Sa Keo: Wegen Mordes verurteilter Israeli nach Ausweisung wieder in Thailand verhaftet

Ein im Jahr 2004 wegen Mordes verurteilter israelischer Staatsbürger wurde festgenommen und wegen illegaler Einreise angeklagt.

Der 49-Jährige wurde am vergangenen Dienstag auf dem Markt Rong Kluea im Bezirk Aranyaprathet der Provinz Sa Kaeo verhaftet. Er war mit einem falschen Reisepass und einem falschen Touristenvisum nach Thailand zurückgekehrt, sagte Sompong Chingduang von der Immigration.

Der Israeli war am 15. Mai 2013 aus Thailand ausgewiesen und auf die schwarze Liste gesetzt worden. Er durfte auf unbestimmte Zeit nicht wieder einreisen.

Am 23. Februar 2004 wurde Cohen zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt, weil er seine Frau ermordet, ihre Leiche zerstückelt und die zerhackten Teile in einem Koffer im Kanal Phadung Krung Kasem in Bangkok entsorgt hatte. Cohen wurde im Jahr 2013 wegen guter Führung aus dem Gefängnis entlassen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Optionally add an image (JPEG only)