DSI aufgefordert Abhisit und Suthep zu überprüfen

Bangkok Post – Eine Reihe von Puea-Thai Abgeordneten reichte am Donnerstag vor dem Department of Special Investigation  ( DSI )  eine Petition ein und haben die Behörde darum gebeten, rechtliche Schritte gegen den Parteichef der   “Democrat-Party”,   Abhisit Vejjajiva, und den ehemaligen Generalsekretär der Partei, Suthep Thaugsuban, wegen angeblicher Behinderung des Parlamentspräsidenten Somsak Kiatsuranont, einzuleiten. Vorachai Hema, Abgeordneter der Puea-Thai Partei, erklärte, dass beide die Abgeordneten dazu angestiftet haben, die parlamentarische Versammlung zu behindern.
Dies wurde für die nationale Sicherheit beeinflussen und soll zum Ziel haben die Verfassung abzuschaffen.

Daher sollte sich die DSI dieser Straftat als Sonderfall annehmen, sagte Vorachai.

DSI Chef Tharit Pengdit erklärte, dass er die Petition für weitere Untersuchungen angenommen habe. Falls beschlossen wird das dieser Fall als Sonderfall behandelt werden sollte, wird die Petition dem Ausschuss für Sonderfälle vorgelegt.

http://www.bangkokpost.com/breakingnews/296990/dsi-asked-to-probe-abhisit-suthep

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
emi_rambus
Gast
emi_rambus
7. Juni 2012 2:20 pm

Was fuer ein peinlicher Widerspruch.
Da sammeln einige Unterschriften fuer das Versoehnungsgesetz, unter das natuerlich auch Suthep und Abhisit fallen wuerden, wenn sie etwas verbrochen haetten, und andere kommen dann mit dieser Aktion.

Weiss jetzt schon die Linke nicht mehr was die noch weiter Links machen?!

Die vergeudete Zeit zum Lesen der Gesetze/Verfassung genutzt, waere bestimmt sinnvoller gewesen. 😉