sein, “wenn Friede und Ordnung in der Region wieder hergestellt sind”. Mobiltelefonie und das Versenden von Kurznachrichten sind weiterhin möglich.

Uno-Sonderberichterstatterin Yanghee Lee erklärte am Montag in Genf, er sorge sich um die Zivilbevölkerung. Ihr sei zugetragen worden, dass die Armee derzeit eine “Säuberungsoperation” in der Region durchführt. Sie warnte, dass unter diesem Deckmantel Übergriffe gegen die Zivilbevölkerung drohten.

Mehr als 750.000 Angehörige der muslimischen Minderheit der Rohingya waren 2017 aus Furcht vor Gewalt durch die Armee ins Nachbarland Bangladesch geflohen. Die Vereinten Nationen sprechen von Völkermord. In Myanmar ist die große Mehrheit der Bevölkerung buddhistischen Glaubens. (red, APA, 25.6.2019) –

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
SF
Gast
SF
26. Juni 2019 8:35 pm

Fake News oder die Anschläge werden vorgetäuscht. 

Und die UN schaut wieder zu! 

SF
Gast
SF
27. Juni 2019 12:39 pm
Reply to  STIN

Seriöse Links habe Sie für Ihre Behauptungen nicht. 

Ihnen und der burmesischen Armee traue ich alles zu! 

Der chinesischen auch! 

 

SF
Gast
SF
3. Juli 2019 4:17 pm
Reply to  STIN

Wie oft soll ich das noch "nachlesen"!?

Haben Sie selbst schon mal gelesen!?